mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Padgröße ändert sich dummerweise bei Deviceerstellung TO247-4


Autor: Sebastian S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektronikfreunde,

ich versuche zur Zeit in Eagle das TO247-4 Gehäuse mit 4 Beinchen zu 
erstellen.
Leider verändert mir Eagle nachträglich den Außendurchmesser der Pads, 
sobald ich das Device zusammenführen möchte. Siehe Bilder.
Dies führt zu einer Überlappung der Pads, die ich nicht brauchen kann.

Wie kann ich Eagle davon abbringen, die Größe des Pads nachträglich 
automatisch anzupassen?

Beim TO247-4 Gehäuse habe ich nur 2,54 mm Platz zwischen den 3 Beinchen, 
brauche aber 1.7 mm Durchmesser der Bohrung, was die Sache eh schon sehr 
eng macht.

Grüße
Sebastian

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Wie kann ich Eagle davon abbringen, die Größe des Pads nachträglich
> automatisch anzupassen?

DRC/Restring Einstellungen!

Autor: Sebastian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die DRC-Restring Einstellungen kann man, dachte ich nur im Board, 
Layoutbereich ändern.
Dort habe ich als Mindestrestring 1mil eingestellt.

Das brachte leider keinen Unterschied.


Diameter- und Drillsize sind bei jedem Pad fix eingestellt.

Wie kann ich denn beim Package erstellen oder Device zusammenführen den 
Restring ändern?



Grüße
Sebastian

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Diameter- und Drillsize sind bei jedem Pad fix eingestellt.

der Restring im DRC wird nur verwendet wenn Diameter im Pad auf Auto 
steht.

Prüf dass besser noch einmal.

Was in der Device Erstellung gezeigt wird ist nur ein Vorschau Bild. Das 
ist zum prüfen von Abständen nicht geeignet.

Autor: Sebastian S (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es noch einmal überprüft.

Es sind bei allen Pads beim Drill 1,7mm und beim Diameter 2,24 mm 
eingetragen.

Ich habe euch mal das Bauteil als Bibliothek angehängt.

Grüße
Sebastian

Autor: Sebastian S (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir im Layout auf der Platine wird, egal welche Einstellung ich im 
DRC/Restring gewählt habe, der Außendurchmesser der Pads immer 
vergrößert.
Siehe Bild im Anhang.

Leider darf ich den Durchmesser der Bohrung nicht kleiner machen, damit 
Eagle den Außendurchmesser nicht anpasst.

Eine kleinere Bohrung ist das einzige, das bei mir hilft, _geht aber 
wegen der Vorgaben im Datenblatt zum TO247-4 nicht_

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S schrieb:
> Ich habe euch mal das Bauteil als Bibliothek angehängt.

Du hast recht, das wird tatsächlich beeinflusst. Wenn du aber in 
DRC-Restring die Prozentangabe auf 1 stellst  verschwindet der Fehler.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Bibliothek ist der Restring beim Pad auf "auto" eingestellt und 
wird daher im Board mithilfe der Einstellungen im DRC vergrößert.
Einfach in der Bibliothek die Größe des Pads festlegen.

Autor: Sebastian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo kann ich denn den Restring in der Bibliothek ändern?

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> wo kann ich denn den Restring in der Bibliothek ändern?

Nirgends, er ergibt sich.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1234 schrieb:
> In der Bibliothek ist der Restring beim Pad auf "auto" eingestellt und
> wird daher im Board mithilfe der Einstellungen im DRC vergrößert.
> Einfach in der Bibliothek die Größe des Pads festlegen.

Was es alles gibt ... Wieder so ein pseudokluger Automatismus, der mehr 
schadet als nutzt.

Seit wann gibt es dieses Feature?

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das versucht nachzuvollziehen, V6.60 .

Sehr merkwürdig, habe an vielen Parametern geschraubt, kein direkter 
Erfolg.

Aber.

Was hast du als Basis genommen?
Einmal ist das Gehäuse zu den PIN versetzt.
Dann habe ich mir mal einen STH60N10W als Vergleich geholt.
Brauchst du wirklich die vom TO247 abweichende Werte?
Wenn man die übereinander schiebt, haben deine einen kleineren Abstand 
zum mittleren PIN.
Beim Isowatt ist es genau so.
Was für ein Teil soll es denn werden?

Nimm doch einfach das TO-247AD-V vom STH60..., kopiere ein Pad und 
fertig.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S schrieb:
> Eine kleinere Bohrung ist das einzige, das bei mir hilft

?

