mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software win 10 Tastatur fehlende Sonderzeichen?


Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war kürzlich gezwungen, mir einen neuen PC zuzulegen.
Auf der Kiste läuft WIN 10, was eigentlich der Strafe genug wäre.
Leider musste ich feststellen, dass die (von mir seltenst benötigten)
Sonderzeichen <, >, | auf der Tastatur nicht vorhanden sind.
Gibt es irgendwelche Tricks, diese Zeichen trotzdem einzugeben, oder 
muss ich nach einer vernünftigen Tastatur (ohne 
Multi-Megalomania-Kitsch) suchen?
Wer weiß Rat?

Entschuldigt bitte die Formatierung, auf dem Schlauklang
tippt es sich auch nicht besonders ...

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alt-0060 usw sind mir bekannt, ebenso die Zeichentabelle.
Es muss doch auch einfacher gehen!

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das denn für eine Tastatur?
Oder sind die Tasten zwar vorhanden, aber funktionieren nicht? Wenn 
letzteres, stimmt das in Win eingestellte Tastaturlayout wohl nicht mit 
dem tatsächlich vorhandenen überein.
Ansonsten hat Win10 auch eine Bildschirmtastatur, die man einblenden 
kann (eigentlich für Touch, geht aber auch mit der Maus).

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke zunächst für die superschnellen Antworten.
Es handelt sich um eine Logilink Tastatur aus einem Wireless Desktop 
Set.
Dort, wo eigentlich die LT/GT/Pipe-Taste hingehört, ist diese blöde 
blaue Fn-Taste.

Zum PC gehört eigentlich eine USB-Tastatur und USB-Maus, aber ich möchte
nicht gerne USB-Ports vergeuden; zudem fühlen sich die Kabel an wie 2,5 
mm**Draht.
Schade, ich mag die Tastatur; das erste Kurzhub-Keyboard, auf dem ich 
schreiben kann.

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Teo Derix:
Danke für den Link; ich fürchte allerdings,
dass er mir nicht weiterhilft:
Mir fehlt in der Tat eine Taste.
( ...hab nicht alle Tasten auf dem Keyboard :)))

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iss ja krass ...
Sowas scheint es tatsächlich zu geben :(
http://www.logilink.de/media/images/produkt/_800/I...
In der englischen Variante sind sie drin
http://www.logilink.de/media/images/produkt/_800/ID0104.png
Kannst du maximal noch alle <AltGr> Kombinationen durchprobieren, ob die 
eventuell irgendwo versteckt sind. LT/GT hab ich z.B. schon öfter auf 
<AltGr>+P/K gesehen.

Autor: korax (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Tastatur zurückgeben wegen Funktionsmängel?

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Tasten braucht man doch dauernd: In die Tonne damit (oder 
versuchen  umzutauschen wg. Mängeln)

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Anteilnahme!
Retoure wird nix, dafür habe ich das Teil zu lange.
Ich vermute, dass es sich um eine "umgespritzte" Win95 Tastatur
handelt, ohne Änderungen an Hardware, insbesondere
an der sauteuren Spritzgussform für das
Gehäuse. Ehrlich gesagt ist da aber tatsächlich
eher kein Platz mehr!
AltGr habe ich ohne Erfolg schon heute
Nacht durchprobiert.
Gibt es so etwas wie einen Macro-Interpreter,
der einfach das Kbd belauscht und zB
".LT" durch  "《" ersetzt etc?
Mit so etwas könnte ich mich am ehesten
arrangieren.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Windows-Software, die Tasten umdefinieren kann. Nicht alle 
Tasten, aber die meisten.

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, in der Richtung hatte sich
Teo Derix schon geäußert.
Da alle diese Geschichten sich vermutlich nicht
mal eben so ein- oder ausschalten
lassen dürften, werde ich wohl mit
Suchen und Ersetzen arbeiten müssen.
Im CLI geht es natürlich nicht, aber das
ist zu verschmerzen.
Wie schön war das doch damals unter DOS:
"Frau Schneider, wo ist eigentlich der Vorgang
Meyer&Söhne?"
Und dann mal schnell Alt-F1 drücken ...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> dass die (von mir seltenst benötigten)
> Sonderzeichen <, >, | auf der Tastatur nicht vorhanden sind.

