Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Induktivität formel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dave (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, was bedeutet eine gesättigte spule? Danke
Wie kann ich es mir in Zusammenhang mit der Formel: ul= L* di/dt 
erklären?

Danke

von huckleberry finn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, eine gesättigte Spule besitzt keine Induktivität mehr? Bitte
Den Zusammenhang kannst du dir aus der Formel: ul= L* di/dt herleiten, 
indem du L=0 setzt.


Bitte

von Kuno (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
huckleberry finn schrieb:
> Hallo, eine gesättigte Spule besitzt keine Induktivität mehr?
> Bitte
> Den Zusammenhang kannst du dir aus der Formel: ul= L* di/dt herleiten,
> indem du L=0 setzt.
>
> Bitte

Aha, also wenn man die Induktivität auf Null setzt (L=0), dann kann man 
also herleiten, daß die Spule keine Induktivität mehr hat?
Klingt logisch ;-)

von Dave (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, kann mir jemand erklären was eine gesättigte Spule bedeutet ? Wie 
kann ich es mir dies im Zusammenhang mit der Formel uL=L*dI/dt?

: Verschoben durch Moderator
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huckleberry finn schrieb:
> Hallo, eine gesättigte Spule besitzt keine Induktivität mehr? Bitte
> Den Zusammenhang kannst du dir aus der Formel: ul= L* di/dt herleiten,
> indem du L=0 setzt.

Na 0 wird sie wohl nicht werden. Selbst wenn der Kern keine Wirkung mehr 
zeigt, bleibt eine Spule eine Spule. Die Induktivität wird sich bei 
Sättigung dem Wert nähern, den die Spule ohne Kern hat.

MfG Klaus

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dave schrieb:
> Wie kann ich es mir dies im Zusammenhang mit der Formel uL=L*dI/dt?
Dieser Satz kein Verb!
Aus dieser Formel kannst du in diesem Zusammenhang nichts Brauchbares 
"herleiten".

> was eine gesättigte Spule bedeutet ?
Der Kern kann nicht mehr weiter aufmagnetisiert werden. Die Induktivität 
der Spule nimmt deshalb bei Erreichen des Sättigungsstromes ab.

Edit: ein Thread zum Thema reicht!

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #5235877 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd Stromberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spule mit Kern wird zur Luftspule, da das µr stromabhängig ist und 
bein Sättigungsstrom gegen 0 geht. Dann wirkt nur noch das µ0 und du 
hast die Induktivität einer Luftspule.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Spule mit Kern wird zur Luftspule, da das µr stromabhängig ist und
> bein Sättigungsstrom gegen 0 geht.

Quatsch.
Das µ(r) geht allenfalls gegen 1 ...

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dave schrieb:
> Danke

Bitte

> Wie kann ich es mir in Zusammenhang mit der Formel: ul= L* di/dt
> erklären?

Die Sättigung hat nicht mit dI/dt zu tun, was ist ul?

L ist abhängig von µ, µ ist abhängig von µr, µr ist abhängig von der 
magnetischen Feldstärke und die ist abhängig vom Strom.

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Induktivität konstant, existiert ein linearer Zusammenhang 
zwischen magnetischer Feldstärke und Flussdichte. Ist die Induktivität 
keine Konstante, so existiert ein nichtlinearer Zusammenhang zwischen 
Feldstärke und und Flussdichte. Erhöhe ich z.B. die Feldstärke weiter 
und die Flussdichte nähert sich einem Grenzwert, so spricht man von 
Sättigung.

von Bernd Stromberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Quatsch.
> Das µ(r) geht allenfalls gegen 1 ...

Hast recht. War noch früh :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.