Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche LED-Ring


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich suche für ein kleines Bastelprojekt einen "LED-Ring", so wie im Link 
zu sehen ist.
Wisst ihr, wo man so etwas bekommen kann? Die Farbe der LED wäre 
vorzugsweise blau oder weiß...

Hier ein Beispiel:
https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t34.0-12/24099537_1981544022170376_1264974416_n.jpg?oh=b06ef65cf763a4caec660a00aa6d9f73&oe=5A1D022F


Vielen Dank!

: Verschoben durch Moderator
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger schrieb:
> so wie im Link zu sehen ist.
Da sehe ich nicht wirklich viel. Ich sehe z.B. nicht wie groß der Ein 
sein sollte...

von Roger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LED-Ring selbst sollte etwa 1-2cm im Durchmesser sein.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Roger, das sidn zu wenig Infos. Beschreibe es mal GENAUER. Aus PMMA 
als Lichtleiter? Oder PCB mit 0201ern? Etc. pp. - du gehst ja auch nicht 
in einen Schuhladen und sagst "Ich will Schuhe!".

Klaus.

von Roger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie es zustande kommt, dass besagter Ring leuchtet, ist egal.
Ob Lichtleiter oder wie auch immer...

Ich weiß nicht, was ich noch an Details nennen soll:
 - Durchmesser 1-2cm, LED-Betrieb (stromsparend), Spannungsversorgung 
aufgrunddessen LED-typisch.

 - es soll einen homogenen, durchgängig einheitlich beleuchteten Ring 
ergeben, somit vermutlich keine einzelnen SMD-LEDs nebeneinander.

Hier nochmal ein Beispiellink. Es ist ein vandalismusgeschützter Taster 
mit LED-Ring. Genau so einen Ring suche ich. Nur eben ohne Schalter..

http://www.conrad.com/medias/global/ce/7000_7999/7000/7010/7018/701855_BB_00_FB.EPS_1000.jpg

von Helmut K. (hk_book)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal eine Ansatz von Mentor:

http://www.mentor-bauelemente.de/de/produkte/opto/ring-beleuchtung/

ist vielleicht nicht genau das, was du suchst, aber ein Anfang.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger schrieb:
> Ich weiß nicht, was ich noch an Details nennen soll:
>  - Durchmesser 1-2cm,

Dann nimm einen Ring oder Scheibe (mit abgeklebtem Zentrum) aus 
Acrylglas passender Transparenz und beleuchte die von unten.

von Roger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also anscheinend sind die Ringe nicht so verbreitet.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, sind sie nicht. Weil es dafür keinen Markt gibt. Wenn du nur einige 
wenige brauchst schlachte die Taster. Lichtleiter brauchen Mischweg wg 
Homogenität, das ist also kein Ring an sich sondern ein Hohlzylinder.

Klaus.

von Peter R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger schrieb:
> ...also anscheinend sind die Ringe nicht so verbreitet.

Also ICH sehe bei jedem der vier Desktopcomputer in meiner Wohnung einen 
solchen kreisförmigen Taster, der mit einer blauen LED von hinten 
beleuchtet ist.

von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann schon sagen dass die verbreitet sind, nur ist das keine 
Standardkomponente weil jede Begebenheit das in anderen Maßen braucht!
In der Regel stellt man den passenden Ring im Spritzguss verfahren 
paralel zum umfassenden Gehäuse (welches dann auch die LEDs hält) her.

Fürchte du wirst basteln müssen. In etwa wie Wolfgang gesagt hat.
Für eine wirklich perfekte Lösung würde ich einen Ring in der 
gewünschten Farbe aus Milch-Plexiglas herstellen (mit einem Kernbohrer 
und einem normalen Bohrer sollte das nicht so schwer sein) und den 
eifnach von unten mit relativ schwachen LEDs bekleben.
Das Milchglas macht das ziemlich homogen, je nachdem wie dick das Glas 
ist.

Wenn das Gehäuse groß genug und perfekt dicht ist (um kein lightbleeding 
zu verursachen) kannst du auch nur eine leistungsstarke LED nehmen und 
die zentral 1-3 cm vom Ring entfernt platzieren.

Alternativ flexe einen dieser oben verlinkten "Vandalismusschalter" auf.

: Bearbeitet durch User
von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mist. Klappt nicht.

Suche mal bei REichelt nach LED-Ringe.

MfG Spess

von Roger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke erstmal.

Habe mit einem Plexiglas-Türgriff ein bisschen rumexperimentiert, 
entsprechend abgedreht und eine blaue LED "in den Hintern" gesteckt:

https://drive.google.com/file/d/1q5k08N2vN9ncXK6xWJql5LbQOEKCv-kH/view

https://drive.google.com/file/d/1s3_--dnhDx7Zk7NBEPQ6GQkZT2K6bOZY/view

..jedenfalls günstiger als das von Reichelt!
Gruß

von AntiSpy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wusstest du, dass dein chinesisches Telefon sehr gesprächige Metadaten 
in den Bilddaten ablegt (GPS...)
Vielleicht magst du deine Bilder ja nochmal entsprechend "reinigen"...

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Für eine wirklich perfekte Lösung würde ich einen Ring in der
> gewünschten Farbe aus Milch-Plexiglas herstellen (mit einem Kernbohrer
> und einem normalen Bohrer sollte das nicht so schwer sein) und den
> eifnach von unten mit relativ schwachen LEDs bekleben.

Das geht auch!
Aber von einem Rohr aus Plexi oder Polystyrol etwas abschneiden ist 
leichter.

von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Alex G. schrieb:
>> Für eine wirklich perfekte Lösung würde ich einen Ring in der
>> gewünschten Farbe aus Milch-Plexiglas herstellen (mit einem Kernbohrer
>> und einem normalen Bohrer sollte das nicht so schwer sein) und den
>> eifnach von unten mit relativ schwachen LEDs bekleben.
>
> Das geht auch!
> Aber von einem Rohr aus Plexi oder Polystyrol etwas abschneiden ist
> leichter.
Hmm, bedingt... Musste das selber manchmal machen und nen geraden 
Schnitt kriegt man nur mit einer kleinen Tischkreissäge hin.
Das hat nicht jeder Bastler.
Hand- und Stichsäägen kann man fast vergessen.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, und du machst deine "Kernbohrung" mit der Brustleier?
Bei deinem Vorschlag hast du sicher noch nie Acryl gebohrt.
Mindestens nicht, wo eine Wandstärke von 1mm verbleibt.
Außer du hast sehr gute Maschinen und Werkzeug.

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...weil sie zuviele Geheimnisse verrieten! :)

Klaus.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...weil sie zuviele Geheimnisse verrieten! :)

Setec Astronomy!

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...weil sie zuviele Geheimnisse verrieten! :)

... und sie nach Bereinigung direkt hier ins Forum hochzuladen, wäre 
keine adäquate Lösung?

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, sicher - aber dazu hat es nicht gereicht :)

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.