Das ist eine USA-Tastatur (Y und Z vertauscht), also Fehlkauf.
Da kann aber W10 nichts dafür, die Taste fehlt schon seit MSDOS3.0.
Du kannst das Layout umschalten, wenn Du die Umlaute nicht brauchst.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> werde ich wohl mit
> Suchen und Ersetzen arbeiten müssen.

Wenn man 20-40 Euro für eine ordentliche Tastatur sparen will und dafür 
dann jahrelang solche Verrenkungen macht, dann ...

... ist man echt selber schuld.

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Klapprechner hat eine englische Tastatur, wo auch genau diese Taste 
fehlt. Standardmaessig betreibe ich die Tastatur im deutschen Layout, 
habe aber das Englische als alternatives Layout eingestellt. Wenn ich 
also mal die <->-Zeichen brauche, schalte ich per ALT+SHIFT auf das 
englische Layout um, tippe das Zeichen und schalte ebenfalls mit 
ALT+SHIFT wieder zurueck auf deutsch.

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@PeDa + den Anderen:
Ihr habt den imaginären Smiley
übersehen!
Es ging mir btw nicht ums Sparen,
sondern um ein möglichst kleines
Set. Das habe ich bekommen.
Und ich kann damit leben; es wäre halt
noch schöner gewesen, wenn...
Falls ich irgendwann einmal tatsächlich in nennenswertem Umfang diese
Zeichen benötigen sollte, kann ich immer
noch die USB-Tastatur mit der Herdanschlussleitung
nehmen.
Vielen Dank an alle!

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man ein bisschen im Internet sucht, stellt man auch fest, dass 
Logilink das wohl schon länger so macht. Gibt wohl nicht genügend Leute, 
die denen diesen Schrott um die Ohren hauen.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> Ihr habt den imaginären Smiley
> übersehen!

Nö, du hast ihn vergessen zu tippen, und die Information daß du bewusst 
eine Tastatur ohne diese Taste gekauft hast nur weil sie kleiner ist 
hast du auch nicht geschrieben.
Unter dem Suchbegriff "Windows tasten umdefinieren" solltest du 
entsprechende Programm finden.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logilink hat da vielleicht einen Treiber dazu.
Ansonsten gibt es im WIN auch die Auswahl von verschiedenen Tastaturen.
Mit unterschiedlicher Anzahl von Tasten.

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass Logilin einfach
eine Lokalisierung mit
passender Tastenanzahl für die
US-Version hergenommen und "umgespritzt"
hat. Das ist ja eigentlich auch nicht schlimm.
Nur für  .de wird das problematisch, da wir
nun einmal so viele Tasten haben, dass nix
mehr dazugepackt werden kann.
Es ist allerdings in derzeit Tat ziemlich dreist,
derartige Halbheiten stillschweigend  zu vermarkten!

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Unter dem Suchbegriff "Windows tasten umdefinieren" solltest du
> entsprechende Programm finden.

Ist aber eher unwahrscheinlich, dass man die Fn-Taste umdefinieren kann. 
Die wird ja in der Regel komplett in der Tastatur verarbeitet.

Sonderzeichner schrieb:
> Ich vermute, dass Logilin einfach
> eine Lokalisierung mit
> passender Tastenanzahl für die
> US-Version hergenommen und "umgespritzt"
> hat.

Eher nicht, denn dann wäre die Return-Taste nur einzeilig. Das ist aber 
zumindest auf dem Link in 
Beitrag "Re: win 10 Tastatur fehlende Sonderzeichen?" nicht so.

> Das ist ja eigentlich auch nicht schlimm.

