mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Millionen völlig überteuerte Bauteile bei Ebay - was ist das?!


Autor: 0,7734 (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, eben hab ich es wieder gesehen, daher mal ne Frage...
Bei Ebay finden sich inzwischen hundertausende, wenn nicht millionen 
Angebote zu Bauteilen, die VOLLKOMMEN überteuert sind. Sprich, 30 Euro 
für EINEN Chip, der sonst 15ct kostet. Oft stammen diese Angebote aus 
Großbritannien, aber auch in D oder anderswo gibt es sowas.
Ist das Geldwäsche, oder was? Selbstverständlich kauft niemand diese 
Bauteile, aber angeboten werden sie nun schon seit Jahren.

Die Frage hat wirklich nichts zu tun mit den Mengen von privaten 
Anbietern, die allesamt glauben, durch Ebay in Kürze Millionär zu 
werden. Diese bieten lediglich altes Zeugs fast zum Neupreis an, das ist 
ne andere lustige Geschichte...
Es geht wirklich um Preise min. 10fach höher, als sie bei den sowieso 
schon unverschämt teuren, großen Distris der Fall sind.

Denken die sich einfach, jeden Morgen steht ein Dummer auf, oder steckt 
da Schlimmeres dahinter?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Helmut H. (helmuth)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
0,7734 schrieb:
> Sprich, 30 Euro für EINEN Chip, der sonst 15ct kostet.
Beispiele?

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe auch das Gefühl, dass Lego 
Produkte ebenso betroffen sind.

Wir wollten mal checken, ob es sich lohnt, alte vollständige Baukästen 
zu verkaufen. Alle Angebote bei Ebay waren komischerweise um ein 
vielfaches höher, als der ursprüngliche Preis (selbst bei geöffneten 
Tüten).

Ich habe meine Sachen trotzdem für 1/4 des Neupreises rein gestellt 
(will ja kein Arsch sein). Ich habe 100% positive Bewertungen und bin 
trotzdem NICHTS davon losgeworden. Das habe ich 2 Jahre lang immer 
wieder versucht. Andere Dinge hingegen verkaufen sich gut.

Mittlerweilen glaube ich, dass Ebay verseucht ist mit Fake angeboten vom 
Hersteller selbst, der einfach nur die Botschaft "Lego ist Wertvoll" und 
"Lego verkauft sich gut" in unsere Köpfe brennen will.

Die überteuerten elektronischen Bauteile hinterlassen bei mir allerdings 
ein Gefühl der Ratlosigkeit. Warum tun sie das? Vielleicht steckt 
Geldwäsche dahinter. Oder Gewinne zu verschieben, damit der Staat sie 
nicht besteuert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 332438763857
Ebay-Artikel Nr. 322580164572

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind wenigstens Stücke mit Wert für Sammler. Aber es gibt auch ganz 
banale Sachen wie Widerstände und Kondensatoren, die zum 100 fachen 
Preis angeboten werden. Es betrift auch andere Produkt-Kategorien.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 332438763857
> Ebay-Artikel Nr. 322580164572

Frechheit, dass solch uralt-Graffel so teuer ist!!1!!elf xD

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Vielleicht steckt Geldwäsche dahinter.

Die Idee ist gar nicht so abwegig.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 112463361077

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es das Prinzip "irgendwo unter 10000 Leuten ist ein 
Dummer - und der kauft einfach ohne sich im Netz schlau umzuschauen". 
Das muss ja anscheinend funktionieren.

Autor: mmhm (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 
Ebay-Artikel Nr. 112463361077

Naja, so ein NAND-Wechselrichter ist schon etwas besonderes.
Mir wäre bisher niemand untergekommen.

Autor: Frank The Tank (unwichtig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> 
Ebay-Artikel Nr. 332438763857
> Ebay-Artikel Nr. 322580164572

Sammlerstücke, ganz einfach :-)))

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Ebay-Artikel Nr. 112463361077

Krass, da steht nicht einmal dran, welcher Typ von Chip es ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bitwurschtler (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
0,7734 schrieb:
> Sprich, 30 Euro
> für EINEN Chip, der sonst 15ct kostet.

vielleicht "rad hard" also für Weltraumeinsatz und so. Da gibt es FPGA's 
die kosten hunderttausende das Einzelstück. Klar das Hobbypfuscher Fritz 
Drahtlos das als überteuert empfindet.

Autor: Eppelein Von Gailingen (eppelein)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Vor einiger Zeit war im Gespräch, daß ebay in Zukunft nur noch auf 
gewerbl. Verkäufer zählt, daß heißt, der "Kleine" wird "ausgezählt".

War sogar im TV eine kurze Reportage darüber gesendet worden.

