Forum: Offtopic Deckenmontage Lautsprecher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich würde gerne vorhandene Lautsprecher an der Decke montieren so dass 
diese nach unten abstrahlen (Atmoslautsprecher).

Im Moment hapert es allerdings noch an der Umsetzung. Eine Montage mit 
normalen Winkeln schließe ich aus optischen Gründen aus.

Mit 2 ineinandergreifende Winkel könnte man den Lautsprecher sauber 
montieren allerdings fehlt mir hier der Begriff dazu bzw. wie diese 
heißen.

_________    ________
          \_________   \_______

Hat jemand eine Idee wie diese heißen bzw. andere Vorschläge zur 
Montage?

Danke,
Michael

Decke = Rigips mit einer Holzplatte darüber,
Lautsprechergewicht 1-2kg (geschätzt)

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Hallo Forum,
>
> ich würde gerne vorhandene Lautsprecher an der Decke montieren so dass
> diese nach unten abstrahlen (Atmoslautsprecher).

meinst du Dolby.Atmos und stellst gewisse Qualitätsanforderungen
oder
Atmosphärenlautsprecher wie sie im Supermarkt/ShoppingCenter hängen, 
blööken und für die der Evakuierung da sein müssen.


Wenn ersteres: Pass auf stehende Wellen und sonstige akustische Defekte 
auf. Was ist über dem Gips. Ein Hohlraum kann dir auch alles kaputt 
machen.

Wenn letzteres: hierzu gibt es fix und fertig Teile mit Montagematerial.

> Im Moment hapert es allerdings noch an der Umsetzung. Eine Montage mit
> normalen Winkeln schließe ich aus optischen Gründen aus.
Wenn du 2 kg. Flächig an eine Gipsplatte hängst, kann sie anfangen zu 
hängen.

> Mit 2 ineinandergreifende Winkel könnte man den Lautsprecher sauber
> montieren allerdings fehlt mir hier der Begriff dazu bzw. wie diese
> heißen.
Blendrahmen

> Hat jemand eine Idee wie diese heißen bzw. andere Vorschläge zur
> Montage?
Decke ist doof, wg. stehender Wellen. Macht man halt nur im 
Shoppingcenter.

> Decke = Rigips
generische Namen sind immer besser, welche Abhängung?

> mit einer Holzplatte darüber,
Wird der Hohlraum zum Bassdröööönverstärker?

> Lautsprechergewicht 1-2kg (geschätzt)
und gewogen?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> allerdings fehlt mir hier der Begriff dazu bzw. wie diese
> heißen.

"Lautsprecher Deckenhalterung"

Auch bei "nur" 1-2 kg ist auf jeden Fall das zusätzliche Sicherungskabel 
eine gute Idee.

: Bearbeitet durch User
von Michael D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die Lösung war eigentlich einfacher als gedacht (ein Bekannter ist 
darauf gekommen):

Lautsprecher aus der Box ausbauen -> Box an die Decke schrauben -> 
Lautsprecher wieder einbauen.

Der Lautsprecher sollte eigentlich schon gut halten, er ist mit 4 
Schrauben befestigt, über der Rigipsdecke befindet sich eine zusätzliche 
Holzplatte. Ob ich den Hausherrn mit einem zusätzlichen Sicherungsseil 
überzeugen kann wird sich zeigen. Die Rigipsdecke ist alle 50 - 75cm an 
Holzlatten verschraubt, sollte also nicht allzu stark zum Hängen 
anfangen.

Ist für ein Atmos System, was mich klanglich erwartet kann ich nicht 
beurteilen da ich hier keine Erfahrung habe. Wird also eine Überraschung 
werden :/

Danke für die Beiträge,
M.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Auch bei "nur" 1-2 kg ist auf jeden Fall das zusätzliche Sicherungskabel
> eine gute Idee.

Übertreibt es mal nicht!
Ich hab eine Motorleinwand an der Rigips Decke hängen. Die wiegt ca. 
13kg und ist an genau 2 ensprechenden Klappdübeln befestigt. (also nicht 
an den Alu Profilen) Die hängt dort nun schon seit 3 Jahren und da hat 
sich noch nichts durchgebogen.

: Bearbeitet durch User
von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> durchgebogen.

geht eher um "Dübel hält nicht mehr, jemand steht/sitzt drunter. Genick 
verbogen".

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klappdübel, welche ich verwende haben eine Haltekraft von 15kg, laut 
Datenblatt. Allerdings bei 12,5mm Platten. An der Decke haben wir aber 
nur 8mm. Wie gesagt. Die Leinwand wiegt 13kg und hängt an 2 dieser 
Dübel. Ich würde also behaupten, daß einer für einen Lautsprecher 
absolut ausreichend ist, wenn selbiger nicht mehr als 5kG wiegt.

allerdings setzt das eine Entsprechend stabile Unterkonstruktion und 
eine gewisse Anzahl an Befestigungspunkten der Platten an selbiger 
vorraus. Wenn die Platte nur an 8 Schrauben hängt würde ich der auch 
nicht sehr viel zutrauen. Wenn aber aller 15-20cm eine Schraube ist, 
sieht das schon deutlich besser aus.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.