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade noch festgestellt, dass du es wahrscheinlich aus einem 
TO220 gemacht hast.
Auf die drei rechten beieinanderliegenden Pin passt genau der Abstand 
von einem TO220.

Das geht aber nicht.
Also noch mal auf Anfang.

Was ist es denn für ein Teil, was so eng anliegende großen Löcher mit 
dem geringen Abstand braucht?

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Das geht aber nicht.

?-o

Teo D. schrieb:
> Sebastian S schrieb:
>> Eine kleinere Bohrung ist das einzige, das bei mir hilft
>
> ?

Restring noch auf ~5% stellen.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee!
Die Abstände für ein TO-247 passen generell nicht!
Ich habe schon viel gesehen.
Wüßte aber gern, was das für ein komisches Teil sein soll.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Die Abstände für ein TO-247 passen generell nicht!

Aso(ty)

Autor: Sebastian S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Hilfe,

http://www.wolfspeed.com/media/downloads/946/C3M0075120K.pdf

Das ist das Datenblatt.
Das TO247-4 Gehäuse hat so nebeneinander anliegende Pins.

Ich habe in letzter Zeit soviele Gehäuse als Basis genommen, gute Frage, 
welches in der aktuellen Version ist.

Die Maße habe ich aus dem Datenblatt im Link.

Grüße
Sebastian

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S schrieb:
> Die Maße habe ich aus dem Datenblatt im Link.

Du meins also ein blindes Huhn.... Puh... :P
(Huhn=ich;blind=blau)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Sehr merkwürdig, habe an vielen Parametern geschraubt, kein direkter
> Erfolg.

Aber wahrscheinlich nicht an den Restring Parametern im DRC.

Bei den gegebenen Maßen von 2.24 mm für Pad-Breite und 1.7mm 
Bohrungsdurchmesser hat man maximal 0.27mm als Restringbreite.
Also muss im DRC die minimale Breite auf minimal 0.27mm eingestellt 
sein, damit das Pad nicht verbreitert wird - fertisch.

Da an irgendwelche Prozenten rumzuschrauben ist von hinten durch die 
Brust ins Aug

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Da an irgendwelche Prozenten rumzuschrauben ist von hinten durch die
> Brust ins Aug

Naja, das gilt für alle PADs! Da das Minimum hoch zu schrauben dürfte 
EINIGES auf dem Board verändern.
Schraubst du die Prozente (ja ich weis die sind ganz schön abstrakt) 
runter, bleiben die mit vernünftigen (nicht wie in diesem) 
Diameter/Drill Einstellungen auf ihrem Minimum, was ja der normal 
zustand ist (sein sollte).
Für mich sind das nicht 'irgendwelche' Prozent, ich weiß schon genau was 
die machen! :)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Restring noch auf ~5% stellen.

Nimm mal einen Taschenrechner.
Die Bohrung hat einen Durchmesser von 1.7mm, das Pad soll maximal 2.24mm 
haben. Da kommt dann die oben schon ausgerechnete maximale 
Restringbreite von 0.27mm raus. Bezogen auf den Bohrdurchmesser sind das 
15.88 Prozent.
Das Pad bleibt also vom DRC unbeeinflusst, so lange dort die minimale 
Ringbreite nicht über 0.27mm und nicht über 15.88 Prozent eingestellt 
ist.

Wie kommst du da auf eine Einstellung von 5%?

X4U schrieb:
> Wenn du aber in
> DRC-Restring die Prozentangabe auf 1 stellst  verschwindet der Fehler.

Kein Wunder ...

Ob der PCB-Hersteller Restringe von 0.27mm garantiert oder nur gegen 
Aufpreis, ist eine andere Frage.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Naja, das gilt für alle PADs! Da das Minimum hoch zu schrauben dürfte
> EINIGES auf dem Board verändern.

Nein, bei vielen Herstellern ist sowieso bei 0.3mm Restring Schluss, 
darunter kostet extra.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Naja, das gilt für alle PADs! Da das Minimum hoch zu schrauben dürfte
> EINIGES auf dem Board verändern.

p.s.
Das Minimum darf maximal bei 0.27 liegen. Mit 0.10 lässt der DRC ein 
0.27mm-Restring-Pad natürlich auch unbeeinflusst.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Naja, das gilt für alle PADs! Da das Minimum hoch zu schrauben dürfte
>> EINIGES auf dem Board verändern.
>
> Nein,

Doch. :)

Wolfgang schrieb:
> Die Bohrung hat einen Durchmesser von 1.7mm, das Pad soll maximal 2.24mm
> haben.

Nicht in der vom mir veränderten LIB!

