mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hantek 6022BE


Autor: Klaus F. (deutschland112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich habe eine Frage bezüglich des Oszilloskops Hantek 6022BE:

Und zwar würde ich gerne ein Geräusch durch das Oszilloskop ana-
lysieren. Jetzt ist die Frage, ob ich irgendwie mithilfe der originalen
Software ( bisher habe ich solch eine Funktion nicht bemerkt ) das
Geräusch sozusagen in Zeitlupe aufnehmen könnte.
So könnte ich es viel genauer betrachten.

Hat jemand sowas schon mit dem Oszilloskop getan, oder gibt
es eine alternative Software, welche diese oben genannte Funktion
enthält?

Ich freue mich über Antworten,

Viele Grüße

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für Töne ist Audacity erstmal eine gute Wahl.

Autor: Christopher Johnson (christopher_j23)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Audacity würde ich für Audio auch empfehlen. Zur Aufnahme bietet sich 
Sigrok an, sofern denn unbedingt das Hantek benutzt werden soll. 
Ansonsten tut es vermutlich jedes vernünftige Mikrofon in Kombination 
mit einer Soundkarte. Sigrok bzw. Pulseview kann auch direkt 
.wav-Dateien aus Analogsignalen exportieren. Die können dann mit 
Audacity analysiert werden.

Autor: Praktiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus F. schrieb:
> Und zwar würde ich gerne ein Geräusch durch das Oszilloskop ana-
> lysieren. Jetzt ist die Frage, ob ich irgendwie mithilfe der originalen
> Software ( bisher habe ich solch eine Funktion nicht bemerkt ) das
> Geräusch sozusagen in Zeitlupe aufnehmen könnte.
> So könnte ich es viel genauer betrachten.

Das würde mich auch interessieren. Allerdings würde ich mit dem 
Hantek6022BE keine Audiosignale sondern schnellere Signalverläufe 
aufzeichnen wollen, bei denen eine Soundkarte nicht mehr mitkommt.

Wenn jemand weiß, ob und wenn ja wie das geht, bitte hier posten!!!

Autor: Klaus F. (deutschland112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnellen Antworten.

Ich werde es dann mal mit Sigrok versuchen.

PS: Es soll mit dem Hantek6022BE und nicht mit der Soundkarte gemacht 
werden

Viele Grüße

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus F. schrieb:
> Es soll mit dem Hantek6022BE und nicht mit der Soundkarte gemacht
> werden

8Bit Hantek gegen 16Bit Soundkarte...
Naja verstehen muss ich das ja nicht.
Denn es gibt ja auch Mofa Rennen, verstehe ich auch nicht.

Übrigens:
Hantek liefert für die 6022BE immer ein SoftwareDevelopmentKit (SDK) 
mit...
Zumindest auf der Website kann man sich das runter laden. Soweit mir 
bekannt, wird das bei Installation sofort mit drauf gespielt. Schaue in 
den Hantek Programmordner.

Vielleicht findest du da drin ja deine Lösung.
ohne Gewähr

: Bearbeitet durch User
Autor: Praktiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint wohl ein ewiges Geheimnis zu bleiben, ob man mit dem Hantek 
6022BE Messwerte mitloggen kann...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.