mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home ESP8266 mit Wechselschaltern


Autor: ErichJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe mir selbst eine Platine für den ESP8266 mit 2 Relays (Songle) 
gemacht und mit meiner Firmware funktioniert alles ganz gut, habe 5 
davon laufen. Man kann über eine App die jeweiligen Geräte an und 
ausschalten. Da ich bald einen Amazon Echo bekomme habe ich bereits das 
Wemo Verhalten eingebaut damit meine Geräte mit der Alexa geschaltet 
werden können. Konnte es zwar noch nicht testen, denke aber das das 
funktionieren wird.
Nun zu meinem Problem: Ich möchte gerne mein Wohnzimmerlicht bzw. das 
Esszimmerlicht mit meinem ESP8266 an und ausschalten. Ich habe dort aber 
jeweils 2 Wechselschalter und würde diese gerne weiter verwenden und 
eben den ESP "parallel" dazu. Für das Wohnzimmer könnte ich einen 
Wechselschalter überbrücken und den ESP als 2. Wechselschalter einbauen. 
Aber im Esszimmer würde ich gerne beide Wechselschalter weiterverwenden. 
Wie müsste ich das ganze schalten ?? Ich weiss, dass dann zum aus und 
einschalten der gleiche Befehl verwendet werden müsste, weil ja der ESP 
nicht weiss ob das Licht gerade an ist oder nicht, das würde mich aber 
nicht stören.

Wie kann ich also 2 Wechselschalter + ein Relays so verbinden, damit 
alles unabhängig funktioniert ?

dank euch schon mal
lg
Erich

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe mir selbst eine Platine für den ESP8266 mit 2 Relays (Songle) 
gemacht und mit meiner Firmware funktioniert alles ganz gut, habe 5 
davon laufen. Man kann über eine App die jeweiligen Geräte an und 
ausschalten. Da ich bald einen Amazon Echo bekomme habe ich bereits das 
Wemo Verhalten eingebaut damit meine Geräte mit der Alexa geschaltet 
werden können. Konnte es zwar noch nicht testen, denke aber das das 
funktionieren wird.
Nun zu meinem Problem: Ich möchte gerne mein Wohnzimmerlicht bzw. das 
Esszimmerlicht mit meinem ESP8266 an und ausschalten. Ich habe dort aber 
jeweils 2 Wechselschalter und würde diese gerne weiter verwenden und 
eben den ESP "parallel" dazu. Für das Wohnzimmer könnte ich einen 
Wechselschalter überbrücken und den ESP als 2. Wechselschalter einbauen. 
Aber im Esszimmer würde ich gerne beide Wechselschalter weiterverwenden. 
Wie müsste ich das ganze schalten ?? Ich weiss, dass dann zum aus und 
einschalten der gleiche Befehl verwendet werden müsste, weil ja der ESP 
nicht weiss ob das Licht gerade an ist oder nicht, das würde mich aber 
nicht stören.

Wie kann ich also 2 Wechselschalter + ein Relays so verbinden, damit 
alles unabhängig funktioniert ?

dank euch schon mal
lg
Erich

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal sollte reichen, meinst Du nicht?

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab mich nachher erst eingeloggt und konnte den ersten Beitrag 
nicht mehr löschen. Bitte den ersten Beitrag löschen.

Danke
Lg
Erich

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erich J. schrieb:
> Wie kann ich also 2 Wechselschalter + ein Relays so verbinden, damit
> alles unabhängig funktioniert ?

Mit einem Kreuzschalter würde das funktionieren.
----o--o---
     \/
     /\ 
----o--o---
Der lässt sich z.B. mit einem 2xUm Relais verdrahten.

Autor: Josef T. (t_joe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang hat recht, da musst du einen Wechselschalter durch einen 
Kreuzschalter ersetzen!
Wechselschaltungen funktionieren nur mit höchstens zwei 
Wechselschaltern! Ab drei Schaltstellen kommt/kommen dann zwischen die 
Wechselschalter Kreuzschalter. Dafür brauchst du aber mehr Adern!
Falls dir die Adernanzahl nicht reichen sollte und du keine nachziehen 
kannst besteht noch evtl die Möglichkeit eine Tasterschaltung daraus zu 
bauen und ein UP Stromstoßrelais zu verwenden!

Gruß
Josef

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Dank euch erstmal für eure Antworten. Wenn ich mir aber die Schaltung 
mit dem Kreuzschalter ansehe, so brauch ich dort ja auch nur 2 Adern ? 
Der wird ja einfach zwischen die beiden Wechselschalter gehängt, oder ?

