Forum: HF, Funk und Felder Das passende Funkmodul


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von f-fu-fun-funk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche Funkmodule für drei kleinere Projekte von mir.
1. Projekt:
ca. 20m Entfernung, eine Wand (kein Stahl) als Hindernis; beide Seiten 
müssen senden und empfangen können; Größe (fast) egal
2. Projekt:
ca. 50m Entfernung, keine Hindernisse (außer vllt. um eine Ecke); eine 
Seite nur senden, andere nur empfangen; möglichst kleines Modul
3. Projekt:
0.8m Entfernung, eine dünne Wand als Hindernis; beide Seiten müssen 
senden und empfangen können; sehr kleines Modul
Die Übertragungsrate muss nicht allzu groß sein, 1-Channel müsste 
eigentlich reichen.

Ich habe leider nicht so viel Ahnung von Funkmodulen. Es sollte 
allerdings natürlich möglichst störungsfrei sein, aber auch niemanden 
stören. Gibt es da irgendwie möglichst billige und einfache Lösungen? 
Was empfehlt ihr so?

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du übertragen? Alle paar Wochen mal nen Tastendruck oder 
FullHD-Videokameras?

Möglichst billig und einfach dürften die ESP-WLan-Module sein.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
f-fu-fun-funk schrieb:
> 2. Projekt:
> ca. 50m Entfernung, keine Hindernisse (außer vllt. um eine Ecke); eine
> Seite nur senden, andere nur empfangen; möglichst kleines Modul

Funkwellen kennen kein "vllt. um eine Ecke". Alles was in der 
Fresnel-Zone ist, stört die Ausbreitung. Man kann natürlich einen einen 
Reflektor einsetzen, der die Funksignale sauber um die Ecke reflektiert 
oder zumindest um die Ecke streut. Beim Scatter-Betrieb sind die 
Streckenverluste allerdings deutlich höher, als bei entsprechend langen 
direkten Strecke.

von f-fu-fun-funk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relativ konstant einige Bytes. Es würden vermutlich um die 100KB/s 
reichen.
Die ESP-Module sehen eigentlich ganz nett aus.
Wie genau verwendet man die denn? Muss man da auf Softwareseite 
irgendetwas beachten? Frequenz einstellen, damit kein anderes WLAN 
gestört wird oder so? Wie "verbindet" man zwei solche Module 
miteinander?

von f-fu-fun-funk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf EBay habe ich gerade noch einige sehr billige Module gefunden. Diese 
sind sogar im 2.4GHz-Bereich. Sind die von der Handhabung her genauso 
wie 433MHz-Module?

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
f-fu-fun-funk schrieb:
> Auf EBay habe ich gerade noch einige sehr billige Module gefunden. Diese
> sind sogar im 2.4GHz-Bereich. Sind die von der Handhabung her genauso
> wie 433MHz-Module?

Welche? Wenn du die billigen 433 MHz Module meinst, mit einem Pin, 
gegenüber den NRF24L01, dann nein.
Die NRF24L01 können viel mehr als die nackten 433MHz Module, jedoch 
ähnlich zu den RFM Modulen.

von Kastanie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
f-fu-fun-funk schrieb:
> Es würden vermutlich um die 100KB/s
> reichen.

Ist übrigens gar nicht so wenig, wenn du dauernd umschalten musst 
zwischen Sende- und Empfangsbetrieb.
Da bist du schnell bei Datenraten über 300kBaud pro Seite, je nachdem, 
wie deine Reaktionszeit auf beiden Seiten aussehen soll.

von f-fu-fun-funk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kastanie schrieb:
> f-fu-fun-funk schrieb:
>> Es würden vermutlich um die 100KB/s
>> reichen.
>
> Ist übrigens gar nicht so wenig, wenn du dauernd umschalten musst
> zwischen Sende- und Empfangsbetrieb.
> Da bist du schnell bei Datenraten über 300kBaud pro Seite, je nachdem,
> wie deine Reaktionszeit auf beiden Seiten aussehen soll.

Es wird nicht allzu oft umgeschaltet. Ich gehe von ca. alle 3s aus. 
Könnte aber stellenweise auch alle 2s sein.

Hans schrieb:
> f-fu-fun-funk schrieb:
>> Auf EBay habe ich gerade noch einige sehr billige Module gefunden. Diese
>> sind sogar im 2.4GHz-Bereich. Sind die von der Handhabung her genauso
>> wie 433MHz-Module?
>
> Welche? Wenn du die billigen 433 MHz Module meinst, mit einem Pin,
> gegenüber den NRF24L01, dann nein.
> Die NRF24L01 können viel mehr als die nackten 433MHz Module, jedoch
> ähnlich zu den RFM Modulen.

Ja, ich meinte die NRF-Module. Bisher meinte ich mit 433MHz-Modul auch 
immer ein RF-Modul. Jetzt habe ich auch "nackte" 433MHz-Module gefunden.
Diese sind für (zumindest was Funk angeht) Anfänger vermutlich weniger 
gut geeignet, oder? Von Hard- oder Softwareseite her anspruchsvoller?

Kennt ihr sonst auch eine gute Einführung dafür?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.