Forum: PC Hard- und Software WLAN, mehrere SSIDs


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da immer mehr Geräte im Netz rumschwirren habe ich einige neue 
Accesspoints angeschafft. Aber wie macht man das technisch am besten?
Die alten Aldi-Accesspoints laufen lassen auf der alten SSID oder alles 
auf einem neuen AP mit mehreren SSIDS ausstrahlen lassen?

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt darauf an(tm). Was genau willst Du machen? So ganz ohne 
Ortskenntnisse kann man Dir auch nicht wirklich helfen - sind denn z.B. 
die APs alle übers LAN verbunden?

von 1N 4. (1n4148)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleiches LAN, gleiche SSID, gleiches Passwort, dann klappts auch mit dem 
Roaming. Kanäle je nach örtlicher Auslastung.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip:

Wenn man den Schwellwert hochsetzt (Threshold), bei welcher Fedstärke 
der AP noch mit einem Clienten kommuniziert (z.B. von -94dB auf -70dB), 
wird das "unfreiwillige" Handover ("Roaming" verwendet man eher im 
Mobilfunk) unterstützt.

Dann "klammert" sich ein Client nicht bis zum letzten Bit an den AP, 
sondern wird von diesem beim Unterschreiten der Empfangsfeldstärke viel 
eher rausgeschmissen, worauf sich der Client umgehend neu verbinden 
muss, in der Regel mit einem stärker empfangenen AP der gleichen SSID 
...

Ich empfehle aus eigener Erfahrung die APs von Ubiquiti "Unifi", gleich 
zusammen mit deren PoE-Switch. Die Management-Software (in Java, läuft 
auf Win/Mac/Linux) macht es einfach, eine konsistente Verwaltung 
mehrerer Projekte zu betreiben.

Bei Multi-SSID wird je SSID üblicherweise ein eigenes VLAN aufgemacht, 
so dass man die Datenströme der einzelnen Netzte unterschiedlich Routen 
kann. Das erfordert nat. auch VLAN-fähige Switche und Router.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal zur tieferen Information:
Ich hab 2 von den Unifi-Schüsselchen angeschafft (Oben/Unten). Die 
laufen auch mit neuer SSID für die Handies und Amazondots.
Die ESPs fürs Haus zum Beispiel laufen bisher auf simplen-WLAN-Points. 
Sollte man die in ein virtuelles WLAN vom Unifi stecken oder das alte 
WLAN wweiter laufen lassen?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Die ESPs fürs Haus zum Beispiel laufen bisher auf simplen-WLAN-Points.
> Sollte man die in ein virtuelles WLAN vom Unifi stecken oder das alte
> WLAN wweiter laufen lassen?

Warum sollte man das tun sollen?

Ich würde auch nur noch Accesspoints mit PoE einsetzen, davon dann 
soviele wie man wirklich braucht.

Bei Ubiquiti stimmt meiner Meinung nach das Preisleistungsverhältnis.

Wenn man schon einen normalen PoE-Sitch daheim hat, hat Ubiquiti auch 
Accesspoints die damit klar kommen. In den günstigen Einsteigersets sind 
PoE-Injektoren dabei und die Accesspoints haben kein PoE nach 
AF-Standard.

Übrigens kann man bei den Ubiquiti Accespoints das Licht auch 
ausschalten, falls man dies als störend empfinden sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.