Finde ich schon.

> Nur für  .de wird das problematisch, da wir
> nun einmal so viele Tasten haben, dass nix
> mehr dazugepackt werden kann.

Wir haben genau diese eine Taste mehr. Es gibt genug Hersteller, die es 
schaffen, die zu erhalten. Lustigerweise hat die obige Tastatur zwei 
Windows-Tasten, aber für <>| war kein Platz mehr...

> Es ist allerdings in derzeit Tat ziemlich dreist,
> derartige Halbheiten stillschweigend  zu vermarkten!

Würdest du erwarten, dass sie die Tastatur mit "Taste für <>| fehlt" 
bewerben? Dann würde sie keiner mehr kaufen. Also ist die logische 
Konsequenz, dass sie es verschweigen. Offenbar gibt es wohl genug Leute, 
die es gar nicht merken oder sich wie der TE hier mit diesem Mangel 
irgendwie arrangieren.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal, irgendwann hatten wir das Problem hier im Forum schon mal.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:

> Ist aber eher unwahrscheinlich, dass man die Fn-Taste umdefinieren kann.
> Die wird ja in der Regel komplett in der Tastatur verarbeitet.

Nö. Zumindest bei Notebook-Tastaturen ist es inzwischen leider relativ 
üblich, schwachsinnige Tastaturlayouts der Hersteller per Software 
wenigstens halbwegs wieder brauchbar zu machen. I.d.R. geschieht das 
zwar im BIOS/UEFI-Setup, aber was dieses Setup per Software leisten 
kann, kann natürlich prinzipiell auch ein OS tun.

Blöd ist bloß, wenn halt einige Tasten physisch einfach fehlen. Dann 
führt das Ändern der Belegung letztlich zwingend  dazu, dass danach dann 
andere Tasten fehlen. Scheiß-Spiel...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> führt das Ändern der Belegung letztlich zwingend  dazu, dass danach dann
> andere Tasten fehlen. Scheiß-Spiel...

Fehlt dir wirklich was, wenn du die rechte Windows-Taste umdefinierst?

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> Ich vermute, dass Logilin einfach
> eine Lokalisierung mit passender Tastenanzahl für die
> US-Version hergenommen und "umgespritzt"
> hat.

das ist hier nicht der Fall. Das ist eine internationale Tastatur (d.h. 
mit schmaler linker Shift-Taste und mit zweizeiliger Enter-Taste), bei 
der die Taste zwischen linker Shift-Taste und Y-Taste aus irgendeinem 
Grund mit "Fn" bedruckt wurde.

http://www.logilink.de/media/images/produkt/_800/I...

Wozu man auf einer vollständigen 105-Tasten-Tastatur eine Fn-Taste 
braucht, entzieht sich meinem Verständnis.

Fazit: Tastaturen von "Logilink" nur nach gründlicher Begutachtung 
beschaffen.

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wozu man auf einer vollständigen 105-Tasten-Tastatur eine Fn-Taste
> braucht, entzieht sich meinem Verständnis.

Die Farbe der Beschriftung gibt einen Hinweis. Die Funktionstasten oben 
sind offenbar doppelt belegt, vermutlich mit irgendwelchem 
Multimedia-Krams und Vor- und Zurück-Tasten. Sowas habe ich auf meiner 
Logitech-Tastatur auch, nur heißt die Taste bei mir "F Mode" und ist 
oben in der Reihe, wo auch die Funktionstasten selber sind. Die nun 
ausgerechnet da unten hinzubauen und dann noch eine Standard-Taste dafür 
wegzulassen, ist schon reichlich blöd. Und das für so einen belanglosen 
Sch***.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Fehlt dir wirklich was, wenn du die rechte Windows-Taste umdefinierst?

Welche rechte Windows-Taste? Etwas derart Überflüssiges ist mir bisher 
noch nicht untergekommen. Meinst du eventuell die (Kontext-) Menü-Taste? 
(Die allerdings nicht auf Windows beschränkt ist, sondern auch unter 
anderen GUIs exakt das tut, was ihr Job sein soll...)

