Forum: /dev/null Schaltung frisiert gleiche Geschwindigkeit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tron (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei meinem Torpedo Gangschaltung Rad (wird nicht gestohlen)  vom 
Ritzel hinten jeden zweiten Zahn entfent. Warum gleich schnell (lahm) 
geblieben?? Gleicht die Torpedo Schaltung das innen aus oder was läuft 
schief?

: Verschoben durch Moderator
von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> oder was läuft schief?
Im Zweifel deine Kette

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm, Troll, dein Ernst?

Die Durchmesser haben sich ja nicht geändert, jetzt kommen halt 2 
Glieder auf 1 Zahn. und nicht wie es sein soll 1 zu 1.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> jetzt kommen halt 2
> Glieder auf 1 Zahn. und nicht wie es sein soll 1 zu 1.

So ist es, du musst also noch eine Kette mit doppelt so langen 
Kettengliedern einbauen.
Oder alternativ deine Kette um Faktor 2 strecken.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Anzahl der Zähne nur eine umgangssprachliche, verkürzte, 
proportionale Größe zum entscheidenden Durchmesser ist, den Du 
vermutlich nicht verändert hast.

von Tron (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist dann entscheidend? Zähnezahl (vorne und hinten) oder 
Durchmesser? Weil normal rechnet man doch mit Zähnezahl. Ist ja nicht 
meine Schuld

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Physikunterricht 6. Klasse...

von Tron (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> ich schrieb:
>> jetzt kommen halt 2
>> Glieder auf 1 Zahn. und nicht wie es sein soll 1 zu 1.
>
> So ist es, du musst also noch eine Kette mit doppelt so langen
> Kettengliedern einbauen.
> Oder alternativ deine Kette um Faktor 2 strecken.

Das versteh ich jetzt nicht. Ich werde einfach den Durchmesser ändern. 
Mittlerweile klingt das logisch. Ist also wie ein Riemen. Man denkt halt 
nicht immer alles durch

von Michael W. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja - ist ja wieder Freitag. Ich mach schomma Popcorn... ;-)

von Tron (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Physikunterricht 6. Klasse...

Musst nicht beleidigend werden. Jemand macht mal Fehler

von HolperHorst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zähnezahl und Modul des Zahnrades bestimmen den Umfang.

Der Umfang ist maßgebend für die Übersetung des Kettengetriebes.

Du hast also die effektive Zahnzahl nicht verändert.

von Marc (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schoenes Beispiel fuer den Spruch meines Professors:

Wenn jemand sagt: das ist der Unterschied zw. Theorie und Praxis...
hat er die Theorie nicht verstanden!" :-)

von Max M. (jens2001)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> Stefan M. schrieb:
>> Physikunterricht 6. Klasse...

Nein! Biologie!
Mit sowas testet man den IQ von Schimpansen. Oder Raben. oder Kraken.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die gute alte Torpedoschaltung war wenigstens noch jahrelang haltbar und 
es gab ebenso lang Ersatzteile dazu.
Seit der Laden in die USA verRAMScht wurde und seither SRAM heisst, 
waren bei meiner S7 alle zwei Jahre neue Planeten- und Sonnenräder 
fällig. Zehn Jahre nach der letzten Änderung (natürlich inkompatibel zu 
den Vorgängern) gab es keine Ersatzteile mehr. Seither pfeife ich auf 
deutsche Markenware, die Japaner können das einfch besser.
Nach Änderung der Zähnezahl des Ritzels muss auch die Kette meistens 
verlängert oder verkürzt werden, da sie sich nicht mehr passend spannen 
läßt.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen: Du hast ein Augenproblem!

Schau Dir doch mal den Bewegungsablauf an.

Wenn Du jeden zweiten Zahn entfernst, greift die Kette halt in jeden 
zweiten Zahn. Der Schluss wird dadurch nicht verändert. Die 
Belastungsverteilung der Kette und der Zähne schon.

Wie bereits gesagt: Schau Dir mal den Bewegungsablauf an. Wenn ich sage 
"Schau", dann meine ich das Wortwörtlich. Also die Sache mit den Augen.

von Dieter B. (debe)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn auf dem Ritzel jeder zweite Zahn entfernt wird, so muss, 
logischerweise, auch bei der Kette jedes zweite Glied entfernt werden.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>logischerweise, auch bei der Kette jedes zweite Glied entfernt werden.

Ein Witz?

