Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bascom 8051 Programmer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter N. (nupeter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo MC Freunde!

Ich habe günstigst ca. 200 Stück AT89C4051 erstanden,
nun lag natürlich nahe einen Programmer für die alten Dinger zu bauen.
Nach langer suche bin ich auf eine Seite gestoßen und habe den DL2TM 
gefunden und nachgebaut,

nun meine Frage und Bitte:

Hat jemand diesen Programmer in Betrieb ?
ich komme einfach nicht zurecht damit, obwohl gefühlt 50 mal alle Teile 
und Leitungen geprüft,
nach Chip löschen (Erases) und dann ein recht einfaches Programm 
(natürlich ohne Fehler compiliert) zeigt der Programmer ständig "Fehler 
beim schreiben" (Error while writing byte).
Es ist zum verrückt werden, schreibe ich den leeren Buffer auf den Chip, 
funktioniert der Programmierlauf,
Hin und wieder läuft der Programmiervorgang mit o.g. durch, aber auf dem 
Chip sind oft ganz andere Werte geschrieben worden.
Es ist mir erst ein einziges mal gelungen fehlerfrei einen 4051 zu 
beschreiben.

Laut Oszi sind alle Signale auf Sollpegel.
Hinweis: Bascom 8051 läuft auf altem Win98 Laptop über LPT1.

Das die 4051 mit der Zeit defekt werden kann ich auch kaum glauben, 
löschen funktioniert ja, und diese Dinge werden ja auch noch verkauft, 
die sind ja alle etwa gleich alt.

bin für jede Hilfe dankbar
auch gerne für einen Hinweis eines anderen Programmers.

lg.

von Joe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wähle mal die langsamste Übertragungsgeschwindigkeit.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist natürlich toll, die Schaltpläne in ein exe-file zu packen, ich hab 
Linux und Wine, die "Archivverwaltung" und 7zip wollen nicht entpacken:
http://www.amateurfunkbasteln.de/download.html
unten "Atmel AT89C2051/4051 Programmer" Datei: atprog_atbmps.exe Bitmaps
erst mit Virtualbox und XP ging es. BMP das ist wirklich alt.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war doch mal was mit ECP EPP usw. für den Druckerport.
Passt das aktuell?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind das CD4094 oder 74HC4094, das hat ja auch einen Einfluss auf die 
Geschwindigkeit?

von Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal die 12V geprüft? Der 7812 hat eine Dropout-Spannung von 3 
Volt. Dann noch die Verpol-Diode. Ich denke, du solltest es mit 
mindestens 17 Volt versuchen.

von Peter N. (nupeter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten,
das ist der von mir verwendete Schaltplan !!,
ECP bzw. EPP hab ich durchprobiert -> hat keinen Einfluss,
den 7812 hab ich weggelassen, mit dem Netzgerät kann ich so
ganz einfach die Programmierspannung einstellen, habs von 8 bis 18 VDC
durchprobiert, nicht geholfen.
Ich werd mal den 4094 als HC probieren, (74157 tauschte ich schon in
HC bzw. HCT ohne Erfolg).
Wegen der Übertragungsgeschwindigkeit, wie kann ich diese verstellen ?,
unter Programmer im Bascom gibt es zwar eine Delay zum Einstellen,
nur kann ich dabei keinen Einfluss feststellen.

und (db1uq) hast recht, das Zeug ist alt, aber ich bin auch nicht
mehr jung :)

mfg.

von Sumo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von holger (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>den 7812 hab ich weggelassen, mit dem Netzgerät kann ich so
>ganz einfach die Programmierspannung einstellen, habs von 8 bis 18 VDC
>durchprobiert, nicht geholfen.

Wie schön dass laut Datenblatt 11,5-12,5V benötigt werden.
Mit 18V haste den gekillt. Und verwende kurze Kabel unter
30cm.

von Peter N. (nupeter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

Fehler gefunden, R2 + R4 sind mit 3K angegeben, hab 2,7K genommen,
habs selber glauben können, aber das war schuld, nun sind 3,3K drin und 
alles funktioniert tadellos, egal ob die IC TTL, LS, HC, HCT sind.
Hab nun einen Laptop mit XP-SP2 und (unbedingt erforderlich) LPT 
Anschluss.

Ich hab mir dazu (wegen der vielen Brücken) Platinen machen lassen (mit 
10 Stück Mindestabnahme), wenn jemand Interesse daran hat, ich geb 
einige fertig gemacht ab (rein Privat als Gebrauchtware, ohne 
Geschäftliches Interesse), 10 Programmer brauch ich natürlich nicht, 
Kontakt unter nupe(et)gmx(punkt)at

mfg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.