mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software SCSI zu IDE oder SATA


Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Problematik: ich habe ein Gerät, das eine 5GB IBM SCSI-1 
(50pol.) Platte enthält.

Die Firmware enthält ein proprietäres Betriebssystem, das mit der Platte 
kommunizieren kann.

Die SCSI-Schnittstelle muß so bleiben, wie sie ist. Was ich jetzt suche, 
ist ein Adapter, mit dem ich eine IDE oder SATA SSD (vermutlich wird 
sich die Lösung auf IDE beschränken) an die Stelle der SCSI-Platte 
setzen kann.

Also ein Adapterplatinchen, was SCSI in IDE umsetzt.

Kennt jemand sowas?

Viele Grüße

Christoph

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Kennt jemand sowas?

nein. Warum keine SCSI platte?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Warum keine SCSI platte?

Weil er eine SSD sucht.  Kennst du eine mit SCSI-Interface?

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Christoph K. schrieb:
>> Kennt jemand sowas?
>
> nein. Warum keine SCSI platte?

Du meinst eine SCSI SSD? Gibt's sowas?

--
Christoph

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.
Was Kommuniziert diese denn da noch das du SCSI willst?

Suchmaschine nutzten und du Findest Sachen dazu

http://samplersonacid.com/legacy-emus-on-acid/view...

Ebay-Artikel Nr. 192282187491

Ebay-Artikel Nr. 192307077136

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.
> Was Kommuniziert diese denn da noch das du SCSI willst?
>
> Suchmaschine nutzten und du Findest Sachen dazu
>
> http://samplersonacid.com/legacy-emus-on-acid/view...
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 192282187491
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 192307077136

edit add

Kann es sein das es ein Älteres System ist wie zb Amiga das genutzt 
werden soll?

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Kai A. schrieb:
>> Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.
>> Was Kommuniziert diese denn da noch das du SCSI willst?
>>
>> Suchmaschine nutzten und du Findest Sachen dazu
>>
>> http://samplersonacid.com/legacy-emus-on-acid/view...
>>
>>
> *edit add*
>
> Kann es sein das es ein Älteres System ist wie zb Amiga das genutzt
> werden soll?

Es handelt sich um einen Digital Sampler ESI-4000 von EMU-Systems.

--
Christoph

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solch einen SD-Karten-zu-SCSI-Adapter finde ich eigentlich eine
schöne Lösung für dein Problem.

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Die SCSI-Schnittstelle muß so bleiben, wie sie ist. Was ich jetzt suche,
> ist ein Adapter, mit dem ich eine IDE oder SATA SSD (vermutlich wird
> sich die Lösung auf IDE beschränken) an die Stelle der SCSI-Platte
> setzen kann.

Normalerweise schließt man SCSI-Geräte an einen SCSI-Anschluss an.
SCSI-Adapter für PCI oder PCI-Express sind immer noch verfügbar.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Adapter für den Betrieb von IDE-Geräten an einem SCSI-Bus gibt es, sie 
sind nur aufgrund ihres Exotenstatus recht selten und daher *extrem 
teuer* geworden.

http://www.vesalia.de/d_acard.htm

http://www.hantz.com/asp/NewProducts/Produkte_3.as...


Kai A. schrieb:
> Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.

Es scheint nicht um einen PC zu gehen.

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Christoph K. schrieb:
>> Die SCSI-Schnittstelle muß so bleiben, wie sie ist. Was ich jetzt suche,
>> ist ein Adapter, mit dem ich eine IDE oder SATA SSD (vermutlich wird
>> sich die Lösung auf IDE beschränken) an die Stelle der SCSI-Platte
>> setzen kann.
>
> Normalerweise schließt man SCSI-Geräte an einen SCSI-Anschluss an.
> SCSI-Adapter für PCI oder PCI-Express sind immer noch verfügbar.

Hast Du meine Aufgabenstellung eigentlich gelesen? Was soll ich mit PCI?

--
Christoph

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Adapter für den Betrieb von IDE-Geräten an einem SCSI-Bus gibt es, sie
> sind nur aufgrund ihres Exotenstatus recht selten und daher *extrem
> teuer* geworden.
>
> http://www.vesalia.de/d_acard.htm
>
> http://www.hantz.com/asp/NewProducts/Produkte_3.as...
>
>
> Kai A. schrieb:
>> Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.
>
> Es scheint nicht um einen PC zu gehen.

Genau die hatte ich auch schon gefunden. Mit Hantz hatte ich schon 
telefoniert und sie mußten passen. Die kleinen Adapterplatinen sind 
nicht mehr lieferbar. Und leider auch teuer, wie Du schon richtig 
bemerkst.
Da übetrsteigt der Preis für den Adapter schon mal den Preis für's 
Medium selbst.

