mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Plasmaschneider für die Frau zu Weihnachten?


Autor: Sven (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich bin mir nicht so sicher. Also neulich war ich mit meiner Dame auf 
dem Weihnachtsmarkt und an einem Stand gab es ganz toll verzierte 
Feuertonnen aus alten Gasflaschen und diese Blech "Figuren" an einem 
Stab für den Garten. Wir beide fanden die recht hübsch aber für ein in 
Form geschnittenes Blech am Stab fast 150€ fanden wir schon unverschämt.
Ich weiß das meine Dame gut zeichnen kann und auch handwerklich recht 
begabt ist. Wir haben sogar ein altes Haus zusammen saniert. Nun steht 
Weihnachten vor der Tür und irgend ein Geschenk muss her.
Jetzt könnte ich einfach so eine Feuertonne für richtig viel Geld kaufen 
oder meine Idee ich kaufe ihr einen Plasmaschneider. Druckluft platz und 
genügend andere Werkzeuge haben wir.
Ich finde nur den Gedanken einen Plasmaschneider unter dem 
Weihnachtsbaum etwas merkwürdig.

Würdet ihr das machen?

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkst Du dabei an einen einfachen handgeführten Schneider oder schon 
etwas in richtung X/Y Plotter?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne schon handgeführt. Cnc ist dann ja doch nicht mehr so "Handarbeit" 
Aber aus Holz mit Stichsäge hat sie auch schon schöne Figuren 
geschnitten. So das ich auf ihre ruhige künstlerische Hand setze :)

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ich finde nur den Gedanken einen Plasmaschneider unter dem
> Weihnachtsbaum etwas merkwürdig.
>
> Würdet ihr das machen?

Wirklich? Wir kennen deine OHL nicht, wie sollen wir das entscheiden?

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ich finde nur den Gedanken einen Plasmaschneider unter dem
> Weihnachtsbaum etwas merkwürdig.
>
> Würdet ihr das machen?

Das ist doch keine technische Frage. Da solltest du dich an eine 
Beziehungsberatung o.ä. wenden.

Georg

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der entsprechende Stromanschluss und ein Kompressor schon vorhanden 
sind, warum nicht.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch vergessen:

und auch von beiden genutzt werden

Autor: Ryven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es ihr einfach machen willst, achte drauf das Pilotzündung 
vorhanden ist. Dann ist vorher Farbe entfernen nicht so wichtig. Auch 
dickere Zunderschichten stören dann nicht mehr.

Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack schrieb:
> Wir kennen deine OHL nicht

LAG -> Lebensabschnittsgefährtin
OHL -> [                        ]?

erklär' mal, danke

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Oberste Haushaltsleitung

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Unter den Weihnachtsbaum kann man auch eine kleine ausgeschnittene Figur 
mit dezentem Hinweis auf etwas Neues in der Werkstatt stellen, wenn es 
nur um die Art der Übergabe geht.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt vor allem auch von der Art der vorhandenen Werkstatt ab. Ein 
Plasmaschneider gehört mit zu den halbwegs kleinen Werkzeugen, die den 
meisten Schmutz und Gestank erzeugen.

Autor: Deneriel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Gestank hält sich in Grenzen. "Duftet" halt nach verbranntem Metall.
Farbe runterschleifen ist deutlich schlimmer.
Den Dreck findest du in 5m Umkreis, also nichts für die Feinmechanische 
Modellbauwerkstatt.

Wenn dein Weibchen auf sowas generell Bock hat, wüsste ich nicht was 
dagegen spräche. Das wäre zugegebenermaßen eine (viel zu) seltene 
Exemplarstreuung.

Dann besorg aber auch gleich noch eine Tafel Blech zum ausprobieren.

Einigermaßen funktionierend Chinakracher gibts so ab 200 Flocken.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Würdet ihr das machen?

Noch was kleines unpraktische, NUR das Hertz ansprechendes, mit 
drunterlegen!