Ich meine, daß der Fiskus dem Kleinleutetreiben einen Riegel vorsetzen 
möchte-

MfG
Eppelein

Autor: Dieter F. (jim_quakenbush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Krass, da steht nicht einmal dran, welcher Typ von Chip es ist.

Herstellernummer:   74HC00D.652

(steht weiter unten ....)

Ist aber Freitag heute, oder ? :-)

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
> vielleicht "rad hard" also für Weltraumeinsatz.
> Da gibt es FPGA's die kosten hunderttausende das Einzelstück

Und solche Produkte würdest du bei quasi anonymen Händlern über Ebay 
kaufen?

Beitrag #5204951 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
0,7734 schrieb:
> Millionen völlig überteuerte Bauteile bei Ebay - was ist das?!
Mit Sicherheit Offtopic!

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
>> vielleicht "rad hard" also für Weltraumeinsatz.
>> Da gibt es FPGA's die kosten hunderttausende das Einzelstück
>
> Und solche Produkte würdest du bei quasi anonymen Händlern über Ebay
> kaufen?

Na klar, dort gibt es solche Bausteine wesentlich billiger, d.h. schon 
für ein paar hundert Euro oder Dollar. ;-)

Autor: Al. Kn. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 322580164572

Das schöne ist der Versand unversichert 7,90 Euro

Bei einen Warenwert von 1650,00 Euro

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Eppelein V. schrieb:
> Ich meine, daß der Fiskus dem Kleinleutetreiben einen Riegel vorsetzen
> möchte-

Es geht nicht um "kleine Leute" gegen "große Unternehmen", sondern 
darum, dass sich viele gewerbliche Verkäufer als private Verkäufer 
ausgeben. Dies tun sie zum einen, um das Widerrufsrecht usw. 
auszuhebeln, und zum anderen, um sich vor Steuerzahlungen zu drücken. 
"Echte" Privatverkäufer haben da aber nichts zu befürchten.

Manchen Leuten ist aber nicht klar, dass sie durchaus gewerblich 
handeln. Ich hatte mir vor einiger Zeit ein paar Diskussionen in 
irgendwelche Ebay-bezogenen Foren angeschaut und war entsetzt über die 
mangelnden Kenntnisse und naiven Vorstellungen mancher 
Diskussionsteilnehmer:

"Aber ich verkaufe doch nur den Kram, der von Alis Lastwagen 
herunterfallen ist! Und jetzt kommen auf einmal das Finanzamt und der 
Zoll an, um mich zu belangen. Und das Arbeitsamt hat mir die Stütze 
gestrichen. Alle sind so böse zu mir! Dabei habe ich doch extra 
geschrieben, dass es sich um reine Privatverkäufe handelt."

"Ich bin doch gar kein richtiger Händler, sondern nur Selbstständiger in 
der Probezeit. Und jetzt hat mir das Amt die Stütze gestrichen und mich 
angezeigt."

Interessant wird die Sache bloß bei Leuten, die z.B. ein Haus geerbt 
haben und nun den ganzen Hausstand in hunderten von Einzelauktionen 
verkaufen. Dann gibt es auch Rückfragen des Finanzamtes. Wenn man aber 
nachweisen kann, einmalig die Auflösung eines Hausstandes zu betreiben, 
muss man da auch nichts befürchten. Gekniffen sind aber die 
profesionellen Entrümpler, die ständig so etwas machen und das trotzdem 
als private Auflösung vergeben.

Wenn man natürlich die o.a. Leute vor die Kamera holt, werden sie einem 
natürlich ausführlichst erklären können, warum sie durch den bösen, 
bösen Staat ausgebeutet werden.

Autor: Herr Barium (herr_barium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> "Aber ich verkaufe doch nur den Kram, der von Alis Lastwagen
> herunterfallen ist! Und jetzt kommen auf einmal das Finanzamt und der
> Zoll an, um mich zu belangen. Und das Arbeitsamt hat mir die Stütze
> gestrichen. Alle sind so böse zu mir! Dabei habe ich doch extra
> geschrieben, dass es sich um reine Privatverkäufe handelt."
>
> "Ich bin doch gar kein richtiger Händler, sondern nur Selbstständiger in
> der Probezeit. Und jetzt hat mir das Amt die Stütze gestrichen und mich
> angezeigt."

Blah.

Andreas S. schrieb:
> Interessant wird die Sache....

Interessant wird die Sache für:
a) den Datenschutz

b) für das Davonkommen der ECHTEN Steuersünder -siehe hier:
http://www.focus.de/finanzen/steuern/paradise-pape...

Autor: Eppelein Von Gailingen (eppelein)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Wie nennt man unserer Regierungen.....  mit den "Befürwortern" 
alljährlicher Steuerverschwendungen in Milliarden?

