mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home 20fach Lichterkette a` 25w Glühbirne gegen a`14W LED tauschen


Autor: Pantera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bereits im Betreff geschrieben wollen wir bei unser 
Pavillion/Gartenlichterkette (die Grünen)die 20x 25W Glühbirnen gegen
20x 14W Osram Led Birnen tauschen.
Ein Kollege im Geschäft meinte das ginge nicht so einfach wegen dem 
Einschaltstrom.Da ich aber von Elektrik keinen Plan hab,frage ich
besser mal hier nach ob da was dran ist.Danke!

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind das 230V Lampen?

Wenn ja sollte es keine Probleme geben, wenn ein Tafo vorhanden ist, 
dann poste mal ein Foto davon.

Autor: tmomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> 20x 25W Glühbirnen gegen
> 20x 14W Osram Led Birnen tauschen

Bist du dir sicher daß du wirklich 14W LED willst / brauchst?
Hast du statt der Watt mal den Lichstrom verglichen?

14W 2700K Warmweiß = 100W Glühbirne, ganz grob, ohne das genaue Modell 
deiner LED Lampe zu kennen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> so einfach

Selbst wenn es rein elektrisch geht, dann bleibt noch Kondenswasser und 
Korrosion. Ob diese neuen LEDs auf Dauer wasserdicht sind?

Autor: Pantera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Antworten.

Also, die Lichterkette ist für die E27 Birnen,ohne Trafo.

Lichtstrom ?Da steht 1521 lumen...es kann nicht hell genug sein zumal 
die Led meinem Eindruck nach nur in der Nähe wirklich hell ist und die 
Hersteller schummeln doch auch.
Ist übrigens folgende Birne ,Osram LED BASE A100 E27 14W 2700K 
Warmweiß,für unter 12€ im 3er Pack.

Wasserdicht?Solange die Fassung es ist dürfte das doch an Birne 
runterlaufen

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> Solange die Fassung es ist dürfte das doch an Birne
> runterlaufen

Einige Sockel mußte ich schon tauschen, weil durch elektrochemische 
Vorgänge die Kontakte gelitten haben. Kondenswasser gibt es auch noch.

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> Wasserdicht?Solange die Fassung es ist dürfte das doch an Birne
> runterlaufen

Der Teufel steckt im Detail. Eine LED Birne hat im Sockel die Elektronik 
verbaut und diese ist in SMD ohne große Reserven, was 
Sicherheitsabstände angeht, gebaut. Das Ganze ist NICHT hermetisch 
gekapselt. Wenn sich also morgens früh um 5, wenns draußen kühl wird, 
auf der Platine Kondenswasser bildet und du schaltest ein, das leuchtet 
sie einmal ganz kurz und danach nie wieder.

Autor: Pantera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich probier das wegen der Feuchte und kauf vorerst
nur nen 3er Pack.
Jetzt hockt man sowieso weniger raus und sogesehen
kommen mit dem Schmuddelwetter auch die idealen Testbedingungen.

Akut mit den 20x,wird es dann erst wieder im Frühjahr,aber wenn
das mit dem
Einschaltstrom kein Problem darstellt,sehe ich der Sache mal gelassen
ins Auge.Danke nochmals.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> Ein Kollege im Geschäft meinte das ginge nicht so einfach wegen dem
> Einschaltstrom.

Recht hat er. Du wirst eine zusätzliche Einschaltstromberenzung 
brauchen.

Autor: Pantera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Pantera schrieb:
>> Ein Kollege im Geschäft meinte das ginge nicht so einfach wegen dem
>> Einschaltstrom.
>
> Recht hat er. Du wirst eine zusätzliche Einschaltstromberenzung
> brauchen.

