mikrocontroller.net

Forum: Offtopic mathematische funktion mit Makros und math.h


Autor: Mia M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 09.JPG
    09.JPG
    315 KB, 147 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi Leute ich sitze jetzt schon 2 Tage über dieser Aufgabe und ich 
verstehe sie einfach überhaupt nicht. ich weiß leider nicht einmal was 
ich aus der math.h benötige um überhaupt das Programm zu schreiben. 
könnte mir einer behilflich sein?
programmieren in C

: Verschoben durch Moderator
Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mia M. schrieb:
> hi Leute ich sitze jetzt schon 2 Tage über dieser Aufgabe und ich
> verstehe sie einfach überhaupt nicht.

Glaube ich nicht. Zwei Tage über eine Aufgabe brüten, ohne die wenigen 
Buchstaben, die darin vorkommen, in Google einzugeben, ist völlig 
unmöglich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
das problem ist, ich weiß einfach nicht was da von mir verlangt wird!
ich soll ein programm schreiben was abfagt ob x 0 oder größer 1 oder 
kleiner 1 ist..bei a...aber ich check nicht was ich mit math.h machen 
soll

ich bin ein totaler anfänger und checke gerade gar nichts mehr...bin 
eher frustriert, weil mir keine helfen will, oder kann

Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die mathematische Schreibweise also nicht lesen. Hier ein 
Mathebuch oder Skript wälzen und das in Umgangssprache versuchen zu 
erklären.

Du kennst auch den Unterschied von Makros und C-Code nicht. Hier ein 
C-Buch aufschlagen.

Und die math.h zumindest mal mit einem Editor öffnen (nicht Notepad oder 
Word!)

Autor: Clemens W. (daxmus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schreib doch erstmal ein programm, dass die abfragen erledigt. Bzw 
das Makro dafür.
Wenn du die nächsten Teilazmufgaben angehst, stellt du schon fest, wann 
und wofür du math.h brauchst.
Ferner kannst du dir die Funktionen darin auch einfach mal anschauen und 
dann weißt du auch, wozu sie gut ist.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die math.h kann man sich mit notepad durchaus ansehen. Das kann zwar 
kein Syntax Highlighting, aber ... man sollte C-Code auch ohne lesen 
können. Muss man halt etwas genauer hinsehen.

Was anderes:

Das sieht nach einer Aufgabe aus einer Vorlesung/Schulveranstaltung aus. 
Einfach so aus freiem Himmel ohne Vorwarnung wird die nicht gekommen 
sein. Vorher ist ganz sicher das nötige Grundlagenwissen vermittelt 
worden.

Wie wäre es, mal in den Aufzeichnungen nachzusehen oder einen 
Kommilitonen/Mitschüler zu fragen?

Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
und ich dachte ich bekomme hier mehr hilfe, statt schlaue sprüche...
ich weiß, das bei a) wenn x > 0 = ; x<0 und x=0 der entsprechende wert 
ausgespuckt werden soll. mache ich das jetzt einfach mit einer schleife? 
wenn ja, was deklariere ich da??? ich komme da nicht weiter

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <math.h>

#define PI 3.141592654


int main(){
    int y;
    double x;

    printf("\n Geben Sie eine natürliche Zahl ein: ");
    scanf("%lf", &x);

    while( x<y)
        {
            if

        }

  return 0;
}

Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Wie wäre es, mal in den Aufzeichnungen nachzusehen oder einen
> Kommilitonen/Mitschüler zu fragen?

bin nicht die einzige die vor diesem problem steht, und leider ist die 
welt voller egoisten die lieber ihre arbeit für sich machen und anderen 
nicht helfen wollen

Autor: Clemens W. (daxmus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn andere die Aufgaben erledigen, lernt man ja nix.
Die Mathematik scheint ja kein Problem darzustellen, also solltest du 
mal Nachschlagen, was ein Makro ist, wie man es erstellt und verwendet.
Ist in C etwas recht verbreitetes und daher sollte das lesen der ersten 
zwei google Treffer reichen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mia M. schrieb:
> bin nicht die einzige die vor diesem problem steht, und leider ist die
> welt voller egoisten die lieber ihre arbeit für sich machen und anderen
> nicht helfen wollen

Du, es kommt sogar noch schlimmer. Wenn Du mal deinen Abschluss hast 
wollen Leute wie wir nicht mit Leuten wie dir zusammenarbeiten. Es gibt 
nämlich nichts schlimmeres als Kolleginnen die nichts können und deren 
Arbeit man mit machen muss. Die Masche, die du vermutlich schon seit 
deiner Schulzeit abziehst, funktioniert nicht mehr.

