mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Zahnrad Hersteller


Autor: Frank Wa (frank_w)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche einen Hersteller für ein Metallzahnrad.

Die Daten sind bekannt.

Es ist für eine Kapsäge von Einhell KGS 210.
Der Hersteller hat das Zahnrad nicht mehr.

Laut Zeichnung ist es Teil 60 das auf der Welle des Sägeblattet 
eingebaut ist.

Gruß Frank

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google liefert als ersten Treffer
https://ersatzteil-shop24.de/KGS-210-2-Profi
Sicher das Teil Nr. 60 das Zahnrad ist?

Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:
> ist für eine Kapsäge von Einhell KGS 210.

Das ist schön, daß du weisst, FÜR WELCHE 210 es ist, wir wissen es aus 
deinem Beitrag nicht

https://ersatzteil-shop24.de/KGS-210-Profi

Frank W. schrieb:
> Laut Zeichnung ist es Teil 60

Das ist schön, daß du eine Zeichenung hast, WIR haben keine Zeichnung 
vion dem Teil und finden sie auch nicht so leicht.

https://der-rasenmaeher.de/bilder/et_isc/keine_Zeichnung.jpg

Teil 60 scheint aber bei allen MOdellen ein Halteteil zu sein, während 
das Zahnrad 102 überall verfügbar ist.

In anderen Bildern gibt es kein Teil 102
https://www.isc-gmbh.info/isc_de_de/ersatzteile/st...
und kein Zahnrad.

Vielleicht ist es ja Modell /2, dort aber Teil 27 ?
https://der-rasenmaeher.de/Zahnrad-fuer-Kapp-Gehru...

Jedenfalls überall erhältlich.

Was meinst du, was die Anfertigung von einem Zahnrad nach Kundenwunsch 
kostet ?
Schon für eine einfache gestossene Innenverzahnung um es auf eine Welle 
aufschieben zu können lassen die Metallbauer 200 EUR aufrufen.

Autor: BastelIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei auch mich mal reale Preisbeispiele für Zahnradanfertigungen 
interessieren würden. Also persönliche Erfahrungen.
Kennt jemand einen zuverlässigen und bezahlbaren Ersatzteilfertiger, wo 
ich ggfs. ein Photo oder mein altes Zahnrad hinschicken kann?
Hier in Norddeutschland ist ja leider ziemliches Entwicklungsland, die 
beiden örtlichen Drehereien haben hier innerhalb der letzten 10 Jahre 
dichtgemacht.

Das Motorzahnrad meiener alten Drehbank wurde durch Montage mit zuviel 
Spiel beim VorVorbesitzer ziemlich verschlunzt. Das Ding heult jetzt wie 
ein Schlosshund. Da müsste innen eine Nut gestoßen und außen eine 
Verzahnung drauf.
Abmessungen ca. lges=70mm,lverzahnung=30mm dA=50mm di=24mm.

vg

Maik

Autor: Johannes R. (oa625)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BastelIng schrieb:
> ... ein Photo oder mein altes Zahnrad hinschicken kann?

Hallo Maik!
Ein Foto nützt da herzlich wenig, das richtige Ausmessen eines Zahnrades 
ist auch nicht kostenlos.
Nur mal zur Info, welche Daten für die Geometrie einer 
Stirnradverzahnung wichtig sind:
- Zähnezahl
- Modul
- Eingriffswinkel
- Schrägungswinkel und -richtung
- Norm
(- Qualität)
sowie ggf., wenn nicht = 0
- Profilverschiebung
- Kopfkürzung

Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen.

Kegelräder und Schneckentriebe sind nochmal eine Sache für sich!


Gruß
Johannes
(Der viele Jahre Konstrukteur bei einem Hersteller für 
Zahnschneidemaschinen war. )

Autor: Frank Wa (frank_w)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die Antworten.

Anbei die Zeichnung.

Gruß Frank

Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maik: Ist das so eine exotische Größe dass du dir nicht ein Normteil 
passend machen könntest? Die Nut bekommt man da schon rein. Zur Not mit 
der Feile.


@Frank Wa:
Das Teil kommt mir verdächtig bekannt vor. Baujahr um die 
Jahrtausendwende rum? Könnte ziemlich identisch mit dem Teil vom 
Lebensmitteldiscounter sein das hier im Keller vor sich hin oxidiert.
Ist das geradeverzahnt? Dann wäre auch hier mal ausmessen angebracht.

: Bearbeitet durch User
Autor: BastelIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
das mit dem Drehbankzahnrad als Normteil ist eine gute Idee.
Aufgrund des Riesenbergs an speziellen Zahnrädern im Getriebekasten, 
Nortongetriebe und Wechselrädern hatte ich das eigentlich kategorisch 
ausgeschlossen. Obwohl das auf der Motorwelle in der Tat ein Normteil 
sein könnte... Nur auf Ausbauen habe ich grade gar keine Lust. Nur falls 
das noch lauter wird..
Ich bin ja eher Elektronikmensch.

Wobei Zahnradschneiden an sich interessant ist. Aber das ist ein andees 
Projekt. da muß ich mich wohl mal richtig aufschlauen.

Das mit der Photomöglichkeite wäre nur so eine naive Frage gewesen - um 
vorab eine grobe Kostenschätzung zu bekommen. Würde ich eh nur im 
Ernstfall nutzen wollen.

vg
Maik

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache auch viel.
Aber ein Zahnrad dafür herstellen lassen, fällt mir nicht im Traum ein.
Für 35EUR gibt es sowas ab und zu bei Norma u. co.

Die Preise für eine Zahnradherstellung wurde schon genannt.
Eher würde ich warten, bis jemand so etwas wegwirft.

Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@michael_:
Wie trivial die Lösung sein kann ;-)

@Frank Wa: Wenn du willst, kann ich dir gegen Portoersatz das Oberteil 
der erwähnten "TopCraft TGS 1100" Bj. 1999 schicken.
Der Zeichnung nach wird die vermutlich aus der gleichen chinesischen 
Fabrik gefallen sein. Säge dreht, ergo funktionieren die Zahnräder. 
Dafür sind die Lager im Eimer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.