Was ich hingegen schon oft erlebt habe (neben der schwachsinnigen 
Vertauschung von Strg und Fn und der genauso schwachsinnigen 
Initialisierung der F-Tasten auf "Fn"-Level ist das Weglassen von so 
wichtigen Tasten wie "Einfg", "Entf", "Pos1" oder "Ende" oder sogar 
mehrerer davon auf einmal...

Gut, wenn es denn sowas Unsinniges wie eine rechte Windowstaste gäbe, 
dann könnte man die dafür benutzen, wenigstens eine der wichtigeren 
Tasten wieder zu bekommen. Allerdings ist mir bisher nix derartiges 
untergekommen. Nö, es sind halt einfach physisch tatsächlich weniger 
Tasten da, das war's...

So ein krasses Problem wie beim OT hatte ich allerdings auch noch nicht. 
Dagegen sind diese oftmals fehlenden Tasten ja noch ein vergleichsweise 
geringes Problem...

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Blöd ist bloß, wenn halt einige Tasten physisch einfach fehlen. Dann
> führt das Ändern der Belegung letztlich zwingend  dazu, dass danach dann
> andere Tasten fehlen. Scheiß-Spiel...

Da is mehr als genug Platz unter AltGr!
(Y,X,C?!)

Damit ein eigenes/modifiziertes Tastatur Layout kreieren, fettig.
https://www.heise.de/download/product/microsoft-ke...

Umschalten der Layouts? Unnötig, da ja nix verschwindet!

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> A. K. schrieb:
>
>> Fehlt dir wirklich was, wenn du die rechte Windows-Taste umdefinierst?
>
> Welche rechte Windows-Taste? Etwas derart Überflüssiges ist mir bisher
> noch nicht untergekommen. Meinst du eventuell die (Kontext-) Menü-Taste?

Siehe oben das verlinkte Bild aus 
Beitrag "Re: win 10 Tastatur fehlende Sonderzeichen?". Das hat beides.

> (Die allerdings nicht auf Windows beschränkt ist, sondern auch unter
> anderen GUIs exakt das tut, was ihr Job sein soll...)

Benutzt die tatsächlich jemand? Das ist auf meiner inzwischen sehr 
betagten Tastatur neben der Windows-Taste die einzige, die praktisch 
nagelneu aussieht, weil nie benutzt.

> Was ich hingegen schon oft erlebt habe (neben der schwachsinnigen
> Vertauschung von Strg und Fn und der genauso schwachsinnigen
> Initialisierung der F-Tasten auf "Fn"-Level ist das Weglassen von so
> wichtigen Tasten wie "Einfg", "Entf", "Pos1" oder "Ende" oder sogar
> mehrerer davon auf einmal...

Kenne ich auch. Oder sie werden munter durchgetauscht, so dass man an 
einer fremden Tastatur grundsätzlich erstmal die falsche Taste drückt.
Bei manchen Laptops kann man Fn- und Strg zumindest über das BIOS 
tauschen.  Dann passt zwar die Beschriftung nicht, aber man kann 
zumindest damit arbeiten.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> Da is mehr als genug Platz unter AltGr!
> (Y,X,C?!)

Ja, wäre möglich.

Ziemliche Scheisse ist es trotzdem. Insbesondere, wenn man regelmäßig an 
mehreren verschiedenen Maschinen arbeitet und nur eine davon derart 
kastriert ist...

Nö, ich bin definitiv für Standard-Tastaturen! Alles andere kann 
bestenfalls als Notbehelf durchgehen.

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> Leider musste ich feststellen, dass die (von mir seltenst benötigten)
> Sonderzeichen <, >, | auf der Tastatur nicht vorhanden sind.


