mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home NYM schwarz und braun


Autor: Mr. Oizo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend.

Ich hab hier eine kurze Frage bzgl. Kabelfarben.

Vom Sicherungskasten kommt NYM 3x1.5mm2 und geht in eine Dose. In dieser 
Dose geht dann das braun der Zuleitung über Wago auf H07 Schwarz, läuft 
auf den Schalter und kommt als braun zurück und geht dann weiter auf die 
Deckenlampe.

Ist das legal???

Ich dachte dass die Farben durchgängig sein müssen und braun bei 
vorhandenem schwarz geschaltet ist (1 Phase System)???

Das sieht hier irgenwie kriminell aus - wie der Rest hier!!

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Oizo schrieb:

> Ist das legal???


Ja.

Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mr. Oizo schrieb:
> Ist das legal???

Ist bei dir die Tastatur kaputt oder kennst du dich mit der 
Zeichensetzung in der deutschen Grammatik nicht so recht aus?

Mr. Oizo schrieb:
> Ich dachte dass die Farben durchgängig sein müssen und braun bei
> vorhandenem schwarz geschaltet ist (1 Phase System)???

Nur der Schutzleiter muss auf seiner gesamten Länge gelb/grün sein. Blau 
wird für den Neutralleiter verwendet, kann aber in bestimmten Fällen 
auch als Schaltdraht verwendet werden. Blau ist aber wie jede andere 
Farbe erst einmal als stromführender Leiter anzusehen. Du darfst dich 
also nicht drauf verlassen, dass Blau nur für den Neutralleiter 
verwendet wird.

Und ja, es ist ganz normal, dass unterschiedliche Farben verklemmt 
werden - geht zum Teil auch gar nicht anders...

Gruß
thoern

: Bearbeitet durch User
Autor: Marc D. (gierig) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Du darfst dich
> also nicht drauf verlassen, dass Blau nur für den Neutralleiter
> verwendet wird.

Mal als Randbemerkung.
Du  Er  Mann  Frau  ein jeder darf sich auch nicht drauf verlassen
das GrünGelb nur in seiner Bestimmung Verwendung gefunden hat.

IMMER Spannungsfreiheit feststellen

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Und ja, es ist ganz normal, dass unterschiedliche Farben verklemmt
> werden - geht zum Teil auch gar nicht anders...


Man kann sich aber angewöhnen, manche "andersfärbige" Leiter mit
entsprechendem Isolierband (schwarz, blau, violett, weiß) an einem
und dem anderen Ende zu umwickeln, so dass auch der nachkommende
Elektriker gleich weiß, was es spielt...

Autor: Jobst Quis (joquis)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Marc D. schrieb:
> Du  Er  Mann  Frau  ein jeder darf sich auch nicht drauf verlassen
> das GrünGelb nur in seiner Bestimmung Verwendung gefunden hat.

Zum Beispiel beim Anschluß von Wechselschaltern. Da andere dreiadrige 
Kabel als gelbgrün-blau-braun/schwarz kaum erhältlich sind, geht es auch 
nicht anders.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst Q. schrieb:
> Da andere dreiadrige
> Kabel als gelbgrün-blau-braun/schwarz kaum erhältlich sind, geht es auch
> nicht anders.

Nym-O-3x existiert und wenn man es nicht bekommt oder es einem zu teuer 
ist, nimmt man Nym-J-5x.
Jeder, der das anders macht, hat die Finger von Elektroinstallationen zu 
lassen.
Es gibt keine Ausrede (außer Dummheit) GnGe für etwas anderes als PE zu 
nehmen.

Autor: Quark! (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Jobst Q. schrieb:
>> Da andere dreiadrige
>> Kabel als gelbgrün-blau-braun/schwarz kaum erhältlich sind, geht es auch
>> nicht anders.
>
> Nym-O-3x existiert und wenn man es nicht bekommt oder es einem zu teuer
> ist, nimmt man Nym-J-5x.
> Jeder, der das anders macht, hat die Finger von Elektroinstallationen zu
> lassen.
> Es gibt keine Ausrede (außer Dummheit) GnGe für etwas anderes als PE zu
> nehmen.

Bei mir ist der "ROT" gekennzeichnet.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Quark! schrieb:
> Bei mir ist der "ROT" gekennzeichnet.