Was bringt mir ein Bundesrechnungshof, der Jahr für Jahr die 
Verschwendung von Steuergeldern anprangert - nichts!
Diejenigen, die den Steuerverschwendungen nachgehen, kosten dem 
Steuerzahler weitere Unsummen ....

Die Verantwortlichen sehen dem alles gelassen entgegen, kann ja nichts 
passieren.
Da gehörte nachgehakt und diese Verantwortlichen zur Rechenschaft 
gezogen, wie es dem "Kleinen" tag täglich widerfährt.


MfG
Eppelein

Autor: Herr Barium (herr_barium)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Eppelein V. schrieb:
> Die Verantwortlichen sehen dem alles gelassen entgegen, kann ja nichts
> passieren.
> Da gehörte nachgehakt und diese Verantwortlichen zur Rechenschaft
> gezogen, wie es dem "Kleinen" tag täglich widerfährt.

Laß gut sein. Offenbar finden viele Nutzer hier Gefallen an erfundenen 
Geschichten über betrügende Arbeitslose, die vom LKW gefallene 
Gegenstände verhökern oder wie im Nachbarthread über Zeit stehlende 
Raucher. Da kann man schon einmal über solche Kleinigkeiten im großen 
Stil hinwegsehen.

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
0,7734 schrieb:
> Oft stammen diese Angebote aus
> Großbritannien,

mir ist generell aufgefallen, dass es sehr viele Angebote als Neuware 
zuerst mit Versand aus Großbritannien angeboten werden selbst wenn als 
Artikelstandort Ebay Deutschland angegeben ist.
https://www.ebay.de/dsc/Monitore/80053/i.html?_fro...

Muss irgend so eine Zoll-/Steuergeschichte sein...

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Eppelein V. schrieb:
> Wie nennt man unserer Regierungen.....  mit den "Befürwortern"
> alljährlicher Steuerverschwendungen in Milliarden?


Wie nennt man unsere EU-Kommission, die trotz aller bekannten Bedenken 
selbst des EU-Parlamentes das Gift Glyphosat weiter erlauben will?

öhm, eventuell "bestechlich"?

Eine namentliche Abstimmung in der EU-Kommission und dann eine 
umfassende staatsanwaltliche Ermittlung aller Ja-Sager!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "sofort kaufen"-Angeboten ist ein bizarr hoher Preis oft nur der 
Indikator dafür, daß das Bauteil im Moment nicht verfügbar ist. Der 
Verkäufer kann den Preis beliebig anpassen, 's ist ja keine Auktion.

Und der Aufwand, das Angebot zu löschen, um es ein paar Tage später 
wieder neu einzustellen, ist wohl deutlich höher (und verursacht 
möglicherweise auch zusätzliche eBay-Gebühren) als nur den Preis zu 
verändern.

Bei den erwähnten Sammlerstücken ist das natürlich was anderes; aber 
da sind die Preise aus historischer Sicht nachvollziehbar.

Ein 4004 ist zwar aus Anwendersicht nur schick verpackter 
Elektroschrott, aber computerhistorisch gesehen ein bedeutsames und 
seltenes Bauteil.

Autor: Andreas M. (Firma: ic-box24) (andi2013)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Bei "sofort kaufen"-Angeboten ist ein bizarr hoher Preis oft nur der
> Indikator dafür, daß das Bauteil im Moment nicht verfügbar ist.

Glaub ich nicht, wenn der Bestand bei Null angekommen ist, ist der 
Artikel automatisch nicht mehr sichtbar. Wozu sollte man sich also die 
Arbeit machen ?

Gruß

Andreas

Autor: Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> 0,7734 schrieb:
>> Oft stammen diese Angebote aus
>> Großbritannien,
>
> mir ist generell aufgefallen, dass es sehr viele Angebote als Neuware
> zuerst mit Versand aus Großbritannien angeboten werden selbst wenn als
> Artikelstandort Ebay Deutschland angegeben ist.
> 
https://www.ebay.de/dsc/Monitore/80053/i.html?_fro...
>
> Muss irgend so eine Zoll-/Steuergeschichte sein...

Auch viele Angebote aus China und Japan findet man darunter.

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:

> Ein 4004 ist zwar aus Anwendersicht nur schick verpackter
> Elektroschrott, aber computerhistorisch gesehen ein bedeutsames und
> seltenes Bauteil.

Genau wie ein Pentium Pro, den es leider kaum noch zu kaufen gibt weil 
er als Goldschrott tonnenweise eingeschmolzen wurde.
Und in Museen müssen die die Dinger hinter Panzerglas aufbewahren, nicht 
dass sich ein Langfinger dort die 50€ unter den Nagel reisst und das 
letzte gute Stück auch noch in die Schmelze trägt.
Schade drum.

