mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Präsenzmelder mit Omron D6T


Autor: Theo D. (osaq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Experten,

ich würde mir gerne für meine HomeMatic-Anlage einige "echte" 
Präsenzmelder bauen wollen (keine Bewegungsmelder). Auf der suche nach 
geeigneten Komponenten bin ich auf den Omron D6T-44L-06 gestoßen 
(alternativ evtl. AMG88 Infrared Array Sensor von Panasonic) und denke, 
dass dies eine vernünftige Grundlage für mein Vorhaben sein könnte: 
https://www.industr.com/de/E-und-E-Magazin/messtec...

Ohne Eure Hilfe komme ich aber nicht weiter...

Der D6T hat einen I2C Ausgang 
(https://www.mouser.de/new/omronelectronics/omron-d6t/).

Kann ich diesen I2C Ausgang direkt ohne weitere Verarbeitung in ein 
I2C-Output-Modul 
(http://www.horter.de/i2c/i2c-output-modul/i2c-outp...) 
einspeisen und erwarten, dass bei erkannter Anwesenheit einige Ausgänge 
des Ausgabemoduls geschaltet werden?

Bin dankbar für jeden Tipp, der mich weiter bringt.

Gruß
Theo

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>ich würde mir gerne für meine HomeMatic-Anlage einige "echte"
>Präsenzmelder bauen wollen (keine Bewegungsmelder).

Die Preise hast du aber gesehen?

MfG Spess

Autor: Theo D. (osaq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Spess,

Qualität hat seinen Preis und meine Frau will nicht auf der Toilette mit 
den Armen rumfuchteln, damit das Licht wieder angeht ;-).
Schade, daass es bis jetzt noch keine fertige vernünftige Lösung gibt... 
ist eine echte Marktlücke!

: Bearbeitet durch User
Autor: Vka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo D. schrieb:
> und erwarten, dass bei erkannter Anwesenheit einige Ausgänge
> des Ausgabemoduls geschaltet werden?

Mit ziemlicher Sicherheit wird da überhaupt nichts passieren.
Der Sensor legt die Temperatur seiner einzelnen "Pixel" in Registern ab, 
die du per I2C auslesen kannst. Das I2C Schaltmodul erwartet, dass du 
ihm den Schaltzustand in ein Register schreibst.
Du brauchst dazwischen irgend eine Datenverarbeitung, die aus den 
Temperaturwerten ein "anwesend ja/nein" macht und die Ausgänge passend 
schaltet. In die Software wirst du bestimmt einiges an Arbeit 
investieren müssen, weil "da ist warm" ist nun noch keine 
Präsenzmeldung. Sonne, Heizung und Kaffeepott sind auch warm obwohl 
niemand da ist.

Autor: Theo D. (osaq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Vka,

das habe ich leider auch befürchtet, weil der D6T-44L-06 eine Auflösung 
von 0.06°C hat und auch für Temperaturmessung geignet ist... Da muss 
wahrscheinlich noch ein RaspberryPi dazwischen... Habe leider keine I2C 
Kenntnisse und somit wäre das Projekt für mich eigentlich 
gestorben...:-(

Autor: Vka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hol dir einen Arduino und ein paar simple I2C Bauteile z.B. RTC & einen 
einfachen Sensor. Dann schau dir eine Library an und baue sie nach, d.h. 
vollständige Ansteuerung des Bauteils nur mit Bus read/write. Zum 
debuggen lässt du dir alles auf USB ausgeben, oder klemm noch ein Saleae 
Clone auf den Bus.
Das ist alles relativ simpel. Wenn das läuft geht es an den großen 
Sensor. Der braucht aber ggf. noch Schutzbeschaltung, wäre schade drum.
Vom Raspberry Pi würde ich eher abraten, der ist zu komplex zum Einstieg 
bzw. kommst du nicht direkt an die Hardware ran und müsstest wohl 
Kerneltreiber schreiben.

Autor: Theo D. (osaq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Vka,

ich folge Deinem Tipp und werde mich da mal in die Materie einarbeiten.
Andere Möglichkeit wäre dieser hier: 
http://www.eq-3.de/produkte/homematic-ip/licht/hom...

Der weiß wieviele Personen im Raum sind und ignoriert sogar den heißen 
Kaffeepott :-D. Vielleicht wäre es sogar billiger diese ganze Mimik auf 
Basis von Lichtschranken aufzubauen...

: Bearbeitet durch User
Autor: Alex Ge (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die IR Kameralösung braucht in der Tat eine Verarbeitung des Bildes. 
Extrem schwer ist das nicht, aber du brauchst feste 
Programmierkenntnisse.

Wenn du sowieso einen Raspi nimmst, könntest du allerdings auch gleich 
dessen preiswerte Videokamera nehmen, denn dessen Auflösung ist so hoch, 
dass sie selbst kleinste Bewegungen wahr nimmt.

Auf dessen Basis hab ich genau sowas mal entwickelt für ein 
Praxissemester.
Es sind nur einige Dutzend Zeilen Java doer Cpp code, wenn man die 
library OpenCV verwendet.


Denke allerdings auch dass du mit den Lichtschranken, einfacher ans Ziel 
kommst.
Die Technik dadrin würde mich schon interessieren. Das ganze verbraucht 
sogar kaum Strom o.o

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo D. schrieb:
> meine Frau will nicht auf der Toilette mit den Armen
> rumfuchteln, damit das Licht wieder angeht

Bei diesen Entfernungen reagieren gute PIR-Bewegungsmelder auf kleine 
Kopfbewegungen. Außerdem ist es wichtig, das abrupte Ausschalten des 
Lichtes durch das Fade-out zu ersetzen.

◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆
                    ◆
                       ◆
                          ◆
                              ◆
                                 ◆
                                     ◆
                                          ◆
                                               ◆
                                                    ◆
                                                          ◆
________________________________________________________________



Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass Präsenzmelder oft eine bessere 
Lösung wären als Bewegungsmelder.
Aber mittlerweile können intelligente Videokameras sogar Gesichter 
erkennen und nicht nur die Anwesenheit eines Menschen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.