Man kaufe eine deutsche Tastatur. Die US Variante hat eine Taste 
weniger - es ist genau diese. Ist bei Laptops etwas teurer, aber 
normalerweise als Ersatzteil verfügbar.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:

>> (Die allerdings nicht auf Windows beschränkt ist, sondern auch unter
>> anderen GUIs exakt das tut, was ihr Job sein soll...)
>
> Benutzt die tatsächlich jemand?

Ich schon. Aber zugegeben: doch eher selten. Wie ich am Farbton der 
Tastenbeschriftung auch bei mir ziemlich zweifelsfrei erkennen kann ;o).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Welche rechte Windows-Taste?

Gibts hier, leider.

> Etwas derart Überflüssiges ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Hab deswegen die Kappe abgezogen. Ich habe die zu oft an Stelle von 
AltGr erwischt und das gibt nur Mist.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Man kaufe eine deutsche Tastatur. Die US Variante hat eine Taste weniger
> - es ist genau diese.

Das dachte ich zunächst auch, aber nein, das ist nicht das Problem.

Die Tastatur ist eine deutsche Tastatur, sie hat nicht das 
US-Tastenlayout (breite linke Shift-Taste, einzeilige Return-Taste).

Einfach mal das Bild hier ansehen:

http://www.logilink.de/media/images/produkt/_800/I...

Mechanisch ist mit der Tastatur alles in Ordnung, alle Tasten sind an 
der korrekten Position und haben die korrekte Form --- bis auf die 
beknackte "Fn"-Taste, die anstelle der <>-Taste zwischen 'Y' und der 
linken Shift-Taste untergebracht ist.

Und das lässt sich auch nicht mit Software lösen; die Fn-Taste gibt 
keinen Tastencode aus, den das Betriebssystem erkennen könnte, sondern 
die Firmware des Controllers in der Tastatur gibt unterschiedliche 
Tastencodes von sich, wenn diese Taste zusätzlich zu anderen Tasten 
gedrückt ist.

Damit ist die Tastatur einfach nur Müll.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ja mit keytweak die unnütze Capslock umbelegen.

Autor: rh-doc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende zum umdefinieren die Software sharpkeys:

Die aktuelle Version ist 3.6

http://www.randyrants.com/

Autor: Dünnwandtroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir fehlen zB die Sonderzeichen ä (alt-132), ö (alt-148), ü 
(alt-129), da ich eine englisch-internationale Tastatur an meinem 
Notebook habe. Aber mit den alt-xxx geht es ja.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dünnwandtroll schrieb:
> Aber mit den alt-xxx geht es ja.

Du schreibst dich also ernsthaft D Alt129 nnwandtroll??

Georg

Autor: Dünnwandtroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja. Genau. Aber das muss ich ja nur einmal eingeben. Ich habe mich 
besser an die Alt schreibweise gewoehnt. wie es mit einer deutschen 
Tastatur gehen wuerde.

Autor: Dünnwandtroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alt-148 funktioniert bei mir im Browser nicht, bewirkt etwas anderes. 
Fuer den Browser muss ich ein "ö" von extern copy-pasten.

Autor: Klummel 69 (klummel69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze dafür Autohotkey. Da ich ein paar Zeichen öfters benötige, die 
auf keiner Tastatur liegen, hab ich das mit diesem Tool gelöst.

Beispiele:
::#alpha::{U+03B1}   ; α 
::#beta::{U+03B2}    ; β  
::#lambda::{U+03BB}  ; λ  
::#micro::{U+03BC}   ; μ 
::#pi::{U+03C0}      ; π  
::#delta::{U+0394}   ; Δ  
::#ohm::{U+03A9}     ; Ω  
::#+-::{U+00B1}      ; ± 
::#>=::{U+2265}      ; ≥ 
::#<=::{U+2264}      ; ≤
::#-->::{U+2192}     ; → 
::#<--::{U+2190}     ; ← 
; für "seltsame" Tastaturen....
::#l::<              ; < 
::#g::>              ; >

Das Zeichen # nutze ich als "jetzt kommt ein Makro Zeichen", da es auf 
meinen Tastaturen gut liegt. Durch Eingabe #l wird automatisch < 
ausgegeben.

