mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software SD-Karte und USB-Stick zwangsformatieren;


Autor: interrupt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen USB-Stick (16 GB) und eine SD-Karte (8 GB), auf 
denen sich jeweils eine Datei "XYZ" (Platzhalter, es sind verschiedene 
und sicher ohne Virus) befinden, die sich nicht mehr löschen lassen.

chkdsk X: /R bricht mit Fehlermeldungen nach 22% ab :

"Der Eintrag XYZ enthält eine fehlerhafte Verknüpfung"
und
"Die Grösse des Eintrags XYZ ist ungültig"

Der Versuch, die Speichermedien per Windows neu zu formatieren, ergibt 
diese Fehlermeldung (sowohl bei Schnellformatierung als auch bei der 
normalen Formatierung) :

"Windows konnte die Formatierung nicht abschliessen"


Gibt es irgend eine brachiale Methode, die Speichermedien doch noch zu 
formatieren oder sind sie nicht mehr zu retten ?


Danke, Stefan

Autor: Andi_73 (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hierzu sollte man den SD Formatter verwenden.

https://www.sdcard.org/downloads/formatter_4/

Es könnte jedoch sein das die Datenträger defekt sind,
manche verhalten sich dann auch Schreibgeschützt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interrupt schrieb:
> die sich nicht mehr löschen lassen.

Es gibt z.B. auch Speicherfehler. Kranke Speicher für 2,42€ gehören in 
die Tonne, da man nie weiß wo der Fehler später wieder Ärger macht.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
interrupt schrieb:
> Gibt es irgend eine brachiale Methode, die Speichermedien doch noch zu
> formatieren oder sind sie nicht mehr zu retten ?

Dann tu sie doch mal zu partitionieren versuchen.
Möglichst die Anfangs-Zylinder wieder genau so machen.

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interrupt schrieb:
> "Windows konnte die Formatierung nicht abschliessen"

Wegschmeissen, neu kaufen. Das sollte genau dann kommen, wenn der 
Datenträger die Schreibkommandos nicht mehr korrekt ausführen kann. Dann 
sind sie reif für die Tonne.

Daten löschen geht notfalls mit 'nem Hammer...

Autor: interrupt (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Es gibt z.B. auch Speicherfehler. Kranke Speicher für 2,42€ gehören in
> die Tonne, da man nie weiß wo der Fehler später wieder Ärger macht.

Jawoll !

Der SD-Formatter meldet bei beiden Datenträgern "Formatting faild"
Also ab zum Entsorgen.

Aber wie entsorgt man solche Datenträger korrekt ?
Erinnert irgendwie an die moderne Form dieses Problems ...

Youtube-Video "Otto Walkes - Altpapier, Altmetall und Altschnur"

:-)))

Schönen Abend und geruhsame Feiertage ...

Autor: Michael Bauer (alter_mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interrupt schrieb:
> Aber wie entsorgt man solche Datenträger korrekt ?

Fahr' mal wieder Bahn!
Da kannst Du die Dinger dann "vergessen" und jemand anderes muß die 
wegmachen.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Fahr' mal wieder Bahn!
> Da kannst Du die Dinger dann "vergessen"

Auf die Schienen legen ist besser und sicherer.

Georg

Autor: Max Mustermann (jens2001)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> tu sie doch mal zu partitionieren versuchen.

YMMD!

Autor: interrupt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> michael_ schrieb:
>> tu sie doch mal zu partitionieren versuchen.
>
> YMMD!

Geht übrigens mit diskpart ...

Autor: Andi_73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interrupt schrieb:
> Aber wie entsorgt man solche Datenträger korrekt ?

Was ist das für ein Hersteller ?

Manche Hersteller geben da recht lang Garantie drauf.
Beim einsenden bekommt man fürt das Porto eventuell neu Sticks / SD 
Karten.

Autor: ich wer sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RMPrepUSB kann helfen. Tonne wurde ja schon genannt ;-)

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi_73 schrieb:
> Manche Hersteller geben da recht lang Garantie drauf.
> Beim einsenden bekommt man fürt das Porto eventuell neu Sticks / SD
> Karten.

Ja, 10 Jahre oder sogar lebenslang.

Für das Porto kriegt man aber um die Ecke einen neuen Stick mit 
wesentlich höherer Kapazität.

Schöner Trick!

Autor: Andi_73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Für das Porto kriegt man aber um die Ecke einen neuen Stick mit
> wesentlich höherer Kapazität

Ja das stimmt schon, das kalkulieren die Hersteller mit ein.
Aber man sollte aber die Hersteller so nicht davon kommen lassen,
speziell bei grösseren Sticks die noch Wert haben.

Gerade neue Sticks ala CN Memory usw. haben heute eine schlechte 
Qualität.
Deshalb bevorzuge ich Markenware, z.B. Transcend, Toshiba, Sandisk.
Bis jetzt keine defekte.

Autor: meckerziege (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist eher, ob man einen Datenträger mit ggf. noch vorhandenen 
Daten an unbekannte Personen verschicken will...

Autor: Advobolis Diavocatus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> "Windows konnte die Formatierung nicht abschliessen"
>
> Wegschmeissen,

also das Windows.

Linux oder *BSD booten, gerne auch ab Live-CD, dann mit dd $IRGENDWAS 
darüberschreiben.

Dann nochmals Formatierung auf dem Zielsystem versuchen und nur noch als 
Geschenk an den ärgsten Feind weiterreichen.  >:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.