mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Franzis Lernpaket Mikrocontroller


Autor: Bruno Franke (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win7, 64Bit

Hallo!
Ich habe mir "Das Franzis Lernpaket Mikrocontroller" gekauft. Und hier 
sehe ich, daß das ur-, uralt ist. Aber auf meinem Karton steht 2016. Es 
ist auch eine USB-Version mit USB-Kabel.

Jetzt lacht mich bitte nicht aus.
Ich kriege das nicht installiert. Hab es auf zwei verschiedenen PCs 
versucht.

Nun gut, 2 PCs sind statistisch gesehen nicht viel, aber bei beiden wird 
nichts installiert. Ich hab die PCs sehr wohl auf dem neuesten Stand, 
mache regelmäßig die Updates.

Ich lege die CD ein, klicke Setup an und durchlaufe die ganze im 
Handbuch beschriebene Anleitung einschließlich der Treiber-Installation 
für den CH341SER. Das wird auch als erfolgreich bestätigt. Nur ist der 
nachher nicht im Geräte-Manager vorhanden.

Das wunderlichste aber ist, daß nach der ganzen Prozedur und schließen 
"nichts installiert wurde". Es findet sich kein Programm auf dem PC. 
Auch in der Systemsteuerung bei den Programmen ist nichts mit heutigen 
Datum vorhanden.

Jetzt frage ich mich, ob man das vielleicht nur von der CD aus betreiben 
kann. Das wäre ziemlich überraschend und steht im krassen Widerspruch zu 
der Anleitung im Handbuch von Kainka. Da steht nämlich: "Zur 
Installation der Software muss das Anwenderprogrammm zusammen mit 
weiteren Daten auf die Festplatte kopiert werden oder starten Sie es 
direkt von der CD."

Wie "kopiert" man das Programm auf die Festplatte, außer, daß man auf 
der CD auf "Setup" geht? Ich verstehe diesen Herrn Kainka nicht. Könnt 
Ihr mir helfen?

hdt

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum fragst du den Herr Kainka nicht direkt?

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno F. schrieb:
> Da steht nämlich: "Zur
> Installation der Software muss das Anwenderprogrammm zusammen mit
> weiteren Daten auf die Festplatte kopiert werden oder starten Sie es
> direkt von der CD."
>
> Wie "kopiert" man das Programm auf die Festplatte, außer, daß man auf
> der CD auf "Setup" geht? Ich verstehe diesen Herrn Kainka nicht. Könnt
> Ihr mir helfen?

Explorer aufmachen, Ordner auf der CD markieren, kopieren, geeigneten 
Ort auf der Festplatte aufmachen, einfügen.

Dann die .exe in diesem Ordner anklicken.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Original-Download des CH341 Treibers ist hier: 
http://www.wch.com/download/CH341SER_ZIP.html

(Ersetze .com durch .cn)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Original-Download des CH341 Treibers ist hier:
> http://www.wch.cm/download/CH341SER_ZIP.html


Wer ist denn für diese primitive Forensoftware verantwortlich?

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaja, die gute alte Rechentechnik macht nur Probleme. Der 
Arduino-Weihnachtskalender von Conrad ist für Einsteiger eigentlich eine 
gute Sache, man lernt 24 Tage lang, jeden Tag etwas neues dazu. Doch der 
installierte Treiber verträgt sich nicht immer mit dem Router.

Autor: Bruno Franke (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle
Zunächst mal Danke!

Es ist tatsächlich so, daß ich es als Laie bisher nur gewohnt war, daß 
eine CD zur Installation auch tatsächlich die Installation durchführt, 
wenn man das nach Einlegen der CD anklickt. Erst recht bei einem 
"Lernpaket vom Franzis Verlag und vom doch recht bekannten Autor 
Kainka". Aber es ist wohl nicht so.

Rainer Unsinn
Ich hab gemacht:
Win7
Programme(86)
neuer Ordner
"LPmikro85"
auf der CD "alles markiert"
"kopiert"
im Ordner "eingefügt"
Verknüpfung "Starter" zum Desktop angelegt

Das Programm ist nun vorhanden, ich kann es (ohne die CD) öffnen.

Die Treiber-Installation CH341SER wird als erfolgreich bestätigt, 
scheint aber nicht zu funktionieren, denn sie wird im Geräte-Manager 
nach wie vor nicht angezeigt.


Den von Stefan US genannten Link mit der Korrektur ".cn" kann ich 
öffnen.
http://www.wch.com/download/CH341SER_ZIP.html
Soll ich den Treiber dort kopieren und einfach nur in meinen Ordner 
"LPmikro85" einfügen?

(Der Treiber CH341SER scheint weltweit viel Ärger zu machen.)

Wenn ich das Programm starte, wird nach Kainka-Lehrbuch erstmal die 
Angabe des COM verlangt. Aber da ist ja nichts im Geräte-Manager. Also 
gebe ich mal COM1 ein. Dann soll Fuse 8MHz eingegeben werden. Danach 
kommt "Fehler".

Ich hoffe nun, daß sich hier jemand findet, der vielleicht das Lernpaket 
Mikrocontroller kennt.