--
Christoph

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 192282187491
>
> Ebay-Artikel Nr. 192307077136

Hierzu interessant:
http://www.codesrc.com/mediawiki/index.php?title=SCSI2SD

Wenn nur "normales" 8-Bit-SCSI verwendet wird, ist die Übertragungsrate 
eh' auf 5 oder 10 MByte/sec beschränkt, so daß eine bessere SD-Karte 
keine Bremse darstellen sollte.

Zu klären wäre allerdings,  wie langzeitstabil sich SD-Karten in dieser 
Anwendung verhalten. Immerhin geht es um Samplespeicher und nicht die 
Systemplatte eines Computers, so daß die Zugriffe etwas "geordneter" 
vonstatten gehen sollten.

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Solch einen SD-Karten-zu-SCSI-Adapter finde ich eigentlich eine
> schöne Lösung für dein Problem.

Ja, ich glaube das ist eine gute Lösung. Zumal der Preis im einen Falle 
inkl. 8GB Sandisk ist.

Bleibt nur die Frage, ob SCSI-2 auch SCSI-1 bedienen kann.

--
Christoph

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Kai A. schrieb:
>> Ebay-Artikel Nr. 192282187491
>>
>> Ebay-Artikel Nr. 192307077136
>
> Hierzu interessant:
> http://www.codesrc.com/mediawiki/index.php?title=SCSI2SD
>
> Wenn nur "normales" 8-Bit-SCSI verwendet wird, ist die Übertragungsrate
> eh' auf 5 oder 10 MByte/sec beschränkt, so daß eine bessere SD-Karte
> keine Bremse darstellen sollte.
>
> Zu klären wäre allerdings,  wie langzeitstabil sich SD-Karten in dieser
> Anwendung verhalten. Immerhin geht es um Samplespeicher und nicht die
> Systemplatte eines Computers, so daß die Zugriffe etwas "geordneter"
> vonstatten gehen sollten.

Die Speicherpolitik ist eigentlich der von SD-Karten angepaßt, es werden 
die Daten praktisch nur einmal draufgeschrieben. Die ganze Platte dient 
nur der Archivierung und des schnellen Abrufs, wenn man eine bestimmte 
Sample-Bank braucht.

--
Christoph

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Bleibt nur die Frage, ob SCSI-2 auch SCSI-1 bedienen kann.

Das ist kompatibel, sollte also funktionieren.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Bleibt nur die Frage, ob SCSI-2 auch SCSI-1 bedienen kann.

Normalerweise sollte es schon.  Irgendwelchen Krams wie LUNs brauchst
du ja sowieso nicht, die wurden später deprecated (bzw. an anderer
Stelle untergebracht).

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Christoph K. schrieb:
>> Bleibt nur die Frage, ob SCSI-2 auch SCSI-1 bedienen kann.
>
> Normalerweise sollte es schon.  Irgendwelchen Krams wie LUNs brauchst
> du ja sowieso nicht, die wurden später deprecated (bzw. an anderer
> Stelle untergebracht).

Danke Jörg, danke allerseits. Ich werde mal das Experiment wagen mit dem 
SCSI2SD V5. Ist bestellt. Thema erledigt :)

Schönes Wochenende,
Christoph

Autor: Roland Ertelt (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zu hause irgendwo noch so einen Adapter IDE-Hdd an SCSI. Müsste 
mal schauen ob 50, 68 oder 80 polig.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland E. schrieb:
> Müsste mal schauen ob 50, 68 oder 80 polig.

Das wäre ja erstmal nicht das große Problem, zwischen diesen kann man
ja konvertieren.

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:

> Kai A. schrieb:
>> Im Grunde sollte doch die Schnittstelle ganz auf Sata gewechselt werden.
>
> Es scheint nicht um einen PC zu gehen.

Dies war vorher nicht klar da kein Gerät genannt wurde weshalb man von 
einen PC ausgegangen ist wo eine Umrüstung möglich ist.
Jedoch da erst Später das Gerät genannt wurde ist es nicht möglich.
Dazu wäre aber der eine SSD->SCSI bzw SD->SCSI eine Lösung.

Da viele noch solche "ältere" Geräte haben die ja ihre Funktion Tadellos 
verrichten (Kampf gegen den Elektroschrott xD) haben auch schon einige 
selbst so ein Adapter auf neues Speichermedium gebaut wo dann die Suche 
zu den Passenden Gerät halt Hilfreich ist.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> weshalb man von einen PC ausgegangen ist

Naja, "proprietäres Betriebssystem", welches von der Firmware des
Gerätes via SCSI geladen werden kann, spricht recht deutlich gegen
einen PC.

Zumindest stand im ersten Beitrag, dass die SCSI-Schnittstelle nicht
zur Debatte steht.  Damit erübrigen sich doch Antworten, die
vorschlagen, diese zu ersetzen …

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Dies war vorher nicht klar da kein Gerät genannt wurde weshalb man von
> einen PC ausgegangen ist wo eine Umrüstung möglich ist.

Nicht "man", sondern ausschließlich DU.

