mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Neuer PC mit WIN10 zusätzlich Ubuntu


Autor: Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe einen neuen PC. Mit einer SSD 256 MB, auf der WIN10 Home 
werkelt und eine drehende 2 TB-Platte. Nun soll Ubuntu mit auf den PC. 
Gibt es was zu beachten? Kann ich das einfach so mit einem 
Ubuntu-Netboot-USB-Stick installieren, so dass beides weiterhin 
funktioniert?


Cheffe

Autor: Daniel Abrecht (daniel-a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache ein Backup der ESP Partition, falls du ein EFI System hast, oder 
ein backup der boot sectoren andernfalls. Stelle sicher, dass du die 
Aktuelle Ubuntu iso hast, und nicht die von vor ein paar Wochen, in 
welcher ein experimenteller Intel treiber enthalten war, welcher einen 
bug hatte der einige Biose schreibgeschützt hat. Mache eventuell noch 
ein Backup wichtiger Daten. Und achte beim Installieren darauf, nicht 
versehentlich die Option zum Ersetzen aller vorhandenen Systeme 
auszuwählen. Und erstelle eine Windows Installations CD vor dem ganzen, 
MS hat dafür nähmlich ein Programm das nur unter Windows läuft.

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klapt in 99% der Fälle. In den restlichen 1% hat Linux geht entweder die 
Hardware in Linux nicht, oder man brickt sie sogar.

IIRC wurde kürzlich eine Linux Distri Neuauflage gestoppt, weil sie das 
UEFI eines Herstellers brickt. Man sollte also lieber vorher nach BIOS 
Updates Ausschau halten - was aber angesichts der ME Probleme ohnehin 
ansteht.

Autor: Daniel Abrecht (daniel-a)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Klapt in 99% der Fälle. In den restlichen 1% hat Linux geht entweder die
> Hardware in Linux nicht, oder man brickt sie sogar.

Das kann man aber meistens vorher mit einer Live CD Ausprobieren. Und 
ein Bug der eine Hardware brickt gab es glaub ich erst ungefähr 2 mal in 
der Geschichte von Linux.

Autor: Fenstereinwerfer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es was zu beachten?
...natürlich dass Windows ganz überschrieben wird!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Systeme auf einer HD funktionieren gut bis zur ersten Störung. DANN 
sollte man mindestens ein gutes (funktionierendes) Backup zur Hand 
haben.

Autor: Daniel Abrecht (daniel-a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist gerade noch etwas eingefallen. Bei windows 10 gibt es neben den 
normalen Updates noch solche, die schon fast eine Neuinstallation sind. 
Diese können manchmal, aber nicht immer, den Linux bootloader durch den 
Windows bootloader ersetzen oder die EFI Boot einträge überschreiben. 
Dann bootet erstmal nurnoch Windows, bis man es wieder repariert hat. 
Kommt aber nicht besonders häufig vor.

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd ja gleich ne VM machen wenn die Hardware aktuell ist..

Dualboot hat bei mir ausgesorgt, gibt nur "Ich will dies und das 
bestimmtes, das geht nicht mit VM" als Kontra.

Autor: Sheeva Plug (sheevaplug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Ich würd ja gleich ne VM machen wenn die Hardware aktuell ist..
>
> Dualboot hat bei mir ausgesorgt, gibt nur "Ich will dies und das
> bestimmtes, das geht nicht mit VM" als Kontra.

Was ist eigentlich mit Docker? Das soll von Windows doch mittlerweile 
auch nativ unterstützt werden, habe ich gehört und gelesen.

Autor: Sheeva Plug (sheevaplug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cheffe schrieb:
> Hallo, habe einen neuen PC. Mit einer SSD 256 MB, auf der WIN10 Home
> werkelt und eine drehende 2 TB-Platte. Nun soll Ubuntu mit auf den PC.

Viel Spaß.

> Gibt es was zu beachten?

Nein. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.

>K ann ich das einfach so mit einem
> Ubuntu-Netboot-USB-Stick installieren, so dass beides weiterhin
> funktioniert?

Ja.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel A. schrieb:
> Mir ist gerade noch etwas eingefallen. Bei windows 10 gibt es neben den
> normalen Updates noch solche, die schon fast eine Neuinstallation sind.
> Diese können manchmal, aber nicht immer, den Linux bootloader durch den
> Windows bootloader ersetzen oder die EFI Boot einträge überschreiben.
> Dann bootet erstmal nurnoch Windows, bis man es wieder repariert hat.
> Kommt aber nicht besonders häufig vor.

Dem läßt sich aber gut abhelfen  mit:
https://www.supergrubdisk.org/

Autor: Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So, gehöre zu den 99 Prozent.

Danke für die Anregungen!


Cheffe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.