mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluepill STM32F103C8T6 Board 128kb


Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die letzten Bluepill Boards die gekommen sind sahen wieder etwas anders 
aus. Die USB Buchse hat nur 2 Halterungen und auch der Resetknopf ist in 
einer anderen Ausführung.

So richtig überrascht war ich aber als ich das neue Board mit dem 
ST-Link Utility verbunden habe. Dort wird das neue Board mit 128kB Flash 
aufgeführt.
Im Anhang Bilder und Screenshots zum Vergleich.

Gab es hier eine Aenderung bei ST oder sind die Chips entsprechend 
schlecht gefälscht?

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gehört, STM liefert die CHIPs mit unterschiedlichen 
Speichergrößen aus. Das liegt wohl an der Fertigung.
Garantiert wird aber nur die kleine Speichergröße.

Autor: STM Apprentice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo S. schrieb:
> So richtig überrascht war ich aber als ich das neue Board mit dem
> ST-Link Utility verbunden habe.

Beitrag "Re: STM32F103C8T6 Blue Pill Board: Mit ST-Link V2 an die 128kb Flash?"

Autor: STM Apprentice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo S. schrieb:
> die letzten Bluepill Boards die gekommen sind sahen wieder etwas anders
> aus.

Diejenigen Bluepills die ich ich Anfang des Jahres bekommen
habe sehen ganz genau so aus. Auch auf deinem Board ist der
USB-Widerstand R10 mit 10KOhm bestückt, der Fehler ist also
noch nicht ausgemerzt (sollte 1.5 KOhm sein). Kannst ja
schon mal SMD-Widerstände kaufen und das Löteisen an-
wärmen.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir direkt positiv auffällt ist die Beschriftung der Pins.
Bei meinen Board überlappen sich die Beschriftungen, so dass sie kaum 
lesbar sind.

Meine haben übrigens auch 128kB.

Ich verstehe nicht, warum diese Chips dann nicht auch dementsprechend 
beschriftet werden: STM32F103CBT6

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der STM32F103C8 und STM32F103CB mit 128kB Flash sind dasselbe Silizium, 
nur einmal halt kastriert und einmal nicht.

Es kann durchaus sein dass die oberen 64KB einfach nur ungetestet sind - 
oder keine auf 64 KB kastrierten Chips mehr rumflogen als die Bestellung 
rein kam, aber noch genug 128KB Chips. Aufdruck für die 64KB Variante 
drauf, fertich, ausliefern...

Es kann durchaus sein dass STM die nach dem Verpacken nicht mehr ohne 
weiters runter setzen kann, weill z.B. gelasert werden müsste.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auf deinen Fotos sehen die Oberflächen der neuen Mikrocontroller seltsam 
aus, als ob jemand ihre Oberfläche abgeschliffen hätte. Kann das sein?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Frage: Welchen Wert hat R10?

Im Schaltplan steht 4,7k Ohm, meine (und deine alten) haben aber 10k Ohm 
und technisch richtig wäre 1,5k Ohm.

Beitrag #5231805 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5231812 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Auf deinen Fotos sehen die Oberflächen der neuen Mikrocontroller seltsam
> aus, als ob jemand ihre Oberfläche abgeschliffen hätte. Kann das sein?

Ich habe nochmals Bilder gemacht auf denen die Oberfläche und 
Beschriftung der Chips genauer zu erkennen ist.
Tatsächlich sieht die Oberfläche der neuen Chips irgendwie seltsam aus, 
speziell die gebrochenen Kanten machen mich auch stutzig...

Programmieren lassen sich beide Boards (wie zu erwarten war) mit 128kB.

Um nochmals klar zu machen um was es mir ursprünglich ging habe ich die 
erkannte Flashgrösse auf dem neuen Board markiert. Bei den neuen 
Boards wird eben die Flashgrösse direkt mit 128kB erkannt, die "alten" 
Boards werden nur mit 64kB erkannt.

Beitrag #5231844 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Wert hat R10?

Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ich habe eine Frage: Welchen Wert hat R10?

R10 hat wie erwartet 10k, ist übrigens auch auf den oberen Bildern 
lesbar.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo S. schrieb:
> Ich habe nochmals Bilder gemacht auf denen die Oberfläche und
> Beschriftung der Chips genauer zu erkennen ist.

Auf dem 64K Chip: "MYS"
auf dem 128K Chips: "CHN"

würde ich als "Malaysia" und "China" lesen. Ob da ein paar Chinesen die 
Maschinen nach Feierabend nochmal anwerfen und den Ausschuß vom Tage in 
Gehäuse verpacken?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich habe eine Frage: Welchen Wert hat R10?

