Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Netzspannung kontaktlos messen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wischy (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, die Größen der Netzspannung und alle drei 
Phasen beim Drehstrom kontaktlos zu Messen? Dass heiß, das "Voltmeter" 
soll galvanisch getrennt angeschlossen werden.

: Verschoben durch Moderator
von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
3 kleine Trenntrafos.

von Wischy (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> 3 kleine Trenntrafos.

Die müssen aber auch angeschlossen werden.

Geht es auch anders?

von Praktiker (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

schon die zuverlässige Aussage: Spannung vorhanden ist bei diesen immer 
noch kleinen Spannungen Kontaktlos nicht zuverlässig möglich, vor allem 
wenn, wie ich auf Grund der Fragestellung annehme, es auch darum geht 
das festgestellt wird ob die Spannungsquelle niederohmig genug ist um 
eine Gefahr darzustellen.
Wie sicherlich bekannt kannst du dich elektrostatisch auf mehrere 1000V 
aufladen (z.B. geeignete Kombination von Schuhwerk und synthetischen 
Teppichboden) ohne das davon eine Gefahr ausgeht - beim Entladen gegen 
einen Geerdeten Gegenstand "zwickt" es höchstens unangenehm.

Erst bei mehreren 1000V gibt es einigermaßen zuverlässige Methoden, 
wobei ich aber nicht von Messen reden würde und keine Wertung des 
Gefahrenpotentials (Innenwiderstand, Ladungsmenge oder anschaulich auch 
den "Punch") möglich ist - 15kV elektrostatische Aufladung durch 
streicheln einer Katze oder 15kV aus der Oberleitung der Bahn haben 
"leicht" unterschiedliche Auswirkung ;-)
(Blödes Vieh vs. RIP)

Praktiker

von Klaus R. (klara)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wischy schrieb:
> Dass heiß, das "Voltmeter"
> soll galvanisch getrennt angeschlossen werden.

AD-Wandler ans Netz und Werte dann per Optokoppler übertragen.
mfg klaus

von Reinhard #. (gruebler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wischy schrieb:
> gibt es eine Möglichkeit, die Größen der Netzspannung und alle drei
> Phasen beim Drehstrom kontaktlos zu Messen?

Ja gibt es

Fluke T6-1000

http://www.fluke.com/fluke/dede/elektrische-messgerate/spannungsprufer/tester-fur-elektrotechnik/spannungsprufer/t6-1000-electrical-tester.htm?PID=81966

Text von der Web-Site:
"•FieldSense-Technologie für Wechselspannungs-, Wechselstrom- und 
Frequenzmessungen, ohne mit Messleitungen einen Kontakt zu 
spannungsführenden Punkten herzustellen"

von Ecaps (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meint er mit 'kontaktlos' nun galvanisch getrennt oder kontaktlos (wie 
z.b. eine Stromzange)?

Einen Spannungswandler kontaktlos anzubringen stelle ich mir schwierig 
vor.

Wobei mir kein Stromzangenäquivalent für eine Spannungsmessung bekannt 
ist. Es wäre prinzipiell zwar möglich, praktisch allerdings schwierig 
wenn man nicht direkt an blanken Teilen messen kann (wg. unbekannter 
Dicke/unbekannter Kontaktfläche/unbekannter Permittivität des 
Isolationsmaterials).

von Kastanie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wischy schrieb:
> Dass heiß, das "Voltmeter"
> soll galvanisch getrennt angeschlossen werden.

Wischy schrieb:
> Arduino F. schrieb:
>> 3 kleine Trenntrafos.
>
> Die müssen aber auch angeschlossen werden.

Definiere bitte deine Vorstellung von "anschließen"

von Praktiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

 Reinhard ## (gruebler) mit den Link

Fluke T6-1000

http://www.fluke.com/fluke/dede/elektrische-messge...

man lernt immer noch was dazu - hätte wirklich angenommen das es so 
etwas nicht gibt, Fluke wird seinen guten Ruf wohl nicht in Gefahr 
bringen und daher ein tatsächlich zuverlässig funktionierendes Produkt 
mit den angegebenen Daten verkaufen.

Aber trotzdem habe ich die Befürchtung das es irgendwelche 
Einschränkungen gegenüber eine Kontakt behaftete Spannungsmessung gibt - 
und das nicht nicht nur was die Genauigkeit oder den Preis betrifft.

Was genaueres steht bestimmt in der Anleitung oder in irgendwelchen 
anderen Veröffentlichungen von Fluke - aber da ist meine Faulheit größer 
als meine Neugier... ;-)

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sehr mich das Fluke auch interessiert...

Man muss mit dem Dingen, zumindest mit einem Bein, auf der Erde stehen.
Damit ist es eine Erd-Potential gebundenen Messung.


Der Anspruch aus der Frage "galvanisch getrennt" ist zumindest auf einer 
Seite nicht gegeben.
(wird aber wohl unwichtig sein)

: Bearbeitet durch User
von Reinhard #. (gruebler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Man muss mit dem Dingen, zumindest mit einem Bein, auf der Erde stehen.
> Damit ist es eine Erd-Potential gebundenen Messung.

