Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interruptbehandlung direkt nach sei();


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel F. (mindmachine)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier einen Atmel 1284P und einen Taster der an Pin 
PB2(PCINT10/INT2/AIN0) einen Interrupt auslösen soll (siehe triviale 
Schaltung im Anhang - SW_SET ist direkt mit PB2 verbunden). Der 
Kondensator C14 (22nF) entprellt den Taster und wird vollständig geladen 
bevor die Interrupts aktiviert werden. Nur zum debuggen hängt noch eine 
LED an Pin PC1.
Der passende Code dazu (ich verwende Atmel Studio):
1
#ifndef F_CPU
2
#define F_CPU 8000000UL
3
#endif
4
5
#include <avr/interrupt.h>
6
#include <util/delay.h>
7
8
int main(void) {
9
  // LED on PC1: Set as output and clear.
10
  DDRC |= (1 << PC1);
11
  PORTC &= ~(1 << PC1);
12
  //Switch connected to PB2: Set as input and pull-up.
13
  PORTB |= (1 << PB2);
14
  DDRB &= ~(1 << PB2);
15
  // Cap needs 4 ms to charge - just wait ...
16
  _delay_ms(500);
17
  // "01" in bit 5,4 indicates that any changes on PB2 triggers
18
  // the interrupt. 
19
  EICRA = 0b00010000;
20
  // Enable external interrupt 2.
21
  EIMSK = 0b00000100;
22
  // Enable interrupts. 
23
  sei();
24
  while (1) {}
25
  return(0);
26
}
27
28
ISR(INT2_vect) {
29
  // Turn on LED on PC1 permanently.
30
  PORTC |= (1 << PC1);
31
}

Das funktioniert zum großen Teil auch. Das Problem ist, dass direkt bei 
Aktivierung der Interrupts durch "sei();" einmal der Interrupthandler 
ausgeführt wird. Das passiert auch, wenn man nur auf ansteigende Signale 
reagiert (also "EICRA = 0b00110000;"). Meine Erwartung wäre, dass erst 
ein Druck auf den Taster die Interruptbehandlung auslöst und damit die 
LED einschaltet.

Woran kann das liegen? Was übersehe ich?

Vielen Dank,
 Daniel

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Pin war vor der Initialisierung mal 0 war und damit das 
Interrupt-Flag bereits gesetzt ist. Du musst es also, bevor du den 
Interrupt aktivierst, erstmal löschen.

Daniel F. schrieb:
> // "01" in bit 5,4 indicates that any changes on PB2 triggers
>   // the interrupt.
>   EICRA = 0b00010000;
>   // Enable external interrupt 2.
>   EIMSK = 0b00000100;
>   // Enable interrupts.

Die Bits haben Namen. Verwende sie!

: Bearbeitet durch User
von Daniel F. (mindmachine)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, vielen Dank! Mir war nicht klar, dass das Auftreten von 
Interruptbedingungen auf diese Weise gespeichert wird.


Aus dem Datenblatt:
8.8. Reset and Interrupt Handling
...
If an interrupt condition occurs while the corresponding interrupt 
enable bit is cleared, the Interrupt Flag will be set and remembered 
until the interrupt is enabled, or the flag is cleared by software.
...

und der funktionierende Code:
1
  ...
2
  //Switch connected to PB2: Set as input and pull-up.
3
  PORTB |= (1 << PB2);
4
  DDRB &= ~(1 << PB2);
5
  // Cap needs 4 ms to charge - just wait ...
6
  _delay_ms(500);
7
  // Clear external interrupt flags. 
8
  EIFR = (1 << INTF2);
9
  ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.