Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Last Schalten mithilfe von Transistor und µC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vicky M. (vicky_m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich stehe ein wenig auf dem Schlauch. Ich möchte eine Last betreiben 
welche 25mA benötigt und vom µC geschalten wird ohne diesen zu belasten 
(Schaltzeit ist zweitrangig). Als Zusatz kommt hinzu das die Last am Tag 
nur 1h an ist. Der Rest der Zeit ist diese Last inakiv. Diese Last 
benötigt 3V jedoch habe ich nur 3,3V zur verfügung. Die 3V generiere ich 
mir aufgrund des Spannungsabfalls von 0.3V an einer Diode. Mein Plan war 
folgender. Ich mache einen einfachen invertierenden Verstärker und 
beschalte diesen mit einer Logischen Null wenn ich ein high am Ausgang 
möchte. Nachteil bei inaktver Last wird 23h am Tag über den Rc Strom 
verbraten. Somit ist diese Schaltung absolut ineffektiv.

Deshalb habe ich die zweite Idee entworfen.
Kann man das so machen wie in Idee 2?
Gibt es bessere Methoden mit den vorliegenden Transistoren?
Habt Ihr eine bessere Idee oder Anregung die Schaltung zu optimieren.

Beste Grüße

: Verschoben durch Moderator
von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht einfach den PNP als High-side Switch verwenden:
1
      ___
2
µC o-|___|-+
3
      1k   |  BC807
4
          ---  
5
+3,3V o---^ \----o Last

Emitter an VCC, Last an Kollektor, der µC schaltet aktiv low. V_CEsat 
senkt die Spannung der Last auf ungefähr 3V ab.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Quatsch. Der Kollektorwiderstand ist dann ein Vorwiderstand für 
deine Last. Das geht je nach Anwendungsfall vielleicht ja noch - aber 
wenn inaktiv geschaltet fliesst der gesamte mögliche Strom über den 
Transistor unnütz nach Masse.
Möglichkeiten:

-3V-Spannungsregler mit enable (z.B. TI TPS78xx)
-p-FET (IRLML6402)
-oder auch ganz einfach einen pnp-Transistor

von hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> -oder auch ganz einfach einen pnp-Transistor

Ganz einfach per pnp, kannst du dann auch eine Beispielbeschaltung 
zeigen?!

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hans schrieb:
> kannst du dann auch eine Beispielbeschaltung
> zeigen?!
Wurde schon gemacht.
Beitrag "Re: Last Schalten mithilfe von Transistor und µC"

von hans (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> hans schrieb:
>> kannst du dann auch eine Beispielbeschaltung
>> zeigen?!
> Wurde schon gemacht.
> Beitrag "Re: Last Schalten mithilfe von Transistor und µC"

Ja weil Herr H. Joachim S. geschrieben hat

H.Joachim S. schrieb:
> Das ist Quatsch. Der Kollektorwiderstand ist dann ein Vorwiderstand für
> deine Last. Das geht je nach Anwendungsfall vielleicht ja noch - aber
> wenn inaktiv geschaltet fliesst der gesamte mögliche Strom über den
> Transistor unnütz nach Masse.

deshalb wollte ich ein beispiel sehen. Er meint das diese Schaltung oben 
Quatsch ist. Wie kann man es anders machen?

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hans schrieb:
> Er meint das diese Schaltung oben
> Quatsch ist.

Quatsch war dein Vorschlag.

> Wie kann man es anders machen?
Wurde schon gezeigt, darauf hingewiesen und hier nochmals:
Beitrag "Re: Last Schalten mithilfe von Transistor und µC"

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW: Warum brauchst du 3.0V? Als Ersatz für Alkaline Primärzellen?
Wenn ja: miss mal die Leerlaufspannung einer ganz neuen: ich sehe da 
mehr als 1.6V bei meinen in der Schublade. Und dann würde dein Gerät 
auch bei 3.3V nicht kaputt gehen geschaltet mit dem Transistor hast du 
locker 200mV Spannungsabfall.
Wenn nein: Vergiss diese Aussage! :-)

HildeK schrieb:
> Quatsch war dein Vorschlag.

Die Aussage war etwas hart formuliert: du hast es ja selbst erkannt, 
dass es so nichts taugt:

Vicky M. schrieb:
> Nachteil bei inaktver Last wird 23h am Tag über den Rc Strom
> verbraten.

Nichts anderes meinte man mit 'Quatsch'.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau - ich meinte die Originalschaltung.
Schau mal auf die Uhrzeiten, mehr oder weniger gleichzeitig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.