Autor: Christoph K. (christoph1024)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den teuren Artikeln aus GB ist mir auch aufgefallen.
Ebay-Artikel Nr. 191746059809
Erst ein paar "günstiger" für 199$ verkaufen und dann mit dem Preis 
hochgehen, um einen Dummen zu finden.

Die Powerstation hab ich ca. 2008 für 35€ im Real gekauft, das 5W 
Solarpanel gibts beim Chinesen für 10€.

Geht halt alles nach dem Motto man kanns ja mal versuchen:
Ebay-Artikel Nr. 191928042480
statt
Ebay-Artikel Nr. 172725739563
Die Dinger sind gut, hab ich im April noch für 10€ gekauft, jetzt nicht 
mehr unter 15€ zu finden.

Autor: Ruediger Asche (Firma: keine) (rac)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Vermutung ist, dass diese absurden Preise (die gibt's aber für 
praktisch jeden Artikel und bei fast jedem größeren Anbieter - einfach 
mal z.B. bei Amazon nach Laptops mit absteigenden Preisen sortiert 
suchen) dazu da sind, Preisvergleichs und -entwicklungsbots 
durcheinander- oder auf seine Seite zu bringen?

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Thema, ist mir auch schon oft aufgefallen. Ich dachte 
immer an irgendwelche Fehler von automatischen Tools die Währungen nicht 
umrechnen und dann aus500 chinesischen irgendwas plötzlich USD oder Eur 
werden...

Autor: Hank Peterson (hp67)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird oft gemacht, wenn Händler einen Artikel nicht mehr auf Lager 
haben, aber das Angebot nicht löschen/herausnehmen wollen. Dann setzt 
man halt den Preis auf 100 Mal den Wert des Artikels, dann bestellt es 
schon keiner.

Glaube gewerbliche Händler sparen dadurch auch Gebühren für das 
wiederholte Einstellen (Preisänderung kostet hingegen nichts).

Peace.

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario H. schrieb:
> Ich dachte
> immer an irgendwelche Fehler von automatischen Tools


Ich auch, so ein Tausender- Punkt kann für Verwirrung sorgen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter Funke (toto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,7734 schrieb:
> Bei Ebay finden sich inzwischen hundertausende, wenn nicht millionen
> Angebote zu Bauteilen, die VOLLKOMMEN überteuert sind.

Es gibt keine Millionen überteuerte Bauteile!

Auf E-Bay herschst tatsächliche noch Marktwirtschaft. Denn niemand wird 
gezwungen diese Teile zu kaufen.

Der Anbieter geht davon aus, dass er die Bauteile zu diesem Preis 
loswird. Wenn seine Erwartungen entäuscht werden, dann wird er wohl den 
Preis senken müssen usw. Marktwirtschaft halt, kennt nur keiner mehr....

Autor: Chr. Messener (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hank P. schrieb:
> Das wird oft gemacht, wenn Händler einen Artikel nicht mehr auf Lager
> haben, aber das Angebot nicht löschen/herausnehmen wollen.

So ist mir das auch schon aufgefallen,
wenn der Verkäufer gerade nichts auf Lager hat ruft er
halt einen Preis auf der den zusätzlichen Aufwand abdeckt.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Der Anbieter geht davon aus, dass er die Bauteile zu diesem Preis
> loswird.

Das halte ich für eine Fehleinschätzung. Siehe Beispiele. Niemand kauft 
die Bauteile zu dem Kurs.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Das halte ich für eine Fehleinschätzung. Siehe Beispiele. Niemand kauft
> die Bauteile zu dem Kurs.

Och, warum nicht. Um den Verkäufer zu ärgern, könnte man ja auf die Idee 
kommen, zum gewünschten Preis zu kaufen und dann das Rückgaberecht in 
Anspruch zu nehmen... =8P

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Das halte ich für eine Fehleinschätzung. Siehe Beispiele. Niemand kauft
> die Bauteile zu dem Kurs

Naja wenns einer fürs Hundertfache kauft und sich die Lagerware damit 
bezahlt macht kann der Rest als Schrott entwertet werden..

Bei alten Industrie Bauteilen ist das Taktik.. Wenn das Bauteil zu einer 
ehemals Millionenmaschine gehört kann es jemanden geben der den Schrott 
zur Express Instandsetzung noch kauft, gerade 30 Jahre alte Neuteile. 
Manchmal kann ich da nur mit dem Kopf schütteln wenn Leute so eine 
Maschine demontieren und den Schrott dann Privat zu höchsten Preisen 
anbieten, es aber schon günstige Nachfolger gibt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.