Forum: Offtopic RoHS und REACH vom Lieferanten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Be W. (bauchspeck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte den chinesischen PCB Hersteller/Bestücker Elecrow für eine 
neue Baugruppe im Rahmen meiner Gründung beauftragen. Bisher war ich 
auch extrem zufrieden. Sehr gute Preise, eine schnelle und klare 
Kommunikation und ein transparentes Angebot, dass äußerst schnell 
erstellt wurde. Man hat mir sogar bei einigen Bauteilen günstigere 
Alternativen vorgeschlagen. Ich hatte Muster da, bevor deutsche 
Bestücker sich überhaupt mal zu einem 2-3 mal teureren und 
intransparenten Angebot hinreißen lassen haben. Und an der Qualität der 
Muster hatte ich auch nichts zu bemängeln.


Da ich mich aber gerade mit rechtlichen Themen herumschlage, habe ich 
mal nach RoHS und REACH Erklärungen gefragt. Und dabei wurde es 
schwammig. Es hieß nur „not now“. Auf Nachfrage ob das „not at all“ 
bedeutet, kam die Antwort, dass sie die Erklärungen noch nicht erhalten 
hätten und sie würden sie vielleicht in Zukunft bekommen. Damit sind 
wohl die Erklärungen der einzelnen Bauteile gemeint? Ich hatte ja eher 
auf eine Erklärung von Elecrow über die ganze Baugruppe gehofft. Aber 
das klingt ja nicht vielversprechend.

Bekommt ihr die Erklärungen normalerweise von den Bestückern oder 
erstellt ihr sie selbst?
Genügt eine Erklärung über die Baugruppe oder muss jede Komponente 
einzeln bescheinigt werden?
Und wofür brauche ich die Erklärungen überhaupt? Ich meine wer könnte 
mich danach fragen?

von Roland D. (rolandd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hier eine Antwort von DE Bestücker. :-)

Du bekommst immer ein Angebot über RoHS konforme Fertingung da in DE 
nichts anderes mehr zulässig ist. Aunahme: Du sagst uns vorher das Deine 
alte Baugruppe nicht RoHS konform gefertigt werden muss, weil Du zu 
einer der vielen Ausnahmen gehörst.
Sind bei uns nur noch ganz wenige, uralte Baugruppen.

Im Angebot ist "RoHS konform" ja/nein aufgelistet, ohne das Du danach 
Fragen musst.
Wir stehen dafür gerade das es sich um RoHS konforme Ware und Fertigung 
handelt.
RoHS konform ja/nein ist seit 2006 in unserem Artikelstamm Standardmäßig 
hinterlegt.
Ferner werden aktuelle Bestückungen mit RoHS konformen Platine 
verarbeitet (egal ob aus Asien oder DE) und die Produktion erfolgt 
ebenso. D.h. die Lotpaste, Handlötzinn, SMD-Kleber etc. entsprechen den 
Bestimmungen der RoHS Verordnung.
Als "gratis" Zuagbe sind wir noch ISO9001 und ISO14001 
(Umweltmanagement) zertifiziert. Auch hier gibt es Kunden die bei nicht 
ISO9001 zertifiziert Lieferanten nichts (!) kaufen (dürfen) weil es Ihr 
Endkunde etc. verlangt.

Die REACH Erklärung sagt mir so ohne weiters nichts, müsste ich selber 
nachfragen.
Wir haben Zugriff auf eine sehr große Bauteildatenbank, dort kann man 
Dinge wie RoHS, China RoHS (~bleifrei), WEEE, Produktzykluslebensdauer, 
Ersatztypen, Anteil an zig Inhaltsstoffen etc. abfragen.
Vermutlich ist dort auch REACH gelistet, ist aber nicht mein 
Aufgabengebiet weshalb ich es nicht auswendig sagen kann.

Gruß

Roland

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Be W. schrieb:

> Bekommt ihr die Erklärungen normalerweise von den Bestückern oder
> erstellt ihr sie selbst?
Bestücker.
Man kann doch einem SMD Bauteil nicht ansehen ob es RoHS einhält, 
geschweige denn wer es hergestellt hat. Du hast keine Chance.

ISO9001 & ISO14001 ist keine "gratis" Dreingabe. Dass man ISO14001 
zertifiziert ist, bedeutet, dass man gewisse Konformitäten selber 
erklären darf (weil der Qualitätssicherungsprozess zur 
Konformitätserklärung zertifiziert ist) und nicht jedesmal den 
Zertifizierer bestellen und bezahlen muss.

> Genügt eine Erklärung über die Baugruppe oder muss jede Komponente
> einzeln bescheinigt werden?
Baugruppe.
Du kannst deinen Vorlieferanten zudem nach den Erklärungen und Belegen 
zu Bauteilen fragen. Letztendlich muss alles voll zurückführbar sein.
Es kann aber sein, dass wenn du zuviel fragst er dich vom Hof jagt.
Ein ISO 14001 Zertifizierter hat ein Zertifikat, dass er er die 
Rückverfolgung unter Kontrolle hat, dann muss der Kunde das nicht 
jedesmal selber machen.

> Und wofür brauche ich die Erklärungen überhaupt?
Um die Konformität deines Produktes zu erklären.
ob du das musst, ist eine andere Sache.
Kleinstunternehmen & Prototypenbau ist frei.

> Ich meine wer könnte mich danach fragen?
Kunden, Wiederverkäufer.
Letztendlich die Marktaufsichtsbehörde (Ländersache) gemäss 
Produktsicherheitsgesetz.

Konkurrenten können dich bei der Marktaufsichtsbehörde anzeigen und auf 
Unterlassung klagen. Das ist kein Scherz, die machen das und das kan 
penetrant werden.

Als ich mal einer Marktaufsichtsbehörde geholfen habe, war 25% der 
Arbeit eigene Stichproben, 25% kam von der Marktaufsicht aus anderen EU 
Ländern und 50% war da wo sich Konkurrenten gegenseitig angezeigt haben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.