mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software fritzbox 7390 Spektrum Upstream wird mies.


Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hin und wieder wird das Spektrum meiner 7390 schlecht,
es gibt dann massig Übertragungsfehler.
Das bekomme ich durch einen Netzreset wieder hin.

Die Frage ist, woran liegt das?

Wenn das Spektrum schlecht aussieht, geht z.B. kein Fax mehr.
Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen regelmässigen
Reset mit Zeitschaltuhr?

LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich "schlecht" ist das nicht...wie oft passiert das ?

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ungegelmässig, kann auch zwei Wochen gut gehen.
Heute hatte ich kurz vor 3 Uhr einen Reset gemacht,
und es war bei einer Kontrolle gegen 9 Uhr schlecht.

Vielleicht ist morgens der richtige Zeitpunkt für einen Reset?

LG
old.

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "gut" und "schlecht" ist beides "gut"!

Bei Abbruch könnten Störungen auf der Leitung sein, so dass die 
Geschwindigkeit abnimmt bis zum Abbruch der Verbindung! Hat jemand in 
deiner Nachbarschaft eine Werkstatt mit Drehstromverbraucher oder ist da 
ein Funker in deiner Nähe?

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc H. schrieb:
> Das "gut" und "schlecht" ist beides "gut"!

Nö. Erkennst Du nicht den Unterschied in den Spektren?
Mit dem schlechten Spektrum kannst Du nicht faxen
und bekommst Übertragungsfehler.
Es gibt keinen Abbruch der Verbindung.
Die meisten Nutzer werden das gar nicht mal bemerken,
bis das Telefon nicht mehr richtig funktioniert.

Übrigens musste ich gerade zu einer 7490 um einen
Netzreset zu machen.

Ideal wäre ein OS, das die Option bietet, bei
einer Fehlerrate über n-Fehler, selbsttätig neu zu verbinden.

Aber das verstößt wohl gegen die Nerdehre der Programmierer.

LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Mit dem schlechten Spektrum kannst Du nicht faxen

Welcher Wirkmechanismus ist hier am Werk, der sich ausgerechnet auf das 
Faxen auswirkt?

Wie sehen denn die DSL-Parameter bei a) "gutem" und b) "schlechtem" 
Spektrum aus?

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Nö. Erkennst Du nicht den Unterschied in den Spektren?

Nein! Denn beide Spektren zeigen bei dir hervorragende Qualität!
Die eine Seite minimalst besser!

Zudem hast du eine Fritzbox! Die verbindet sich automatisch bei 
schlechtem Signal. Also war das:

Aus der W. schrieb:
> Ideal wäre ein OS, das die Option bietet, bei
> einer Fehlerrate über n-Fehler, selbsttätig neu zu verbinden.

Blödsinn!

Meine Frage hast du auch nicht beantwortet!

Aus der W. schrieb:
> Übrigens musste ich gerade zu einer 7490 um einen
> Netzreset zu machen.

Was soll das sein? Strom weg und wieder dran?

Aus der W. schrieb:
> Aber das verstößt wohl gegen die Nerdehre der Programmierer.

Das ist absolut nicht hilfreich!

---

Da deine Signale hervorragend sind, können nur durch Störungen welche 
sporadisch auftreten deine Verbindung trennen! Wie beim Radio wenn ein 
Störer eingeschaltet wird und somit der Empfang weg ist! Da bringt es 
auch nichts das Radio aus und einzuschalten um die Nachrichten zu hören!

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc: Kennst Du auch andere Satzzeichen als "!"?

Beitrag #5253925 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein! Denn beide Spektren zeigen bei dir hervorragende Qualität!

Jein, der grüne upload vorne sieht deutlich schlechter aus.
Und der TO beklagt sich ja auch, dass Faxen= upload und empfindlich auf 
Störungen nicht mehr geht.

Die spannende Frage ist nun, warum wird der upload im niedrigen 
Frequenzbereich schlechter?

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> der grüne upload vorne sieht deutlich schlechter aus. ...

