mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Völkner verkauft Teile von Conrad ?


Autor: Gustav K. (hauwech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Tage ein Kleinteil bei Völkner bestellt und wunderte mich schon über 
die Art der Verpackung, die sehr an Conrad erinnerte. In der Verpackung 
dann den Artikel in einer Tüte mit Conrad Aufdruck. Gehören die beiden 
Firmen mittlerweile zusammen ?
Rechnung war von Völkner, der stand auch als Absender auf dem Paket.

Viele Grüße
Gustav

Autor: Gerald B. (geraldb)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Gehören die beiden Firmen mittlerweile zusammen ?

Schon ewig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Conrad_Electronic

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:

> Gehören die beiden Firmen mittlerweile zusammen ?

Die Firma Völkner gehört einer Tochterfirma von Conrad namens
Re-In Retail International GmbH. Rechtlich handelt es sich
wohl um zwei verschiedene Firmen.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gleiches wenn man bei digitalo.de bestellt. Gleiches Rechnungslayout, 
gleiche Aufkleber auf den Produkten mit der Bestellnummer. Nur mit einem 
Unterschied: oft kostet der selbe Artikel bei Digitalo nur die Hälfte 
wie bei Conrad. Seitdem schaue ich immer erst bei Digitalo nach bevor 
ich was bestellt.

Autor: Gustav K. (hauwech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
> Nur mit einem Unterschied: oft kostet der selbe Artikel bei Digitalo
> nur die Hälfte wie bei Conrad.

So ähnlich ging es mir auch: Völkner und Conrad bieten den gleichen 
Artikel bei Ebay an, Völkner war deutlich billiger (auch bei den 
Versandkosten). Für was das gut sein soll, erschließt sich mir nicht.

Vielen Dank für die Info.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Stephan S. schrieb:
>> Nur mit einem Unterschied: oft kostet der selbe Artikel bei Digitalo
>> nur die Hälfte wie bei Conrad.
>
> So ähnlich ging es mir auch: Völkner und Conrad bieten den gleichen
> Artikel bei Ebay an, Völkner war deutlich billiger (auch bei den
> Versandkosten). Für was das gut sein soll, erschließt sich mir nicht.
>
> Vielen Dank für die Info.

Das hat damit zu tun, dass man so eine grössere Menge an Endkundschaft 
erreicht. Ausserdem hat so die Endkundschaft das Gefühl, dass es eine 
grosse Vielfalt an Geschäften gibt.

Autor: Dirk B. (dirkb2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist denn Völkner.de nicht mehr in Braunschweig?

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Seit wann ist denn Völkner.de nicht mehr in Braunschweig?

Völkner Elektronik ist vom Besitzer in den späten achtziger Jahren
verkauft worden. Der Name Völkner als Geschäftsbezeichnung blieb
aber noch lange erhalten. Irgendwann wurde der Name dann in "Conrad"
geändert. Einzelne Mitarbeiter von Völkner blieben aber bis in die
heutige Zeit im Laden. Leider wird diese Filiale in BS im Februar
endgültig geschlossen. Der "neue Völkner" hat mit dem alten Völkner
nichts zu tun.

Autor: Gustav K. (hauwech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:
> Schon ewig.

Ich muss gestehen, noch nie bei Völkner bestellt zu haben, der Name ist 
mir aber schon lange bekannt. Muss mich wohl daran gewöhnen, dass bei 
vielem nicht mehr das drin ist, was drauf steht.

Johnny B. schrieb:
> Das hat damit zu tun, dass man so eine grössere Menge an Endkundschaft
> erreicht.

Wenn bei der Suche die preiswerteren Angebote von Völkner immer oben 
steht, kaufen die Leute dort - und eben nicht mehr bei einem selber. 
Hätten die Leute bei einem selber gekauft, wäre mehr verdient gewesen. 
Ich verstehe es nicht wirklich.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:

> Ich muss gestehen, noch nie bei Völkner bestellt zu haben, der Name ist
> mir aber schon lange bekannt.

Nun, lange Jahre war Conrad der grösste Elektronikversender und
Völkner der zweitgrösste. Bis der alte Herr Völkner in Rente ging.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
"Mit kleinen, vom erfahrenen Bastler leicht zu behebenden Fehlern."

Das waren noch Zeiten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> "Mit kleinen, vom erfahrenen Bastler leicht zu behebenden Fehlern."
>
> Das waren noch Zeiten.

Ja :-)

Ich kenne die Filiale in Kassel - das war damals ein Traum. Dort (und 
bei Völkner generell) gab es richtig gute Restposten. Für wenig Geld 
konnte man damals nagelneue CBM610-Platinen für einen Spottpreis mit 
Tastatur/Gehäuse und 110V-Netzteil erwerben. Auf einem 
Restposten-9-Zoll-S/W-Monitorchassis mit Adapter hatte man dann 80 
Zeichen und einen Rechner mit IEEE488-Schnittstelle. Ich meine, der 
hatte sogar einen 6581 drin.

Da hab ich noch jedem Völkner-Katalog entgegengefiebert - insbesondere 
dem Restpostenteil.

Das war schon eine tolle Zeit. Man staunte über die Voodoo-Götter, die 
Maschinensprache beherrschten und schlachtete noch alte Platinen mit 
Heißluftpistole und beherztem Schlag auf die Werkbank, um an die TTLs zu 
gelangen :-)

Aber die heutige Zeit ist auch toll - man bastelt halt an und mit 
größeren Spielzeugen (nein, ich meine keine Autos ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Dort (und bei Völkner generell) gab es richtig gute Restposten.

Nun, das gab es auch anderswo; in Berlin war eine Zeit lang (ca. Mitte 
der 80er) bei "Electronic von A-Z" nicht nur Ramsch, sondern auch das 
eine oder andere interessante zu bekommen, und es gab bis irgendwann 
Anfang der 90er) auch noch einen Versender namens Bühler, kann mich 
nicht mehr daran erinnern, in welchem Ort die waren.

Eine Völkner-Filiale gab es Anfang der 90er auch in Berlin, die 
verschwand aber schnell wieder, kein Wunder, wurde ein paar hundert 
Meter weiter eine große Conrad-Filiale eröffnet.

Autor: Dirk B. (dirkb2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Der "neue Völkner" hat mit dem alten Völkner
> nichts zu tun.

Er war aber in der Marienberger Str. in Braunschweig angesiedelt.

Die Adresse findet man durchaus noch im Internet, auch mit zusätzlichem 
Conrad-Logo.

Jetzt wird Nürnberg als Anschrift angegeben.

Autor: Herr Mueller (herrmueller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Versender namens Bühler

der hatte auch mal ein Ladengeschäft in Freiburg mit billigen 
Restposten.
Ich habe heute noch Zeugs rumliegen, das ich damals gekauft habe, weil 
es so billig war und nie gebraucht hab. Vor allem Displays hatte es mir 
angetan, die ich jedoch nie ansteuern konnte.
Das 2 zeilige für 8.50 DM

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte früher immer mit Conrad Bestellnummer bei Völkner bestellt da 
die Preise und der Versand dort günstiger waren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.