D.h. ich müsste also beide Relais für ein Gerät/Licht verwenden, wäre 
nicht so schlimm.
Stromstossrelais wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber dann müsste 
ich zwei Taster kaufen und das Relais irgendwie in der Unterputzdose 
unterbringen )-:

lg
Erich

Autor: Michael H. (mueckerich)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef T. schrieb:
> Kreuzschalter. Dafür brauchst du aber mehr Adern!

Äääh, bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2 
Adern. Hat sich da bei der Kreuzschaltung was Grundlegendes geändert? ;)

Zu Spät! hatte den Faden wohl zu lange auf und nicht mehr aktualisiert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Mit einem Kreuzschalter würde das funktionieren.

+1

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Äääh, bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2
> Adern.

? am Ende/Wechselschalter habe ich nur 3 Adern die man min. 
grundsätzlich braucht, in der Mitte brauche ich aber 4 Adern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Nörgeljörgel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Michael H. schrieb:
>> Äääh, bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2
>> Adern.
>
> ? am Ende/Wechselschalter habe ich nur 3 Adern die man min.
> grundsätzlich braucht, in der Mitte brauche ich aber 4 Adern.

Dann schneide die beiden Korrespondierenden Leitungen auseinander und 
füge dort den Kreuzschalter ein. Schon hast Du Deine 4 Leitungen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nörgeljörgel schrieb:
> Dann schneide die beiden Korrespondierenden Leitungen auseinander und
> füge dort den Kreuzschalter ein. Schon hast Du Deine 4 Leitungen.

geile Idee,

nur nutzt mir ein Kreuzschalter gleich am Wechselschalter wenig, ganauso 
wie ich keinen Bock habe 10m Flur die Decke aufzukloppen um der Leitung 
zu folgen und den Kreuzschalter in die Decke zu bauen damit er in der 
Mitte landet.

Hier sind die Leitungen unter die Rohdecke gelegt worden vor 
Deckenabhängung und verputzen.

Nörgeljörgel schrieb:
> Dann schneide die beiden

ausserdem hast du meine Kritik an

Michael H. schrieb:
> Äääh, bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2
> Adern.

nicht verstanden!

2 Adern? bitte?

: Bearbeitet durch User
Autor: Nörgeljörgel (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
>...und den Kreuzschalter in die Decke zu bauen damit er in der
> Mitte landet.

Der Kreuzschalter MUSS in der Mitte landen. Nur an den Enden sind 
Wechselschalter dran.

Mir scheint: Du brauchst ein Blatt Papier, einen Bleistift und vor Allem 
einen Radiergummi, um Dir die Funktion klarzumachen.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es denn bei der Kreuzschaltung bleiben?

Setz doch einfach 2 ESP als Schalter/Touch/-Sensoren ein:
Einer ist ein reiner Schaltsensor der funkt zum anderen ESP, der ESP in 
der anderen Dose hat das Relais und schaltet die Lampe.

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte doch, wenn möglich, die originalen Schalter drinlassen. Aus 
Erfahrung weiss ich, dass nicht immer alles 100% funktioniert, deshalb 
möchte ich die "Analog" Variante drinnenlassen, wenn der ESP mal nicht 
geht, hab ich trotzdem noch Licht (-:

Von meinem Verständnis her, sind also nur die beiden Wechselschalter 
Leitungen zu trennen und diese auf die beiden Relays zu hängen (als 
Kreuzschalter verknüpft natürlich). Ein weiteres ist natürlich, dass ich 
meine Platine nicht in der Dose unterbringen kann und nur bei einem 
Schalter ein Kasten daneben steht wo ich die Platine inkl Gehäuse 
verstecken kann (Kabel werden vom Schalter rausgeführt), der andere 
Schalter ist "freistehend" da müsste ich das Gehäuse der Platine unten 
dranhängen, schaut relativ bescheiden aus, deshalb möchte ich auch auf 
einer Seite den Schalter umbauen.

lg
Erich

Autor: Michael H. (mueckerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> 2 Adern? bitte?

Genau 2 Adern. Durchschneiden wie schon beschrieben, macht 4 Leitungen 
für den Schalter und nun? Mir ging es um das Prinzip, nicht darum dass 
durch bauliche Gegebenheiten die Adern zig mal durch das gleich Rohr 
müssen, oder gar 10m Flur aufgeklopft werden müssen.

ErichJ schrieb:
> Für das Wohnzimmer könnte ich einen
Wechselschalter überbrücken und den ESP als 2. Wechselschalter einbauen. 
....
>
> Wie kann ich also 2 Wechselschalter + ein Relays so verbinden, damit
> alles unabhängig funktioniert ?

