mikrocontroller.net

Forum: Platinen EU-Symbole in DipTrace


Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich nun eine Weile mit DipTrace (free) befasst, mit dem 
Schaltplaneditor komme ich sehr gut klar. Die Darstellung diverser 
Teile, z.B. von Kondensatoren und Widerständen im US-Style mißfällt mir.

Einige deutsche Symbole finde ich in "Symbols EIC", aber ohne zugehörige 
"Pattern" - die lassen sich also nicht zum PCB-Editor übernehmen. Na 
gut, erstmal habe ich mir an den Widerstand das Pattern selbst angebaut, 
aber für solche Standardteile wäre das eine K.O.-Erklärung für die 
Software.

Frage ich mal Google, sagt mir das Forum, es gäbe EU-Symbole, "in 
version 2.3 It was called "EuroSym". 
https://diptrace.com/forum/viewtopic.php?t=8799#p13024

Warum finde ich die nirgendwo?

Autor: Hardy F. (hardyf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dir aus Eagle alle Bibliotheken nach DT konvertieren...

Das sind alle EU-Symbole dabei.

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardy F. schrieb:
> Du kannst dir aus Eagle alle Bibliotheken nach DT konvertieren...
> Das sind alle EU-Symbole dabei.

Danke für den Vorschlag. Bevor ich Eagle-Bibliotheken konvertiere, muß 
ich die erstmal haben. Also Eagle installieren und dann kovertieren, 
nee, das will ich nicht.

Im Internet finde ich für viele ICs jeweils einzelne Eagle-Vorlagen, das 
wird mir vmtl. hilfreich sein.

Scheint also doch darauf hinauszulaufen, mir einige Symbole in DipTrace 
selbst zu vervollständigen.

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Bauteileerstellen in DT denn so kompliziert?

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Ist das Bauteileerstellen in DT denn so kompliziert?

Nein!

Ich mag es trotzdem kaum glauben, dass es keine fertigen EU-Symbole ab 
Hersteller gibt.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich bin noch nicht auf der neuen Version, aber in der .zip der 
Symbole aus dem Download-Bereich gibt es eine Library "___symbols_eic". 
Schau doch mal, ob du die findest und ob da nicht die Euro-Sybole drin 
sind.

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Also, ich bin noch nicht auf der neuen Version, aber in der .zip der
> Symbole aus dem Download-Bereich gibt es eine Library "___symbols_eic".
> Schau doch mal, ob du die findest und ob da nicht die Euro-Sybole drin
> sind.

Die Schaltplansymbole aus der "symbols_eic" passen, habe ich benutzt. 
Die haben nur keine Pattern oder Footprints, lassen sich also nicht in 
den Leiterplatteneditor übernehmen.

Leiterplatte ist Zukunft, erstmal habe ich überhaupt, angeregt durch 
µC-Net, ein paar Schaltpläne am Bildschirm erstellt.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Die haben nur keine Pattern oder Footprints, lassen sich also nicht in
> den Leiterplatteneditor übernehmen.

Ja, dann weise den jeweiligen Symbolen doch Footprints zu!?

Da gibt's (mindestens) zwei Möglichkeiten; entweder bei jedem einzelnen 
Symbol im Schaltplan einen eigenen Footprint zuweisen oder eine eigene 
Bibliothek basteln. Ich hab' z.B. bei den simplen Widerständen mit immer 
dem selben Schaltplan-Symbol als Vorlage neue Widerstände in den 
verschiedenen Bauformen gebastelt, also einen für 1/8W Durchsteck, einen 
für 1/4W, einen für 5W, einen für 1206 usw. Das macht man ein Mal und 
dann ist Ruhe. Das selbe natürlich mit den anderen oft gebrauchten 
Symbolen.

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> Ist das Bauteileerstellen in DT denn so kompliziert?
>
> Nein!
>
> Ich mag es trotzdem kaum glauben, dass es keine fertigen EU-Symbole ab
> Hersteller gibt.
Ist das nicht bei den meisten Programmen so, daß die (meist sowieso 
völlig unbrauchbaren/veralteten) Bauteile in ANSI sind?

Ich kenne das eigentlich nicht anders, als das Bauteilerstellung eigenes 
Ermessen ist. Schon alleine weil Schaltpläne einfach fürchterlich 
aussehen, wenn jedes Symbol einen anderen Zeichenstil hat.

Autor: Andreas H. (ahz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Ich kenne das eigentlich nicht anders, als das Bauteilerstellung eigenes
> Ermessen ist. Schon alleine weil Schaltpläne einfach fürchterlich
> aussehen, wenn jedes Symbol einen anderen Zeichenstil hat.

Ich bau mir meine Teile auch meist selber. Aber haptsächlich weil Bugs 
in den mitgelieferten Parts immer wieder mal vorkommen und dann ziemlich 
nervig (lies teuer & zeitfressend) sind.

/regards

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.