Wolfgang schrieb:
> Wie kommst du da auf eine Einstellung von 5%?

Als Richtwert, bei einigen LIBs für 2Polige Bauteile, ist der Restring 
doch arg klein bemessen. Die müssen ja nich unbedingt auf ihr Minimum 
reduziert werden.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Nicht in der vom mir veränderten LIB!

Die Einstellung da sind NICHT der Weisheitsschluss! NUR zum zeigen 'Da 
rumstellen!' Der Wert für Diameter ist quasi nur hingerotzt, das geht 
schöner!

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Nicht in der vom mir veränderten LIB!

Die Version der Lib ist absoluter Käse.

IMHO wird dir kein PCB-Hersteller die Fertigung von Restringen mit Breit 
unter 40µm garantieren.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Die Version der Lib ist absoluter Käse.
>
> IMHO wird dir kein PCB-Hersteller die Fertigung von Restringen mit Breit
> unter 40µm garantieren.

Wer nich will der hat schon, was?
Du hast doch sebst bereits erkannt, das da noch die 
Restringeinstellungen im DRC ein gehöriges Wörtchen mit zu reden haben!

Teo D. schrieb:
> Die Einstellung da sind NICHT der Weisheitsschluss! NUR zum zeigen 'Da
> rumstellen!' Der Wert für Diameter ist quasi nur hingerotzt, das geht
> schöner!

In welchen Dialekt soll ich dir das übersetzen?

Egal....
Weil Heut Sontag is.
Ja du bist der Beste, Größte, hat immer Recht......

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Wer nich will der hat schon, was?
Die Lib muss die (mindestanforderungen) für das Bauteil enthalten. Alles 
andere wäre sinnlos.

> Du hast doch sebst bereits erkannt, das da noch die
> Restringeinstellungen im DRC ein gehöriges Wörtchen mit zu reden haben!
Klar, der DRC muss als Untergrenze die Grenzen der Prozessparameter 
enthalten. Wenn die damit geänderten Bauteil-Pads anecken, führt das 
beim Abstand zu einer DRC-Verletztung.

Bist du sicher, dass du die EAGLE Philosphie, die hinter der Aufteilung 
in Bauteil- und DRC-Parameter steht, wirklich verstanden hast?

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Die Lib muss die (mindestanforderungen) für das Bauteil enthalten. Alles
> andere wäre sinnlos.

Richtig, da lag ja der Fehler vom To, das seine min. Anforderungen in 
der Lib für Blödsinn im Board sorgten! Min. Diameter passte halt so 
garnicht zu Drill und Pin Abstand.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Wolfgang, ich glaube wir reden nur aneinander vorbei und hab uns 
völlig sinnlos gekloppt. |-)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Richtig, da lag ja der Fehler vom To, das seine min. Anforderungen in
> der Lib für Blödsinn im Board sorgten!

Mmh, nur der DRC ändert was an den Pads.
Wenn die Lib das vom Hersteller/Nutzer geforderte Pad enthält und die 
Werte nicht mit den Einstellungen im DRC kollidieren, ändert sich beim 
Einfügen vom Bauteil in die Platine überhaupt nichts.

Die Funktion der Prozentangabe im DRC kommt aus dem Dialog IMHO nicht 
richtig klar raus. Real legt die auch den Minimalwert des Restringes 
fest, allerdngs relativ zum Lochdurchmesser. So steht es auch in der 
Hilfe.

Teo D. schrieb:
> @ Wolfgang, ich glaube wir reden nur aneinander vorbei und hab uns
> völlig sinnlos gekloppt. |-)

So eine Diskussion regt immer auch zum Nachdenken an und fördert das 
eigenen Verständnis. So eine kleine Rauferei kann doch ganz fruchtbar 
sein :-)

Schönen Sonntag noch ...

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> So eine Diskussion regt immer auch zum Nachdenken an und fördert das
> eigenen Verständnis. So eine kleine Rauferei kann doch ganz fruchtbar
> sein :-)
>
> Schönen Sonntag noch ...

Alle mal :)
Nur hab ich ein, zwei mal, zu tief getreten, Sorry. |-(

Dir auch nen schönen Sonntag.... Ja Euch auch ;)

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X4U schrieb:
> Sebastian S. schrieb:
>> wo kann ich denn den Restring in der Bibliothek ändern?
>
> Nirgends, er ergibt sich.