Frank L
Ich kenne diese Oberlehrertypen zur Genüge. Haben meist soziale 
Probleme, die sie in Foren abladen. Du könntest mir den Link von Kainka 
nennen, wenn Du das ernst meintest.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meinte es ernst und werde deine Faulheit selbst zu googeln NICHT 
unterstützen. Herr Kainka betreibt seit langer Zeit eine eigene Webseite 
und antwortet tatsächlich wenn man ihn anmailt.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Treiber macht eigentlich kaum Probleme, die runtergeladene Datei 
CH341SER.ZIP irgendwohin entpacken, im Ordner DRIVER die setup.exe 
starten usw.
Das Programm im Ordner INSTALL ist ein Tool für den CH341 und wird NICHT 
gebraucht.

Ich kenne das Lernpaket nicht, aber beim Anstecken des Boards sollte 
Windows eben ein neues Gerät finden und die COM einrichten. Die sollte 
dann auch im Gerätemanager zu finden sein.
Falls beim Anstecken ein unbekanntes Gerät bei den USB-Geräte auftaucht, 
dieses entfernen (passiert, wenn man das Board ansteckt bevor man den 
Treiber installiert hatte), USB abzihen und wieder anstecken.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: dasrotemopped (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.b-kainka.de/

http://www.b-kainka.de/lpmikros.htm

die Anwort auf eine Frage nicht wissen und dann nicht für den Fragenden 
suchen ist OK. Die Antwort wissen und dann das Wissen vorenthalten ist 
arschig.

>Ich kenne das Lernpaket nicht, aber beim Anstecken des Boards sollte
>Windows eben ein neues Gerät finden und die COM einrichten.

http://www.dasrotemopped.de/index.php?var=projekte&nr=6

Ich hatte mal das Lernpaket, auf dem Board ist nichts, das einen Treiber 
erfordert. Der uC wird über Pinwackeln mit einem Bootloader 
programmiert, anschliessend wird der Bootloader verwendet, direkt am COM 
Port.Ein HIGH-Signal auf einer Steuerleitung ist als Stromversorgung 
zweckentfremdet. Clever und minimalistisch um das Kit preiswert zu 
halten.
Ein USB-RS232 Adapter kann da Timingprobleme machen, habe immer einen 
COMPort am älteren PC verwendet, später dann einen AVR Programmer + AVR 
Studio.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dasrotemopped schrieb:
> Ich hatte mal das Lernpaket, auf dem Board ist nichts, das einen Treiber
> erfordert. Der uC wird über Pinwackeln mit einem Bootloader
> programmiert, anschliessend wird der Bootloader verwendet, direkt am COM
> Port.Ein HIGH-Signal auf einer Steuerleitung ist als Stromversorgung
> zweckentfremdet. Clever und minimalistisch um das Kit preiswert zu
> halten.

da frage ich mich doch glatt, was der CH340 auf der Leiterplatte so 
macht...
http://www.elektronik-labor.de/AVR/LPmikro85.html

Seit 2007 sind eben doch ein paar Jahre vergangen, oder?

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
Autor: dasrotemopped (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da frage ich mich doch glatt, was der CH340 auf
>der Leiterplatte so macht...

da hat der Herr Kainka seine HP genau so schlecht aktualisiert wie ich

ATTiny13A ist ja schon so lange her ... jedenfalls bei mir

Autor: Bruno Franke (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle!

So, der Treiber CH340 macht unendlich Ärger, es gibt dazu bei Google 
Dutzende von Fragen und Anleitungen. Jedenfalls hab ich ihn jetzt 
installiert. Und im Geräte-Manager ist er nun auch mit COM7 oder COM4, 
je nachdem welchen USB-Steckplatz ich nehme. Gott sei Dank und Dank dem 
Forum hier.

Nun nimmt das Programm auch den COM an und der nächste Schritt ist 
"Fuse", da wird 8MHz gewählt, das ist nun auch OK! (weiteres mache ich 
heute nicht, ich will mein Glück nicht überfordern)


Aber wenn jemand möchte, kann er gleich zum nächsten Thema was 
schreiben.
Ich möchte damit einen Signal-Decoder der einfachsten Art realisieren. 
Es handelt sich um das Morsezeichen "h", also viermal kurz. Mehr soll 
nicht sein. Davor kommt noch die Mikrofon-Schaltung mit Verstärker und 
dem LM567 Tondecoder. Das habe ich alles schon und das läuft auch 
bereits.

Gibt es dazu vielleicht noch Ratschläge, ich fange ja bei Null an? Ich 
denke, ich werde mich dann später an die Amateurfunker wenden.

Danke für die Hilfe
Gruß
hdt

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows 10 installiert den CH340/CH341 Treiber normalerweise 
vollautomatisch, sobald man ein solche Gerät ansteckt.

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du die Installation mal mit Adminrechten probiert? Zumindest für 
den Treiber ...

Autor: Bruno Franke (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach irgendwas bin ich gefragt worden, ich glaube ja, Adminrechte. Das 
habe ich aber nur bei der Installation bestätigt und weiter fortgeführt. 
Jedenfalls ist der Treiber jetzt installiert. Und das Programm läuft 
auch. (bisher)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.