Forum: PC-Programmierung Windows Programmierung - Varianten gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Steven O. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

folgende Frage mag etwas pauschal klingen wird sicherlich auch diverse 
Glaubenskriege auslösen können, und ist im Forum auch auf verschiedene 
Weisen diskutiert worden ich versuche es trotzdem mal ;)

In den letzten Jahren habe ich praktisch ausschließlich embedded und 
Android programmiert. Mein neuestes Projekt erfordert allerdings den 
Einstieg in die Windows-Programmierung. Und hier bin ich von der 
Vielzahl der Möglichkeiten erschlagen. Da ich vor etlichen (10?) Jahren 
mal mit Visual Studio in Berührung war, denke ich, dass das schonmal 
Entwicklungsumgebung meiner Wahl sein könnte. Wahl der Sprache ist dann 
ja auch nicht gaaaanz so kriegsentscheidend, da ja doch alles irgendwie 
miteinander kompatibel ist.

Was gibt es nun aber an Frameworks und Bibliotheken, die einem schon 
gewisse Dinge abnehmen oder erleichtern? Ohne zu sehr ins Detail gehen 
zu wollen: Ich benötige ein Fenster mit mehreren darin frei 
anzuordnenden Unterfenstern, die miteinander durch übergeordnete Logik 
interargieren sowie eine zentrale, feste Debugkonsole (z.B. unten, so 
wie man es z.B. aus Entwicklungsumgebungen kennt).

Welche Herangehensweisen gibt es hier, damit ich mal ein paar Begriffe 
zur Recherche habe?

Viele Grüße
Steven

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe zwei Möglichkeiten:

a) Welche Programmierumgebung sinnvoll ist, hängt von der Art der 
Problemstellung ab, oder

b) Es gibt nur eine wirklich gute Programmierumgebung, und alle anderen 
sind in allen anderen Fällen schlechter. In diesem Fall lautet die 
Antwort "Matlab".

von Carsten (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Steven O. schrieb:
> Ich benötige ein Fenster mit mehreren darin frei
> anzuordnenden Unterfenstern, die miteinander durch übergeordnete Logik
> interargieren sowie eine zentrale, feste Debugkonsole (z.B. unten, so
> wie man es z.B. aus Entwicklungsumgebungen kennt).

Das ist mit Visual Studio eine ganz normale MDI-Applikation. Das Gerüst 
erzeugt dir der Wizzard.

von Hauke Haien (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> b) Es gibt nur eine wirklich gute Programmierumgebung, und alle anderen
> sind in allen anderen Fällen schlechter. In diesem Fall lautet die
> Antwort "Matlab".

Hast du was geraucht!?

Wie dein Nachredner schon ganz recht meinte: Visual Studio mit VB oder 
C# oder allem zusammen und gut ists.

Gibts (fast) für Umme, kann problemlos überall im Windoof rumwühlen und 
lässt sich vernünftig kompilieren.

Matlab für GUI... Kopf -> TISCH!

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Thread gibt's halt auch wirklich in genau gleich alle drei Tage ... 
lies doch mal einen der anderen, da ist schon jede Option von jedem 
mindestens einmal genannt worden.

von T.roll (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hauke Haien schrieb:
> Wie dein Nachredner schon ganz recht meinte: Visual Studio mit VB oder
> C# oder allem zusammen und gut ists.

Also das ist die mit Abstand schlimmste Kombination.


Deswegen an dich deine eigene Frage:

Hauke Haien schrieb:
> Hast du was geraucht!?

von nicht"Gast" (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
T.roll schrieb:
> Also das ist die mit Abstand schlimmste Kombination.

Warum?

von Arc N. (arc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Steven O. schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> folgende Frage mag etwas pauschal klingen wird sicherlich auch diverse
> Glaubenskriege auslösen können, und ist im Forum auch auf verschiedene
> Weisen diskutiert worden ich versuche es trotzdem mal ;)
>
> In den letzten Jahren habe ich praktisch ausschließlich embedded und
> Android programmiert. Mein neuestes Projekt erfordert allerdings den
> Einstieg in die Windows-Programmierung. Und hier bin ich von der
> Vielzahl der Möglichkeiten erschlagen. Da ich vor etlichen (10?) Jahren
> mal mit Visual Studio in Berührung war, denke ich, dass das schonmal
> Entwicklungsumgebung meiner Wahl sein könnte. Wahl der Sprache ist dann
> ja auch nicht gaaaanz so kriegsentscheidend, da ja doch alles irgendwie
> miteinander kompatibel ist.

Der übliche Entscheidungsbaum...
1. Definitiv Windows-only, kein Port in absehbarer Zeit?
Falls ja -> siehe 2.
Falls nein, Qt mit C++ oder anderer Sprache mit guten Bindings, Sciter 
oder etwas experimenteller .NET Core mit C# und z.B. AvaloniaUI u.u. 
Xamarin. Die unterstützen so gut wie alles: Android, iOS, Mac, Linux, 
Windows

2. Müssen Windows-Versionen < W8 unterstützt werden?
Falls ja -> siehe 3.
Falls nein, QT oder Sciter oder AvaloniaUI oder Xamarin oder UWP mit C# 
oder C++ oder irgendwas anderes was hier genannt wurde je nach 
Anforderungen

3. Viel Legacy-C/C++-Code oder C-/C++-Bibliotheken?
Falls ja, Qt oder u.U. MFC
Falls nein, QT oder WinForms mit C#, einfacher, weniger steile Lernkurve 
als die neueren Frameworks mit deklarativen UIs oder WPF mit C# oder 
irgendwas anderes was hier genannt wurde außer UWP

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc N. schrieb:
> 3. Viel Legacy-C/C++-Code oder C-/C++-Bibliotheken? Falls ja, Qt oder
> u.U. MFC

Hinzuzufügen wäre wxWidgets. Das bietet der MFC gegenüber den Vorteil, 
auch für OS X und Linux verfügbar zu sein.

Für diejenigen, die schon etliche Jahre MFC-Erfahrung auf dem Buckel 
haben, ist wxWidgets auch keine so große Umgewöhnung wie Qt, die 
Grundkonzepte sind doch recht ähnlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.