mikrocontroller.net

Forum: Platinen KICAD Newbee: PCB fertigen lassen, einige Fragen


Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bisher meine Platinen selbst gefertigt, werde ich auch 
weiterhin für Einzelstücke machen. Plan und Platine auf einer uralten 
AutoCAD lt -Version gezeichnet, auf Folie gedruckt und im Fotoverfahren 
gefertigt. Dabei habe ich mich auf einseitige Platinen beschränkt, auch 
in SMD mit vielen 0Ohm-Widerständen als Brücken. Das Verfahren ist zwar 
langwierig aber fürs Hobby bisher ausreichend. Was dabei u.a. 
rausgekommen ist --> siehe Bild.

Nun habe ich ein Projekt, wovon ich mehrere Platinen fertigen möchte, 
auch wird es mit Einseitig sehr krampfig, also doppelseitig und 
professionell fertigen lassen. Die Fertiger wollen wohl alle Gerber. 
Also habe ich das letzte verlängerte Wochenende genutzt und mich mit 
KICAD auseinander gesetzt.
Dazu ist zu sagen, ich habe vor Jahren versucht, mich in Target bzw. 
Eagle einzuarbeiten und bin damals kläglich gescheitert. Keine Ahnung 
mehr woran das lag.

In KICAD bin ich relativ schnell mit den grundlegenden Funktionen klar 
gekommen (incl. Anpassen von Footprints) und die erste Platine ist auch 
schon fertig. Fertig? Na ja, die Platine ist komplett geroutet (von 
Hand) und würde sicher auch so funktionieren. Und jetzt kommen meine 
Fragen:

Es existieren bisher nur die notwendigen Leiterzüge, alle unbenutzten 
Flächen sind leer. Empfielt es sich, diese zu füllen? Wenn füllen, stand 
alone oder mit GND verbinden? Was wäre z.B. für den Fertiger besser?

Die Umrisse der Platine sind auf einem extra Layer. Empfiehlt es sich, 
diese auf andere Layer zu kopieren, wenn ja, auf welche?
Werden die Platinen beim Fertiger am Umriss ausgefräst oder erhalte ich 
diese in Form eines übergelegten Quadrates zum selber aussägen?

Elecrow verlangt in seiner Beschreibung für den Umriss-Layer die 
Dateiendung .gml, KICAD erzeugt .gm1, einfach so abschicken oder 
Dateiendung ändern?

Zu KICAD selber möchte ich noch sagen, ich bin begeistert, wie schnell 
ich den Schaltplan zusammen hatte, das hätte mit meiner bisherigen 
Methode die 3fache Zeit gedauert, obwohl ich mir schon für alle Bauteile 
Blöcke angelegt habe. Auch das händische Routen der Platine ging dank 
dieser Gummifäden flott von der Hand. Werde wohl jetzt auch für meine 
Platineneigenfertigung dabei bleiben.

Reinhard

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> einfach so abschicken

OSHPark.com zeigt eine Vorschau der Leiterplatte, das ist irgendwie 
beruhigend.

Hinweise für die Fragen:
https://www.mikrocontroller.net/articles/Richtiges...

: Bearbeitet durch User
Autor: Kevin S. (hagbart06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> Es existieren bisher nur die notwendigen Leiterzüge, alle unbenutzten
> Flächen sind leer. Empfielt es sich, diese zu füllen? Wenn füllen, stand
> alone oder mit GND verbinden? Was wäre z.B. für den Fertiger besser?

Ich kenne deine Schaltung zwar nicht, würde aber sagen, dass es sicherer 
ist wenn du nicht flutest.

Wenn du füllst auf jeden Fall dafür sorgen, dass die Flächen sicher an 
GND angeschlossen sind. Floatende Flächen sind ganz schlecht!

Dem Fertiger ist es grundsätzlich egal, der macht das was du ihm gibst.

Reinhard R. schrieb:
> Die Umrisse der Platine sind auf einem extra Layer. Empfiehlt es sich,
> diese auf andere Layer zu kopieren, wenn ja, auf welche?
> Werden die Platinen beim Fertiger am Umriss ausgefräst oder erhalte ich
> diese in Form eines übergelegten Quadrates zum selber aussägen?