Also doch,ich hab jetzt mal gegoogelt und unter Einschaltbegrenzung+Led
kommen auch einige Treffer.Ua. ein EB2 von Schalk.Die Schreiben aber 
nicht wieviel Birnen man da anschließen kann,die schreiben nur was von 
max. Kapazität...wie berechnet man die Kapazität der 20 Led-Birne,weil 
Osram
gibt dazu nichts an

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> wie berechnet man

Da würde ich keine großes Theater machen, 30 Ohm davor und diese nach 
etwa 500ms überbrücken.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> 20x 25W Glühbirnen gegen
> 20x 14W Osram Led Birnen tauschen.
> Ein Kollege im Geschäft meinte das ginge nicht so einfach wegen dem
> Einschaltstrom.

Die Partyschlangen sind für 230V AC Glühlampen gedacht, und wenn man die
Leuchtmittel tauscht gegen 230V AC Led-Leuchten:

Warum sollte es einen Einschaltstromstoss geben, mit dem die
Kette nicht klar kommt?

Der Kollege im Geschäft ist offensichtlich nur ein Verkäufer, der Dir
was anderes aufschwatzen will, denn seine Aussage ist ziemlicher
Blödsinn

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Warum sollte es einen Einschaltstromstoss geben, mit dem die
> Kette nicht klar kommt?

weil die LED Lampen innen eine Kondensator haben (nicht alle aber 
viele).

Aber auch Glühlampen haben einen Einschaltstrom, ich denke nicht das es 
hierbei zu einen Problem kommt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Warum sollte es einen Einschaltstromstoss geben, mit dem die
>> Kette nicht klar kommt?
>
> weil die LED Lampen innen eine Kondensator haben (nicht alle aber
> viele).
>
> Aber auch Glühlampen haben einen Einschaltstrom, ich denke nicht das es
> hierbei zu einen Problem kommt.

Eben!

Die Lichterkette besteht ja nur aus Kupferdraht und Abzweigern zu
den Lampen...


Die Aussage des "Kollegen" ist trotzdem ein Scheiß!

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Die Lichterkette besteht ja nur aus Kupferdraht und Abzweigern zu
> den Lampen...

aber meint bestimmt den vorgelagerten Schalter bzw. die Sicherung.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> aber meint bestimmt den vorgelagerten Schalter bzw. die Sicherung.

Blablabla...

Das hätte er gleich sagen sollen, und dem Schalter ist das sowieso
wurscht...


Aber man kann ja aus allem einen Elefanten machen...

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:

> aber meint bestimmt den vorgelagerten Schalter bzw. die Sicherung.

Genau darum gehts.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Peter II schrieb:
>> aber meint bestimmt den vorgelagerten Schalter bzw. die Sicherung.
>
> Blablabla...
>
> Das hätte er gleich sagen sollen, und dem Schalter ist das sowieso
> wurscht...
>
> Aber man kann ja aus allem einen Elefanten machen...

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Da würde ich keine großes Theater machen, 30 Ohm davor und diese nach
> etwa 500ms überbrücken.

NTC würde völlig reichen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Manfred schrieb:
>> Da würde ich keine großes Theater machen, 30 Ohm davor und diese nach
>> etwa 500ms überbrücken.
>
> NTC würde völlig reichen.

Nur weiter so!

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Nur weiter so!

Mach doch einfach mal den Nuhr!

Oder miss den Einschaltstromstoß einer solchen Lampe.

Autor: k.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 20 St. kommst du um eine Einschaltstrombegrenzung nicht herum.
Ein Zwischenstecker mit NTC würde dabei reichen.

Der Kollege im Geschäft hat nicht Unrecht, da er nicht weiß wie viele 
Kilometer Kabel zwischen Leitungsschutzschalter und Pavillionsteckdose 
vorhanden sind und damit die Stromspitze mildern.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Mach doch einfach mal den Nuhr!
>
Wer oder was soll das sein?


> Oder miss den Einschaltstromstoß einer solchen Lampe.


Und dann?

Was weiß ich dann?

Autor: k.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Und dann?
>
> Was weiß ich dann?

