Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol MSO1074Z S Bandbreite ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hali Halo

Habe gestern mein Rigol MSO1074Z (S) (Full) bekommen :-) :-)

Bis jetzt hatte ich das Welec

Bin von dem Rigol sehr begeistert!! :-)
Kein vergleich zu dem Welec.
Bedienung super, tolle Funktionen, Auflösung usw... :-)

Aber jetzt eine Frage, was mich ein bisschen stutzig macht.

Habe den internen Funktionsgenerator auf die max. 25MHz Sinus 
eingestellt.
Dann das Rigol und das Welec parallel an den Generator per BNC Kabel 
gehängt.

Bei 25MHz sehe ich am Welec noch ein Vpp von 5V. Am Rigol nur mehr 
3,5Vpp
Bei 10MHz sind beide DSO wieder gleich (5Vpp)

Das Welec hat 200MHz Bandbreite und das Rigol 70MHz

Soweit ich weiß, dürfte dann das Signal beim Rigol, bei 70MHz, 30% 
einbrechen..
Aber doch nicht bei 25MHz ?!

Oder habe ich da einen Denkfehler ?

Oder dürfte ich beim Rigol nur mit 1:10 Tastkopf messen ?

l.G. Robert

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist "BW Limit" eingeschaltet?

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reflexionen auf dem BNC-Kabel.. ? Was passiert, wenn du die Positionen 
der beiden Oszis tauschst.. ?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Oder dürfte ich beim Rigol nur mit 1:10 Tastkopf messen ?

Kommt drauf an, wie belastbar Dein Frequenzgenerator ist.

Ich denke aber, daß "Pegel" den Finger schon an der richtigen Stelle 
vermutet.

von Robert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten! :-)

Habe jetzt mal gemessen.
Die Bandbreitenbegrenzung ist NICHT der Grund :-( (die war AUS)

Ergebnisse: bei 25MHz Sinus (interner Rigol Generator)

(gehe mit einem 0,5m BNC Kabel vom Rigol Generator zum Rigol Eingang CH1
und dann von dort mit einem 1m BNC Kabel zum Welec)

Rigol mit Welec:              Rigol = 3,16Vpp, Welec = 5Vpp
Rigol mit Filter und Welec:   Rigol = 2,28Vpp, Welec = 5Vpp
nur Welec:                                     Welec = 5,4Vpp
nur Rigol:                    Rigol = 3,96Vpp
nur Rigol mit Taskkopf 10* :  Rigol = 4,4 Vpp

Scheinbar ist der Generator so schwach, dass er das DSO bzw beide DSO 
nicht treiben kann ?! :-(

ups...

Habe jetzt mal das zweite BNC Kabel Abgehängt(1m), dass zum Welec DSO 
ging.
(hatte das ja nur beim Welec abgehängt)
Jetzt sind die 5,6Vpp am Rigol zu sehen..:-)
(also nur das 0,5m kabel vom Rigol Generator zum Rigol Eingang)

Also dämpft das leere 1m BNC Kabel so..

Also die Bandbreite vom Rigol ist Ok, es liegt nur an den Kabeln :-)

l.G. Robert

von Rote T. (tomate)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich 1MOhm Eingang und stehende Welle im BNC-Kabel.
Schalte mal 50Ohm Eingang ein oder häng einen 50Ohm Terminator an ein 
T-Stück am Oszi

von Robert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 50R Abschlusswiederstand ergibt nur 2,45Vpp

Schalten eines 40R Einganges find eich am DSO nicht.

AC und DC bringt das gleiche.

Aber passt schon... Das DSO ist ok. das war mir wichtig :-)
Alles andere ist wohl eine Sache der HF Auswirkungen.. ;-)

von Robert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinte 50R Einganges..

Beitrag #5235155 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.