Forum: Platinen Eagle - Platine fertigen lassen - wie BRD-File einstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich fertige bisher meine Platinen selber und möchte nun einmal einen 
Prototypen (einseitig, ich weiß schweineteuer) fertigen lassen. Mir geht 
es nur um das Resultat. Ziel ist eine größere Menge dann fertigen zu 
lassen, damit es einige Hobbyelektroniker möglichst einfach haben. Die 
Platine soll mit Lötstopplack versehen werden. Auf der Lötseite sind 
auch einige wenige SMD-Bauteile.

Nun meine Frage: Der Hersteller nimmt Eagle-BRD-Dateien an. Benutzt der 
auch Eagle um sich die benötigten Layer ein- ein bzw. auszuschalten? 
Oder muss ich das BRD-File mit entsprechenden sichtbaren Layern 
einschalten?

Ich habe keine Vorstellungen, wie das umgesetzt wird.


Peter

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> schweineteuer

Das ist relativ. Ich habe gerade 5 Stück doppelseitig im Format 
125mm*55mm für €22.- frei Haus bekommen.


> Oder muss ich das BRD-File mit entsprechenden sichtbaren Layern
> einschalten?
Im .brd File sind immer alle Layer enthalten. Das Ein- und Ausschalten 
macht nur die Anzeige.

Ein guter Hersteller liefert dir ein .dru File, mit dem du dein Layout 
auf Probleme untersuchen kannst. Wenn dabei Warnungen oder 
Fehlermeldungen kommen, solltest du die nicht einfach ignorieren. Auch 
ein ERC Lauf ist empfehlenswert.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Oder muss ich das BRD-File mit entsprechenden sichtbaren Layern
> einschalten?

Das geht garnicht, man braucht ja für jede Lage eine andere Einstellung 
- z.B. darf natürlich für die Fertigungsdatei für den Top Layer der 
Bottom Layer nicht eingeschaltet sein, usw. usw.

Du musst dich dabei darauf verlassen, dass der Hersteller schon die 
richtigen Einstellungen wählt, damit die LP so aussieht wie du gedacht 
hast. Bei einfachen LP klappt das in der Regel, für kompliziertere Fälle 
müsstest du die Gerberdateien für die Lagen selbst ausgeben (und 
überprüfen!), aber nach deinem Posting zu urteilen kannst du das nicht.

Georg

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zahl der Lagen muß man i.d.R. im Bestellformular extra angeben. 
Genau diese Layer zieht er aus der .brd-Datei heraus. So dass man eine 
Datei die z.B. 4 Lagen enthält auch (fehlerhaft) als 2-lagig bestellen 
kann...
Bei beispielsweise PCB-Pool oder Aisler kannst man einfach die Datei im 
Bestellformular schon vor der Bestellung hochladen und bekommt sogar 
einen Preis ausgerechnet.
Und dann siehst man sofort als 2D oder 3D-Modell wie sie interpretiert 
wird. Nicht alle Details sind erkennbar, aber solche groben Dinge wie 
hier gefragt.
Und: wenn denen etwas nach Bestellung unklar ist oder komisch vorkommt, 
fragen sie zurück.

: Bearbeitet durch User
von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg  (df2au),
woher hast Du die Leiterplatten für den super Preis?

Gruß aus MD

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
smart-prototyping.com
Die sind nicht die billigsten, aber ich wurde in der Vergangenheit immer 
gut und schnell bedient.

von Geizman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> woher hast Du die Leiterplatten für den super Preis?

Es geht noch superer :-)

Schau mal bei ALLPCB nach, der würde dem Georg sein
Platine für 19$ machen (ca. 17,70 €) all inclusive !

von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, denn gerade mal nachgesehen: dort würde ich
für 110 mm X 84 mm 39 Euronen zahlen. Bei Ätzwerk
auch 42!
Gruß aus MD

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Ziel ist eine größere Menge dann fertigen zu
> lassen, damit es einige Hobbyelektroniker möglichst einfach haben. Die
> Platine soll mit Lötstopplack versehen werden. Auf der Lötseite sind
> auch einige wenige SMD-Bauteile.

Du bist blutiger Anfänger und glaubst, Hobbyelektroniker kaufen deine 
Platinen?
Ob ein- oder zweiseitig wird sich im Preis nichts nehmen.
Oder willst du was ohne Durchkontaktierung anbieten?

Lötstopp braucht es nur bei Automaten-Bestückung.

Die genannten Preise sind Einzelpreise.
Du mußt aber am Ende die 100' oder 1000' er Preise vergleichen.

von M. H. (Firma: Multi-CB Ltd.) (marc_oh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifel empfiehlt es sich die Gerber Daten aus EAGLE selbst zu 
exportieren und das Ergebnis mittels eines Open Source Gerber Viewers 
vor Bestellung zu prüfen. So lassen sich Produktionsfehler vermeiden.

siehe 
https://www.multi-circuit-boards.eu/nc/support/leiterplatten-daten/eagle.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.