Das du auf dem Holzweg bist.
Es gibt auch Sachen jenseits deiner Vorstellungskraft.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
k.A. schrieb:
> Es gibt auch Sachen jenseits deiner Vorstellungskraft.

Auf jeden Fall!


Nehmt doch einfach mal eine 25 Watt Glühlampe und messt den Widerstand
bei Raumtemperatur oder weit darunter...

Nehmt sie in die Hand und seht auf das Messgerät...

Legt sie in den Kühlschrank oder in das Eisfach während der Messung...

Notiert euch die Widerstandswerte, dividiert sie durch 20 bei einer
bestimmten Temperatur...

Teilt U durch R

und der Einschaltstrom einer "gewöhnlichen" Lichterkette wird 
sichtbar...



Was ist ein Nuhr???

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Nehmt doch einfach mal eine 25 Watt Glühlampe und messt den Widerstand
> bei Raumtemperatur oder weit darunter...

BTDT.


> Was ist ein Nuhr???

Youtube-Video "Nuhr... "...wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten!" ;)"

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Aber auch Glühlampen haben einen Einschaltstrom, ich denke nicht das es
> hierbei zu einen Problem kommt.

Denken überlässt man den Pferden, die haben einen größeren Kopf.

Einen defekten Lichtschalter wenige Wochen nach Austausch einer Leuchte 
habe ich mir ganz sicher eingebildet, die Einschaltströme in 
Datenblättern von Schaltnetzteilen haben sich die Hersteller ausgedacht.

Die Einschaltströme klassischer Glühfäden sind weitaus geringer als jene 
von Schaltnetzteilen. Was man von außen leider nicht sehen kann, ob der 
Hersteller im Netzteil einen Widerstand hat, viele machen das, zumindest 
bei kleinen Leistungen.

Zu allem Überfluß hatte ich Langeweile, einige 
Einschaltstrombegrenzungen zu bauen, seitdem keine Probleme mehr im 
Haus.

Autor: k.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> k.A. schrieb:
>> Es gibt auch Sachen jenseits deiner Vorstellungskraft.
>
> Auf jeden Fall!

Ein in Reihe liegender Kondensator als Scheinwiderstand spielt beim 
Einschalten Kurzschluss. Deshalb hat eine so aufgebaute LED-Lampe einen 
hohen Einschaltstrom.

Mani W. schrieb:
> Nehmt doch einfach mal eine 25 Watt Glühlampe und messt den Widerstand
> bei Raumtemperatur oder weit darunter...

Neeee.
Du sollst mal den Einschaltstrom einer LED-Lampe zu deinem besseren 
Verständnis messen.

Mani W. schrieb:
> Was ist ein Nuhr???

https://nuhr.de/shop/tasse/tasse-wenn-man-keine-ah...

Du hast gefragt...

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
k.A. schrieb:
> Ein in Reihe liegender Kondensator als Scheinwiderstand spielt beim
> Einschalten Kurzschluss.

Kondensatornetzteil gibts in der Leistungsklasse nicht, aber der 
Zwischenkreiselko ist sogar deutlich heftiger.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung, nuhr frage ich mich, warum man
so ein Trara veranstaltet wegen eines Wechsels von 230V Glühlampen
auf 230V LED-Ersatz bei einer stinknormalen Lichterkette für außen?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Danke für die Aufklärung, nuhr frage ich mich, warum man
> so ein Trara veranstaltet wegen eines Wechsels von 230V Glühlampen
> auf 230V LED-Ersatz bei einer stinknormalen Lichterkette für außen?

Weil es keinen Spaß macht wenn beim einschalten der Kette der LS 
auslöst.

Autor: k.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Kondensatornetzteil gibts in der Leistungsklasse nicht, aber der
> Zwischenkreiselko ist sogar deutlich heftiger.

Für eine Erklärung ohne Bezug zur o.g. 14 W Osram LED fand ich die X2 
Variante besser für Manis Verständnis.