Dann solltest Du die Installation, die mindestens 50 Jahre alt ist, 
vielleicht mal überarbeiten.
Rot ist seit 1965 nicht mehr PE

Autor: Martin Schwaikert (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc D. schrieb:
> Thomas H. schrieb:
>> Du darfst dich
>> also nicht drauf verlassen, dass Blau nur für den Neutralleiter
>> verwendet wird.
>
> Mal als Randbemerkung.
> Du  Er  Mann  Frau  ein jeder darf sich auch nicht drauf verlassen
> das GrünGelb nur in seiner Bestimmung Verwendung gefunden hat.
>
> IMMER *Spannungsfreiheit feststellen*

Jup! Zumal ein Schluss über eine durchgescheuerte Leitung immer möglich 
ist - z.B Phase gegen gleiche Phase aber anderer Sicherungskreis.

Ich nehme eine 5W Kühlschrank Lampe zum testen unter Last. Damit lassen 
sich kapazitive Einkopplungen herausfinden.

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einen Guten Grund warum der PE zwei Farbig ist und auch nur als 
Schutzleiter verwendet werden darf. Ausnahme Steigleitungen als PEN und 
auch nur ab 10mm² aufwärts.

Seit paar Jahren gibt es auch wieder 5 Adrige Kabel mit Schwarz, Braun, 
Grau, Blau und Gelb/Grün.
Ist auch Gut so, das mit zwei mal Schwarz war nicht so eindeutig wenn es 
um das Drehfeld ging.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst Q. schrieb:

> Da andere dreiadrige
> Kabel als gelbgrün-blau-braun/schwarz kaum erhältlich sind,
> geht es auch nicht anders.

Gelbgrün darf grundsätzlich nur als SL verwendet werden. Alle
anderen Verwendungen waren auch früher noch nie zulässig.
Für die anderen Farben, auch rot und grau, gibt es nur gewisse
Empfehlungen und keine festen Zuordnungen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
OS schrieb:
> PE zwei Farbig ist und auch nur als
> Schutzleiter verwendet werden darf. Ausnahme Steigleitungen als PEN und
> auch nur ab 10mm² aufwärts.

Harald W. schrieb:
> Gelbgrün darf grundsätzlich nur als SL verwendet werden

werdet euch mal einig, nur eine Aussage kann richtig sein oder es fehlen 
Datumsangaben

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Jobst Q. schrieb:
>
>>
>>
>>
>
> Gelbgrün darf grundsätzlich nur als SL verwendet werden. Alle
> anderen Verwendungen waren auch früher noch nie zulässig.
> Für die anderen Farben, auch rot und grau, gibt es nur gewisse
> Empfehlungen und keine festen Zuordnungen.

Stimmt so nicht ! Gelb/Grün als PEN ist schon zulässig, allerdings nur 
in Fester Verschaltung, deshalb auch mein Hinweis auf die Steigleitung.

Schau Doch mal bei deinem Hausanschluss wo das Kabel vom EVU rein kommt.
Da hast Du vier Adern und eine davon ist Gelb/Grün. Das hat sicher 
nichts mit dem Schutzleiter zu tun.

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag :

PEN-Leiter

Ein PEN-Leiter (alt: Nullleiter) ist ein Leiter, der zugleich die 
Funktionen des Schutzleiters und des Neutralleiters erfüllt.

Der PEN darf nicht steck- oder schaltbar sein, auch nicht durch 
Überstromschutzeinrichtungen.

In Neuanlagen ist ein PEN nur noch bei Leiterquerschnitte von mindestens 
10 mm² Kupferleiter oder mindestens 16 mm² Aluminiumleiterquerschnitt 
aufwärts erlaubt. Die Beschränkung wurde festgelegt, um die 
Wahrscheinlichkeit eines unterbrochenen PEN-Leiters gering zu halten.

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OS schrieb:
> Nachtrag :
>
> PEN-Leiter
>
> Ein PEN-Leiter (alt: Nullleiter) ist ein Leiter, der zugleich die
> Funktionen des Schutzleiters und des Neutralleiters erfüllt.
>
> Der PEN darf nicht steck- oder schaltbar sein, auch nicht durch
> Überstromschutzeinrichtungen.
>
> In Neuanlagen ist ein PEN nur noch bei Leiterquerschnitte von mindestens
> 10 mm² Kupferleiter oder mindestens 16 mm² Aluminiumleiterquerschnitt
> aufwärts erlaubt. Die Beschränkung wurde festgelegt, um die
> Wahrscheinlichkeit eines unterbrochenen PEN-Leiters gering zu halten.