Danke.

LG
old.

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Bastler schrieb:
>> der grüne upload vorne sieht deutlich schlechter aus. ...
>
> Danke.
>
> LG
> old.

Die beiden Signal sind dennoch hervorragend! Das ist in etwa so als 
würde man sich beklagen das der DVB-T2-Empfang von 98% auf 96% 
abgefallen ist und dies als Grund für die Bildunterbrechung gewertet 
wird! Die Störung vom DECT-Telefon wird dann ignoriert...

_Zudem hast du meine Frage noch immer nicht beantwortet:_

Marc H. schrieb:
> Hat jemand in
> deiner Nachbarschaft eine Werkstatt mit Drehstromverbraucher oder ist da
> ein Funker in deiner Nähe?

: Bearbeitet durch User
Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc H. schrieb:
> Hat jemand in
> deiner Nachbarschaft eine Werkstatt mit Drehstromverbraucher oder ist da
> ein Funker in deiner Nähe?

Ja, natürlich. [Ironie] Das ist es also. [/Ironie]

Marc H. schrieb:
> Das ist in etwa so

Nö. Ich möchte nicht wissen wieviele Leute ihr Fax
entsorgt haben, weil Fachleute das Spektrum nicht
interpretieren können.

LG
old.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Marc H. schrieb:
>> Hat jemand in
>> deiner Nachbarschaft eine Werkstatt mit Drehstromverbraucher oder ist da
>> ein Funker in deiner Nähe?
>
> Ja, natürlich. [Ironie] Das ist es also. [/Ironie]

Gehst du mit Lösungsvorschlägen immer so um?

> Marc H. schrieb:
>> Das ist in etwa so
>
> Nö. Ich möchte nicht wissen wieviele Leute ihr Fax
> entsorgt haben, weil Fachleute das Spektrum nicht
> interpretieren können.

Ich glaub, die Umstellung auf VoIP allgemein hat da mehr Faxgeräte 
"gekillt".
Ein Fax sollte den Upstream nicht mehr belasten als ein Telefonat. Und 
es würde mich wundern, wenn du auch bei dem "schlechten" Spektrum nicht 
mehr telefonieren kannst.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Ich glaub, die Umstellung auf VoIP allgemein hat da mehr Faxgeräte
> "gekillt".

Wenn man das Spektrum nicht interpretieren kann, ja.
VoIP und Fax sind gar kein Problem.
Ich bin froh, das die Fritzbox diese Option anbietet um Probleme
zu erkennen und zu beheben.

Reinhard S. schrieb:
> Gehst du mit Lösungsvorschlägen immer so um?

Ihr habt mich dazu Aufgefordert. Eigentlich wollte ich
das unbeantwortet lassen. Bitte nicht meckern wenn dann
die erzwungene Antwort nicht gefällt.

Bitte zwinge mich nicht den Rest Deines Beitrages zu kommentieren.

LG
old.

Autor: Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als Gegenbeispiel: Mein VoIP-Spektrum ist im Upload nach Bits gesehen 
noch schlimmer; ich habe trotzdem mit dem Fax oder Uploads keine 
Schwierigkeiten (Leitung zur VSt rund 500m, uraltes Material, die 
Telekom garantiert nur <25 MBps). Man steckt halt nicht drin...

Beitrag #5253980 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5253994 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Als Gegenbeispiel: Mein VoIP-Spektrum ist im Upload nach Bits gesehen
> noch schlimmer

Äh, nein.
Wichtig ist offenbar der flache Verlauf oben.
Du solltest keine nicht behebbaren Fehler CRC haben.
Sonnst besteht Handlungsbedarf.


LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich glaube, hier werden verschiedene Dinge in einen Topf geworfen und 
Korrelation und Kausalität verwechselt.

Zum einen: auch für mich sieht das Spektrum ok aus.
Als Beispiel im Anhang das meiner 7390, die aktuell mit 13 MBit/s dn und 
2,3 MBit/s up aufgebaut ist.

