mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bewerbung nach DIN 5008?


Autor: meier H. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sollte man sich nach DIN 5008 bewerben oder ist dies eigentlich egal?

Gruß

Autor: Nils P. (torus)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ist scheiß egal. Kein Mensch interessiert sich dafür, ob der Text genau 
2.5cm vom linken Blattrand anfängt.

Du darfst in der Form gerne davon abweichen solange alles relevante in 
der Bewerbung steht.

Autor: Geheim (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, kommt wohl schon drauf an, auf was für eine Stelle man sich 
bewirbt.
Viele kennen diese DIN gar nicht. Grundsätzlich wird es wohl niemanden 
stören, wenn man sich an diese DIN hält.

Gibt es einen wichtigen Grund, von dieser Norm abzuweichen? Bewirbst Du 
Dich in der Kreativbranche (Werbung, Kunst usw.)?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dich dran hältst, signalisierst du, dass du sie kennst, das kann 
ein Vorteil sein, z.B. für Sekretärinnen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wenn du dich dran hältst, signalisierst du, dass du sie kennst, das kann
> ein Vorteil sein, z.B. für Sekretärinnen.

Vorausgesetzt, der Personaler kennt sie ebenfalls.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Wenn du dich dran hältst, signalisierst du, dass du sie kennst, das kann
>> ein Vorteil sein, z.B. für Sekretärinnen.
>
> Vorausgesetzt, der Personaler kennt sie ebenfalls.

Die Sekretärinnen?  😆

Autor: Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Wenn du dich dran hältst, signalisierst du, dass du sie kennst, das kann
>> ein Vorteil sein, z.B. für Sekretärinnen.
>
> Vorausgesetzt, der Personaler kennt sie ebenfalls.

Muss er nicht um Wertschätzung für den Verfasser des schnörkellosen, 
aufs Wesentliche beschränkte Schriftstück zu entwickeln. " Endlich mal 
einer der Typographie und Layout zur Aufhübschung eines 
durchschnittlichen Lebenslaufes nicht nötig hat und sich auch nicht in 
infantilen Latex Spielerein verliert. "

Autor: Some Kind of Schniedelwutz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga K. schrieb:
>.... und sich auch nicht in
> infantilen Latex Spielerein verliert. "

Das ist aber dann von Vorteil, wenn er sich statt als Domina als 
Dominator bewirbt.

Gibt es eigentlich auch eine Norm für Absage-Schreiben?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Some Kind of Schniedelwutz schrieb:
> Absage-Schreiben?

Terminator Norm:
"Hasta la vista, baby!"

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meier H. schrieb:
> Hallo,
>
> sollte man sich nach DIN 5008 bewerben oder ist dies eigentlich egal?
>
> Gruß

Wird das nicht von jeder vernünftigen Software mit den üblichen Vorlagen 
standardmäßig eingehalten?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Und so lange die DIN nicht öffentlich zugänglich ist, nehme ich das 
ohnehin nicht ernst.

Autor: Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Und so lange die DIN nicht öffentlich zugänglich ist, nehme ich das
> ohnehin nicht ernst.

Bitte sag jetzt nicht, das Du mit dieser Scheinbegründung die Normen zur 
elektrischen Sicherheit ignorierst.
Auszüge aus der Vorgängernorm finden sich m.E. im Duden.. Und mit etwas 
konstruktiven Willen lassen sich Ausführungen zur 5008 leicht im Netz 
finden. Oder lass Dir Vorlagen von der AfA geben.

Autor: Kleiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Und so lange die DIN nicht öffentlich zugänglich ist, nehme ich das
> ohnehin nicht ernst.

Wie auch bei der VDE? Na Toll...

Autor: hansg (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
na klar,

erst bewerben nach DIN5008,
dann A....kriechen nach DIN4711 bis zum Rentenalter
und zu guter Letzt noch vor Rentenantritt normgerecht tot umfallen.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Norm bezieht sich ja allgemein auf Geschäftsbriefe.

So schlecht find ich die Tipps gar nicht.
https://www.deutschepost.de/de/b/briefvorlagen/nor...
Zitat aus 4.:
Damit der Fließtext gut lesbar ist, sollte keine Schrift verwendet 
werden, die kleiner als 10 Punkt ist. In der Regel werden die Schriften 
Arial (11) oder Times New Roman (12) verwendet.

