mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Hope Lora Modul HM-TRLR-S433


Autor: Klaus H. (gpsklaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mir einige LoRa-Funkmoduln des Typs HM-TRLR-S433 mit 
UART-TTL-Schnittstelle besorgt. Bisher ist es mir allerdings noch nicht 
gelungen, sie zum Leben zu erwecken. Es funktioniert nicht einmal die 
Reaktion auf ankommende AT-Befehle. Bei ankommenden Daten leuchtet 
lediglich eine LED auf dem Board für einen kurzen Moment auf. An einem 
falschen Datenformat bei den seriellen Eingangsdaten kann es nach 
menschlichem Ermessen auch nicht liegen.

Nach Fig.3 im zugehörigen Datenblatt können die Anschlüsse CONFIG, 
SLEEP, STATUS und RESET bei dem Modul unbeschaltet bleiben. Nachdem das 
nichts brachte, habe ich es auch noch mit gegen Masse gelegtem SLEEP 
versucht, aber auch das verlief negativ, so dass ich im Moment erst 
einmal ratlos bin.

Gerne irgendwelche Ideen?
Klaus

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus H. schrieb:
> Nach Fig.3 im zugehörigen Datenblatt können die Anschlüsse CONFIG,
> SLEEP, STATUS und RESET bei dem Modul unbeschaltet bleiben.

Und warum ist dort Sleep dann mit GPIO2 der MCU verbunden?

Außerdem steht zu Sleep im Datenblatt "Set low for normal mode for 
data transceiver..." (Fig. 2).

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den "freien" Anschlüssen scheint einiges zu passieren:

http://www.geeetech.com/wiki/index.php/HM-TRLR-S_S...

Autor: Klaus H. (gpsklaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemäß Datenblatt muss der SLEEP-Anschluss an Masse liegen, aber das 
hatte ich ohne Erfolg auch probiert. In Fig.3 ( RS232-Erweiterung ) 
blieb er allerdings unbeschaltet.
Das Datenblatt liefert m.E. keine eindeutigen Aussagen, inwieweit oder 
ob überhaupt einige der Anschlüsse als Ein- oder Ausgänge benutzt werden 
und ggf. extern noch zu beschalten sind ( s.B. mit Pullup-R's ). Leider 
ist es auch kein Einzelfall, dass man bei fernöstlichen Produkten auf 
derartige Ungereimtheiten stösst.
Was die MCU-Anschaltung betrifft, so habe ich auch nach 
Softwarebeispielen gesucht um vielleicht darüber etwas zur 
Ansteuerphilosophie zu finden, aber das war leider bisher auch negativ.

PS: Parallel dazu teste ich auch noch ähnliche Bausteine von Dorji ( 
DRF1278DM ), die sich vergleichsweise traumhaft verhalten. Noch bin ich 
allerdings nicht so weit, dass ich die von Hope in der Tonne entsorge.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.