Ich schätze mal, dass du im Uplink ähnlich unterwegs bist. Mit Fax habe 
ich hier keinerlei Probleme (was auch daran liegt, dass ich es kaum 
nutze). Aber: ich glaube weniger, dass 0,2-0,4 MBit/s  bei einem Uplink 
von > 2 MBit/s einen Unterschied macht. Fax dürfte nicht viel mehr als 
56 kbit/s verwenden (ISDN-Faxe können bis zu 64 kbit/s)*.

Problematisch dürfte eher der Codec sein. Ich meine, dass man bei 
Analogfaxen  an der FB diesen auf T.38 festnageln kann, wodurch es zu 
deutlich weniger Problemen kommen sollte.

Zu deiner Frage: Die Verbindung kann durch alle möglichen Dinge 
degradiert werden und meiner Erfahrung nach ist es ein one-way-Ticket in 
Richtung schlechter. Denkbare Ursachen: Umwelteinflüsse (Feuchtigkeit, 
Gewitter, Temperatur, ...), (wie schon erwähnt) EMI durch Verbraucher in 
der Nähe - das muss keine fette Drehstrommaschine sein, ein ranziges 
Schaltnetzteil in der Nähe der Box oder Telefonleitung reicht, eine 
Sendeanlage in der Nähe, etc.

Wie sehen die Faxausfälle aus? Fehler beim Senden oder Empfang?
Schon einmal die interne Fax-Funktion der Box probiert? Ist zwar nicht 
so komfortabel aber damit kannst du schon die Strecke zwischen Fax und 
Box ausschließen...

Viele Grüße und allen schöne Feiertage!

Edit: *) VoIP-Codecs haben die Angewohnheit, deutlich weniger Bandbreite 
zu nutzen, siehe nächster Abschnitt

: Bearbeitet durch User
Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris R. schrieb:
> Zu deiner Frage: Die Verbindung kann durch alle möglichen Dinge
> degradiert

Wenn dem so währe, könnte ich das nicht durch einen
Netzreset beheben.

Vielleicht schaltet die Telecom nachts manchmal etwas am DSLAM
und das ausgehandelte Protokoll passt nicht dazu?

Chris R. schrieb:
> Problematisch dürfte eher der Codec sein.

Nein.

LG
old.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Hin und wieder wird das Spektrum meiner 7390 schlecht

So wirklich schlecht sieht auch "schlecht" nicht aus, aber...

> es gibt dann massig Übertragungsfehler.

...in welcher Art? Was sagt der Fehlerzähler der Fritte?

> Die Frage ist, woran liegt das?

Funk, Störung über Stromnetz, andere, nicht immer aktive Teilnahmer auf 
der TAL, etc. pp.

> Wenn das Spektrum schlecht aussieht, geht z.B. kein Fax mehr.

Ungewöhnlich. Stell mal auf maximale Störsicherheit um, beobachte und 
berichte hier wieder. Aufpassen, die erneute Synchronisation kann nach 
der Umstellung sehr sehr lange dauern, einfach abwarten.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> ...in welcher Art? Was sagt der Fehlerzähler der Fritte?

Einige Hundert pro Minute CRC.

Jupp schrieb:
> Ungewöhnlich. ...
> abwarten.

Das nach den Erklärungen noch solche Beiträge kommen.
Isshaltso.

LG
old.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Das nach den Erklärungen noch solche Beiträge kommen.

Ja ja.

Autor: Knallex (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Jupp schrieb:
> ...in welcher Art? Was sagt der Fehlerzähler der Fritte?
>
> Einige Hundert pro Minute CRC.
>
> Jupp schrieb:
> Ungewöhnlich. ...
> abwarten.
>
> Das nach den Erklärungen noch solche Beiträge kommen.
> Isshaltso.
>
> LG
> old.

dann stört etwas gewaltig in die Leitung! entweder drahtbruch oder 
einkoppelung von ausen!

