Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Neue "Röhren" braucht das Land: Nutube :)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Arc N. (arc)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Korg hat zusammen mit Noritake-Itron eine neue "Röhre" auf VFD-Basis 
entwickelt, die jetzt endlich erhältlich ist. Läuft ab 5 VDC bis 80 VDC 
;)

http://korgnutube.com/en/
Gibt's bei RS
http://uk.rs-online.com/web/p/products/1449016/
Datenblatt: 
http://docs-europe.electrocomponents.com/webdocs/15e9/0900766b815e93bb.pdf
Als Projekt gibt's da auch gleich den Klassiker
https://www.rs-online.com/designspark/design-of-a-korg-nutube-amplifier-part-1-tube-basics
https://www.rs-online.com/designspark/design-of-a-korg-nutube-amplifier-part-2-prototype
Von Korg gibt's einen Kopfhörerverstärker mit Schaltplan
http://korgnutube.com/en/gallery/

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc N. schrieb:
> Korg hat zusammen mit Noritake-Itron eine neue "Röhre" auf VFD-Basis
> entwickelt, die jetzt endlich erhältlich ist. Läuft ab 5 VDC bis 80 VDC
> ;)

WTF! Sehr geil ?

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.b-kainka.de/bastel72.htm

Herr Kainka hat das schon vor längerer Zeit mal mit VFDs gemacht :-)
Funktioniert tatsächlich.

von Max D. (max_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jetzt jemand noch Nixie-Röhren neu auflegen würde ....

von *.* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von pegel (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> http://www.daliborfarny.com/shop/

Wie viel sind Takatuka Dollar in Euro? ;)
Oder was sind das für merkwürdige Zahlen?

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> *.* schrieb:
>> http://www.daliborfarny.com/shop/
>
> Wie viel sind Takatuka Dollar in Euro? ;)
> Oder was sind das für merkwürdige Zahlen?

https://www.youtube.com/watch?v=wxL4ElboiuA

Deshalb sind die nicht für Appel&Ei zu haben.

von pegel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Video kenne ich.
So gesehen könnte man auch ein Fahrradlämpchen für 100€ verkaufen.
Versuch das mal selbst herzustellen. :)

Dann lieber bewährte russische Massenware.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Das Video kenne ich.
> So gesehen könnte man auch ein Fahrradlämpchen für 100€ verkaufen.

Solange jemand bereit ist so viel dafür zu bezahlen...


> Versuch das mal selbst herzustellen. :)

BTDT, ist viel einfacher.


> Dann lieber bewährte russische Massenware.

Ist halt nur noch NOS oder gebraucht zu bekommen, und auch nicht gerade 
billig.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, da bleibe ich lieber bei den sauerstofffreien Goldkabeln von 
Jungfrauen bei Mondschein umsponnen. Die "verbessern" den Klang viel 
mehr, als ne schwachbrüstige 1,7mW Röhre mit unsinnigem 
Fluoreszensschirm bei verzerrendem Gitterstrombetrieb.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Ach, da bleibe ich lieber bei den sauerstofffreien Goldkabeln von
> Jungfrauen bei Mondschein umsponnen. Die "verbessern" den Klang viel
> mehr, als ne schwachbrüstige 1,7mW Röhre mit unsinnigem
> Fluoreszensschirm bei verzerrendem Gitterstrombetrieb.

100% Zustimmung!

Mit was für einem Scheiß man Geld verdienen kann.

von korax (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Deshalb sind die nicht für Appel&Ei zu haben.

'n Apple auch nicht..

von Äxl (geloescht) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kathode liegt in diesem Design auf 3.3V, Anode auf 12V.
Gitterspannung geht von GND<->3.3V, also negativ gegenüber Kathode...

Das einzige was ärgerlich ist, das man selbst nicht auf die Idee kam, 
das zu vermarkten.

Äxl

von Peter D. (peda)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äxl (geloescht) schrieb:
> Kathode liegt in diesem Design auf 3.3V, Anode auf 12V.
> Gitterspannung geht von GND<->3.3V, also negativ gegenüber Kathode...

Das Datenblatt sagt aber was anderes.

Äxl (geloescht) schrieb:
> Das einzige was ärgerlich ist, das man selbst nicht auf die Idee kam,
> das zu vermarkten.

Erstmal abwarten, ob genügend Laien (Maker) darauf hereinfallen, daß man 
auch Gewinn macht.

: Bearbeitet durch User
von Onkel Hotte (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Ach, da bleibe ich lieber bei den sauerstofffreien Goldkabeln von
> Jungfrauen bei Mondschein umsponnen.

War ja klar, das wieder mindestens ein ahnungsloser aus dieser Ecke 
gekrochen kommt. Die Verwendung im Hifi-Umfeld mag fragwürdig sein, aber 
die Dinger sind primär für Gitarren-(Vor)Verstärker gedacht. Für einen 
gepflegten Overdrive geht nichts über Röhren, Transistor-Verzerrer 
klingen einfach nur rottig.

