Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mikrowellentrafo umbauen!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von William P. (Firma: iwllm) (iwllm)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

Ich habe letztens vom Schrott einen Mikrowellentrafo bekommen, und 
möchte diesen nun zum Hochstromtrafo umbauen!

Nun gibt es aber ein kleines Problem, ich habe leider keine Möglichkeit 
an eine Flex und ein schweiß gerät zu kommen, um die Wicklungen 
(Sekundär zu entfernen..) Habt ihr eine Idee wie ich am besten die 
Sekundär Spule herausbekomme, um die neue Wicklung reinzubauen?

Danke und schönen Abend noch :)

von Rote T. (tomate)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drahtende mit Zange packen und ziehen?
Klappt natürlich nicht, wenn man die Wicklung bereits mit der Säge 
bearbeitet hat.

von Typ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt Flex geht notfalls auch eine (handbetriebene) Säge, Schweißen ist 
nicht zwingend notwendig, Hauptsache die Kernteile liegen nachher wieder 
sauber aufeinander

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
William P. schrieb:
> Habt ihr eine Idee wie ich am besten die
> Sekundär Spule herausbekomme, um die neue Wicklung reinzubauen?

1.Fingers Welt lesen? 
http://www.fingers-welt.de/wiki/index.php?title=Trafo_umwickeln
2.Lose und verbogene Bleche möglichst vermeiden weil der Trafo sonst 
brummt.

von Nachmacher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kann man es schön sehen - hab ich auch so gemacht.
http://www.pukshofer.com/Privat/Projekte/Punktschweissgeraet/Hauptseite.htm
Sofern beide Wicklungen nebeneinander liegen...

von Besserwisser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Herr Pukshofer ist ein kleiner Schwätzer, z.B.
> Neue Primärwicklung mit 2,5 Windungen und 20mm2 Kabel
Er meint: Sekundärwicklung mit 3 Windungen

> 4.) Ein ähnliches Blech
> 5.) zwei Nägel
soll 3. und 4. heißen

> Es gingen mit Müh und Not ,  5,5 Windungen drauf.
Es sind 6 Windungen, weil sich die Zuleitungen auf der selben 
Trafo-Seite befinden.

Verdrillen außerhalb des Trafos bringt ein wenig mehr Leistung, da die 
Streuinduktivität verkleinert wird.

Im unteren Schaltplan ist C1 verpolt. + muss rechts sein.

Zum Schweißen selbst: wichtig ist die Verlauf des Anpressdruckes während 
der Schweißung. Zuerst geringer Druck, damit der Übergangswiderstand 
hoch ist und die Kühlung durch das Kupfer gering. Wenn das Material 
weich ist (am Ende der Schweißzeit), Druck erhöhen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.