Ich mache den Umriss immer nur in den Mechanical Layer. Auf den anderen 
Layern nicht. Der Hersteller sendet dir die am Umriss ausgefrästen 
Leiterplatten zu. (In der Regel auch, wenn das Angebot evtl. eine 
größere Fläche, als von dir genutzt, vorsieht)

Reinhard R. schrieb:
> Elecrow verlangt in seiner Beschreibung für den Umriss-Layer die
> Dateiendung .gml, KICAD erzeugt .gm1, einfach so abschicken oder
> Dateiendung ändern?

Bei mir erzeugt KiCad bei jedem Layer die Dateienung gbr. Ich habe mir 
eine kleine Batchdatei geschrieben, die die Dateiendungen an Elecrow 
anpasst. Das entscheidende ist aber der Inhalt und nicht die 
Dateiendung, die muss nur sicher dem jeweiligen Layer zugeordnet werden 
können. Wenn bereits gml vorhanden ist sollte das okay sein, was willst 
du dann noch ändern?

Als Tipp: Bei Kicad ist bereits Gerbview dabei. Damit kannst du die 
erzeugten Gerber Dateien laden und sicher gehen das alles stimmt. Ich 
benutze aber lieber gc-prevue (einfach weil es unabhängig von KiCad ist 
und mir das mehr Sicherheit gibt).

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.multi-circuit-boards.eu/index.html nimmt jetzt auch KICAD 
Dateien. Die haben sogar ne Anleitung wie man die Bohr/Gerberdaten usw 
aus KICAD erstellt, seid neuesten gibts 2-lagig bis 0,05m² sogar in 4 
Arbeitstagen ohne Aufpreis.

: Bearbeitet durch User
Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Hinweise für die Fragen:
> https://www.mikrocontroller.net/articles/Richtiges...
Habe ich durchgesehen, passt aus meiner Sicht.

Kevin S. schrieb:
> Bei mir erzeugt KiCad bei jedem Layer die Dateienung gbr.
Wenn du im "Plotten"-Fenster die Option "Inclusive erweiterter 
Attribute" anhakst kommen gleich die angepassten Dateiendungen raus.

> Wenn bereits gml vorhanden ist sollte das okay sein, was willst
> du dann noch ändern?
Elecrow verlangt .gml (Ge eM eL), KICAD erzeugt .gm1 (Ge eM Eins)

Ich habe in der Zwischenzeit nun doch noch die Leerflächen auf beiden 
Layern mit Kupferflächen gefüllt und an mehreren Stellen mit GND 
verbunden.

> Als Tipp: Bei Kicad ist bereits Gerbview dabei. Damit kannst du die
> erzeugten Gerber Dateien laden und sicher gehen das alles stimmt.
Den Viewer nutze ich auch, sieht darin auch alles OK aus, IMO. Alles 
ziemlich easy bei KICAD.

Ich werde mal einen Satz Platinen bestellen, mal sehen, was passiert ;-)
Ich werde berichten.

Danke an alle, die sich meine Probleme reingezogen haben :-)

Reinhard

Autor: Kevin S. (hagbart06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info bzgl. der erweiterten Attribute. Werde ich beim 
nächsten Mal ausprobieren.

Reinhard R. schrieb:
> Elecrow verlangt .gml (Ge eM eL), KICAD erzeugt .gm1 (Ge eM Eins)
Mein Fehler, habe einen blöden Font im Firefox, sah beides gleich aus. 
Dann solltest du es natürlich so umbennen wie vom Fertiger vorgegeben.

Reinhard R. schrieb:
> Ich habe in der Zwischenzeit nun doch noch die Leerflächen auf beiden
> Layern mit Kupferflächen gefüllt und an mehreren Stellen mit GND
> verbunden.
Gerade beidseitiges Fluten ist oft kritisch ist, weil man irgendwo ja 
noch Leiterbahnen und Bauteile platzieren muss und dadurch schlecht 
angeschlossene bzw. zerschnittene Flächen entstehen. Wenn die Flächen 
sicher mit GND verbunden sind, sollte es aber OK sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.