Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wellenadapter für Schrittmotor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss einen Schrittmotor an ein Winkelgetriebe anbauen.
die Adapterplatte für den Motor habe ich bereits. Jetzt fehlt mir nur 
noch
ein entsprechender Adapter für die Welle... solche gibt es, hatte ich 
auch schon, jedoch weis ich nicht mehr wo ich die herhatte..

Die Eingangswelle des Getriebes ist einen 14mm Hohlwelle mit Keilnut. Am 
Schrittmotor habe ich einen 6,35mm Welle welche Einseitig abgeflacht 
ist.

Ich würde als einen Adapter von 6,35 (abgeflacht) auf 14mm mit Keil 
benötigen.
Diese Teile gibt es kpl. fertig zu kaufen, mit angegossenem Keil, nur 
finde ich nirgends was..
Auch Google hilft mir nicht - oder ich verwende den falschen 
Suchbegriff...

evtl. kenn ja jemand sowas.....

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt direkt Deine genauen Anforderungen berücksichtigt zu haben, 
hast Du schon mal bei
http://www.maedler.de/
geschaut?

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchbegriff: Kupplung, Wellenkupplung

von mauri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
starre kupplungen?

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> evtl. kenn ja jemand sowas

Gibt es, z.B. eBay 371988065122
macht aber wenig Sinn denn eine 6.35mm Achse ist für offensichtlich 
erheblich geringeres Drehmoment ausgelegt als eine 14mm Achse.

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Gibt es, z.B. eBay 371988065122
> macht aber wenig Sinn

u.a. auch deswegen -> "kein Versand nach Deutschland"

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,

nein Flex-Kupplungen sind das nicht, bei Mädler finde ich die Teile auch 
nicht.
es ist eine Adapterhülse aussen Durchmesser 14mm mit angespritztem 
Nutkeil
und innen ist eine Bohrung in die die 6,35mm Motorwelle passt.

Die Hülse wird in die Getriebeingangs-Hohlwelle gesteckt, der Motor wird 
dann in die 6,35mm Bohrung gesteckt, beides ist dann formschlüssig 
verbunden.

Natürlich kann das Getriebe wesentlich mehr Drehmoment verarbeiten als 
mein Schrittmotor erzeugen kann, das ist klar. Das Drehmoment des 
Schrittmotors reicht für meine Anwendung, ich benötige das Getriebe um 
die Achslasten abzufangen und wegen der Untersetzung...

Es gibt diese Adapterhülsen, ich hatte vor einiger Zeit schon welche 
gekauft. Aber ich hab keine Bezeichnung/Rechnung mehr....:-(

Siehe Skizze im Anhang.
Auch kann mir keiner die Teile Fräsen/Drehen/Nutstoßen. Es gibt keine 
Möglichkeit dieses 6,35mm Loch mit der Abflachung zu fertigen. Letzte 
Möglichkeit ist Drahterodieren, aber da habe ich bei uns in der Gegend 
keinen der so etwas macht..

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Auch kann mir keiner die Teile Fräsen/Drehen/Nutstoßen.

Ja, metallverarbeitende Betriebe in Deutschland sind recht teuer, die 
rufen schon mal 150 bis 200 EUR für 1 gestossene Nut auf.

Bei dem geringen Drehmoment: 3d-drucken.

> Es gibt keine
> Möglichkeit dieses 6,35mm Loch mit der Abflachung zu fertigen.

Natürlich, du bist nur zu faul, erst 6.35mm rund bohren, dann eine Seite 
zum Quadrat auffeilen, dann Vierkant einschieben. Auch die Nut aussen 
zur Aufnahme der Feder kann man notfalls feilen, oder sägen.

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frag doch mal hier -> http://forum.zerspanungsbude.net/

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte einfacher sein, von aussen eine Keilnut zu fräsen und dann 
einen Keil einzusetzen. Und die abgeflachte Welle kann man auch in einer 
runden Innenbohrung mit einer Madenschraube sicher festmachen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.