Wir aus einer Kette jedes zweite Glied entfernt, so wird die Kette 
kürzer. Alternativ bekommst Du ein Puzzle aus einzelnen Gliedern.
Die Chance, dass die zwei Zahnräder dadurch (es soll ja weiterhin 
passen) näher rücken ist wohl mit null anzusetzen.

von Tron (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerechnet. So klein kann ich das Zahnrad nicht machen dass die 
Kette dann passt, weil das Zahnrad ist ja ein "Zahnring". Also dann kann 
ich also eine grössere Felge drauf. 28 Zoll müsste doch machbar sein. Es 
ist zu lahm. Besonders Bergab

von Markus M. (adrock)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten wäre es, wenn Du den Durchmesser des vorderen Kettenrades 
(also da wo die Pedals angeschlossen sind) hochskillst.

Ich hatte auch mal gehört die Torpedoschaltungen haben einen versteckten 
Modus, da kann man noch einen extra Schnellgang freischalten.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Wenn ich sage
> "Schau", dann meine ich das Wortwörtlich.

Genau. Dann wirst Du mit den Augen selber sehen, dass es egal ist, ob Du 
den Zahn abgefeilt hast oder nicht. Da wo der Zahn vorher war, ist jetzt 
einfach nur eine Lücke, aber die Übersetzung bleibt die Gleiche.

Die verbliebenen Zähne müssten jetzt einfach nur näher zusammen rücken 
und das so entstandene Tortenstück ohne Zähne sollte entfernt werden. 
Dann erst kannst Du bei gleicher Tretkurbelumdrehungszahl doppelt so 
schnell fahren.

von Tron (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Sebastian S. schrieb:
>> Wenn ich sage
>> "Schau", dann meine ich das Wortwörtlich.
>
> Genau. Dann wirst Du mit den Augen selber sehen, dass es egal ist, ob Du
> den Zahn abgefeilt hast oder nicht. Da wo der Zahn vorher war, ist jetzt
> einfach nur eine Lücke, aber die Übersetzung bleibt die Gleiche.
>
> Die verbliebenen Zähne müssten jetzt einfach nur näher zusammen rücken
> und das so entstandene Tortenstück ohne Zähne sollte entfernt werden.
> Dann erst kannst Du bei gleicher Tretkurbelumdrehungszahl doppelt so
> schnell fahren.

Hatte ich doch schon geschrieben.
>Ich werde einfach den Durchmesser ändern.
> Mittlerweile klingt das logisch. Ist also wie ein Riemen. Man denkt halt
> nicht immer alles durch

Ich mach ein 28 Zoll Rad drauf. Wenns nicht passt dann kann ich mit zwei 
Blechen das Rad Montageloch verschieben. Problem gelöst

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> Wenns nicht passt dann kann ich mit zwei
> Blechen das Rad Montageloch verschieben. Problem gelöst

Ja, wenn das hält ist es gut. Du kannst für den Anfang auch das vordere 
Ritzel von 42 Zähne auf 54 Zähne vergrößern.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" Also dann kann ich also eine grössere Felge drauf."

Werft einfach Hirn vom Himmel...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:

> Ja, wenn das hält ist es gut. Du kannst für den Anfang auch das vordere
> Ritzel von 42 Zähne auf 54 Zähne vergrößern.

Ja, schliesslich hat der TE ja jetzt ein paar Zähne über.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wie oft die Zahl 42 hier auftritt!

Im Grunde genommen ist das Problem doch ganz einfach!

Vergesst die Zähne und nehmt die Durchmesser oder Umfänge.
Einzig diese bestimmen die Über- bzw. Untersetzung.
Die Zähne sollen lediglich den Schlupf verhindern.
Bei der Ketten müssen Zähne und "Lücken" zusammenpassen, bei Zahnrädern 
Zähne und Zähne. Andernfalls gibt es Karies.
Es ist in diesem Zusammenhang auch egal ob ein "normales" Getriebe oder 
ein Kettenantrieb vorliegt. Beim Getriebe kommt es lediglich zu einer 
Richtungsumkehr.

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
mach nur hinten ein 28" Rad rein, vorne dann Eins mit 20" und du fährst 
immer bergab!

von Georg (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Du kannst für den Anfang auch das vordere
> Ritzel von 42 Zähne auf 54 Zähne vergrößern.

Für die gewünschte Verdoppelung der Geschwindigkeit muss er dann schon 
auf 84 Zähne ändern. Aber nicht einfach Zähne drankleben!

Georg

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, das mit dem immer bergab fahren gefällt mir. Muss ich ausprobieren!

Wenn vorne noch so ein so Magnet-Tacho ist, dann hilft das mit dem 
kleineren Rad hier zusätzlich. Braucht man gar nichts am Antrieb 
verändern, zeigt sofort mehr an.

Am einfachsten wäre es natürlich beim Tacho einen größeren Umfang 
anzugeben. NULL mechanische Umbauarbeiten und trotzdem sofort mehr Speed 
auf dem Tacho....

