mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Experis-ManpowerGroup Zeitarbeit Erfahrung?


Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand was zu dem Unternhemen sagen? Ein guter Dienstleister wie 
Ferchau oder eher mit Vorsicht zu genießen? Ist es ok für den Start?

Autor: Festangestellter (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Zuhälter dieses Jahr immer noch nicht verboten?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Kann jemand was zu dem Unternhemen sagen?
Den Namen höre ich zum ersten Mal!
> Ein guter Dienstleister wie
> Ferchau oder eher mit Vorsicht zu genießen?
Ferchau ist gut?
Mal ehrlich, die großen Personaldienstleister sind doch alle gleich!

Ist es ok für den Start?
Ein mittlerer Ing.-DL ist ist eher zu Empfehlen.
Also als AN über ANÜ beim Konzern.
Sowas ist zummindestens angenehmerer als bei KMU über einen 
Entwicklungsdienstleister in der Automotiv Entwicklung sein Leben zu 
fristen!

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Kann jemand was zu dem Unternhemen sagen? Ein guter Dienstleister wie
> Ferchau oder eher mit Vorsicht zu genießen? Ist es ok für den Start?

Hatte mit denen mal was zu tun, unkompliziertes Vorstellungsgespräch bei 
einem Kunden.


Es gibt aber keine guten Dienstleister im Bereich AÜG - keinen!

Ferchau sagt wenigstens auf Nachfrage was die an Reisekosten zahlen.
Der Rest weicht der Nachfrage aus.

Sollte das jemand anders sehen, kein Problem.

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist bewusst, dass es Sklavenhändler sind.

Ich habe leider nach 5 Monate Jobsuche zurzeit keine Alternative. So ist 
das Leben. Hab halt gehört, dass Ferchau ganz ok zu sein scheint. Alten 
hat z. B. einen schlechteren Ruf.

Soll ich weiter suchen oder Hauptsache erstmal einen Job annehmen?

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:

> Soll ich weiter suchen oder Hauptsache erstmal einen Job annehmen?

Nach 5 Monaten ist das Wichtigste, daß Du überhaupt nen Job bekommst!

Ansonsten wirst Du danach abgelehnt, weil Du solange keinen Job mehr 
hattest. Die Logik dahinter: mit Dir stimmt was nicht, sonst hättest Du 
ja schon einen Job gefunden. Deine Bewerbung fliegt dann bereits beim 
Sichten raus, und es gibt nichtmal ein Vorstellungsgespräch.

Kannst Dich ja von da aus immer noch wegbewerben oder evtl. von nem 
Kunden übernommen werden.

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Ki K. schrieb:
>
>> Soll ich weiter suchen oder Hauptsache erstmal einen Job annehmen?
>
> Nach 5 Monaten ist das Wichtigste, daß Du überhaupt nen Job bekommst!
>
> Ansonsten wirst Du danach abgelehnt, weil Du solange keinen Job mehr
> hattest. Die Logik dahinter: mit Dir stimmt was nicht, sonst hättest Du
> ja schon einen Job gefunden. Deine Bewerbung fliegt dann bereits beim
> Sichten raus, und es gibt nichtmal ein Vorstellungsgespräch.
>
> Kannst Dich ja von da aus immer noch wegbewerben oder evtl. von nem
> Kunden übernommen werden.

Ist es echt so schimm? Übel heutzutage. Ja muss ich wohl oder übel 
machen, trotz gutem CV...

Alles für Katz.

: Bearbeitet durch User
Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:

> Ist es echt so schimm?

5 Monate ohne Job sind schon ne Menge. Normal sind eher ein bis zwei 
Monate.

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Ki K. schrieb:
>
>> Ist es echt so schimm?
>
> 5 Monate ohne Job sind schon ne Menge. Normal sind eher ein bis zwei
> Monate.

Muss erwähnen, dass ich Absolvent bin. Viele meiner Komillitonen haben 
auch noch nichts. Im Dezember ging auch nix irgendiwe (XMas).

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewirbst du dich bundesweit? Hast du deine Bewerbung mal gegenlesen 
lassen?

Gruß,

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander schrieb:
> Bewirbst du dich bundesweit? Hast du deine Bewerbung mal gegenlesen
> lassen?
>
> Gruß,

Jap, war auch schon beim Berater. Dort meinten Sie, dass ich mit meinem 
Profil sofort was bekommen müsste. Naja, sieht man. Der Markt ist 
überfüllt. :D

Es ist auch kaum was bei den großen im Bereich Maschbau ausgeschrieben 
und die Konkurrenz ist sehr groß. DIE KMU sind halt nicht bekannt und 
bei Stepstone und XING sind nur Sklavenhändler unterwegs. Finde kaume 
was. Und die Rückmeldungen ziehen sich.