Überdenke deine Einstellung. Die Egoistin und Minderleisterin bist du.

Autor: Dirk B. (dirkb2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mia M. schrieb:
> aber ich check nicht was ich mit math.h machen
> soll

Da sind mathematische Funktionen deklariert. Die brauchst du für b) und 
c)
Kannst z.B. da http://en.cppreference.com/w/c/numeric/math nachschlagen

Fang erstmal mit d) an. Das ist recht einfach.

Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:

>
> Du, es kommt sogar noch schlimmer. Wenn Du mal deinen Abschluss hast
> wollen Leute wie wir nicht mit Leuten wie dir zusammenarbeiten. Es gibt
> nämlich nichts schlimmeres als Kolleginnen die nichts können und deren
> Arbeit man mit machen muss. Die Masche, die du vermutlich schon seit
> deiner Schulzeit abziehst, funktioniert nicht mehr.
>
> Überdenke deine Einstellung. Die Egoistin und Minderleisterin bist du.


oh mein gott, da fragt man nach hilfe und trifft auf solche 
egoisten...es tut mir leid dass ich selbständig bin und gerne mein 
wissen weiter fördern möchte, frage erstmal bevor du ein urteil bildest! 
denn solche leute wie dich mag ich ja absolut leiden. die sind nämlich 
keine teamplayer, und in meiner Firma auch nicht willkommen!
und wenn du nicht helfen willst, dann behalte deine 
vorurteilseinstellung für dich!!!

Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke dirk das hilft etwas

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mia M. schrieb:
> es tut mir leid dass ich selbständig bin und gerne mein wissen weiter
> fördern möchte,

Das verbirgst Du sehr, sehr gut.

Autor: Mia M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
oh man, was ist das hier nur für ein forum, in dem man hilfe von einer 
person bekommt und die anderen gesellschaftkritisch sich urteile bilden, 
weil jemand mal hilfe braucht...armseelig
lasst es doch einfach sein...helft mir, oder haltet die klappe..mit 
eurem gelaber helft ihr niemanden...vllt nur eurem EGO, aber nicht 
mir...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt Du, dieses Forum wimmelt von hilfsbereiten Leuten. Allerdings, und 
so ist das auch im "realen Leben", hängt diese Hilfsbereitschaft davon 
ab, wie der Hilfesuchende sich verhält.

Wer erkennen lässt, daß er selbst schon versucht hat, sein Problem zu 
lösen, aber an irgendeiner Stelle nicht weiterkommt, der wird anders 
behandelt, als jemand, der null Eigeninitative erkennen lässt und sich 
das Problem gerne fix und fertig mit Schleifchen drumherum gelöst 
servieren lassen möchte.

Nun rate mal, welchen Eindruck Du und Deine Darstellung Deines Problems 
Du bei den meisten hier im Forum hinterlassen haben dürftest.

Dazu kommt noch, daß die Hilfsbereitschaft bei den meisten hier 
schlagartig verpufft, wenn sie beschimpft werden.

Nun? Magst Du noch mal in Dich gehen?

Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mia M. schrieb:
> ich weiß, das bei a) wenn x > 0 = ; x<0 und x=0 der entsprechende wert
> ausgespuckt werden soll. mache ich das jetzt einfach mit einer schleife?
> wenn ja, was deklariere ich da??? ich komme da nicht weiter
>
> #include <stdio.h>
> #include <stdlib.h>

Das ist doch zumindest ein Anfang. Und diesmal sogar vermutlich richtig 
gemeint.

Dein Code zeigt, dass Du schonmal C programmiert hast oder zumindest 
sinnvoll kopiert.

3 Aspekte:

1 verwende das c-Tag, wenn Du Code hier postest.

2 werfe die 3 Teile der Aufgabe nicht durcheinander: a) das Makro, b) 
die Testfunktion und c) die Ausgabe der Testfunktion.

Zumindest a) kennt kein printf. Nicht Mal schleifen oder if.

Und scanf ist viel zu aufwendig für b und c.

3) konzentriere Dich auf den allerersten Satz und zeige uns, dass Du 
überhaupt den Unterschied zwischen Makro und Funktion kennst. Wenn Sign 
zu schwer ist, mache ein Makro das x+1 zurückgibt.

Spoiler: das ist genau eine Zeile mit 20 oder 30 Zeichen.

Ganz wichtig: kennst Du den Befehl mit Fragezeichen und Doppelpunkt?

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.