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Wenn dem so währe, könnte ich das nicht durch einen
> Netzreset beheben.

wie geschrieben, in das Degradieren ist in aller Regel ein 
One-Way-Ticket.

> Vielleicht schaltet die Telecom nachts manchmal etwas am DSLAM
> und das ausgehandelte Protokoll passt nicht dazu?

Ich wüsste nicht, was sie dazu bewegen sollte. Bei der Telekom wie auch 
anderen ISPs gilt: Never touch a running system. Das ist auch der Grund, 
weshalb ich unnötigerweise 3 Jahre auf einem uralt-DSLAM hing, der nicht 
mehr als 1 MBit/s konnte... Erst als ich nachtrat, wurde ich auf etwas 
moderneres umgeklemmt.

> Chris R. schrieb:
>> Problematisch dürfte eher der Codec sein.
>
> Nein.

Doch.
Du siehst einen Punkt wohl nicht: die Codecs sind für Sprache gemacht. 
Fax benutzt ein breiteres Spektrum. Wenn der Codec mal schluckauf hat, 
krachts halt. Dein Fax (wie auch immer geartet, habe ich bis jetzt im 
Thread nicht gesehen was du einsetzt) sieht einen analogen Anschluss. 
Die FritzBox wandelt das analoge in VoIP um und der ist so ziemlich 
egal, was da übertragen wird (außer sie hat tatsächlich eine 
Fax-Erkennung). Die DSL-Leitung ist in der Hinsicht transparent.

Klar, wenn die Verbindung weniger Bandbreite hat, kann mal ein Paket 
verloren gegangen werden, aber: dein VoIP-Kanal dürfte in jedem Fall 
deutlich schmaler sein als dein Up- oder Downlink. Problematisch dürfte 
eher sein, wenn es ansonsten sehr viel Traffic auf der Leitung gibt, 
dann sind Ausfälle wahrscheinlicher - wobei auch hier die FritzBox 
priorisiert.

Grüße

Chris

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Vielleicht schaltet die Telecom nachts

Ich mache jetzt mal morgens vor der Arbeit einen Reset mit
einer Schaltuhr.
Kann zwar sein, dass die dann resettet wenn es nicht notwendig ist,
aber das ist mir egal.

LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
 > @Marc: Kennst Du auch andere Satzzeichen als "!"?

Ja!

Autor: dbru61 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Die Frage ist, woran liegt das?
>
> Wenn das Spektrum schlecht aussieht, geht z.B. kein Fax mehr.
>

Moin,

ich tippe auf die Fritzbox (Erfahrungswert). Austauschen und abwarten ob 
der Fehler wieder auftritt.


Grüße

Michael

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Ich mache jetzt mal morgens vor der Arbeit einen Reset mit
> einer Schaltuhr.
> Kann zwar sein, dass die dann resettet wenn es nicht notwendig ist,
> aber das ist mir egal.

Zu so einer "Lösung" machst du dann hier so einen Problemfall auf?

Die Werte aus deiner Problem-Box hast auch noch nicht gezeigt, das 
Spektrum ist so wie es aussieht nämlich i.O!

CRC und FEC-Fehler, SNR  , vllt. noch CPU-Last wenn das die Kiste kann.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dbru61 schrieb:
> Moin,
>
> ich tippe auf die Fritzbox (Erfahrungswert). Austauschen und abwarten ob
> der Fehler wieder auftritt.

Ich habe eine 2. 7390 als Backup. Beide verhalten sich gleich.

Niemand schrieb:
> Spektrum ist so wie es aussieht nämlich i.O!

Du kannst es Dir ja schön reden. Hilft aber nicht.

Ob der Morgens-Reset hilft, sage ich Euch in einer Woche.
Ein paar Tage kann das nämlich auch ohne Reset fehlerfrei bleiben.

Ich bitte um Geduld, das Experiment läuft.

LG
old.

Autor: Marc H. (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, lasst es gut sein! Auf die Idee mit dem Drahtbruch (da reicht das 
Einschalten einer Leuchtstofflampe mit konventionellem Starter) weiter 
oben sowie auf externe Störungen durch HF will er nicht kommen und 
anscheinend davon auch nichts wissen! Alternativlösung wäre eine Cola 
und Popcorn!