>Der Anspruch aus der Frage "galvanisch getrennt" ist
>zumindest auf einer Seite nicht gegeben.


Galvanische getrennte Stromkreise machen auch nur
Sinn, wenn ein Stromkreis (zwangsweise) einen
Bezug zur Erde hat, den der Andere nicht haben soll.

von Wischy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Der Anspruch aus der Frage "galvanisch getrennt" ist zumindest auf einer
> Seite nicht gegeben.
> (wird aber wohl unwichtig sein)

Stimmt, beide Seiten sollten galvanisch getrennt sein.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wischy schrieb:

> Stimmt, beide Seiten sollten galvanisch getrennt sein.

Da Du nur einer unter Tausenden Elektronikern bist, der sowas braucht,
solltest Du mal Dein Konzept überdenken.

von Cerberus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Da Du nur einer unter Tausenden Elektronikern bist, der sowas braucht,
> solltest Du mal Dein Konzept überdenken.

Der Gedanke ist ja so gar nicht verkehrt, wenn man z.B. im Kundendienst
die Funktion einer Verdrahtung checken muss, ohne eine Möglichkeit
zu haben, die Isolierung zu beschädigen, so wie viele Systeme gebaut
sind. Wenn Strom fließt, geht das schon eher einfach, aber wenn eben
kein Strom fließt, ist die statische Messung schon eine Herausforderung.
Nicht überall werden, wie beim Auto, in anderen immer komplexer
werdenden Systemen, gleich eine OBD-Schnittstelle eingebaut.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wischy schrieb:
> gibt es eine Möglichkeit, die Größen der Netzspannung und alle drei
> Phasen beim Drehstrom kontaktlos zu Messen?

Jetzt musst du dem Messgerät nur noch sagen, wie es die drei Phasen 
auseinander halten soll, wenn es nicht damit verbunden werden darf. 
Gewöhnlich sind die alle drei - und zusätzlich noch Nullleiter und PE - 
in dem selben Kabel geführt.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard #. schrieb:
> Wischy schrieb:
>> gibt es eine Möglichkeit, die Größen der Netzspannung und alle drei
>> Phasen beim Drehstrom kontaktlos zu Messen?
>
> Ja gibt es
>
> Fluke T6-1000
>
> 
http://www.fluke.com/fluke/dede/elektrische-messgerate/spannungsprufer/tester-fur-elektrotechnik/spannungsprufer/t6-1000-electrical-tester.htm?PID=81966
>
> Text von der Web-Site:
> "•FieldSense-Technologie für Wechselspannungs-, Wechselstrom- und
> Frequenzmessungen, ohne mit Messleitungen einen Kontakt zu
> spannungsführenden Punkten herzustellen"

In der Anleitung steht, dass man eine Erdverbindung (ein Messkabel an 
Erdungsklemme) machen muss, falls man zu gut isoliert ist. Trotzdem hat 
man natürlich den Vorteil, dass man keine blanke Drahtstelle der 
Leitungen suchen muss um deren Spannung zu messen.

http://www.fluke.com/fluke/dede/elektrische-messgerate/spannungsprufer/tester-fur-elektrotechnik/spannungsprufer/t6-1000-electrical-tester.htm?PID=81966

von Bernd K. (bmk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/D100/FLUE_T6_XXX_05.png

War mir bisher auch nicht bekannt. Zu beachten ist nur folgendes:
1. der (Einzel-)Leiter ist in die Wanne einzulegen (Link)
2. Es kann nur AC Spannung erkannt werden, nicht DC
3. Originaltext Fluke:
Erfordert einen kapazitiven Pfad gegen Masse, der in den meisten 
Anwendungsfällen über den Anwender gegeben ist. In manchen Fällen muss 
die Masseverbindung mit einer Messleitung hergestellt werden.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer als echter Elektroniker solche Fragen per Anforderungen ohne 
Erklärungen stellt, hat mehr als nur 1 Problem.
Kontaktlos kann man elektrische Felder aufspüren, aber Werte an einem 
nicht kontaktierbaren Punkt gegen ein anderes auch wieder nicht 
kontaktierbares Potential zu messen ...?
Und dann noch normaler Drehstrom, da wird nur einer zu unfähig sein an 
die Kontaktstellen heranzukommen.
Ein Meßgerät braucht keine galvanische Trennung, weil es auf die 
Meßgröße keinen Einfluß nimmt, es ist praktisch für sich und den 
Messhelfer schon galvanisch davon getrennt!

von brunhilda brause (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktiker schrieb:
> und das nicht nicht nur was (...) den Preis betrifft.

Mittlerweile gibt es das System (nicht das spezielle Gerät)
auch unter 100€, vielleicht überrascht das einige.
(Und sie wollen es gar haben?) Z.B.:

Ebay-Artikel Nr. 323170341839

Vorsicht: Hier muß man U und I getrennt ablesen/umschalten.
(Nicht, daß das den Praktiker stark jucken würde...
ist dies doch auch nicht wirklich zwingend nötig.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.