: Bearbeitet durch User
von Ach Du grüne Neune (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Volker S. schrieb:
> das mit dem immer bergab fahren gefällt mir

Mir auch. Wenn vorne zusätzlich noch ein Magnet dran montiert wird, 
braucht der TO auch an Steigungen nicht mehr Trampeln.

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ouu, da muss man aber aufpassen! Wenn noch ein Magnet für einen Tacho in 
den Speichen ist, dann könnte evtl. das Vorderrad blockieren!

von Radlgott (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und alles tappt im Dunkeln.

Der Trick mit den Zähnen klappt nur mit der Torp-E-do. Das olle 
vollmechanische Gerödel kann das noch nicht.

Bei Dir hilft nur, wenn Du neben Deinem fahrenden Rad her rennst. Die 
Geschwindigkeiten addieren sich (sofern die Bewegungsrichtung 
hinreichend gleich ist), und schon biste schneller [u]und[/u] mußt nicht 
mehr strampeln.

von Frank S. (_frank_s_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> mach nur hinten ein 28" Rad rein, vorne dann Eins mit 20" und du fährst
> immer bergab!

Das ist aber nur die halbe Miete. Da das kleinere Rad sich schneller 
dreht als das Große, kommt an das kleine Rad ein Dynamo(besser 2 oder 
mehr), der dann einen Motor am Hinterrad antreibt.

Damit muss gar nicht mehr getreten werden.

Aber Vorsicht ! Normale Bremsen funktionieren dann nicht, da bei immer 
größerer Geschwindigkeit auch immer stärker beschleunigt wird und damit 
die Geschwindigkeit weitersteigt. (ein Teufelskreis)

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> Ich hab bei meinem Torpedo Gangschaltung Rad (wird nicht gestohlen)  vom
> Ritzel hinten jeden zweiten Zahn entfent.

Warum hast du eigentlich nur jeden zweiten Zahn entfernt?

Hättest du mehr Zähne abgefeilt, so dass nur jeder dritte stehenbleibt,
wäre das Fahrrad dreimal so schnell geworden. Mit jedem weiteren
abgefeilten Zahn wäre das Fahrrad noch schneller geworden.

Mit nur noch einem Zahn auf dem Ritzel hättest du locker jeden Porsche
überholt. Diesen letzten Zahn auch noch abzufeilen wäre aber äußerst
gefährlich, weil dann das Fahrrad schon bei der kleinsten Pedalbewegung
einen unendlich großen Satz nach vorne machen würde :)

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> weil dann das Fahrrad schon bei der kleinsten Pedalbewegung
> einen unendlich großen Satz nach vorne machen würde :)

Wow, Warp++

von heute mal ohne Registrierung (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Physikunterricht 6. Klasse...

eher 1.Klasse! Der TE hat einen an der Waffel oder es ist wieder der 
Freitagstroll. Der, der von einiger Zeit noch "Dipl.Ing FH" hiess und 
der ganz früher mal "Blaubär" hiess.

von Franziska N. (bastler2004)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> jeden zweiten Zahn entfent

Es ist unfassbar dass jeden Freitag ein "Gast" so dermaßen 
haarsträubende Fragen stellt, dass jeder sofort merken könnte das dieser 
"Gast" das Forum verar...en will.

Und noch unfassbarer, wie viele dann völlig ernsthaft Erklärungen 
abgeben...

meint Ulf P.

von Entspannungswandler (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Tron schrieb:
>> Ich hab bei meinem Torpedo Gangschaltung Rad (wird nicht gestohlen)  vom
>> Ritzel hinten jeden zweiten Zahn entfent.
>
> Warum hast du eigentlich nur jeden zweiten Zahn entfernt?
>
> Hättest du mehr Zähne abgefeilt, so dass nur jeder dritte stehenbleibt,
> wäre das Fahrrad dreimal so schnell geworden. Mit jedem weiteren
> abgefeilten Zahn wäre das Fahrrad noch schneller geworden.
>
> Mit nur noch einem Zahn auf dem Ritzel hättest du locker jeden Porsche
> überholt. Diesen letzten Zahn auch noch abzufeilen wäre aber äußerst
> gefährlich, weil dann das Fahrrad schon bei der kleinsten Pedalbewegung
> einen unendlich großen Satz nach vorne machen würde :)

Nein nein nein, er muss einen Zahn zulegen, dann wird er schnellerer!

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tron schrieb:
> vom
> Ritzel hinten jeden zweiten Zahn entfent. Warum gleich schnell (lahm)
> geblieben??

Weil Du ein kleiner Dummy bist?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.