Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Einfache Lenkung für Roboter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Erik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Nachdem ich schon einen kleinen Roboter gebaut habe würde ich mich gerne 
an etwas größerem versuchen.
Das einzige wo ich noch nicht genau weiß wie ich es realisieren möchte 
ist die Lenkung. Die Räder des Roboters sollen einen Durchmesser vom 
mindestens 10cm haben. Ich habe als erstes an ein Linearmotor gedacht 
der ein Gestänge bewegt. Habt ihr noch andere ideen oder so etwas schon 
mal gebaut?

Grüße Erik



PS:Alternative wäre auch ein Kettenantrieb der ja sehr einfach zu lenken 
ist habe dazu allerdings nirgens Teile im Internet gesehen.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Ich habe als erstes an ein Linearmotor gedacht
> der ein Gestänge bewegt.

Vieleicht schaust du einfach mal, wie die Modellbauer sowas angehen.
Stichwort "Servo".

von Karls Q. (karlsquell)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Treib doch zwei Räder jeweil separat über einen (Getriebe)-Motor an. Und 
schon kannst du über die unterschiedliche Drehzahl lenken. Vorn machst 
du dann ein oder zwei Rollen ähnlich wie beim Bürostuhl dran

von Ralf L. (ladesystemtech)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Alternative wäre auch ein Kettenantrieb der ja sehr einfach zu lenken
> ist habe dazu allerdings nirgens Teile im Internet gesehen.

Genau. Die Ketten kannst Du weglassen. Einfach Rechts und Links je ein 
großes Antriebsrad, und Vorne und Hinten je ein schwenkbares Rad, wie 
bei einem Einkaufswagen.

von Erik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Bedenken das so ein Servo es nicht schafft die großen Räder 
in Matsch usw zu drehen.

von Erik S. (erik_s733)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Ich habe das Bedenken das so ein Servo es nicht schafft die großen Räder
> in Matsch usw zu drehen.

Achso das ist natürlich was anderes wenn du Geländegänigkeit willst, ich 
denke da fallen auch die Varianten mit den Einkaufswagenrädern raus.

von Tuvalu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Ich habe das Bedenken das so ein Servo es nicht schafft die großen
> Räder
> in Matsch usw zu drehen.

Es gibt auch größere Servos:
http://www.modellflug-welt.com/servo-kst-rudermaschine-modellbau-modellflug-f3j-f3b-f3f/kst-x30-12-120-ultra-high-power-servo-120kg/

Beitrag #5185886 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Erik (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tuvalu schrieb:
> Erik schrieb:
> Ich habe das Bedenken das so ein Servo es nicht schafft die großen Räder
> in Matsch usw zu drehen.
>
> Es gibt auch größere Servos:
> http://www.modellflug-welt.com/servo-kst-rudermasc...
Leider zu teuer bin Student

von Alex W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf L. schrieb:
> Genau. Die Ketten kannst Du weglassen. Einfach Rechts und Links je ein
> großes Antriebsrad, und Vorne und Hinten je ein schwenkbares Rad, wie
> bei einem Einkaufswagen.

Wenn der Roboter (aufgrund des Raddurchmessers) auch mal im Freien 
fahren sollte, können alle Räder angetrieben werden! Mach einen rießen 
Spaß im Gras und auf Feldern (WLAN-Link mit Kamera)

von Tuvalu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Leider zu teuer bin Student

Das war ein (fast) Extrembeispiel. Gibt auch noch größere.
Es gibt natürlich zwischendrin noch alle möglichen Größen. Du mußt 
natürlich wissen, welche Stellkraft du brauchst und kannst dir dann das 
passende Servo raussuchen!

von Erik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Roboter soll eigentlich ausschließlich im Freien gefahren werden und 
wird am Ende auch einiges wiegen aufgrund von Bleiakku und Grundgerüst 
aus Stahl.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso Bleiakku? Nimm Lieber LiFePo, die sind deutlich unempfindlicher 
(und leichter)

von Blackbird (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Der Roboter soll eigentlich ausschließlich im Freien gefahren
> werden und wird am Ende auch einiges wiegen aufgrund von Bleiakku und
> Grundgerüst aus Stahl.

Dann solltest Du per Google auch nach "... Stellmotor, der EINIGES 
bewegen kann ..." suchen, statt Dir hier häppchenweise Deine ungefähre 
Vorstellung aus der Nase ziehen zu lassen.

Wieviel Weg, welche Kraft und wie schnell soll's denn sein?

Blackbird

von Otto. D (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das lustig man bekommt hier im Forum eigentlich immer gut 
geholfen aber es sind immer Leute dabei die bestimmt schon 40 jahre im 
Beruf Arbeit und sich dann aufregen weil ein Fachbegriff nicht verwendet 
wurde.

von Tuvalu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto. D schrieb:
> und sich dann aufregen weil ein Fachbegriff nicht verwendet
> wurde.

Darum geht es nicht. Aber wenn man zu Anfang GAR NICHTS zu den 
Anforderungen (z.B."Gelände/Matsch") erfährt, ist das schon ein bisschen 
wenig!

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie es auch ohne lenkbare Räder geht, siehst du hier:

https://www.youtube.com/watch?v=6ozbAcMXMCg

https://www.youtube.com/watch?v=97h8dpcAwKk

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.