Da Korg nun gaaaanz zufällig aus der Mucker-Ecke kommt, hätte man 
durchaus darauf kommen können. Aber lieber erstmal dem dummen Reflex 
folgen und ein Allgemeinplätzchen raushauen.

von Onkel Hotte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc N. schrieb:
> Korg hat zusammen mit Noritake-Itron eine neue "Röhre" auf VFD-Basis
> entwickelt, die jetzt endlich erhältlich ist.

Original:

15.11.2017 13:19 Uhr Carsten Meyer

https://heise.de/-3890567

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings ist die niedrige Eingangsimpedanz und die recht hohe am 
Ausgang etwas völlig anderes, als das, was man von der normalen Triode 
erwartet, und erfordert, wie man ja auch in der Bastelanleitung sieht, 
doch wieder einen Impedanzwandler fürs Pickup.

Die Vorteile der 'VFD Röhre' (habe ich auch schon mit rumgebastelt) 
halten sich damit in engen Grenzen und eine max. Verstärkung von 5 ist 
da auch nicht hilfreich.
Aber gut ist ja, das sich jemand darum kümmert, wenn auch zu völlig 
überhöhten Preisen. Mal sehen, was Korg damit noch so rausbringt.

von Onkel Hotte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Allerdings ist die niedrige Eingangsimpedanz und die recht hohe am
> Ausgang etwas völlig anderes, als das, was man von der normalen Triode
> erwartet, und erfordert, wie man ja auch in der Bastelanleitung sieht,
> doch wieder einen Impedanzwandler fürs Pickup.

(Leider) FACK.

> Aber gut ist ja, das sich jemand darum kümmert, wenn auch zu völlig
> überhöhten Preisen.

Gibt auch selektierte, da wirds dann nochmal teurer.

> Mal sehen, was Korg damit noch so rausbringt.

Na hoffentlich noch ein Update der Röhre, das zumindest mal einen Teil 
der o.g. Nachteile abmildert.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Äxl (geloescht) schrieb:
> Das einzige was ärgerlich ist, das man selbst nicht auf die Idee kam,
> das zu vermarkten.

Und dann war es auch noch Korg, die da drauf kamen!

Omg, ich glaub ich brauch so ein Ding... Dann noch mit einem Gain-Clone 
paaren und ich krieg fette ????

von guest...Rainer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Mit was für einem Scheiß man Geld verdienen kann.

Jau, du aber nicht...und ich leider auch nicht...die Welt ist shlecht!
Gruß Rainer

von oldeurope O. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Allerdings ist die niedrige Eingangsimpedanz und die recht hohe am
> Ausgang etwas völlig anderes, als das, was man von der normalen Triode
> erwartet, und erfordert, wie man ja auch in der Bastelanleitung sieht,
> doch wieder einen Impedanzwandler fürs Pickup.
>
> Die Vorteile der 'VFD Röhre' (habe ich auch schon mit rumgebastelt)
> halten sich damit in engen Grenzen und eine max. Verstärkung von 5 ist
> da auch nicht hilfreich.

Die vorgeschlagenen Schaltungen arbeiten im Bipolaren Modus.
Die normalen Trioden verhalten sich da nicht anders.
Deshalb habe ich bei der RIAA2007 eine Stromquelle so ausgeführt.
Was die Nutube für den bipolar mode prädestiniert ist,
dass sie keine Gitterstege besitzt die dann Strom zusätzlich aufnehmen.

NUTUBE:
Laut Datenblatt beträgt µ=14,5.
Auch die Kennlinien bei negativer Gittervorspannung
erinnern eher an einen Bruchteil der ECC82.

In einer Triodelington-Anordnung,
http://triodelington.blogspot.de/2007/10/triodelington.html
Sziklai, könnte sie triodelike arbeiten.

Ich werde das mal ausprobieren und Euch berichten ...

LG
old.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Onkel Hotte schrieb:
> War ja klar, das wieder mindestens ein ahnungsloser aus dieser Ecke
> gekrochen kommt. Die Verwendung im Hifi-Umfeld mag fragwürdig sein, aber
> die Dinger sind primär für Gitarren-(Vor)Verstärker gedacht. Für einen
> gepflegten Overdrive geht nichts über Röhren, Transistor-Verzerrer
> klingen einfach nur rottig.
>
> Da Korg nun gaaaanz zufällig aus der Mucker-Ecke kommt, hätte man
> durchaus darauf kommen können. Aber lieber erstmal dem dummen Reflex
> folgen und ein Allgemeinplätzchen raushauen.

Du sprichtst von Dir selbst, nehme ich an

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.