Und das schöne: egal wie die Tastatur aussieht, das funktioniert auf 
jeder.

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus
Du hast kein mikro?
Auch nicht mit AltGr?

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus H. schrieb:
> Da ich ein paar Zeichen öfters benötige, die
> auf keiner Tastatur liegen, hab ich das mit diesem Tool gelöst.

Also bei mir liegt das µ auf AltGr+M, ← auf AltGr+Z, → auf AltGr+I, Ω 
auf AltGr+Shift+Q, ± auf AltGr+Shift+9.

Autor: Klummel 69 (klummel69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonderzeichner schrieb:
> Du hast kein mikro? Auch nicht mit AltGr?

Nicht auf jedere Tastatur. Außerdem funktioniert das auch gut im 
10Finger System. Versuch mal beim Schnell-Schreiben die Kombination 
AltGr+m. Das bremst mich jedesmal aus. Und alpha, beta, pi... fehlen 
sowieso.

Ursprünglich nutzte ich Autohotkey um komplexere Makros zu erzeugen. 
Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich damit häufige Unicode Zeichen 
einfach schneller eingebe. Wer kennt schon den Unicode von ... π ?

@Magnus
>Also bei mir liegt das µ auf AltGr+M, ← auf AltGr+Z, → auf AltGr+I, Ω
>auf AltGr+Shift+Q, ± auf AltGr+Shift+9.
Das weisst Du auswendig, oder hast Du Deine Tastatur neu beschriftet?

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus H. schrieb:
> Sonderzeichner schrieb:
>> Du hast kein mikro? Auch nicht mit AltGr?
>
> Nicht auf jedere Tastatur.

Das sollte von der Tastatur unabhängig sein, da AltGr im Gegensatz zur 
Fn-Taste vom Betriebssystem gehandhabt wird.

> Außerdem funktioniert das auch gut im 10Finger System. Versuch mal beim
> Schnell-Schreiben die Kombination AltGr+m. Das bremst mich jedesmal aus.

Hmm, mich nicht. Man braucht AltGr ja auch noch für jede Menge anderer 
Zeichen wie \ oder ~.

> @Magnus
>>Also bei mir liegt das µ auf AltGr+M, ← auf AltGr+Z, → auf AltGr+I, Ω
>>auf AltGr+Shift+Q, ± auf AltGr+Shift+9.
> Das weisst Du auswendig, oder hast Du Deine Tastatur neu beschriftet?

Also das µ ist auf meiner Tastatur beschriftet. Das Ω weiß ich 
auswendig, weil ich es öfter mal benutze. Die anderen hab ich gerade 
einfach durch ausprobieren rausbekommen. Die benutze ich aber auch 
eigentlich nie. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich es schaffen würde, 
mir die drei Tastenkombinationen auch noch zu merken, wenn ich die 
Zeichen öfters mal bräuchte. ;-)
Gerade wen du im 10-Finger-System tippst, bist du es ja eh gewöhnt, die 
Tasten per "muscle memory" zu finden und nicht über die Beschriftung.

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AltGr bietet noch viele Möglichkeiten, bei mir (Cherry) sind die meisten 
Buchstaben noch nicht belegt. Der Vorteil ist, man kann sich eine 
zusätzliche Belegung auf die Tasten Schreiben und muss sich nicht alles 
merken. Beispiele:

< AltGr L (Less) oder AltGr K (Kleiner)
> AltGr G (Greater,Grösser)
| AltGr P (Pipe) oder AltGr S (Senkrecht)

Auch AltGr Y,X,C ist eine Möglichkeit.
Software gibts dazu genug.

Georg

Autor: Sonderzeichner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls AltGr inopportun ist, weil es auf der rechten
Seite liegt, bleibt immer noch Ctl+Alt
Das geht auch links :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.