Autor: Verhaltensforscher (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Äxl (geloescht) schrieb:
> Jack schrieb:
>> Wir kennen deine OHL nicht
>
> LAG -> Lebensabschnittsgefährtin
> OHL -> [                        ]?
>
> erklär' mal, danke

Wikipedia kaputt?:
https://de.wikipedia.org/wiki/OHL  ->
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberste_Heeresleitung

wird wohl in S/M-Beziehungen gern als Bezeichnung für den dominanten 
Part benutzt. ;-)

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven
Eine interessante Frage!

Du gehst also davon aus, dass wir - Fremde - Deine Frau besser kennen 
als Du.

DU musst doch wissen, ob Können (Handwerkliches Geschick) und Wollen 
(etwas auch machen) bei ihr eine Union eingegangen sind.

Ich kann vieles (behaupten meist andere). Aber das heißt doch nicht, 
dass ich einen Haufen Geld ausgebe, um es auch in meiner Freizeit zu 
machen.

Vielleicht solltest Du mal MIT Deiner Frau reden und nicht ÜBER sie.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen, so man mit ihnen redet, 
auch in der Lage - wenn auch auf Umwegen - sind ihre Wünsche kundzutun.
Je nach Typ kann auch die, zugegeben, platte Frage: "Was wünscht Du Dir 
denn zu Weihnachten" für Klarheit sorgen. Bei anderen Typen verpackt man 
die Frage einfach etwas eleganter.

Und noch was: Wenn Du einen Plasmaschneider haben möchtest, so kaufe Du 
Dir doch einen und benutze nicht Deine Frau als Alibi dafür.

Last but not least: Mir gefällt der völlig überkandidelte Wagen meines 
Nachbarn, trotzdem bleibe ich bei meiner 08/15-Karosse.

Autor: Timm Reinisch (Firma: privatfrickler.de) (treinisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich fand die Idee erst blöd, aber der Ansatz eines Posters weiter oben, 
ein paar Blechstücke mit dazuzulegen (die natürlich dann n u r ihr 
gehören und nicht zu Elektronikgehäusen weiterverarbeitet werden dürfen) 
rückt die Idee zumindest in den Bereich der denkbaren 
Exemplarstreuungen.

Und selbstverständlich trotzdem eine nutzlose Kleinigkeit.

vlg
Timm

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Vor etlichen Jahren hatte ich meiner Frau (damals noch Freundin) einen 
Werkzeugkasten samt Inhalt geschenkt, was sie sehr gut fand.

Mittlerweile haben wir sogar vereinbart, uns gegenseitig nur noch 
entweder explizit gewünschte oder eben eigenützige Dinge zu schenken. 
Falls einem gerade nichts einfällt, gibt es eben kein Geschenk. Das hat 
sich sehr bewährt, da es uns vor allerhand nutzlosem Kram bewahrt.

Ein Plasmaschneider wäre also bei gegebenem Bedarf durchaus ein 
passables Weihnachtsgeschenk.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Timm R. schrieb:
> Und selbstverständlich trotzdem eine nutzlose Kleinigkeit.

Das hängt davon ab, was vereinbart wurde. Weder meine Frau noch ich 
fänden solche nutzlosen dinge akzeptabel, sondern reine Verschwendung.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Druckluft platz und genügend andere Werkzeuge haben wir.

Ist denn auch schon was da, mit dem man an die Hühner dann die
Eisenstange dran bekommt?  Ansonsten würde ich drüber nachdenken, ob's
nicht WIG-Schweißgerät mit Plasmaschneider kombiniert sein sollte.
Zumindest Chris D. schwört ja sehr auf diese Kombination.  (Mein
WIG-Schweißgerät hat keinen Plasmaschneider, leider.)

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt die Simpsons Folge wo Homer Marge eine Bowling Kugel mit seinem 
Namen drauf schenkt. Weil sie die ja eh nicht haben will.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee ist ja nicht so falsch. Wenn die Frau gerne bastelt und das
Händchen dafür hat?