Quelle :

http://www.nord-revision.net/e_technik.php

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Farben benutzt jeder Elektriker wie er will und wie es gerade passt. 
Nur der Grün-gelbe darf nicht stromführend sein, aber selbst das wird 
von einigen Profis nicht eingehalten. Gesehen in einem Wohnblock in 
Frankfurt, Baujahr um 2000.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo schrieb:
> Nur der Grün-gelbe darf nicht stromführend sein, aber selbst das wird
> von einigen Profis nicht eingehalten.

Jobst Q. schrieb:
> Marc D. schrieb:
>> Du  Er  Mann  Frau  ein jeder darf sich auch nicht drauf verlassen
>> das GrünGelb nur in seiner Bestimmung Verwendung gefunden hat.
>
> Zum Beispiel beim Anschluß von Wechselschaltern. Da andere dreiadrige
> Kabel als gelbgrün-blau-braun/schwarz kaum erhältlich sind, geht es auch
> nicht anders.

ist auch Tatsache und das die Enden anders farbig markiert werden 
sollten wird auch nicht immer eingehalten oder das Klebeband ist längst 
aufgelöst oder abgefallen.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:

>> Ausnahme Steigleitungen als PEN und
>> auch nur ab 10mm² aufwärts.
>
> Harald W. schrieb:
>> Gelbgrün darf grundsätzlich nur als SL verwendet werden
>
> werdet euch mal einig, nur eine Aussage kann richtig sein oder es fehlen
> Datumsangaben

Diese Ausnahme zähle ich nicht mit, da ja auch hier der SL ein SL 
bleibt,
und ausserdem Laien sowieso an Steigleitungen nicht arbeiten dürfen.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OS schrieb:

> Da hast Du vier Adern und eine davon ist Gelb/Grün. Das hat sicher
> nichts mit dem Schutzleiter zu tun.

Doch, er hat. in diesem Sonderfall (den ein Laie norfmalerweise
garnicht zu sehen bekommt) ist der gelbgrünne auch der SL.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo schrieb:

> Die Farben benutzt jeder Elektriker wie er will und wie es gerade passt.

Streiche "Elektriker" und schreibe "Pfuscher". Einem solchen Elektriker
sollte der Gesellenbrief aberkannt werden.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OS schrieb:
> Seit paar Jahren gibt es auch wieder 5 Adrige Kabel mit Schwarz, Braun,
> Grau, Blau und Gelb/Grün.
> Ist auch Gut so, das mit zwei mal Schwarz war nicht so eindeutig wenn es
> um das Drehfeld ging.
Ich hab auch schon 5adriges mit nummeriertem Braun (oder was das war) 
gesehen. Stand dann also immer "1", "2" oder "3" drauf. Find ich die 
sicherste Variante.

Autor: Herbert Bechler (herbert_b)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Timo schrieb:
>
>> Die Farben benutzt jeder Elektriker wie er will und wie es gerade passt.
>
> Streiche "Elektriker" und schreibe "Pfuscher". Einem solchen Elektriker
> sollte der Gesellenbrief aberkannt werden.

Hopp! Über's Stöckchen... Und gleich noch einmal: Hopp!

Tja, wer so leichtgläubig auf Feiertags-Trolle anspringt, der kann auch 
ruhig mehrfach aus dem Stand über das hingehaltene Stöckchen springen.

Herbert

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Ich hab auch schon 5adriges mit nummeriertem Braun (oder was das war)
> gesehen. Stand dann also immer "1", "2" oder "3" drauf. Find ich die
> sicherste Variante.

Die nimmt man für Steuerungen und Maschinen, oft sind sie schwarz mit
weißen kleinen Nummern alle paar Zentimeter aufgedruckt...

Manchmal muss man genau schauen, ob es eine 6 oder 9 ist, die haben
zwar unterhalb einen Strich, aber oft sind die Kabelnummern nicht
leicht zu erkennen, vor allem ohne Brille nicht...

Bei -zig poligen Nummernkabeln in Klemmkästen ist dann alles schwarz,
nur mit kleinen Nummern drauf...

Es gab aber auch vielpolige kabel mit Isolierung der einzelnen Drähte
in allen erdenklichen Farben...


Daher wird in E-Installationen auch kein Nummernkabel, sondern Farben
verwendet...