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:

> Muss erwähnen, dass ich Absolvent bin.

Wenn Du nicht via Werkstudententätigkeit oder industrienaher 
Abschlußarbeit in ein Unternehmen reinkommst, ist das als Absolvent halt 
schwierig angesichts des Fachkräfte-Überhangs. Ohne Berufserfahrung 
sind's dann halt KMUs (womöglich irgendwo auf dem Kaff, wo man keine 
weiteren Alternativen hat), die nicht gut zahlen, oder Dienstleister, 
die auch nicht gut zahlen. Oder öffentlicher Dienst, der noch viel 
weniger bezahlt.

> Im Dezember ging auch nix irgendiwe (XMas).

Die 4 Monate davor hätte aber was gehen sollen.

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:

> Es ist auch kaum was bei den großen im Bereich Maschbau ausgeschrieben

Uh.. Maschbau soll derzeit tatsächlich nicht gut gehen. Mechatronik wäre 
besser gewesen.

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Ki K. schrieb:
>
>> Muss erwähnen, dass ich Absolvent bin.
>
> Wenn Du nicht via Werkstudententätigkeit oder industrienaher
> Abschlußarbeit in ein Unternehmen reinkommst, ist das als Absolvent halt
> schwierig angesichts des Fachkräfte-Überhangs. Ohne Berufserfahrung
> sind's dann halt KMUs (womöglich irgendwo auf dem Kaff, wo man keine
> weiteren Alternativen hat), die nicht gut zahlen, oder Dienstleister,
> die auch nicht gut zahlen. Oder öffentlicher Dienst, der noch viel
> weniger bezahlt.
>
>> Im Dezember ging auch nix irgendiwe (XMas).
>
> Die 4 Monate davor hätte aber was gehen sollen.

Habe die Thesis beim OEM geschrieben, dort rein zu kommen ist halt hart. 
Wäre klüger beim KMU gewesen, die übernhemen meist nach der Thesis. 
Meine Thesis und Zeit beim OEM waren sehr gut, allerdings ist es dennoch 
schwer rein zu kommen, da selbst Doktoranden keine Einstellungsgarantie 
haben. Nur duale haben diese.

War studentische Hilfskraft im Bachelor, Bachelor bei einem kleinen 
Familienbetrieb (sehr schlecht geführt), Auslandssemester.

Mein Profil ist zwar nicht überragend, würde aber sagen es ist evtl. 
besser als Durchschnitt bzw. gut. Normalerweise sollte was gehen, aber 
der Markt gibt nix her.

Ich versuche es jetzt über einen Dienstleister. Kennt jemand 
Dienstleister, die beim OEM in NRW vermitteln? (Ford, Thyssen, Bosch, 
Siemens oder Daimler)

Autor: Teller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Nop schrieb:
>> Ki K. schrieb:
>>
>>> Ist es echt so schimm?
>>
>> 5 Monate ohne Job sind schon ne Menge. Normal sind eher ein bis zwei
>> Monate.
>
> Muss erwähnen, dass ich Absolvent bin. Viele meiner Komillitonen haben
> auch noch nichts. Im Dezember ging auch nix irgendiwe (XMas).

Ich dachte, Absolventen haben aktuell sehr gute Chancen....

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teller schrieb:
> Ki K. schrieb:
>> Nop schrieb:
>>> Ki K. schrieb:
>>>
>>>> Ist es echt so schimm?
>>>
>>> 5 Monate ohne Job sind schon ne Menge. Normal sind eher ein bis zwei
>>> Monate.
>>
>> Muss erwähnen, dass ich Absolvent bin. Viele meiner Komillitonen haben
>> auch noch nichts. Im Dezember ging auch nix irgendiwe (XMas).
>
> Ich dachte, Absolventen haben aktuell sehr gute Chancen....

Nicht im Maschbau, in ET und IT schon.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teller schrieb:
> Ich dachte, Absolventen haben aktuell sehr gute Chancen....

Hatten die schon immer!

Nur sollte man wissen wer von PR profitiert!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Ich versuche es jetzt über einen Dienstleister. Kennt jemand
> Dienstleister, die beim OEM in NRW vermitteln? (Ford, Thyssen, Bosch,
> Siemens oder Daimler)

Alle großen DL vermitteln im Bereich AÜG, teilweise Werkverträge an 
diese Firmen.