Mani W. schrieb:
> Danke für die Aufklärung, nuhr frage ich mich, warum man

Angesteckt!   :)             ^

> so ein Trara veranstaltet wegen eines Wechsels von 230V Glühlampen
> auf 230V LED-Ersatz bei einer stinknormalen Lichterkette für außen?

Weil sonst die Frage auftaucht "warum hauts die Sicherung ständig raus?"

Autor: rfvtgby6hn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> Wie bereits im Betreff geschrieben wollen wir bei unser
> Pavillion/Gartenlichterkette (die Grünen)die 20x 25W Glühbirnen gegen
> 20x 14W Osram Led Birnen tauschen.

Warum?

20*(25-14) ergeben 220W Ersparnis.
Nun kommt noch die Einschaltdauer hinzu.
Dann wird es schon schwierig, eine Ersparnis auszurechnen.

rfvtgby6hn

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rfvtgby6hn schrieb:
> Warum?

War doch schon genannt: es soll heller werden, die Fassungen erlauben 
aber kein stärkeres Glühobst.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> es soll heller werden, die Fassungen erlauben
> aber kein stärkeres Glühobst.

Warum dann 14 Watt?

Eine 5 bis 7 Watt LED-Lampe ist schon bedeutend heller als eine
25 W Glühlampe...

Bei 20 Stück von denen, die ja alle einen Kondensator eingebaut haben,
wird es wohl deutlich unspektakulärer werden für den LSS oder den
Lichtschalter...

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Warum dann 14 Watt?

Wohl wegen viel hilft viel.


> Eine 5 bis 7 Watt LED-Lampe ist schon bedeutend heller als eine
> 25 W Glühlampe...

Naja, bedeutend ist anders.


> Bei 20 Stück von denen, die ja alle einen Kondensator eingebaut haben,
> wird es wohl deutlich unspektakulärer werden für den LSS oder den
> Lichtschalter...

Du täuschst dich.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Du täuschst dich.

Und Du kennst es aus der Praxis heraus, so eine bestückte Lichterkette?

LSS16 B oder C?

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Denken überlässt man den Pferden, die haben einen größeren Kopf.
>
> Einen defekten Lichtschalter wenige Wochen nach Austausch einer Leuchte
> habe ich mir ganz sicher eingebildet, die Einschaltströme in
> Datenblättern von Schaltnetzteilen haben sich die Hersteller ausgedacht.

ich habe zufällig eine LED offen, darin ist ein 4,7µF Kondensator.

viel größer passt gar nicht rein. Wenn dein Schalter deswegen kaputt 
geht, dann war vermutlich vorher schon defekt.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> hinz schrieb:
>> Du täuschst dich.
>
> Und Du kennst es aus der Praxis heraus, so eine bestückte Lichterkette?

Labor! Irgendjemand muss ja die neue Gebrauchskategorie festlegen...


> LSS16 B oder C?

Mit 20 Lampen kann das sogar für einen C16A reichen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:

> ich habe zufällig eine LED offen, darin ist ein 4,7µF Kondensator.
>
> viel größer passt gar nicht rein. Wenn dein Schalter deswegen kaputt
> geht, dann war vermutlich vorher schon defekt.

Nimm mal ein Relais mit transparenter Kontaktabdeckung...

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Nimm mal ein Relais mit transparenter Kontaktabdeckung...

und dann sehen ich den funken. Aber das ist NORMAL weil so ziemlich 
jedes gerät heutzutage einen Kondensator am Eingang hat. Deswegen darf 
der Schalter noch lange nicht kaputt gehen.

Das gab es schon "früher" mit Leuchtstofflampen, da stand bei viele 
Relais extra noch da, wie viele davon betrieben werden durften.

Bei einer Lampe - darf kein Schalter kaputt gehen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Bei einer Lampe - darf kein Schalter kaputt gehen.