Warum nicht?

Ich bin dafür!

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das eine sehr gute Idee!

Damit lässt sich dann alles selbst bauen und es wird euch sicher
gemeinsam viel dazu einfallen...


Kann mir schon vorstellen, dass nach einiger Zeit kein Nachbar mehr
eine unbearbeitete Tonne im Garten stehen hat...


Und es gibt viele Frauen, die auf so ein Geschenk strahlende Augen
bekommen...

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Die Idee ist ja nicht so falsch. Wenn die Frau gerne bastelt und das
> Händchen dafür hat?

Notfalls kann sich ja der TO zum Ausgleich Häkelwerkzeug schenken 
lassen.

Georg

Autor: AlsoUndSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Deine Idee schon merkwürdig findest, wird Deine "first lady" die 
Idee vielleicht noch viel merkwürdiger finden. Mach es einfach! :) Wenn 
sie kreativ und geschickt ist, wird sie es lieben. Und vielleicht habt 
ihr nächstes Jahr selber nen Stand aufm Weihnachtsmarkt mit hübschen 
Sachen aus Blech.;)

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell noch das 'Weinachtsidioten-Blu­men­bu­kett' beim Floristen 
ordern? ;)

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eines kann ich Euch sagen:

Wenn ich meiner EX so etwas zu Weihnachten geschenkt hätte, wären wir
heute noch Feuer und Flamme...:-)


Wirklich eine gute Idee!



Frauen sagt man ja nach, dass sie feinfühlig sind, aber sie brennen
auch gerne Löcher in Eisen und schweißen auch gerne wieder irgend was
zusammen...:-)

Autor: Djiuehehe (Gast)
Datum:

Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Man keine Frau will einen Plasmaschneider.

GLAUB MIR

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Djiuehehe schrieb:
> Man keine Frau will einen Plasmaschneider.
>
> GLAUB MIR

Jemandem, der sagt "Glaub mir" oder "Vertraue mir", dem traue ich gar 
nicht und der kennt die
Frauen nicht, die auf Metal(l) stehen und auch auf die Bearbeitung
des selben...

Autor: Djiuehehe (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ok aber ist selten muss man zugeben

Autor: Djiuehehe (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
das Frauen auf Metallbearbeitung stehen

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Djiuehehe schrieb:
> Ok aber ist selten muss man zugeben

Djiuehehe schrieb:
> das Frauen auf Metallbearbeitung stehen


Wieso?

Die stehen auf harte Sachen, aber jedes Metall lässt sich bearbeiten,
verformen und zurecht schnitzen...

Autor: Eichhoerle (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Die Blasmaschneideridee gefaellt mir Aber rostigen Schrott im Garten??

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eichhoerle schrieb:
> Die Blasmaschneideridee gefaellt mir Aber rostigen Schrott im Garten??

Ist seit langem "IN", Skulpturen aus Eisen zu gestalten, auch mit
Ausschnitten, zu schweißen und das Entstandene dann der Natur
auszusetzen ohne weiteren Schutz...

Und man kann das angerostete Gebilde nach Trocknung mit Klarsichtlack
überziehen - hat einen besonderen Effekt...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ich finde nur den Gedanken einen Plasmaschneider unter dem
> Weihnachtsbaum etwas merkwürdig.
>
> Würdet ihr das machen?

Ich schon!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Jetzt könnte ich einfach so eine Feuertonne für richtig viel Geld kaufen
> oder meine Idee ich kaufe ihr einen Plasmaschneider.

Mir gefällt Deine Idee sehr gut...


Aber Du solltest dazu auch eine unbearbeitete, neue Feuertonne in
Weihnachstpapier vor den Christbaum stellen - unterhalb wird es nicht
passen...


Also, Dein Geschenk wäre dann ein Plasmaschneider und eine
Blechtonne, die Sie dann bearbeiten darf...

Ich wette darauf, dass Du mit der Neuanschaffung dieser Blechtonnen
nicht nachkommen wirst...