: Bearbeitet durch User
Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"Einbeinigkeit" mit den Werten (Grafik) sind unrealistisch, passt nicht 
so recht zusammen. Da geht dann nämlich außer Abbrüchen und 
Neu-Verbinden meist gar nichts mehr richtig, bis auf dass DSL mit Synch 
wieder leuchtet.
Aber lassen wir ihn weiter rumprobieren bis sich sein Netzteil davon 
verabschiedet.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc H. schrieb:
> auf externe Störungen durch HF will er nicht kommen

[Ironie] Na klar, durch einen Netzreset an der Fritzbox
beseitige ich externe HF-Störungen.[/Ironie]

LG
old.

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer mit einer Schaltuhr vor der Box versucht Probleme zu beseitigen, 
sollte nicht so mit seinem "Intellekt" herumprahlen!
HF-Störungen im UL-Bereich ??? Beim letzten derartigen Problem war es 
die Wärmepumpe im Heizraum über die E-Insatll. im Schaltschrank!

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Beim letzten derartigen Problem war es
> die Wärmepumpe im Heizraum über die E-Insatll. im Schaltschrank!

[Ironie]Na klar. Netzreset an der Fritzbox und die Wärmepumpe stört für 
ein paar Tage nicht mehr. Ich Dummerchen hätt ich doch gleich drauf
kommen müssen.[/Ironie]


LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Guido B. (guido-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Ob der Morgens-Reset hilft, sage ich Euch in einer Woche.
> Ein paar Tage kann das nämlich auch ohne Reset fehlerfrei bleiben.

Die Fritzbox trennt doch sowieso jede Nacht. Ob morgens dann nochmal
einen Unterschied macht?

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido B. schrieb:
> Die Fritzbox trennt doch sowieso jede Nacht.

Davon steht nichts im Online Monitor.
Wie kommst Du drauf?

LG
old.

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bei meiner Fritz Box und bei zwei Fritz Boxen von Bekannten 
auch immer wieder Probleme, die nicht so erklärbar waren, aber dafür 
immer öfters auftraten, bis sich eine Box nicht mehr mit dem Provider 
verbinden konnte.

Die Ursache war ein sich verabschiedendes Netzteil.
Ich habe mir die 12 Volt mal angesehen, bei einer Last von 500mA war ein 
Rippel von 2 Volt ss messbar.

Vielleicht kannst mal ein Anderes Netzteil testen, ob damit die Probleme 
behoben sind.

Autor: Carl D. (jcw2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn zwei gleichartige Exemplare der Hardware das gleiche Fehlerbilder 
liefern, dann hat offensichtlich nicht eines davon einen HW-Deffekt, 
aber vielleicht beide den selben Firmware-Stand.
Da aber FB nie kaput gehen/SW-Fehler haben, kann es nur Leitung/Telekom 
sein. Logisch!

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Da aber FB nie kaput gehen/SW-Fehler haben, kann es nur Leitung/Telekom
> sein. Logisch!

Nach der Umstellung auf VoIP ging mein Fax nicht.
Die Aussagen gingen von es läge am Faxgerät bis gar nicht möglich.

Dann hatte ich im Menue der Fritzbox rumgesucht und den
Fehlerzähler entdeckt. Bin froh, dass es den bei Fritz gibt. :-)

Frage: ist die Fehlerzahl so normal?
Keine brauchbare Ansage seitens Fritz. :-(

Im Bekanntenkreis erkundigt und eigene Schlüsse draus  gezogen.
Telekomtechniker da gehabt. Aussagen von Irgendwo eine Muffe
schlecht bis alles in bester Ordnung. Die haben sich wirklich ein
Bein für mich ausgerissen.
Wie bei einigen Foristen hier, wird der Fehler im Spektrum
nicht erkannt. :-(
Neue Leitung zum APL (Der "Pilz") gezogen, Fritzbox an eine
Autobatterie geklemmt, zweite Fritzbox besorgt. Keine Änderung.