Es gibt beim einem Pad zwei Größen, die man verstellen kann.
1. Bohrung: Innendurchmesser vom Loch
2. Durchmesser: Durchmesser vom Restring (Dieser steht meist auf "auto"; 
Dann wird er durch die Einstellungen/Anforderungen im Board gesetzt; 
steht er nicht auf Auto, ist er fest eingestellt.)

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1234 schrieb:
> Dann wird er durch die Einstellungen/Anforderungen im Board gesetzt;
> steht er nicht auf Auto, ist er fest eingestellt.)

Nein.
Liegt das unter dem im DRC festgelegten Minimum, wird nach den dortigen 
Regeln vergrößert. Nur verkleinern tut der DRC nicht.

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Ob der PCB-Hersteller Restringe von 0.27mm garantiert oder nur gegen
> Aufpreis, ist eine andere Frage.

Das ist klar, wird aber beim DRC angemeckert.

Bei dem Teil würde ich übrigens prüfen ob ich die Anschlüsse nicht 
versetzt anordnen kann. Abstände bei Leistungsteilen die in Richtung 
Feinleiter gehen würde ich vermeiden.

Teo D. schrieb:
> Liegt das unter dem im DRC festgelegten Minimum, wird nach den dortigen
> Regeln vergrößert. Nur verkleinern tut der DRC nicht.

Leider ohne Warnung, hat mich auch schon mal Geld gekostet.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein kleiner Tipp für den TO.

Bei Bauteilen mit langen Anschlüssen, die du selber verlötest, biege sie 
einfach zu deinem Wunsch Footprint. :)


PS: Das quasi als letzten Tipp zu geben, is irgend wie peinlich, sry.
'Aber glernt ham ma olle wos' :)


PPS: Ubs, hatten wir ja schon.
X4U schrieb:
> Bei dem Teil würde ich übrigens prüfen ob ich die Anschlüsse nicht
> versetzt anordnen kann.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X4U schrieb:
> Leider ohne Warnung, hat mich auch schon mal Geld gekostet.

Natürlich generiert der DRC Fehlermeldung, wenn dadurch die festgelegten 
Mindestabstände zwischen Leitern unterschritten werden.
Wenn man die ignoriert, hilft nur Lehrgeld ;-)

Autor: Sebastian S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure ausgiebige Hilfe

Ich versuche alles zu beherzigen

Grüße
Sebastian

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
X4U schrieb:
> Bei dem Teil würde ich übrigens prüfen ob ich die Anschlüsse nicht
> versetzt anordnen kann.

Und andere Pads könnten auch helfen. Im Bild sind die Anschlüsse um 1mm 
Verbogen, Paddruchmesser 2.54mm - nur als Beispiel.

Autor: Nikolaus Schaller (hns)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> 1234 schrieb:
>> In der Bibliothek ist der Restring beim Pad auf "auto" eingestellt und
>> wird daher im Board mithilfe der Einstellungen im DRC vergrößert.
>> Einfach in der Bibliothek die Größe des Pads festlegen.
>
> Was es alles gibt ... Wieder so ein pseudokluger Automatismus, der mehr
> schadet als nutzt.
>
> Seit wann gibt es dieses Feature?

Ich kenne als schlimmsten "Bug is a Feature" von EAGLE mindestens seit 
Version 5. Aber das gab es vermutlich schon vorher.

Rückwärtskompatibilität könnte das verhindern. D.h. wenn jemand eine 
uralte EAGLE-Datei oder Biblitohek öffnet, sollte auch beim neuesten 
EAGLE das Gleiche herauskommen... Daher haben sie sich nie getraut das 
rauszunehmen oder weniger Fehleranfällig zu schalten.

Wenn man aber die DRC für neue Projekte passend (leider nicht Default) 
einstellt, dann kann man diesen Effekt unterdrücken. Dazu braucht es 
aber leider etwas länger, bis man alle diese Zusammenhänge 100%ig 
verstanden hat. So dass jeder erst mal darüber stolpert.

Daher habe ich für alles meine eigenen .dru-Files und eigene Bibliothek. 
Und vermeide die Durchmessereinstellung "auto" wie der Teufel das 
Weihwasser...

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S schrieb:
> Vielen Dank für eure ausgiebige Hilfe
>
> Ich versuche alles zu beherzigen
>
> Grüße
> Sebastian

Nachdem du das Bauteil benannt hast, habe ich versucht, das 
nachzuvollziehen.
Und habe den Pad die Werte aus dem Datenblatt verpasst.
Erstmal hast du alles richtig gemacht.

Eigentlich ist es ein Unding, dass ein Teil im Layout anders aussieht 
als in der Biblio.
Ich vermute einen Fehler im EAGLE.
Leider kann man nicht deine Bibliothek in älteren Versionen als 6.6.0 
testen.