Wenn er was taugt nicht so schnell, aber es gibt ja genügend Billigmurks 
am Markt, Schalter und Lampen betreffend.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Peter II schrieb:
>> Bei einer Lampe - darf kein Schalter kaputt gehen.
>
> Wenn er was taugt nicht so schnell, aber es gibt ja genügend Billigmurks
> am Markt, Schalter und Lampen betreffend.

Ich verwende nur Markenware, die halten das aus, kosten aber doppelt
so viel wie Baumarktware...


Peter II schrieb:
> ich habe zufällig eine LED offen, darin ist ein 4,7µF Kondensator.
>
> viel größer passt gar nicht rein. Wenn dein Schalter deswegen kaputt
> geht, dann war vermutlich vorher schon defekt.

Danke an Peter, ich hatte oft nur 10 µF pro Lampe, das Ganze wären
dann 200 µF auf die Lichtschlange...

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ich verwende nur Markenware,

Es gibt auch Markenmurks.


> die halten das aus,

Wie getestet?


> kosten aber doppelt
> so viel wie Baumarktware...

Baumarktware ist ausgesprochen teuer.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Es gibt auch Markenmurks.

Namen, Daten, Fakten?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Baumarktware ist ausgesprochen teuer.

Worauf bezogen?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paranoia?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Paranoia?

Mann!

Schreib im Klartext, dass es auch ein alter Elektroniker versteht...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Mit 20 Lampen kann das sogar für einen C16A reichen.

Lustig! :-)))

: Bearbeitet durch User
Autor: Pantera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Manfred schrieb:
>>
>
> ich habe zufällig eine LED offen, darin ist ein 4,7µF Kondensator.
>
> viel größer passt gar nicht rein. Wenn dein Schalter deswegen kaputt
> geht, dann war vermutlich vorher schon defekt.

Das deckt sich auch mit fast allen Fotos von defekten 230v Led 
Leuchtmittel die ich jetzt mal gesucht hab...um es genauer zu 
wissen,müsste ich wohl eine Birne schlachten.
Ok,wenn wir von 4,7 ausgehen ,dann wären es bei 20 Lampen = 94µF.
Bei dem oben erwähnten Begrenzer von Schalk wird max. 500µF 
angegeben,denke des reicht dann vollkommen,selbst wenn man die von Mani 
veranschlagten 200µF nimmt.
Die Dosenversion bringe noch angeschlossen und muss auch nicht am 
Schaltkasten rumfummeln.

PS: Schaut mal was die da schreiben,19A für ein 1,8W Led Leuchtmittel
www_theben_de/LEDs-schalten-und-dimmen/LEDs-mit-Theben-sicher-schalten/K 
apazitive-Einschaltlasten-bei-LED-Lampen

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Pantera schrieb:
> Begrenzer von Schalk wird max. 500µF
> angegeben,denke des reicht dann vollkommen,selbst wenn man die von Mani
> veranschlagten 200µF nimmt.

Braucht man den wirklich bei 200µ?

: Bearbeitet durch User
Autor: k.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Braucht man den wirklich bei 200µ?

Hast du wirklich noch nie ein Computernetzteil von innen gesehen daß du 
so fragst?

(Ein Elko bzw. zwei in Reihe nach dem Gleichrichter und ein ca. 5 Ohm 
NTC zur Einschaltstrombegrenzung nach der Sicherung in der "älteren 
passiv-PFC Ausführung" z.B. - die machen das doch nicht wegen 
unauffälliger NTC-Entsorgung durch Einbau.)

Autor: Onkel Hotte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Das gab es schon "früher" mit Leuchtstofflampen, da stand bei viele
> Relais extra noch da, wie viele davon betrieben werden durften.

Das gibt es heute noch, und tatsächlich findet man in vielen 
Datenblättern Angaben zu LEDs, Gesamtlast und wieviele mit max. welcher 
Leistung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.