Ein Bekannter hatte noch eine 7490 rumliegen.
Angeklemmt, Fax geht. Hä? Spektrum angesehen -AHA-!

Dämpfungsglied vor die 7390, Problem gelöst.
Der TX-Pegel der 7390 ist zu hoch und übersteuert
den dslam.

Was macht da ein normaler Nutzer ???

LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Carl D. (jcw2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Da aber FB nie kaput gehen/SW-Fehler haben, kann es nur Leitung/Telekom
>> sein. Logisch!
>
>
> Im Bekanntenkreis erkundigt und eigene Schlüsse draus  gezogen.
> Telekomtechniker da gehabt. Aussagen von Irgendwo eine Muffe
> schlecht bis alles in top Ordnung. Die haben sich wirklich ein
> Bein ausgerissen.
> Wie bei einigen Foristen hier, wird der Fehler im Spektrum
> nicht erkannt. :-(
> Neue Leitung zum APL (Der "Pilz") gezogen, Fritzbox an eine
> Autobatterie geklemmt, zweite Fritzbox besorgt. Keine Änderung.
.
> Ein Bekannter hatte noch eine 7490 rumliegen.
> Angeklemmt, Fax geht. Hä? Spektrum angesehen -AHA-!
Also wie (indirekt) von mir beschrieben: nicht 2 identische Meßgeräte 
gegenseitig kalibrieren wollen.

> Dämpfungsglied vor die 7390, Problem gelöst.
> Der TX-Pegel der 7390 ist zu hoch und übersteuert
> den dslam.
>
> Was macht da ein normaler Nutzer ???
Den interessiert kein Spektrum, der merkt nur, daß die 7490 wohl besser 
ist und besorgt sich eine. Ist vielleicht sogar sparsamer, da sie nicht 
so laut schreit.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Dämpfungsglied vor die 7390, Problem gelöst.
> Der TX-Pegel der 7390 ist zu hoch und übersteuert
> den dslam.

dann ist der dslam kaputt! Der hat nämlich automatische ATTs drinn um 
das Signal das ankommt anzupassen. Ruf bei der Telekom an und behaupte 
einfach das eine Messung eines Telekomtechnikers ergeben hat, dass man 
den Port austauschen muss.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Frage: ist die Fehlerzahl so normal?

Wenn du die Fehlerzahl und den Zeitraum dazu sagst könnten wir dazu auch 
was sagen...

Autor: Guido B. (guido-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Guido B. schrieb:
>> Die Fritzbox trennt doch sowieso jede Nacht.
>
> Davon steht nichts im Online Monitor.
> Wie kommst Du drauf?
>
> LG
> old.

Meine Fritzbox trennt jede Nacht die Verbindung und baut sie
sofort wieder auf. Schon in der Übersichtsseite erkennt man
das am "Verbunden seit:". Im Systemlog unter "Ereignisse"
kann man das nachvollziehen.

Autor: 1N 4. (1n4148)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Meine Fritzbox trennt jede Nacht die Verbindung und baut sie
> sofort wieder auf. Schon in der Übersichtsseite erkennt man
> das am "Verbunden seit:". Im Systemlog unter "Ereignisse"
> kann man das nachvollziehen.

Das betrifft nur die PPPOE-Verbindung, nicht die DSL-Verbindung.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> den Port austauschen muss.

Das war beim "Bein ausreißen" inklusive.

Carl D. schrieb:
> Den interessiert kein Spektrum, der merkt nur, daß die 7490 wohl besser
> ist und besorgt sich eine.

Richtig und zu gleich bedauerlich.
Das löst aber nicht das Resetproblem hier.
Zu der 7490 fahre ich für einen Netzreset wenn
ich den Teilnehmer nicht erreichen kann oder
ich ihn bzw. er mich am Telefon nicht hören kann.

LG
old.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.