Das war auch die Frage, was kümmert mich da deine Unterputzleitung im 
Flur?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> geile Idee,
>
> nur nutzt mir ein Kreuzschalter gleich am Wechselschalter wenig,

Warum nützt dir das nichts? Du willst doch sowieso ein ESP8266 mit 
Relais einsetzen. Und warum soll das Relais nicht direkt neben dem 
Wechselschalter sitzen. Das WLAN wird den Weg schon finden.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nörgeljörgel schrieb:
> Mir scheint

du verstehst alles falsch, mir brauchst die Funktionen nicht zu erklären

ich frage nochmal wie soll es im Schalter bei 2-adriger Leitung wie 
behauptet funktionieren, für den Kreuzschalter braucht man auch 
4-Leitungen im Schalter!

siehe:

Michael H. schrieb:
> bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2
> Adern

das bleibt Unfug, habe ich noch nie in einer Schalterdose gefunden, 
einen Wechselschalter mit 2 Adern.

Wenn er Stromstoß oder Funkschalter meinte könnte er es sagen, das wird 
erkauft mit ewigen Verbrauchern die immer lauschen oder mit zusätzlichen 
Elementen Stromstoßrelais, hatte ich auch 27 Jahre (Eltako) war nett 
funktionierte aber nicht immer unproblematisch ohne Totzeit bei 
Fahrtrichtungswechsel der Rolläden.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5239950 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5240113 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube es gibt bei euch einfach ein Missverständnis. Man braucht 2 
Adern von Wechselschalter zu Wechselschalter. Zwischen diesen kommt der 
Kreuzschalter, und da man die beiden Adern trennt erhält man 4 
Anschlüsse. So hab ichs zumindest verstanden.

Lg
Erich

Autor: Nörgeljörgel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erich J. schrieb:
> Ich glaube es gibt bei euch einfach ein Missverständnis. Man braucht 2
> Adern von Wechselschalter zu Wechselschalter. Zwischen diesen kommt der
> Kreuzschalter, und da man die beiden Adern trennt erhält man 4
> Anschlüsse. So hab ichs zumindest verstanden.
>
> Lg
> Erich

Ja, genau so ist es.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am "Kreuzschalter"(-relais) werden die leitungen entweder getauscht oder 
paralle durchgeführt, analog einem Wendepolrelais.

Namaste

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erich J. schrieb:
> Ich glaube es gibt bei euch einfach ein Missverständnis. Man braucht 2
> Adern von Wechselschalter zu Wechselschalter

Missverständnis nur wenn es zwingend missverstanden werden will und 
trotzdem sind in der Dose 3 Adern nötig, 2 reichen nicht!

Beim Kreuzschalter sind in der Dose 4 Adern nötig. (Punkt)

Michael H. schrieb:
> Äääh, bei mir reichen da wie bei der Wechselschaltung seit Jahrzehnten 2
> Adern.

Das passt eben nicht, mit einer 2-adrigen Leitung kann man da keinen 
Blumentopf gewinnen, ausser man nimmt die 2-adrige Leitung doppelt, das 
zu verstehen scheint nicht allen zu gelingen und auch nicht ohne 
Beleidigungen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Das passt eben nicht, mit einer 2-adrigen Leitung kann man da keinen
> Blumentopf gewinnen,

Nun ja, wenn man in eine bestehende Wechselschaltung mit ihren beiden, 
abwechseln genutzten "heißen" Leitungen, einen Kreuzschalter einsetzt, 
wird diese 2-adrige Leitung aufgetrennt und der Kreuzschalter dazwischen 
gehängt.
Oder wird aus eine 2-adrigen Leitung plötzlich eine 4-adrige, nur weil 
man sie durchschneidet?

Wenn man zusätzlich eine Leiterschleife erzeugen möchte, um den 
Kreuzschalter sonstwo zu plazieren, muss man dies Leiterschleife eben 
verlegen.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man 2 Relais (Wechsler) gleichzeitig schaltet hat man den 
gewünschten
Kreuzschalter!

---o  o---
   |  |
     /---|   Relais 1
____|_____________
    |
    /----|   Relais 2
   |  |
---o  o---

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Oder wird aus eine 2-adrigen Leitung plötzlich eine 4-adrige, nur weil
> man sie durchschneidet?

ja wenn man die von der Rohdecke verputzt zum Kreuzschalter führen will, 
wer natürlich gerne den KreuzSchalter an der Decke betätigt kommt mit 
den 2 durchgeschnittenen Leitungen hin :)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ... wer natürlich gerne den KreuzSchalter an der Decke betätigt kommt
> mit den 2 durchgeschnittenen Leitungen hin :)

Einem Relais ist es ziemlich egal, ob es in der Decke oder sonstwo 
sitzt. Und WLAN für den ESP8266 wird da schon irgendwie hinreichen.

