Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wende-Schütz gegen SSR's austauschen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
`Hallo,

ist es möglich anstatt mit Schützen auch mit 2x3 SolidStateRelais
die Drehrichtung eines 2KW Toeantrieb-Drehstrom-Motors zu steuern?

Schalten die SSRs schnell und gleichmäßig genug und können die auch mit 
solchen induktiven Lasten umgehen?

Der Motor ist für ein Rolltor...

Kann man es problemlos damit machen oder sollte man bei Schützen 
bleiben?

Das ganze soll von einem µC gesteuert werden, daher die Idee..

: Verschoben durch Moderator
Beitrag #5185401 wurde vom Autor gelöscht.
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich spar mir jetzt mal die Belehrungen, an was bei Torsteuerungen alles 
zu denken ist. Falls öffentlich zugänglich darfst du meiner Meinung nach 
gar nichts dran machen (Hörensagen!)

Prinzipiell kannst du das natürlich mit SSR machen. Entweder mit 2 
Drehstromrelais. Falls du einzelne verwenden möchtest, reichen 5.

Ich würde beim Schütz bleiben, die kannst du auch via Koppelrelais vom 
MC aus ansteuern. Oder kleine SSR, die die Schütze ansteuern.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfram schrieb:
> SSRs

Machen kann man vieles. Aber auch an einem SSR entsteht bei 10A "etwas" 
Wärme, die einen Kühlkörper zur Abführung erfordern wird. Daher scheint 
mir der schon Platzgewinn recht gering.

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm Wendestarter von phoenix sehr platzsparend und auch preislich ganz 
ok...

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10A?
Drehstrommotor, ich komme auf auf ein bisschen was über 3A. 
Problematisch ist auf jeden Fall der Anlaufstrom des Motors, die SSRs 
müssen massiv überdimensioniert werden. Ob 25A-Typen reichen? Eher 
nicht.

von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,

dann denke ich bleibe ich bei Schützen.

danke Euch!

von Stromer808 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch bei den Schützen bleiben, bei deinem Tor weisst du 
sicherlich was du machst... Einfehlersicherheit, ASR 1.7 usw.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bei den Motorschaltungen wird oft übersehen, dass die Schütze neben 
Last- (Effektor-)kreisen auch Steuerkreise haben, deren Kontakte zwar 
mechanisch gekoppelt sind, aber entweder vorlaufend oder nachlaufend 
schalten. "Erst Öffner, dann Schließer" kann ich mich an eine Faustregel 
erinnern.
Auf diese Weise kommt z. B. eine sichere Verriegelung bei der 
Wendeschützschaltung zustande, ohne einen Kurzschluß zu erzeugen.
Aus den meisten üblichen Schaltplänen selbst geht das zeichnerisch nicht 
oder nicht so gut hervor. Das müsste bei Ersatz durch elektronische 
Schalter unbedingt noch mit in die Schaltungsauslegung einfließen.
Dann - wurde oben schon gesagt - ist eine mechanische Trennung der 
Kontakte bei Solid State Relais wie bei Schützen nicht gegeben, somit 
keine Sicherheit.

Das Einzige, was bei SSRelais vielleicht besser wäre, ist Schalten im 
Nulldurchgang.
Aber auch bei Schützschaltungen kann etwas für die bessere Entstörung 
getan werden, falls das der Grund zum Austausch sein sollte.

ciao
gustav

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Das Einzige, was bei SSRelais vielleicht besser wäre, ist Schalten im
> Nulldurchgang.
Bei induktiven Lasten eher kontraproduktiv.


SSR gehen beim Defekt meist auf Durchgang.
Defekte Schütze brennen selten fest.

Ist halt die Frage, mit welchem Fehlerbild man besser leben kann.


Die meisten Drehstrommotorschaltungen, welche ich kenne, arbeiten mit 
Schützen, auch wenn ein µC/SPS davor sitzt.

Wenns Anspruchsvoller ist, kommt auch gerne mal ein FU zum Einsatz.


SSRs habe ich in solchen Schaltungen noch nicht gesehen.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Karl B. schrieb:
> "Erst Öffner, dann Schließer"

Kenne Das als 'Der Öffner öffnet, bevor der Schließer schließt'.

MfG

von jsm-de? (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Kenne Das als 'Der Öffner öffnet, bevor der Schließer schließt'.

Mächtige Menschen sagen: "break-before-make"
(des Englischen)

von Wolfram F. (mega-hz)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die es interessiert:

Die Schaltung läuft seit ca. 4 Wochen prima,
wird täglich 2x benutzt, SSRs sind alle iO, alles prima.

Gruß,
Wolfram.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.