Alles Gute

Mani

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
1.) Glück gehabt mit so einer tollen Frau!

2.) Die Anschaffung des Plasmaschneiders dürfte einschneidenden 
Konsequenzen haben: Sind Euer und die Gärten Euer Verwandten erst mal 
voll mit rostigen Figuren/ Skulpturen, wirst Du noch einen Kombi 
anschaffen müßen, damit Deine Gattin ihre Kreationen auf die 
einschlägigen Weihnachts- und Kunsthandwerker- Märkte kutschieren 
kann....

Autor: Deneriel (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei ist mindestens die Hälfte der hier anwesenden Schreiberlinge 
einfach neidisch. Und das nicht auf den Plasmaschneider...

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deneriel schrieb:
> Und das nicht auf den Plasmaschneider...

Bislang ist doch noch gar nicht bekannt, ob Svens Frau Gefallen an dem 
Plasmaschneider fände.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mindestens nicht unterm Weihnachtsbaum.
Eher als Anschaffung, welche man gemeinsam aussucht.

Bei Frauen kann schon die Farbe des Gerätes zum Problem werden.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Mindestens nicht unterm Weihnachtsbaum.

Deine Meinung!

> Eher als Anschaffung, welche man gemeinsam aussucht.

Ein Geschenk sollte es sein, keine Anschaffung...

>
> Bei Frauen kann schon die Farbe des Gerätes zum Problem werden.

Wenn Frauen Blech schneiden wollen, dann ist denen die Farbe des
Gerätes ziemlich egal, Hauptsache die Funken fliegen...

Den letzten Plasmaschneider, den ich sah, war als Gerät in dezentem
Grün und das Schneidgerät in fast Ferrarirot...

: Bearbeitet durch User
Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

jetzt mal ganz praktisch:

Ich finde den Preis für die Figuren auch unverschämt - halt der typische 
Zuschlag den der "Künstler" meint nehmen zu müssen, und leider auch kann 
weil es genug dumme gibt die den Preis zahlen.

Aber wie teuer ist ein Plasmaschneider?
Wie oft wird sie bzw. wohl auch du den Plasmaschneider wirklich nutzen - 
ganz ehrlich zu euch selbst sein und nicht durch die augenblickliche 
Begeisterung blenden lassen?!
Wie teuer ist das Verbrauchsmaterial?
Ist so ein Plasmaschneider wartungsarm - ein Werkzeug soll funktionieren 
und nicht aufwendig gehegt und gepflegt werden müssen.
Wie wäre die Qualität der Geschnittenen Gegenstände ?
Wenn noch umfangreiche Nachbearbeitung notwendig ist um an die Qualität 
der Fertigfiguren zu kommen bzw. auch bei anderen Anwendungen nichts 
fast fertiges dabei herauskommt sinkt der Nutzwert solche eines Werkzeug 
sehr stark.

Entschuldigung wenn ich euch jetzt Verunsichert haben sollte, aber ich 
bin durch einen anderen Werkzeug und vorschnelle Begeisterung- einen 3D 
Drucker - ein gebranntes Kind - vor wenigen Tagen entgegen besseren 
Wissen aus den über 10 monatigen Dornröschen schlaf erweckt, und wider 
enttäuscht worden...

Und bezüglich der Figuren: Wo anders suchen, man kann mal die Geschenke 
verschieben (nach Weihnachten) und warum nicht doch aus Holz sägen - bei 
geeigneten Holz und entsprechender Nachbehandlung ist aus so etwas 
Wetterfest für viele Jahre hin zu bekommen.

Jemand

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Würdet ihr das machen?

Nein, ich würde meiner Freundin auch keinen 3d-Drucker schenken.

Den 3d-Drucker hab ich mir selbst gekauft und hab ihr für Weihnachten 
ein Bildchen von ihrem Pferdi mit Mond-Hintergrund und Einhorn ein 
Lithopane gedruckt, dass sie sich als Nachtlicht irgendwo hinstellen 
kann.