Morgen konstruiere ich das mal ab V.4.11 nach.
Und DRC. Das warnt nur, wenn man es loslässt. Verändert aber nichts.

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> brauche aber 1.7 mm Durchmesser

Wieso 1,7mm ? Im Datenblatt steht 1,07mm!

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Die 1,7mm beziehen sich auf den Außendurchmesser des Pads. Der 
Anschlußdraht selbst ist mit 1,07mm (max. 1,3mm) angeben.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ich vermute einen Fehler im EAGLE.

Warum?
Der DRC sorgt für die Einhaltung der Minimalbedingungen.

Unkontrollierte, fremde Libs zu nutzen, geht sowieso schnell schief.
Man kennt also deren Einstellungen und die des DRCs, legt Netzklassen 
an.
Dann interessiert doch nur noch der DRC-Fehlerbericht.

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gersde noch mal nachgerechnet, die Anschlußbeine haben in der 
Diagonale 1,45mm. Eine Bohrung von 1,5mm sollte reichen.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Habe gersde noch mal nachgerechnet, die Anschlußbeine haben in der
> Diagonale 1,45mm. Eine Bohrung von 1,5mm sollte reichen.

Schau ins Datenblatt. Da steht 1,7mm oder 0,07".

Teo D. schrieb:
> Warum?
> Der DRC sorgt für die Einhaltung der Minimalbedingungen.

Es warnt nur.
Es wäre ja noch schöner, wenn es automatisch verändert, was ich aber 
ganz wissentlich anders haben will.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sorry, unglücklich Wortwahl...


> Es wäre ja noch schöner, wenn es automatisch verändert

Bei den PADs/VIAs tut's das doch. ?-|

> was ich aber
> ganz wissentlich anders haben will.

Jo, Wissen ist.... Wissen!

Eventuell mag dieser Eingriff (Funktion) dramatischer erscheinen, als 
er wirklich ist.
Der Restring hat ja nicht nur Fertigungstechnische Eigenschaften.
Da ist man eher darauf bedacht, ausreichend Kupfer für Mechanische 
Stabilität zu haben, als möglichst kleine PADs.
Die SMD PADs lässt er ja in ruhe. Das wäre ja.....

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Ja sorry, unglücklich Wortwahl...
>
>> Es wäre ja noch schöner, wenn es automatisch verändert
>
> Bei den PADs/VIAs tut's das doch. ?-|

Aber vielleicht nur, wenn man es loslässt.
Glaub ich nicht, habe ich selten zum Test benutzt und würde die 
Automatik dazu sofort abschalten.
ICH bin der Beherrscher über die Maschine!!!
Nicht umgekehrt.

Teo D. schrieb:
> Eventuell mag dieser Eingriff (Funktion) dramatischer erscheinen, als
> er wirklich ist.
> Der Restring hat ja nicht nur Fertigungstechnische Eigenschaften.
> Da ist man eher darauf bedacht,

In der Biblio habe ich zum Test den Außendurchmesser auf Auto 
geschalten.
Da wurde das PAD riesengroß.
Vielleicht morgen/heute mehr als Bsp.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> In der Biblio habe ich zum Test den Außendurchmesser auf Auto
> geschalten.

Das hat nicht wirklich was mit der 'Auto' Einstellungen in den PADs zu 
tun.

Im DRC Min. und Max. auf NULL stellen und bei allen ALLE Bauteilen, 
deine Wunschgröße einstellen. Dann bist du das los, was du nicht haben 
möchtest.

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Natürlich generiert der DRC Fehlermeldung, wenn dadurch die festgelegten
> Mindestabstände zwischen Leitern unterschritten werden.
> Wenn man die ignoriert, hilft nur Lehrgeld ;-)

War aber nicht so, sauberer DRC steht bei mir in der Checkliste.
Ein paar "Bohrungen" standen auf Auto und da wurde dann der Restring zu 
klein. Da hilft dann auch der DRC nicht. Seitdem steht im .dru File 
immer was mit Achtung_restring. Die Checkliste ist auch nachgeführt.

Teo D. schrieb:
> Im DRC Min. und Max. auf NULL stellen und bei allen ALLE Bauteilen,
> deine Wunschgröße einstellen. Dann bist du das los, was du nicht haben
> möchtest.

Dann kannst du den DRC auch einsparen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Und DRC. Das warnt nur, wenn man es loslässt. Verändert aber nichts.

Tut er doch.
Die normative Kraft des Faktischen wird dich eines Besseren belehren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.