Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik F/U Wandler Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre R. (an_dre)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bräuchte mal eure Hilfe.

Ich würde gern eine Schaltung realisieren mit dem lm2907.

Ich benötige das um ein Magnetventil mit 12V zu schalten ab einer 
Drezahl von 4100U/min und rückschalten bei 3800

Folgende Infos dazu:
Rechtecksignal (Massebezogen) 12V-14,5V
die Frequenz des Rechtecksignals ist proportional zur Motordrehzahl
 3 Impulse/Umdrehung

Magnetventil Schaltet bei 12 V

In dem Link ist die Umrechnung der Drehzahlen in Frequenzen.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1cYGkIiefvcA-3CJ741xg7_wl7tfcWhZBS1G_NWzoSSQ/edit?usp=sharing

Welche möglichkeiten habe ich am besten?

Danke schonmal.

LG

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> Welche möglichkeiten habe ich am besten?

Z.B. ein Monoflop mit Tiefpass dahinter.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im TI Datenblatt des LM2907/2917 ist mit Fig. 18 schon ein kompletter 
'Speed Switch' dargestellt. Wenn dir der nicht genau genug schaltet, ist 
es möglich den LM2907 als linearen F/U Wandler zu konfigurieren und mit 
einem externen Fensterkomparator oder auch Schmitt-Trigger mit Hysterese 
die Spannung genauer auszuwerten.
Eine Hysterese kann auch in Fig.18 eingebaut weren, wenn man einen 
kleinen Teil der Ausgangsspannung wieder an Pin 3 (DIP-8) zurückführt. 
Vorzugsweise wird die Endstufe dann als Emitterfolger verdrahtet, an Pin 
4 (DIP-8) steht dann die um die UCE verminderte Ausgangsspannung des 
internen OpAmp. Pin 5 geht an Vcc.
Siehe dazu auch Fig. 35, da machen sie es genauso.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:

>> Welche möglichkeiten habe ich am besten?
>
> Z.B. ein Monoflop mit Tiefpass dahinter.

Oder ein Doppelmonoflop (in einem IC) für beide Geschwindigkeiten
mit RS-Flipflop aus zwei Gattern dahinter. Ausserdem braucht man
natürlich noch einen Treiber fürs Magnetventil, so wie es hier
im Tutorial unter Relaistreiber beschrieben wird.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Oder ein Doppelmonoflop

Ja richtig. Dann spart er den Komparator ein.
Ein F/U-Wandler ist es dann aber nicht mehr ... :-).

von Andre R. (an_dre)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber auf umwegen qürde ich dennoch zum ziel kommen so weit habe ich 
garnicht gedacht hab schon ewig nix mehr mit sowas zu tun gehabt und 
ganz verdrängt das es ja auch hier rs gibt wenn ich das ganze dann so 
richtig verstanden habe

Sollte Signal 1 -> 4100 Umdrehung  setzen und Signal 2 -> 3800 Umdrehung 
das Signal Rücksetzen die Signale werden von der Monoflop quasi 
ausgewertet, zufällig nen IC im Kopf den ich nehmen könnte? Würde mich 
dann mal hinsetzen und das ganze skizzieren.

Und mich dann nochmal melden.

Muss ja nicht unbedingt nen FU sein solange die Funktion hinhaut.

Danke schonmal für die Denkanstöße und Antworten.

LG

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre R. schrieb:
> zufällig nen IC im Kopf den ich nehmen könnte?

74C123, vielleicht auch CD4528 oder 555. Muss halt nachtriggerbar sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.