> R10 hat wie erwartet 10k, ist übrigens auch auf den oberen
> Bildern lesbar.

Wie doof, ich habe dieses Bild übersehen.
Ich verstehe nicht, warum die Jahre nach Bekanntwerden des Fehlers immer 
noch falsche Widerstände auflöten. Aber zum Wechsel der USB Buchsen und 
Taster sind sie klug genug. WTF?

Wenn es denn wenigstens die 4,7k Ohm aus dem Schaltplan wären, hätten 
die meisten PC's damit kein Problem. Aber 10k sind zu viel.

Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Auf dem 64K Chip: "MYS"
> auf dem 128K Chips: "CHN"
>
> würde ich als "Malaysia" und "China" lesen. Ob da ein paar Chinesen die
> Maschinen nach Feierabend nochmal anwerfen und den Ausschuß vom Tage in
> Gehäuse verpacken?

Naja so ganz plausibel klingt das für mich nicht.
Die "Fälscher" labeln doch nicht einen STM32F103CBT6 auf STM32F103C8T6 
um und sind bei der Angabe der Landes dann ehrlich.....

Bzw. wie verhält es sich mit den Device-IDs sind diese für CB und C8 
identisch? Im Datenblatt findet sich leider nichts zu den Device-IDs. Wo 
kann ich suchen?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5231872 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich verstehe nicht, warum die Jahre nach Bekanntwerden des Fehlers immer
>noch falsche Widerstände auflöten.

Ich vermute, die haben einfach 100.000 Stück produziert und es kommen 
alle aus dem Lager. Wahrscheinlich gibt es bei dem Preis gar keine 
Neuen.

Wobei es demnächst von RoboDyn Bessere geben könnte:
http://www.stm32duino.com/viewtopic.php?f=50&t=2900&p=37678

Autor: flups (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal gibts eigentlich auch ähnliche Boards die etwas kleiner sind? 
vielleicht die Hälfte oder kleiner?

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo S. schrieb:
> Axel S. schrieb:
>> Auf dem 64K Chip: "MYS"
>> auf dem 128K Chips: "CHN"
>>
>> würde ich als "Malaysia" und "China" lesen. Ob da ein paar Chinesen die
>> Maschinen nach Feierabend nochmal anwerfen und den Ausschuß vom Tage in
>> Gehäuse verpacken?
>
> Naja so ganz plausibel klingt das für mich nicht.
> Die "Fälscher" labeln doch nicht einen STM32F103CBT6 auf STM32F103C8T6
> um und sind bei der Angabe der Landes dann ehrlich.....

Diese Wahl haben sie wahrcheinlich gar nicht. Die haben da Maschinen 
stehen, die einerseits ICs produzieren und andererseits nach dem Test 
die Flash-Fuses setzen und eine der vorgegebenen Typbezeichnungen drauf 
lasern. Was die Tests nicht besteht - und sei es nur irgen dein wenig 
kritischer Timingfehler - fliegt normal in die Tonne. Aber weil die C8T6 
in Massen weggehen - u.a. für die Bluepill Boards, kriegen die halt 
einfach diese Bezeichnung.

Dieser modus operandi ist typisch für viele Fabriken, die nach Fernost 
outgesourced wurden. Da werden mit den Maschinen und teilweise dem 
Material nach Feierabend noch ein paar Serien extra gebaut und auf dem 
grauen Markt verscherbelt. ich habe mir z.B. mal in Kambodscha auf dem 
lokalen Markt einen Deuter Rucksack gekauft. Für 1/10 des hiesigen 
Normalpreises, aber 100% Original. Der hat auch 5 Jahre gehalten.

> Bzw. wie verhält es sich mit den Device-IDs sind diese für CB und C8
> identisch? Im Datenblatt findet sich leider nichts zu den Device-IDs.

ST hat keine Device-ID bis auf den Einzeltyp runter. C8 und CB haben 
IIRC die gleiche ID (0x410 STM32F10xxx Medium-density), unterscheiden 
sich aber halt in der Angabe für die Flash-Size.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
>>Ich verstehe nicht, warum die Jahre nach Bekanntwerden des Fehlers immer
>>noch falsche Widerstände auflöten.
>
> Ich vermute, die haben einfach 100.000 Stück produziert und es kommen
> alle aus dem Lager.

Ich glaube vielmehr, daß schon die Grundannahme oben falsch ist: daß der 
Fehler beim Hersteller bekannt ist. Die Leute, die da in China den 
Bestückungsaustomaten bedienen oder die Quarze von Hand auflöten, werden 
mit den Boards weder basteln noch werden sie einschlägige Foren lesen.