Nur verlassen darf man sich nie auf die Zuordnung der Farben...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert B. schrieb:
>>> Die Farben benutzt jeder Elektriker wie er will und wie es gerade passt.
>>
>> Streiche "Elektriker" und schreibe "Pfuscher". Einem solchen Elektriker
>> sollte der Gesellenbrief aberkannt werden.
>
> Hopp! Über's Stöckchen... Und gleich noch einmal: Hopp!
>
> Tja, wer so leichtgläubig auf Feiertags-Trolle anspringt, der kann auch
> ruhig mehrfach aus dem Stand über das hingehaltene Stöckchen springen.

Viele Meinungen!


Die Praxis ist dann doch oft sehr unterschiedlich...


PS: Was waren die letzten Worte des Elektrikers?

    ...Wos is des fia a Kabl?

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Herbert B. schrieb:
>>>> Die Farben benutzt jeder Elektriker wie er will und wie es gerade passt.
>>>
>>> Streiche "Elektriker" und schreibe "Pfuscher". Einem solchen Elektriker
>>> sollte der Gesellenbrief aberkannt werden.
>>
>> Hopp! Über's Stöckchen... Und gleich noch einmal: Hopp!
>>
>> Tja, wer so leichtgläubig auf Feiertags-Trolle anspringt, der kann auch
>> ruhig mehrfach aus dem Stand über das hingehaltene Stöckchen springen.
>
> Viele Meinungen!
>
> Die Praxis ist dann doch oft sehr unterschiedlich...
>
> PS: Was waren die letzten Worte des Elektrikers?
>
>     ...Wos is des fia a Kabl?

Grün-Gelb darf generell keine Spannung führen. In alten Anlagen durfte 
Grün-Gelb als PEN verwendet werden. Da erfolgte die Nullung auch in der 
Steckdose direkt, d.h. Zuführung zweiadrig (Farbe + Grün-Gelb) in der 
Steckdose wurden dann Null und PE gebrückt. Heute ist das nicht mehr 
zulässig.
Zu DDR-Zeiten durfte der Grün-Gelbe auch als geschaltener Leiter genutzt 
werden, wenn man ihn durch Isolierschlauch unkenntlich gemacht hat. Das 
war aber nur der damals "etwas angespannten" Materialsituation 
geschuldet. Damals wurde viel zweiadrige Stegleitung verlegt. 
Mittlerweile ist ist das nicht mehr zulässig und das ist auch gut so.

Derzeit gilt Grün-Gelb darf niemals Spannung führen. Ansonsten ist man 
in der Farbwahl frei. Dennoch ist es guter Stil wenn man für Null Blau 
als Leiterfarbe benutzt.

Generell darf man sich aber nicht darauf verlassen das ein Farbschema 
eingehalten wurde. Man muß immer prüfen! Prüfen ist die 
Lebensversicherung.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Derzeit gilt Grün-Gelb darf niemals Spannung führen. Ansonsten ist man
> in der Farbwahl frei. Dennoch ist es guter Stil wenn man für Null Blau
> als Leiterfarbe benutzt.

Wie schon geschrieben, die Praxis zeigt vieles nicht so wie es sein
sollte...

Zeno schrieb:
> Generell darf man sich aber nicht darauf verlassen das ein Farbschema
> eingehalten wurde. Man muß immer prüfen! Prüfen ist die
> Lebensversicherung.

Darum habe ich immer 2 Testgeräte, wenn es mal ganz haarig ist, wie
in unbekannten Industrieanlagen...

Wer misst, misst Mist...

In grösseren Betrieben gibt es oft Kompensationskondensatoren, deren
Entladewiderstände schon lange Zeit abgebrannt sind und auch nach
Ausschalten der Hauptzuleitung an vielen Stellen noch eine schöne
hohe Gleichspannung über etliche µF anliegt...

Und wer nicht misst, ist selber schuld, wenn es ihm eine fetzt...

Wer sich auf Normfarben verlässt sollte sich als "Ungeübter" nicht in
Sicherheit wiegen und darauf vertrauen, dass es so ist, wie es
sein soll...

Autor: Martin Schwaikert (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> ohe Gleichspannung über etliche µF anliegt...

Deshalb eine Last Messung. Nur die kann Ärger ausschließen

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>> Ich hab auch schon 5adriges mit nummeriertem Braun (oder was das war)
>> gesehen. Stand dann also immer "1", "2" oder "3" drauf. Find ich die
>> sicherste Variante.
>
> Die nimmt man für Steuerungen und Maschinen, oft sind sie schwarz mit
> weißen kleinen Nummern alle paar Zentimeter aufgedruckt...

Bei mir wars allerdings ein 5adriges Kabel in einem EFH-Neubau :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.