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> ast Du meine Aufgabenstellung eigentlich gelesen? Was soll ich mit PCI?

Das habe ich.
Bei meiner Lösung bleibt die SCSI-Schnittstelle des Gerätes unverändert.

Hast Du eigentlich mal darüber nachgedacht, Deine Problemstellung 
eindeutig zu beschreiben und Dich im Gegenzug dafür weniger zu 
beschweren?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Bei meiner Lösung bleibt die SCSI-Schnittstelle des Gerätes unverändert.

Dann solltest du deine Lösung mal deutlicher erklären.

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Peter M. schrieb:
>> Bei meiner Lösung bleibt die SCSI-Schnittstelle des Gerätes unverändert.
>
> Dann solltest du deine Lösung mal deutlicher erklären.

In meinen Augen handelte es sich lediglich um ein SCSI-Anschlussproblem 
eines Geräts mit SCSI-Schnittstelle von jemanden, der sein Gerät aus 
Bequemlichkeit mit einem Rundumsorglosadapter ausstatten wollte, obwohl 
er vielleicht auch einen freien Steckplatz für einen Controller hat.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 192282187491
>
> Ebay-Artikel Nr. 192307077136

Das' ja cool. Kann ich also irgendwann meinen SE/30 auf SD Card 
umrüsten, wenn die alte Quantum Platte gar nicht mehr anläuft. Beim 
SE/30 könnte ich evtl. die SD Karte sogar durch die Frontplatte stecken 
:-P
Danke Kai!

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> In meinen Augen […]

Ich weiß nicht, was du da für eine Brille aufgesetzt hast :), das
konnte ich nun weiß Gott nicht in Christophs Frage hineininterpretieren.

Es mag sein, dass das daran liegt, dass ich Chris lange genug kenne,
als dass er dann nicht nach sowas fragen würde, aber ich halte es für
wahrscheinlicher, dass es hier eine paar Leute gibt, die wohl
eher eine Art „PC-Brille“ aufsitzen haben und daher erstmal jede
Anfrage implizit auf einen PC (oder etwas vergleichbares) applizieren.

Aber deine Antwort beinhaltet noch nicht die auf meine Frage, wie man
damit hätte Chris' recht eindeutig im Eröffnungsposting genannten
Anforderungen (SSD [oder ähnliches] an SCSI-Bus, wobei der SCSI-Bus
nicht zur Disposition steht) erfüllen können.  Einen PCI-SCSI-Adapter
in einen Rechner einbauen, der schon eine SCSI-Schnittstelle hat, OK,
aber wie wäre denn dann an diesen die SSD dran gekommen?

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph, hallo Jörg,

Christoph K. schrieb:
> Was ich jetzt suche,
> ist ein Adapter, mit dem ich eine IDE oder SATA SSD (vermutlich wird
> sich die Lösung auf IDE beschränken) an die Stelle der SCSI-Platte
> setzen kann.

Ich habe diesen Satz komplett ignoriert.
Nach Christophs Vorwurf bin ich noch mal über den Text geflogen und habe 
den Satz immer noch ignoriert.

Ihr beschwert euch leider zu Recht! :(

Christoph, entschuldige den nicht zutreffenden Vorwurf an Dich!

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dafür, dass du die Courage hast, das öffentlich einzugestehen.
Das ehrt dich, und meine Fragezeichen, wie du das wohl hättest lösen
wollen, lösen sich in Luft auf. ;-)

Autor: chriskuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hallo Christoph, hallo Jörg,
>
> Christoph K. schrieb:
>> Was ich jetzt suche,
>> ist ein Adapter, mit dem ich eine IDE oder SATA SSD (vermutlich wird
>> sich die Lösung auf IDE beschränken) an die Stelle der SCSI-Platte
>> setzen kann.
>
> Ich habe diesen Satz komplett ignoriert.
> Nach Christophs Vorwurf bin ich noch mal über den Text geflogen und habe
> den Satz immer noch ignoriert.
>
> Ihr beschwert euch leider zu Recht! :(
>
> Christoph, entschuldige den nicht zutreffenden Vorwurf an Dich!

Hi Peter,

geschenkt :)

Allen ein schönes Wochenende.
--
Christoph

Autor: Christoph Kukulies (chriskuku)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das war jetzt aus Versehen als Gast gepostet, weil ich auf einem anderen 
Rechner eingeloggt war.
--
Christoph

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:

> Hast Du eigentlich mal darüber nachgedacht, Deine Problemstellung
> eindeutig zu beschreiben und Dich im Gegenzug dafür weniger zu
> beschweren?

Er möchte in einem EMU ESI 4000 Sampler eine Festplatte einbauen. Da es 
sich um ein Musikinstrument handelt ist eine lärmende Serverplatte mit 
15k Umdrehungen suboptimal.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter hatte doch sein Missverständnis mittlerweile eingeräumt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.