Autor: Zocker_52 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Ki Kotse (ki_k)
> Datum: 02.01.2018 16:48

> Ein guter Dienstleister wie ..

Hast du was schlechtes gegessen oder eine Tüte geraucht ?

Autor: Fragezeichen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Teller schrieb:
> Ki K. schrieb:
> Nop schrieb:
> Ki K. schrieb:
>
> Ist es echt so schimm?
>
> 5 Monate ohne Job sind schon ne Menge. Normal sind eher ein bis zwei
> Monate.
>
> Nicht im Maschbau, in ET und IT schon.

Woher weisst du, dass es in ET und IT besser läuft?

Autor: Frohes Neues (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_52 schrieb:
>> Autor: Ki Kotse (ki_k)
>> Datum: 02.01.2018 16:48
>
>> Ein guter Dienstleister wie ..
>
> Hast du was schlechtes gegessen oder eine Tüte geraucht ?

Prinzipiell gibt es auch bei Dienstleistern kein gut oder schlecht, es 
kommt nur darauf an, was Du selber daraus machst.

Wenn Du richtig hart arbeitest, kommst Du überall gut voran. Selbst 
(oder gerade) bei einem Dienstleister. Hättest Du das gedacht?

Autor: Zocker_52 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>  Autor: Frohes Neues (Gast)
> Datum: 04.01.2018 11:41

> Wenn Du richtig hart arbeitest, kommst Du überall gut voran. Selbst
> (oder gerade) bei einem Dienstleister. Hättest Du das gedacht?

Nein.

Könnte es sein das du noch an den Osterhasen glaubst ?

Bist ein Träumer !

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohes Neues schrieb:
> Wenn Du richtig hart arbeitest, kommst Du überall gut voran. Selbst
> (oder gerade) bei einem Dienstleister. Hättest Du das gedacht?

Richtig hart arbeiten, indem man sich aus einer Position bei einem oder 
gerade bei einem Dienstleister, richtig fleißig weiter bewirbt!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Richtig hart arbeiten, indem man sich aus einer Position bei einem oder
> gerade bei einem Dienstleister, richtig fleißig weiter bewirbt!

Natürlich nicht bei einem Dienstleister.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohes Neues schrieb:
> Wenn Du richtig hart arbeitest, kommst Du überall gut voran. Selbst
> (oder gerade) bei einem Dienstleister. Hättest Du das gedacht?

So hat Boxer auch in der Farm der Tiere gedacht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Farm_der_Tiere#Pferde

Sein Spruch (hab ich noch aus dem Englisch Unterricht an der BOS):
"I must work harder!"

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist bewusst, dass Dienstleister nicht so toll sind, aber da gibt es 
auch Unterschiede. Manche zahlen meist auch ganz ok, so wie Ferchau. 
Hauptsache erstmal irgendwo rein kommen, besser als arebitlos. Es gibt 
auch auch Sklavenhändler, die nur belanglose Arbeit als tolles Projekt 
verkaufen und einen ausbluten für 38 K mit Master.

: Bearbeitet durch User
Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Manche zahlen meist auch ganz ok, so wie Ferchau.

Ferchau zahlt "gut"?

Mir neu!

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Ki K. schrieb:
>> Manche zahlen meist auch ganz ok, so wie Ferchau.
>
> Ferchau zahlt "gut"?
>
> Mir neu!

Ferchau zahlt besser als andere miese Dienstleister!


Zu Ferchau:
Letzter Kenntnisstand
1.) IG_Metall-Haustarif
2.) Du bist bundesweit verfügbar und auch mobil

3.) Übernachtung: 21,50€/Nacht
4.) Fahrkostenpauschale: 0,15 cent / Entfernungskilometer


3.+ 4. viele DL sagen dazu nix


Hey - hier lesen sicher einige Dienstleister mit!

Macht doch mal inkognito Angaben - wie es bei Euch so mit Mobilität und 
Reisekosten aussieht.

Ich fange mal an - HAYS - keine Reisekosten - (also fast immer).

Der Rest - äh ja - wir beteiligen uns.

Widerspruch erwünscht!

Autor: Domi N. (dominator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Ich fange mal an - HAYS - keine Reisekosten - (also fast immer).


Dem kann ich nicht zustimmen.

05/2015 bei Hays online angemeldet.
07/2015 zwangloses Gespräch beim Kunden mit dem Bereichsleiter von Hays.
08/2015 beim Kunden als ANÜ angefangen.
08/2016 vom Kunden übernommen worden.
-Heute Glücklich mit gutem Gehalt.

Es geht wohl auch anders.