Diese Vorschläge über Schriftgröße und Schriftart gefallen mir. Das 
kommt besser an als irgend eine exotische Schriftart.

Autor: Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hansg schri
> bis zum Rentenalter
> und zu guter Letzt noch vor Rentenantritt normgerecht tot umfallen.

Keine Bange, wenn du konsequent alle Schutznormen und -regelungen bspw. 
StVO ignorierst bist du Jahrzehnte vor dem Rentenalter verreckt.

Autor: Name name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga K. schrieb:
> Bitte sag jetzt nicht, das Du mit dieser Scheinbegründung die Normen zur
> elektrischen Sicherheit ignorierst

Dass dieser dämliche kommentar in diesem Forum kommt war ja wieder sowas 
von klar. Gesetze haben öffentlich zu sein. Alle anderen möchtegern 
Vorschriften die nur zur Bereicherung selbsternannter Wichtigtuer dienen 
sind nicht mehr als nur Empfehlungen. Das gilt auch  für VDE Kaspereien. 
Den Richter möchte ich sehen der mir im Schadensfall nachweist dass 
meine Elektroinstallation unsicherer  ist als ein VDE zertifizierter 
Mist.
So jetzt trollt schön weiter.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> In der Regel werden die Schriften
> Arial (11) oder Times New Roman (12) verwendet.
>
> Diese Vorschläge über Schriftgröße und Schriftart gefallen mir

Du meinst, weil es Microsoft Windows Schriftarten sind ?

Normal wäre Helvetica und Times Roman, aber Microsoft wollte die 
Lizenzgebühren nicht zahlen.

Autor: Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Name name schrieb:
> Den Richter möchte ich sehen der mir im Schadensfall nachweist dass
> meine Elektroinstallation unsicherer  ist als ein VDE zertifizierter
> Mist.

Na falls in der Nähe einer deiner Installationen ein lebloser Körper mit 
Strommarken aufgefunden wird haste ratz/fatz ein Ermittlerteam/TÜV in 
der Bude denen nicht nur die Versicherung Dtuck macht den Möglichen 
Verursac
her des Pfusches zur Verantwortung zu ziehen.

PS: Öffentlich heisst nicht verschenkt. Jedem steht frei die Norm 
zukaufen, sich schulen zu lassen oder gleich einen Fachmann kommen zu 
lassen. Unkenntniss schützt vor Strafe nicht.

Autor: Cerdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass das mit der DIN - schreib die Bewerbung so dass es zu Dir paßt und 
Dir gefällt und nicht wie es der DIN gefällt. Am Ende gehst Du damit zu 
den Unternehmen und bewirbst Dich damit! Es gibt dazu auch unzählige 
Tips im Netz, wie z.B. www.sis-jobcoaching.de

Autor: Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerdi schrieb:
> Lass das mit der DIN - schreib die Bewerbung so dass es zu Dir
> paßt und Dir gefällt und nicht wie es der DIN gefällt. Am Ende gehst Du
> damit zu den Unternehmen und bewirbst Dich damit! Es gibt dazu auch
> unzählige Tips im Netz, wie z.B. www.sis-jobcoaching.de

„Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler“

Aber versuche das ruhig. Erwarte dann aber auch einen chaotischen 
Arbeitsplatz, falls Dich jemand einlädt.

Autor: Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernsthaft: Wenn Du Dich bewirbst, dann muss von Anfang an klar sein, 
dass Du grundlegende Regeln der Kommunikation beherrscht. Je souveräner 
Du da agierst, umso besser. Welche Fhrungskraft will denn einen Käfig 
voller Gockel?

Mit irgendeiner originellen Bewerbung fällst Du zu schnell durch das 
Raster. Da kannst Du gleich Deine eigenen Regeln für Rechtschreibung und 
Grammatik einbauen.

Autor: Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du auf 1 Stelle 20 Bewerbungen bekommst, musst Du 19 Bewerbern 
absagen. Wie gehst Du dabei vor?

Lädst Du alle 20 Bewerber zum Gespräch ein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.