Was ich damit sagen wollte: Kauf dir den Plasmaschneider selbst und mach 
irgendwelche tolle personalisierte Sachen - darüber wird sie sich dann 
richtig freuen :)

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei aller liebe:
Trotzdem den finanziellen und den Arbeitsfaktor nicht aus den Auge 
verlieren.

Nachher hast du, eventuell (!), ein teures Werkzeug herumstehen (trifft 
aber auch auf viele andere Sachen zu - beliebt sind auch z.B 
Sportgeräte...) und viel Arbeit für das "Kunstwerk" investiert und die 
freude des (der) beschenkten ist letztendlich nur kurzfristig oder sogar 
nur gespielt.
Das seelenlose :-) Hightech Industrieprodukt, das teure Konzertticket, 
die Reise in die typische Tourigegend ja sogar einfach Bargeld lösen 
meist viel mehr und echte Freude aus - nicht gerade romantisch aber so 
ist es doch...

Sein wir doch ehrlich:
Die "Kunstwerke" die z.B. 1-4 Klässler so mit nach Hause bringen 
verlieren auch sehr schnell ihren Reiz und werden nach einigen Jahren 
entsorgt, oder wandern in die Verbannung in irgendeiner Ecke.

Glaubt ihr das noch Kinderlosen- oder mittlerweile Großeltern gewordenen 
das nicht?
Abwarten... bzw. an die eigene Vergangenheit ohne rosarote 
"Nostalgiebrille" schauen...

Aber jetzt wird es schon ziemlich O.T

Jemand

Autor: Delaykiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,
sehr schwierige Frage.
Ich hab neulich einen Messer-Schmiedekurs in Bruchsal gemacht. Da war 
auch eine Frau mit ihrem Freund. Sie war total begeistert und wollte 
auch auf keinen Fall eine  Elektro-Esse, sondern die mit richtigem 
Kohlefeuer. Meine Frau würde sich nicht für einen Schmiedekurs 
interessieren.

Vielleicht wäre ein Kurs mit Dir zusammen das bessere Geschenk:
https://stoeckermetall.de/epages/906409be-a2c1-423...

Dann lernt man auch den Umgang und kann dann zusammen entscheiden, ein 
Gerät + Kompressor anzuschaffen.

Autor: Hauspapa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch ganz einfach zu beantworten: die Skulptur fertig 
kaufen.

1. die Figur ist schon fertig.
2. die Figur gefällt.
3. Die Figur ist wesentlich billiger als das ganze Geraffel was du in 
Summe für eine Ausrüstung hinlegst mit der Arbeiten auch Freude macht.

Das Geschenk ist für sie, nicht für dich.

Die Einzige Alternitive die ich sehe währe ein Kurs wo man das mit 
Gleichgesinnten selbst macht.

Fröhliche Weihnachten
Hauspapa

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die rege Diskussion ;) Und Danke das manche neidisch auf mein 
Weibchen sind hab da wohl echt eine gute erwischt.
Also Plasmaschneider ist gekauft. Die Idee Ihr ein Blech zu schneiden 
und dieses unter den Baum zu legen gefällt mir deutlich besser. So kann 
der Schneider gleich einsatzbereit angeschlossen in der Werkstadt 
stehen. Dazu noch eine Kleinigkeit dann dürfte das passen.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk dran Deiner YL noch zu stecken das sie Dir zu Weihnachten noch 
einen dicken Kompressor schenken muss( Den braucht sie für den 
Schneider), dann ist das Geschenkverhältniss auch ausgeglichen.

Du brauchst wirklich eine ordentliche Druckluftversorgung um Mal 
ausgiebig eine Figur zu schneiden.