Region Stuttgart

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Domi N. schrieb:
> Dem kann ich nicht zustimmen.
>
> 05/2015 bei Hays online angemeldet.
> 07/2015 zwangloses Gespräch beim Kunden mit dem Bereichsleiter von Hays.
> 08/2015 beim Kunden als ANÜ angefangen.
> 08/2016 vom Kunden übernommen worden.
> -Heute Glücklich mit gutem Gehalt.
>
> Es geht wohl auch anders.

Ich rede von Reisekosten, nicht davon das Kunden auch mal einen 
übernehmen.

Hätte der Kunde dich damals abgemeldet, trotz super Leistungen, weil 
Projekt zu Ende, aktuell kein neues, ...
Dann hättest du viele tolle Projektvorschläge bekommen, von Hamburg bis 
München.
Wenn das Projekt auf dich passt, kommt die Frage nach deinem 
Brutto-Gehaltswunsch (inkl. aller Kosten für Fahrtkosten, Unterbringung, 
...)

Nehmen wir an du hättest 60k€/a in Stuttgart gehabt, würdest da auch 
wohnen.
Was gibst du für ein ähnliches Projekt bei einem Konzern in Hamburg als 
Wunsch-Brutto an?

Auch 60k€ oder 65k€ oder ....?

: Bearbeitet durch User
Autor: Domi N. (dominator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas mehr ;-)

Aber die Reisekosten wurden vollständig übernommen.
Waren aber auch nur 20 Euro ;-)

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Domi N. schrieb:
> Etwas mehr ;-)
>
> Aber die Reisekosten wurden vollständig übernommen.
> Waren aber auch nur 20 Euro ;-)

Netto? :-)

Hatte mal nur 20km bis zum Einsatzort - Fahrtkosten unwichtig.

Problematisch wird es, wenn es mit der Übernahme nicht klappt.
Dann lebst du, nicht nur bei Hays, oft nur aus dem Koffer.

Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, dass ein Freund 46 K bei Ferchau bekommen hat und das in NRW 
und ein anderer bei ALTEN nur 40 K in Hamburg, was mega wenig ist. Finde 
46 für den Master ok, ist zwar nicht viel aber besser als nichts. Der 
wurde nach 3 Monaten von der Firma übernommen und verdient jetzt nach 1 
Jahr ca. 56 K. (KMU)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Ich weiß, dass ein Freund 46 K bei Ferchau bekommen hat und das in NRW

Die Frage ist dann wie weit muss er zur Arbeit fahren.
Typisch für DL wäre:
38k€/a Grundgehalt
5k€/a freiwillige Zulage (Kann jederzeit gekürzt werden)
ggf. 3k€/a Projektzulage

Was du am Ende des Monats auf dem Konto hast kann sehr schwanken.

Ki K. schrieb:
> Der wurde nach 3 Monaten von der Firma übernommen und verdient jetzt
>  nach 1 Jahr ca. 56 K. (KMU)

Nach 3 Monaten ist sehr fix, die meisten lassen sich 18-24 Monate Zeit.
Kenne keinen der so schnell übernommen wurde.

Autor: Maulwurfmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Ich weiß, dass ein Freund 46 K bei Ferchau bekommen hat und das in
> NRW

Ich selber habe ein Grundgehalt von 30k bei Einstieg bekommen. Bin dann 
relativ schnell auf 34k gestiegen. Dazu gab es eine Entfernungspauschale 
von 15€/Tag (50km Fahrtweg). Es gab auch ein Kinderzuschlag von 
50€/Kind. Für jeden Urlaubstag ca 50€ als Urlaubsgeld und ein 
Weihnachtsgeld, welches von der Dauer der Zugehörigkeit abhängig war. 
Waren bei mir was um die 40% vom Bruttogehalt. Das ist für unsere Region 
in Sachsen keine schlechte Bezahlung.
Mal als vgl., die erste Firma die mich übernehmen wollte, hatte mir 30k 
angeboten und das als Master.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maulwurfmann schrieb:
> Dazu gab es eine Entfernungspauschale von 15€/Tag (50km Fahrtweg).

Bei einem Vorstellungsgespräch 2016 in NRW wurden mir 15cent pro 
Entfernungskilometer genannt. Bei näheren Einsätzen sind die 
projektbezogen wohl großzügiger.

Das ein DL Kindergeld zahlt ist mir auch neu.

Autor: Wirt of EX (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Maulwurfmann schrieb:
> Mal als vgl., die erste Firma die mich übernehmen wollte, hatte mir 30k
> angeboten und das als Master.

Der riesengroße Mangel beginnt zu wirken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.