Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sony STR-DG720 Pfeifen aus allen Lautsprechern - Lösung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gerald R. (visitor)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe einen etwa 8 Jahre alten STR-DG720 AV-Receiver günstig erstanden 
weil aus allen Lautsprechern und dem Kopfhörer ein nerviges Fiepen 
(1,2kHz) zu hören ist.


Kurze Version:
Konstruktionsfehler, das kleine Schaltnetzteil hat keine ordentliche 
Masse.

Bild 1 vorher:
gelb - Ausgang Verstärker mit angeschlossenem 6 OHM Lautsprecher.
blau - Kühlkörper Schaltregler

Bild 2 DS1Z_QuickPrint10.png:
Hier sieht man die Regelung nach dem ich eine zusätzliche Masseleitung 
eingebaut habe. Die Regelfrequenz hat sich halbiert und die Amplitude 
ist deutlich geringer geworden.

Bild 3 DS1Z_QuickPrint11.png:
Das Störsignal am Ausgang im Detail nach dem die zusätzliche 
Masseleitung angebracht wurde.

Natürlich kann ich keine 56kHz hören, gehört habe ich die Regelfrequenz.
Die hat sich mit der neuen guten Masseverbindung auch deutlich geändert.

Möglicherweise hilft dieser Beitrag den einen oder anderen genervten 
Besitzer von Sony Geräten dieser Baureihe.

von hinz (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald R. schrieb:
> Kurze Version:
> Konstruktionsfehler, das kleine Schaltnetzteil hat keine ordentliche
> Masse.

Ehr falsche Version!

Da ist schlicht ein Elko am austrocknen.

von Gerald R. (visitor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Ehr falsche Version!
>
> Da ist schlicht ein Elko am austrocknen.


Unwissender!

Ja diese bösen Elkos sind ja das Allheilmittel für jeden und alles.

Habe natürlich alle ausgebaut, ESR und Kapazität gemessen.
Die sind wie neu!

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald R. schrieb:
> Unwissender!

Stümper.

von Gerald R. (visitor)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Stümper.

Genau das was ich erwartet habe :-D

von hinz (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald R. schrieb:

> Genau das was ich erwartet habe :-D

Ach so, du wolltest nur trollen.

von Heideröslein (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerald

Wenn DER dazu kommt, ist es vorbei. DER will Recht haben. Gibst Du es 
ihm nicht, nimmt er es sich. Daß da jemand das Gerät vor sich hst und 
auch noch mit Meßergebnissen seine Feststellung untermauern kann -so 
etwas ist einm Hinz doch EGAL.

SCNR

von Gerald R. (visitor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heideröslein schrieb:
> @Gerald
>
> Wenn DER dazu kommt, ist es vorbei. DER will Recht haben. Gibst Du es
> ihm nicht, nimmt er es sich. Daß da jemand das Gerät vor sich hst und
> auch noch mit Meßergebnissen seine Feststellung untermauern kann -so
> etwas ist einm Hinz doch EGAL.
>
> SCNR

LOL, danke für den Hinweis!

von *.* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann müsste das Gerät aber schon mit Fiepen verkauft worden sein.

von ja, mei... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Dann müsste das Gerät aber schon mit Fiepen verkauft worden sein.

Dieses Argument war mir auch durch den Kopf gegangen.

Nur könnte eine Einmischung hier böse Folgen nach sich ziehen...

von Gerald R. (visitor)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Böse folgen für wen, hinz? :-D

Vermutlich war das von Anfang an.

Die Geschichte des Gerätes:
Besitzer 1 verkauft das Gerät nach 7-8 Jahren mit der Meinung das 
Geräusch ist normal, es stört ihn auch nicht da er ja nur selten den 
Verstärker an hat und die Lautstärke derart weit runter dreht bis es zu 
hören ist.

Besitzer 2 stört das Geräusch gewaltig, da er oft Kopfhörer benutzt.
Er will es reparieren lassen, aber es wird kein Fehler gefunden.

Ich kaufe das Gerät als defekt und geh dem Geräusch auf den Grund.

von ja, mei... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald R. schrieb:
> Böse folgen für wen...?

Für mich! ;-)

Also stimmte die Vermutung wohl - von Anfang an im A...
Allerdings neigen Firmen wie Sony dazu, solcherlei
kleinere Störeigenschaften... über einen Rückruf der
Produktlinie zu "entfernen".

Es geht ja nicht nur um EIN Gerät ("Unikum").

von Thomas (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für den hilfreichen Tip zum Abstellen des nervigen Störtons. 
Meine Gerätegeschichte war beinahe gleich. Jetzt verrichtet das Gerät 
wieder einen sinnvollen Dienst.

Ich habe allerdings eine 1mm² Leitung angelötet und mit einem Kabelschuh 
unter der Schraube fixiert.

von Gerald R. (visitor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte sehr!

Die Lösung mit dem Kabelschuh ist etwas eleganter wie ich finde ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.