Kumpel hat sich meinen Plasmaschneider Mal für irgendetwas ausgeliehen, 
das lief dann ähnlich-seine Frau hat damit dann auch Figuren 
gebastelt...danach dürft er dann plötzlich auch einen anschaffen😀😀

Die Idee finde ich gut, wir schenken uns weitestgehend auch nur 
brauchbares, das darf dann auch mal recht teuer sein. Dafür gibt's aber 
auch nur extrem kleines wenn gerade nichts brauchbares einfällt. Meiner 
Dame habe ich zum Geburtstag einen 5k Lumen akku Arbeitsscheinwerfer 
geschenkt-findet Sie Klasse für die dunkle Jahreszeit beim Pferd.

Autor: Achim Brossinski (bobdylan)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mario H. schrieb:
> wir schenken uns weitestgehend auch nur
> brauchbares

Ja, so halten wir es auch. Ich schenke meiner Frau dieses Jahr eine 
Lötstation, dann habe ich vier.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett

aber eine 58W Leuchtstoffröhre (Philips Leuchtstoffröhre MASTER TL-D 
58W/840 Super 80 weiss)hat etwa 5200 Lumen.
LEDs befinden sich etwa in gleichen Wirkungsgradbereich.
Nehmen wir an sowohl die Leuchtstoffröhre als auch die LEDs werden an 
einen Vorschaltgerät mit 90% Wirkungsgrad betrieben, also schon was 
besseres.

Die Leuchtstoffröhre würde als etwa 64,5W aufnehmen.
Deine Taschenlampe hat "nur" 5000 Lumen (das k soll doch für Kilo stehen 
oder ...lol) benötigt also nur etwa 96% der Leistung der 
Leuchtstoffröhre, also etwa 62W...
Wird entweder eine Kurzzeittaschenlampe sein oder der Akku ist etwas 
größer...
Nebenbei dürfte es noch ein (zu) kräftiger Handwärmer sein. Alleine das 
mit 90% Wirkungsgrad sehr optimistisch angenommene Vorschaltgerät würde 
6,2W Wärme produzieren - und die LEDs was haben die zur Zeit bei in der 
Praxis und im bezahlbaren Rahmen für einen Wirkungsgrad?
25-30% (?)...

5 k Lumen...  ;-)

Jemand

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme einen Teil meiner Aussage zurück:

Es handelt sich ja um einen Arbeitsscheinwerfer - also doch etwas 
größer.

Trotzdem 5kLumen scheint mir immer noch sehr geschönt zu sein

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Plasmaschneider/Plotter kann ganz schnell zur Selbstständigkeit 
führen.
Erst sinds die Bekannten die ein paar Figuren wollen, dann die Freunde 
der Bekannten und ein paar Wochen später verkauft man die Teile im 
Internet.
In ein paar Jahren baut man sich eine Halle und hat eine 
Metallverarbeitungsfirma.
Das wäre nicht das erste mal xD

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Erst sinds die Bekannten die ein paar Figuren wollen, dann die Freunde
> der Bekannten und ein paar Wochen später verkauft man die Teile im
> Internet.

Da darf man sich halt nicht an Kunden wie "Jemand" halten, der der 
Meinung ist, nur Dumme zahlen für Kunst. Erfreulicherweise hat die 
Evolution doch etwas mehr geistiges Niveau hervorgebracht. Es kann auch 
nicht jeder als Künstler erfolgreich sein, aber der Versuch ist immer 
sinnvoll, man muss ja nicht gleich ein Gerhard Richter werden.

Übrigens gibt es auch viele Künstler, die zufrieden sind auch wenn sie 
von ihrer Kunst nicht leben können (wahrscheinlich die meisten).

Georg

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> In ein paar Jahren baut man sich eine Halle und hat eine
> Metallverarbeitungsfirma.

Und dann kommen die ganzen Aasgeier wie IHK und man kann wieder 
zusperren, weil die Kosten zu hoch werden.

