mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Vista fährt von anderer Platte nicht hoch


Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Festplatte getauscht. Läuft nun nicht.
Was kann man noch machen, wenn Vista einen Bluescreen beim Hochfahren 
bringt? Die Optionen BIOS-Reset und F12 habe ich durch. 
Administrator-Paßwort der neuen Platte ist vergessen. Eigentlich sollte 
nur die Festplatte getauscht werden und bei der größeren neuen ist 
bereits Vista eines anderen Rechners mit anderer Hardware drauf.
Kann Vista nicht bei Erkennung von Problemen mit einer minimalen 
Konfiguration hochfahren?
Wenn ich die alte Platte in den Laptop wieder reinstopfe, läuft er 
problemlos. Ist auch zufällig Vista drauf.
Erwartet habe ich, daß Vista minimal hochfährt und sich dann die 
fehlenden Treiber für die neue Plattform saugt.

Autor: MitLeserin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls ich mich korrekt erinnere, muss in der Registry etwas gepatcht 
werden. Vista merkt sich die Platten. Google kann helfen

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäres mit dem Klonen der alten auf die Neue?

Autor: 60/40 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob im BIOS evtl AHCI aktiviert ist.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist doch an sich schon dass da Vista drauf ist!

Spass beiseite, es gibt Programme die einem alles von XP bis 7 lauffähig 
Klonen, sogar incl. Partition vergrößern. Da hilft aber tatsächlich 
Google weiter...

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
60/40 schrieb:
> Schau mal ob im BIOS evtl AHCI aktiviert ist.

Guter Punkt, mit dem hatte ich auch mal lange gekämpft. Am besten mal 
AHCI deaktivieren bzw. auf legacy IDE Emulation oder ähnlich schalten.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal 'mergeide'

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7B Fehler scheint mein Problem zu sein. Für dieses Skript muß man 
aber an die zu ändernde Festplatte rankönnen. Das gerade kann ich 
momentan nicht. Da wird wohl ein USB-SATA Hardwareadapter bestellt 
werden müssen.

Was ist mit dem Administrator-Paßwort. Brauch man das überhaupt? Ist der 
Inhalt der Platte von einem anderen PC als nicht Boot-FP lesbar?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AHCI gibts nicht im BIOS. Ist ein V5515. Die vor mir obig erwähnte Taste 
F12 ist natürlich F8 gemeint.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Was ist mit dem Administrator-Paßwort. Brauch man das überhaupt? Ist der
> Inhalt der Platte von einem anderen PC als nicht Boot-FP lesbar?

Wenn das keine Ultimate- oder Enterprise-Edition mit aktiviertem 
BitLocker war und auch nicht die Verschlüsselungsfeatures von NTFS 
benutzt wurden, ja, die Daten sind lesbar. Nein, es ist kein 
Admin-Passwort nötig (u.U. muss noch der Besitz übernommen werden)

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Eigentlich sollte
> nur die Festplatte getauscht werden und bei der größeren neuen ist
> bereits Vista eines anderen Rechners mit anderer Hardware drauf.

Wie kommst du darauf, dass ein WIN von andrer Hardware funktionieren 
soll?

Abdul K. schrieb:
> Kann Vista nicht bei Erkennung von Problemen mit einer minimalen
> Konfiguration hochfahren?

Nein, schon XP konnte das nicht!

Es gab ein VISTA Recover als CD Image.
Es entspricht etwa bei W7 dem System Reparatur Datenträger.
Vielleicht hilft das weiter.

Ich habe da, wie schon genannt, ein Tool von Paragon was mir geholfen 
hat, als auch die MS Tools versagt haben.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon mehrfach Festplatten mit Windoof quer über Rechner 
gewechselt und bislang hat Windows immer gebootet und dann irgendwelche 
Treiber nachinstalliert. Schlimmstenfalls uralt-Monitoreinstellung und 
kein Netzwerk. Mußte dann eben per Hand draufgebracht werden.

Hm, dann kauf ich eben erstmal so einen 2,5" USB-SATA Adapter.

Die Vista-Recovery-CD will die Festplatte sofort plattmachen. Eine 
andere Option wird nicht angeboten.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ich habe da, wie schon genannt, ein Tool von Paragon was mir geholfen
> hat, als auch die MS Tools versagt haben.

Wo? Hier im Thread jedenfalls nicht.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Ich habe schon mehrfach Festplatten mit Windoof quer über Rechner
> gewechselt und bislang hat Windows immer gebootet und dann irgendwelche
> Treiber nachinstalliert.

Glück gehabt.

Abdul K. schrieb:
> Die Vista-Recovery-CD will die Festplatte sofort plattmachen. Eine
> andere Option wird nicht angeboten.

Du meinst sicher was anderes. Morgen/heute mehr.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> nur die Festplatte getauscht werden und bei der größeren neuen ist
> bereits Vista eines ANDEREN Rechners mit anderer Hardware drauf.

Wenn ich mich so erinnere prüft das System je nach Lizenz 3 Dinge. Da 
die HD von anderem PC stammt, könnten auch fehlenden Treiber eine von 
vielen Ursachen sein. Wahrscheinlich hätte ich lieber die originale HD 
als Image gespeichert und dann auf die neue HD gespielt. Anschließnend 
die Partitionen vergrößert. Falls es schief geht, hast Du noch das Image 
für weitere Experimente im Schrank.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Da
> die HD von anderem PC stammt, könnten auch fehlenden Treiber eine von
> vielen Ursachen sein.