: Bearbeitet durch User
Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Fehler sind ja bekannt, aber was ist wenn es das Board nicht mehr 
beim Cinesen für 2$ gibt? Bricht dann eine ganze Bastlerwelt zusammen 
oder würde das Board auch für realistischere 10...15€ seine Anhänger 
finden?
ST freut sich sicher gerade über die ganze Werbung, aber kann man heute 
trotz der vielen Möglichkeiten wirklich nur noch mit solchen Modulen 
etwas nachbauen?

Autor: Ralph S. (jjflash)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... das hier ist mein "BluePill" Board, mit einem "echten" 
STM32F103CBT6. Hat inklusive der Platine und Bauteile ca. 11 Euro 
gekostet (und "etwas" Zeit fürs Bestücken"). Hat natürlich auch den 
korrekten 1,5k Widerstand für die USB-Buchse.

Sollten tatsächlich die 103er irgendwann mal eingestellt werden, werde 
ich mir einen anderen STM32 suchen und wieder eine solche Platine 
machen... oder mit einem Nucleoboard werkeln.

Prinzipiell ist es egal, welches Board ich hab, weil für eine Schaltung 
auf der dann ein Controller eingesetzt wird, wird eh eine Platine 
geroutet. Solche Boards dienen doch "nur" dazu, um mal etwas auf die 
"schnelle" auszuprobieren und nicht jedesmal  die Schaltung komplett 
entwerfen zu müssen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Schwenke (a-za-z0-9)
>Ich glaube vielmehr, daß schon die Grundannahme oben falsch ist: daß der
>Fehler beim Hersteller bekannt ist. Die Leute, die da in China den
>Bestückungsaustomaten bedienen oder die Quarze von Hand auflöten, werden
>mit den Boards weder basteln noch werden sie einschlägige Foren lesen.

Sie brauchen nicht in den Foren zu lesen, weil es die Leute in den Foren 
den Herstellern mitteilen.
Das kannst Du übrigens auch, es ist nicht schwer und die Hersteller sind 
für den ein oder anderen Tipp durchaus dankbar, weil sie durch 
Verbesserungen mehr verkaufen können. Insbesondere die Chinesen sind 
ziemlich schnell bei Entwicklungen und Änderungen.

>Diese Fehler sind ja bekannt, aber was ist wenn es das Board nicht mehr
>beim Cinesen für 2$ gibt? Bricht dann eine ganze Bastlerwelt zusammen
>oder würde das Board auch für realistischere 10...15€ seine Anhänger
>finden?

Eventuell wird dieses Board der Nachfolger:

http://stm32duino.com/viewtopic.php?f=19&t=2633&start=320

Der F4 ist zwar etwas teurer, hat dafür aber deutlich mehr "Dampf"

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> Axel Schwenke (a-za-z0-9)
>>Ich glaube vielmehr, daß schon die Grundannahme oben falsch ist: daß der
>>Fehler beim Hersteller bekannt ist. Die Leute, die da in China den
>>Bestückungsaustomaten bedienen oder die Quarze von Hand auflöten, werden
>>mit den Boards weder basteln noch werden sie einschlägige Foren lesen.
>
> Sie brauchen nicht in den Foren zu lesen, weil es die Leute in den Foren
> den Herstellern mitteilen.

Welche Leute? Welchen Herstellern?

> Das kannst Du übrigens auch, es ist nicht schwer

Wirklich? Wie finde ich nochmal den Hersteller (nicht: Händler) eines 
Bluepill-Boards von ebay oder Ali-Express? Und in welcher Sprache rede 
ich mit dem? Wie lange dauert das, bis der es in der Fertigung 
korrigiert hat und bei welchem Händler bekomme ich dann die neuen 
Boards?

Das ist keine Lieferkette mit ISO Zertifikat. Die Boards fallen irgendwo 
in Shenzen aus irgendeiner Fertigungsstraße. Möglicherweise auch aus 2 
oder drei oder einem Dutzend solcher. Und werden dann von gefühlt 100 
Kleinhändlern vertickt. Und ich glaube nicht mal, daß jeder Händler 
immer nur aus einer Quelle weiterverkauft. Würde mich im Gegenteil 
wundern, wenn es so wäre.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine zweite Charge Blue-Pill Board bekommen und auch diese hat 
wieder 128kB Flash, obwohl die Programme nur 64kB anzeigen.

Unter Linux konnte ich mit dem Befehl "st-flash --flash=128k" ein 110kB 
großes Katzen-Bild schreiben und wieder auslesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.