Autor: Delaykiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Die Leuchtstoffröhre würde als etwa 64,5W aufnehmen.
> Deine Taschenlampe hat "nur" 5000 Lumen (das k soll doch für Kilo stehen
> oder ...lol) benötigt also nur etwa 96% der Leistung der
> Leuchtstoffröhre, also etwa 62W...
> Wird entweder eine Kurzzeittaschenlampe sein oder der Akku ist etwas
> größer...
> Nebenbei dürfte es noch ein (zu) kräftiger Handwärmer sein. Alleine das
> mit 90% Wirkungsgrad sehr optimistisch angenommene Vorschaltgerät würde
> 6,2W Wärme produzieren...
> Jemand
Keine Ahnung wieso nun Leuchtstofflampe, und ob a 
https://www.scangrip.com/de/arbeitsleuchten/nova-a... 
wirklich 5k lumen rauskommen kann ich nicht nachmessen. IST MIR ABER 
AUCH EGAL WEIL SICH MEINE FRAU DRÜBER FREUT und damit  ist der Sinn 
erfüllt.

Beitrag #5247269 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5247293 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So als Orientierung: Mein 0815-Kompressor mit ~2kW und AFAIK um die 400l 
Ansaugleistung reicht bequem um den Plasmaschneider mit ~5bar zu 
versorgen und dazwischen noch Pausen zu machen. Auf dem Brenner sitzt 
eine 1,5mm Düse.
Das reicht bei 60A für 10-12mm Baustahl mit einem akzeptabel sauberen 
Schnitt. Zum reinen durchknabbern geht wahrscheinlich auch mehr, aber 
dann siehts halt aus wie abgekaut.
Bei zuviel Druck zündet der Lichtbogen irgendwann nicht mehr sauber, bei 
zuwenig Druck pustet er das flüssige Metall nicht zuverlässig weg.

Für Blech reicht eine kleinere Düse, da geht dann auch direkt mal 
weniger Luft durch. Es braucht also nicht zwingend den 
Industriekompressor dafür.
Wenn mehr als ein Spielzeugkompressörchen vorhanden ist, wird das schon 
hinhauen.


Und es ist wie mit fast allen Maschinen: Wenn man sie hat, kommen die 
Möglichkeiten dazu.
Aus 10mm Stahl irgendwelche Formen ausschneiden? Mit Stichsäge, Flex und 
Feile ist das eine ungnädige Aufgabe. mit dem Plasmaschneider hingegen 
geht sowas durchaus.

Autor: Alex Ge (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Figuren macht man zum Glück nicht aus 10mm Stahl o.o

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man aber :-)

Ja, diese Tonnen findet man hier auch auf diversen Weihnachtsmärkten und 
das sieht auch mit orangen LEDs und Stoffbespannung innen hübsch aus.

Aber man schneidet sich letztendlich privat nur zwei bis drei kleinere 
Teile und dann ist das meist vorbei. Man möchte ja nicht nur Metall im 
Garten oder auf der Terrasse. Meine Frau hat ja hier die Möglichkeit, 
sich per CNC alles Mögliche auszuschnippeln - aber ihr reichen wenige 
Teile (die auch schön aussehen :-)

Wichtig für Sven:

Den Plasmaschneider bitte nur draußen verwenden oder direkt über einer 
Wasserwanne schneiden. Ansonsten hat man den Schneidstaub fein verteilt 
im gesamten Raum!

Wir schneiden hier bspw. grundsätzlich unter Wasser. Das hilft nebenbei 
auch, gerade dünne (Edelstahl-)Bleche gut zu kühlen und vor Verzug zu 
bewahren.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Tom V. (vzczc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven: ...wenn Du nicht weißt, ob Deine Frau sich über einen 
Plasma-Schneider freut und Du sie auch nicht direkt oder indirekt fragen 
willst:

Schenke Ihr einen "Entweder / oder"-Gutschein... Einen Gutschein, den 
Sie bei Dir ENTWEDER für einen Plasma-Schneider ODER für eine rostige 
Blechtonne eintauschen kann...
(+ noch eine haptische Kleinigkeit zum Gutschein). Sie hat dann selbst 
die Wahl...

Gruß
Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.