Die Treiber des alten Systems sind es, die den Ärger verursachen, denn 
die Hart-Ware des neuen Rechners ist eine Andere. Mit den dadurch 
falschen Treibern hustet und spuckt die Kiste und zeigt himmelblaue 
Bildschirme.

Weiter oben gab schon jemand den Rat, sich mit dem Batch-Programm 
"MergeIde"
zu befassen. Damit säbelt man die alten Treiber ab, so daß das System 
sich beim Hochfahren per Hardwareerkennung die richtigen von der CD bzw. 
DVD nimmt oder später aus dem Netzt holt.

MfG Paul

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> spuckt die Kiste und zeigt himmelblaue Bildschirme.

So weit ist er doch noch gar nicht.

Aktuelle Windows Versionen speichern irgendwo die Seriennummer (oder 
sowas ähnliches) der Festplatte, die muss angepasst werden. Wie jemand 
anderes weiter oben schrieb, ist das in den gängigen Clone-Tools 
enthalten.

Einfach nur alle Sektoren kopieren - das geht schon lange nicht mehr.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>> spuckt die Kiste und zeigt himmelblaue Bildschirme.


Stefan U. schrieb:
>
> So weit ist er doch noch gar nicht.

EXAKT so weit ist er! Lesen, einfach lesen:

Abdul K. schrieb:
> Festplatte getauscht. Läuft nun nicht.
> Was kann man noch machen, wenn Vista einen Bluescreen beim Hochfahren
> bringt?

Stefan U. schrieb:
> Aktuelle Windows Versionen speichern irgendwo die Seriennummer (oder
> sowas ähnliches) der Festplatte, die muss angepasst werden. Wie jemand
> anderes weiter oben schrieb, ist das in den gängigen Clone-Tools
> enthalten.
>
> Einfach nur alle Sektoren kopieren - das geht schon lange nicht mehr.

Blah!...oder so was Ähnliches (um Dich zu zitierten)

Selbstverständlich geht das.

Was glaubst Du, woher ich meine Ratschläge habe? Aus eigener 
Erfahrung!

Kopf schüttel

Paul

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wenn ich mich so erinnere prüft das System je nach Lizenz 3 Dinge.

Und bei Lidl gibt's Weißwurst im Sonderangebot ist ebenso so hilfreich 
wie Dein Hinweis auf die Lizenz.

Abdul K. kommt garnicht so weit, dass Windows diese prüft. Das 
beschriebene Verhalten passt zu einem unpassenden Treiber für den 
Plattenzugriff.

Stefan U. schrieb:
> Aktuelle Windows Versionen speichern irgendwo die Seriennummer (oder
> sowas ähnliches) der Festplatte, die muss angepasst werden.

Ja, zumindest bei Vista und Win7 ist bekannt, wo und wie.

> Wie jemand anderes weiter oben schrieb,
> ist das in den gängigen Clone-Tools enthalten.

> Einfach nur alle Sektoren kopieren - das geht schon lange nicht mehr.

Das ist Quatsch, jedes mir bekannte Image-Tool kann ein Windows auf eine 
andere HD umziehen. Natürlich kann es passieren, dass man später 
trotzdem wegen fehlerhafter Aktivierung angemeckert wird. Gerade Vista 
ist mir damit so schwer auf den Sack gegangen, dass ich aus dem 
(legalen) Professional eine OEM-Version gemacht habe.

Aber auch Dir: Abdul K. kommt garnicht so weit, weil es schon beim 
Bootvorgang auf die Fresse geht.

Wenn man es kann, gibt es eine Chance, per Boot-CD zu starten und in der 
Registry Treiber zu entfernen. Der Aufwand ist aber so groß, dass ich 
vermutlich eher neu installieren würde - ich habe es nur einmal gemacht, 
um an Daten heranzukommen.

Autor: Malte __ (malte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vor ein paar Jahren das Vista (dualboot mit Linux) auf meinem 
Notebook von einer 100GB auf eine 500GB Platte kopiert.
Im Detail:
1. Neue Platte partitioniert, und Vista Partition größer gewählt 
(gleiche Partitionsnummer)
2. Sektor für Sektor Partition rüber kopiert (dd)
3. Vista startet nicht -> mist
4. Partitionsanfänge (Sektor) von alter und neuer Partition verglichen 
-> Unterschied -> lässt sich im Partitionsprogramm nicht richtig 
einstellen
5. Mit einem Hexeditor genau die Partitionsinformationen (Startsektor, 
Größe) aus dem alten MBR in den neuen MBR rüberkopiert.
6. Sektor für Sektor Partition noch mal kopiert (dd)
7. Vista startet
8. Partition mit den üblichen Tools vergrößert (Lücke zur nächsten 
Partition geschlossen)

Da es auf der gleichen Hardware lief, waren Treiberprobleme 
ausgeschlossen. Außerdem wurde GRUB als Bootloader eingesetzt.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. MergeIde geht nicht, da der alte Rechner auf dem das Vista lief, tot 
ist. Ich hole mir den Adapter für den USB und schau dann mal weiter.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, umgebaut. EISA von der Platte entfernt, neu formatiert/partioniert, 
mit HDClone geklont. Intern läuft die neue Platte, extern am USB bootet 
sie nicht vollständig. Keine Ahnung warum.
Ulkigerweise hat Chrome nun die Extensions deaktiviert. Es hätte ein 
fremdes Programm zugegriffen. Also mußte ich die neu installieren.

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Umzug auf eine andere Platte half bei mir oft die 
Wiederherstellungsoption von der Install-DVD, danach muss man dass 
Windows meist neu aktivieren wegen Hardware-Wechsel.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fiel flach, die DVD wollte sofort EISA und den ganzen sonstigen Mist 
schreiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.