Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Matlab/Simulink/dSpace


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von hilfe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,

ich habe seit längerem ein Problem und komme nicht weiter. Vlt. hat ja 
jemand ne Idee...

Das Problem:

Ich verwende eine dSpace-Karte, die mit Simulink programmiert wird. Das 
Simulink Modell wird durch ein Matlabskrip initialisiert. Dieses Matlab 
Skrip beinhaltet 1 dimensionale Arrays mit verschiedenen Werten aus 
Messungen. Ich möchte nun die Blöcke meines Simulinkmodells mit den 
Werten aus den Arrays parameterieren. Diese Parametrierung soll über 
dSpace-Control-Desk funktionieren, so dass ich beispielsweise im 
dSpace-Control-Desk einen Wert eingeben kann der die die Stelle des 
gewünschten Wertes in dem Array der Messwerte angibt. Mit diesem 
Messwert soll dann ein Simulinkblock z.B. constant parameteriert werden. 
Hat zufällig jemand eine Idee ob das umsetzbar ist?

von Unlogiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell ja. Früher mußte man dazu die Constant-Blöcke durch die 
entsprechenden dSPACE-Blöcke ersetzen, wie es heute aussieht, weiß ich 
nicht.

Vielleicht ist es hilfreich zu wissen
 - um welche Karte/Box es sich handelt
 - programmierst Du über TargetLink oder über den Real-Time-Workshop?

von hilfe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unlogiker schrieb:
> Vielleicht ist es hilfreich zu wissen
>  - um welche Karte/Box es sich handelt
>  - programmierst Du über TargetLink oder über den Real-Time-Workshop?

DS5202 (Karte: DS1005), TargetLink

von Unlogiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, also eine der klassischen Boxen. Es gab zwei Export-Formate für 
Variablen, eines für TargetLink (irgendein XCP-Signal-Export-Format; es 
ist zu lange her, *.A2L oder so ähnlich), eines für normale 
Simulink-Modelle. Das Export-Format kannst Du beim Build aussuchen. Für 
TargetLink benötigte man früher das XCP-Format.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.