Was genau spricht dagegen, eine Dose mit dem aufgeschnittenen Kabel 
dorthin z setzten, wo das Kabel vom einen Wechselschalter hoch läuft?

Über das Thema Stromversorgung wird man sich allerdings auch noch 
Gedanken machen müssen. Die 350mA fürs Senden kommen eher nicht mal eben 
aus einem Kondensatornetzteil.

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die Platine wird über die 230V mittels HLK-PM03 versorgt. Der Plan ist 
nun von dem Schalter die Phase, den Nulleiter und die durchtrennten 2 
Adern vom Wechselschalter nach aussen zu führen und an die Relais zu 
hängen.

lg
Erich

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Einem Relais ist es ziemlich egal, ob es in der Decke oder sonstwo
> sitzt. Und WLAN für den ESP8266 wird da schon irgendwie hinreichen.

und man kommt im Fehlerfall schlecht schnell ran, einfach nur ein 
Kabelabgang zu einem Kreuzschalter ist betriebssicherer, aber das kann 
jeder selber feststellen.

Wolfgang schrieb:
> Was genau spricht dagegen, eine Dose mit dem aufgeschnittenen Kabel
> dorthin z setzten, wo das Kabel vom einen Wechselschalter hoch läuft?

nichts nur eben nicht mit 2 Adern wie behauptet wurde.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann nicht das eine haben und das andere wollen.

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte noch eine Frage dazu:

Ich will mittels einem HLW8012 den Strom messen. Dieser verwendet einen 
1mR Shunt der in den Kreis gehängt wird. Gibts jetzt irgendeine 
Möglichkeit, wie ich mit nur einem HLW8012 auskomme, wenn ich 2 Adern 
habe die wechselnd geschaltet werden?

dank euch
lg
Erich

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich J. schrieb:
> Gibts jetzt irgendeine
> Möglichkeit, wie ich mit nur einem HLW8012 auskomme, wenn ich 2 Adern
> habe die wechselnd geschaltet werden?

Direkt in die Lampenzuleitung einschleifen oder in die Zuleitung zum 
ersten Wechselschalter.

mfG Paul

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Erich J. schrieb:
>> Gibts jetzt irgendeine
>> Möglichkeit, wie ich mit nur einem HLW8012 auskomme, wenn ich 2 Adern
>> habe die wechselnd geschaltet werden?
>
> Direkt in die Lampenzuleitung einschleifen oder in die Zuleitung zum
> ersten Wechselschalter.
>
> mfG Paul

Danke, das hab ich befürchtet, muss ich noch 2 weitere Adern rausführen 
)-:
Aber immer noch besser, als 2 Shunts und 2 HLW8012 zu verwenden.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich J. schrieb:
> Danke, das hab ich befürchtet, muss ich noch 2 weitere Adern rausführen

Jetzt verstehst du, warum manche Leute alle Kabel einzeln zum 
Verteilerschrank führen. Die Ideen für irgendwelche Querverschaltungen 
kommen von ganz alleine. ;-)

Vielleicht ist es in deinem Fall dann doch einfacher, den ESP mit Relais 
und Strommessung ans Ende zu setzen - dann hast du das Strommesskabel 
schon in der Dose - und einer der Handschalter wird dann als 
Kreuzschalter verschaltet.

Autor: Erich Jarz (erich_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hätte noch eine Frage. Ich habe nun auf meinem Board insgesamt 5 
Relais.
Jeweils 2x2 Relais als Kreuzschalter für die Lichter innen (WZ, Küche). 
Und noch ein Relais als Wechselschalter für das Aussenlicht (hat nur 
einen Schalter).
Mein Frage nun: Wie kann ich herausfinden ob das Licht an ist ?
Ich dachte da an 3 Stk HLW8012 die den Strom messen können, wenn Strom > 
xx mA, dann ist Licht an. Mein Problem ist aber nun, dass ich nicht 
genug Ausgänge am ESP hab um alle 3 direkt anzusteuern. Kann ich die 
eventuell nacheinander abfragen, würde in meinem Fall reichen. Nur wie 
kann ich das machen bzw. mit welcher Schaltung ?? (den SEL Pin kann ich 
ja bei allen 3 zusammenhängen d.h. ist habe 3x 2Pins die ich 
nacheinander auslesen müsste)
Könnte ich das mit Transistoren schalten ? Nur wie ?

dank euch
lg
Erich

Autor: weiß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
hast du ein wemos d1 mini chip brauche eine software wie dein vorhaben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.