Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dsPIC - Spannung an Vusb?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Steckbuchse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nutze einen DSPIC33EP256MU806 (TQFP64) und möchte mit diesem ein
USB-Device realisieren. Der dsPic hat für die Frage 3 relevante
Pinne:
-Vdd
-Vusb3V3
-Vbus

In meiner Testschaltung hängen Vdd und Vusb3V3 beide an 3.3V.
Vbus hängt an Vcc vom USB, ist also offen wenn es nicht verbunden
ist und auf 5V wenn es an einem Host hängt.

Bisher versorge ich zuerst das Gerät (self powered) mit 3.3V und
stecke dann erst USB ein. Doch muss ich das?

Frage: Kann ich die 5V an Vbus anlegen bevor Vdd und Vusb3V3 versorgt
sind? Selbst wenn ich die 3.3V über einen Spannungswandler erzeuge
braucht dieser etwas Zeit, für einen Moment würde also Vdd/Vusb3V3
noch auf 0V sein während Vbus schon 5V sieht.

Link zu relevanten Datenblatt: 
http://www.mouser.com/ds/2/268/70616F-66816.pdf

Unter Absolute Maximum Ratings steht nur welchen Bereich dieser kann,
jedoch nicht unter welcher Bedingung. Bevor ich das implizit
annehme möchte ich noch einmal nachfragen.

Vdd 3.3V und Vbus 0V -> OK
Vdd 3.3V und Vbus 5V -> OK
Vdd 0V und Vbus 0V -> OK (trivial)
Vdd 0V und Vbus 5V -> ist dieser Fall okay?

von Hmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steckbuchse schrieb:
> Hallo,
>
> ich nutze einen DSPIC33EP256MU806 (TQFP64) und möchte mit diesem ein
> USB-Device realisieren. Der dsPic hat für die Frage 3 relevante
> Pinne:
> -Vdd
> -Vusb3V3
> -Vbus
>
> In meiner Testschaltung hängen Vdd und Vusb3V3 beide an 3.3V.
> Vbus hängt an Vcc vom USB, ist also offen wenn es nicht verbunden
> ist und auf 5V wenn es an einem Host hängt.
>
> Bisher versorge ich zuerst das Gerät (self powered) mit 3.3V und
> stecke dann erst USB ein. Doch muss ich das?
>
> Frage: Kann ich die 5V an Vbus anlegen bevor Vdd und Vusb3V3 versorgt
> sind? Selbst wenn ich die 3.3V über einen Spannungswandler erzeuge
> braucht dieser etwas Zeit, für einen Moment würde also Vdd/Vusb3V3
> noch auf 0V sein während Vbus schon 5V sieht.

Laut den Absolute maximum Ratings darf an VBUS <5,5V anliegen, 
unabhängig von VCC. Der Pin ist in den Ratings dazu als eigener Punkt 
angeführt.
Meine Vermutung ist daher ein klares Ja.

Wenn du dir nicht zu 100% sicher bist ob das nicht doch Seiteneffekte 
hat, müsstest du das bei Microchip nachfragen. Schließlich sind das nur 
Maximum Ratings, wir brauchen aber Recommendet operating conditions.
Für das Bastler-Einzelstück würde ich sagen: Den Aufwand würde ich nicht 
treiben.

Von mir noch zwei Tipps zu VBUS:
1. Bau einen Pulldown in VBUS ein. 10k reichen. Grund: Sonst erkennst du 
nicht zuverlässig, ob USB abgesteckt wurde. Ohne Last bruacht das ewig 
und drei Tage, bis die Spannung einbricht. Ich hatte das schon, es 
dauerte Minuten, bis sich die 100n selbstentleert hatten...

2. Bau einen Serienwiderstand zwischen PIC und VBUS ein, hier sind 10k 
ebenfalls ein sinnvoller Wert. Damit ist der PIC sicher gegen 
Spannungsspitzen, weil VBUS bis zu 5mA Clampingstrom verträgt.

von Steckbuchse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10k Reihe und 10k pulldown zusammen geht schwer, das gibt einen 
Spannungsteiler und ich hab nurnoch 2.5V an Vbus.

Im Datenblatt steht noch der subtile Hinweis auf Seite 495:

"Voltage on any 5V tolerant pin with respect to Vss when VDD < 3.0V:
-0.3V to 3.6V"

Da der Vbus Pin nicht extra erwähnt wird, befürchte ich das trifft
auch auf diesen zu.

von Hmm (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steckbuchse schrieb:
> 10k Reihe und 10k pulldown zusammen geht schwer, das gibt einen
> Spannungsteiler und ich hab nurnoch 2.5V an Vbus.
>

Man muss das halt so schalten wie im Anhang dargestellt.

Jaja, die Zeichnung ist hässlich, mir egal.

von Hmm (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steckbuchse schrieb:
> 10k Reihe und 10k pulldown zusammen geht schwer, das gibt einen
> Spannungsteiler und ich hab nurnoch 2.5V an Vbus.
>
> Im Datenblatt steht noch der subtile Hinweis auf Seite 495:
>
> "Voltage on any 5V tolerant pin with respect to Vss when VDD < 3.0V:
> -0.3V to 3.6V"
>
> Da der Vbus Pin nicht extra erwähnt wird, befürchte ich das trifft
> auch auf diesen zu.

Urks, zu spät gelesen.
Siehe Anhang, VBUS ist eigens spezifiziert.
Nur halt eben nur in den Max. Ratings.

von Steckbuchse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm schrieb:
> Siehe Anhang, VBUS ist eigens spezifiziert.
> Nur halt eben nur in den Max. Ratings.

Ich bin blind. Und ich guck sogar noch auf die selbe Seite 2 Zeilen 
höher. Aber damit wäre das gelöst. 5V am Pin funktioniert auch wenn der 
Chip grade "aus" ist.

Vielen dank :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.