mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Antennenverstärker notwenig bei 2 Antennen mit Einschleusweiche?


Autor: Jan W. (jan_w481)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Community,
Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich habe Unterdach zwei UKW Antennen eine 
Richtantenne(5 Elemente) und eine Rundpol Antenne. Die Richtantenne 
nutze ich um ein Radiosender aus weiter Entfernung zu empfangen so um 
die 80 Km. Der Rundpol um alle Radiosender die bei mir in der nähe sind.


Ich speise im Moment die Richtantenne direkt in mein Dtron Multischalter 
5/8 ein.


Meine Frage ist jetzt wenn ich beide Antennen einspeisen will. Brauche 
ich ja eine Einschleusweiche. Beide Antennen in "IN" und "OUT" in denn 
Multischalter. Muss ich aber das Signal noch Verstärken mit ein 
UKW-Verstärker? Denn durch die Weiche geht ja eine gewisse Menge 
Leistung verloren.


Ich würde es dann so machen, das ich beide Antennen in eine Weiche 
einspeise und dann das Signal das aus der Weiche kommt und in denn 
Multischalter geht noch verstärken mit ein Verstärker.


Oder müsste ich beide Antennen einzeln Verstärken und dann einschleusen?


Oder ist das gar nicht notwendig die Antennen zu verstärken. Zwischen 
Antenne und Multimeter liegt 5-8 Meter Kabel

Mfg Jan
Guten Rutsch in Jahr 2018!

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die beiden Antennen nicht zusammenschalten, sondern über einen 
Koaxrelais oder Koaxschalter auswählen.

Wenn beide Antennen paralell geschaltet sind kann es zu 
Phasenauslöschungen kommen. Das auch noch Richtunsabhängig.

Antennen schaltet man nur über eine Frequenzweiche zusammen, wenn jede 
Antenne einen komplett anderen Frequenzbereich überschreitet.

Ralph Berres

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan W. schrieb:
> Oder ist das gar nicht notwendig die Antennen zu verstärken.

Ein Verstärker ist notwendig, wenn der Empfang zu schwach ist.
Ein Verstärker sollte möglichst nahe an der Antenne sein, damit die 
Kabelverluste das Signal und das Verstärkerrauschen gleichmäßig dämpfen.
Lohnt sich überhaupt noch eine UKW-Antennenanlage oder empfängt man 
nicht besser über ein Internetradio.

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Lohnt sich überhaupt noch eine UKW-Antennenanlage oder empfängt man
> nicht besser über ein Internetradio.

Doch es lohnt sich noch. Insbesonders bei exponierten Lagen.

Man benötigt dann aber auch einen entsprechend trennscharfen und 
großsignalfesten Empfänger. Das findet man nur in der Premiumklasse.

Es finden sich sogar dann noch Sender ( insbesonders mit klassischen 
Programminhalt ) welche noch nicht die NF zu Tode komprimieren.

Bei Internetradio findet man unkomprimierte NF Formate eher selten bis 
garnicht. Ist aber auch eine Frage des Anspruches und Geschmackes.

Ralph Berres

Autor: Jan W. (jan_w481)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Lohnt sich überhaupt noch eine UKW-Antennenanlage oder empfängt man
> nicht besser über ein Internetradio.

Für mich ist das Internetradio im Moment keine Option da unsere Internet 
Leitung nicht die stärkste ist und ich sie nicht unnötig belasten will.

Zudem finde ich die Antennen besser.

Ralph B. schrieb:
> Ich würde die beiden Antennen nicht zusammenschalten, sondern über einen
> Koaxrelais oder Koaxschalter auswählen.

Okay danke. Werde mal schauen

Mal ne andere Frage. Wir haben im Moment noch ne drei Element Antenne 
auf unseren Dach wo aber auf der einen Seite die Elemente so gut wie 
nicht mehr vorhanden sind. Schließlich ist die seit 1985 da oben :)

Nur wo her weiß ich nun wo hin Sie ausgerichtet ist. Die Antenne ist auf 
denn richtigen Sender ausgerichtet empfängt auf Rund das Sie so zerstört 
ist nix mehr. Nur woher weiß ich nun wo der Reflektor bzw. der Direktor 
ist? Ist der Reflektor immer hinter der Montage Schelle für denn Mast?

Mfg Jan

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reflektor ist immer länger als der Strahler der Direktor immer 
kürzer als der Strahler.

Ralph Berres

Autor: Jan W. (jan_w481)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph B. schrieb:
> Der Reflektor ist immer länger als der Strahler der Direktor immer
> kürzer als der Strahler.

Also könnte die Mast Schelle auch zwischen Direktor Dipol sitzen? Der 
Mast an der die Antenne dran kommt geht nochmal 1,5 Meter höherer als 
die Antenne. Die Empfangsqualität wird dadurch nicht beeinträchtigt, 
wenn der Mast noch höherer geht? Da hängt noch unsere SAT Schüssel dran

Mit Strahler meinst du denn Dipol also wie man das Kabel anschließt?

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan W. schrieb:
> Also könnte die Mast Schelle auch zwischen Direktor Dipol sitzen?

Möglich ich kenne deine Antenne nicht.

Jan W. schrieb:
> Mit Strahler meinst du denn Dipol also wie man das Kabel anschließt?

Ja!

Jan W. schrieb:
> Der
> Mast an der die Antenne dran kommt geht nochmal 1,5 Meter höherer als
> die Antenne. Die Empfangsqualität wird dadurch nicht beeinträchtigt,
> wenn der Mast noch höherer geht?

wenn die Antenne horizontal polarisiert ist ( die Strahler und Elemente 
also waagrecht montiert sind ) wie für UKW Rundfunk üblich, dann ist die 
Beeinträchtigung durch den Mast minimal.

Ralph

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.