Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Günstige SPS mit freier Entwicklungsumgebung für Privatgebrauch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Lesenswert?

Hi.

Mich interessiert folgendes und brauche Tipps was ich nehmen könnte.

Gibt es eine günstige SPS, zum Beispiel als "noname Produkt" oder sogar 
als Community/Opensource Projekt?

Die Hardware sowie die zusätzlichen Komponenten wie Aktoren und Sensoren 
sollten so günstig wie möglich sein.
Und die Entwicklungssoftware sollte kostenlos sein.

Ich brauche die SPS für private Zwecke, die muss nicht ganz so robust 
und betriebssicher sein wie die Profitechnik.

Die SPS benötigt eine RTC und ich muss 2 Hygrosensoren und 2 
Temperatursensoren anschliessen können. Ausgangsseitig muss sie ein 
Installationsrelais ansteuern können.

Ich möchte eine Steuerung bauen, die Luftfeuchte und Temperatur innen 
und Aussen misst und in Abhängigkeit der Werte sowie der Uhrzeit einen 
bzw mehrere Lüfter ansteuert.

Und zwar so: Luftfeuchte Innen größer als draussen, Innentemperatur über 
15 Grad und Außentemperatur über 3 Grad, und Uhrzeit zwischen 8 und 20 
Uhr: Lüfter an.

Leider bin ich in Programmiersprachen wie z.B. C oder ASM nicht sehr 
bewandert und Busprotokolle wie z.B. I2C kenne ich auch nicht.
Sonst würd ich z.b. nen AVR und passende I2C Sensoren nutzen und mir was 
zusammenlöten.

von Schreiber (Gast)


Lesenswert?

Alex schrieb:
> Die SPS benötigt eine RTC und ich muss 2 Hygrosensoren und 2
> Temperatursensoren anschliessen können. Ausgangsseitig muss sie ein
> Installationsrelais ansteuern können.

Siemens Logo. Idiotensicher und Zuverlässig. Kann sogar ein Analphabet 
programmieren...
Preislich noch erträglich.
Passendes Display und ein paar Taster sind werksseitig vorhanden.

Alex schrieb:
> Leider bin ich in Programmiersprachen wie z.B. C oder ASM nicht sehr
> bewandert und Busprotokolle wie z.B. I2C kenne ich auch nicht.
> Sonst würd ich z.b. nen AVR und passende I2C Sensoren nutzen und mir was
> zusammenlöten.

Mal einen Arduino anschauen, da gibts für viele Anwendungen brauchbare 
Software-Bibliotheken und viele Tutorials.
Um Gehäuse, Schaltschranktauglichkeit, Display und Taster für die 
Benutzeroberfläche (oder willste jedesmal zum Uhr stellen den Laptop 
anschleppen?) und alles andere muss man sich aber selber kümmern.

von Alex (Gast)


Lesenswert?

Gibts für Siemens Logo eine freie Entwicklungsumgebung?

von BD142 (Gast)


Lesenswert?

Alex schrieb:
> Gibts für Siemens Logo eine freie Entwicklungsumgebung?

Nein, aber die ist dabei.
Wozu dann eine frei ?

von Harry L. (mysth)


Lesenswert?

Schau dir OpenPLC mal an!
http://www.openplcproject.com/

von G. L. (glt)


Lesenswert?

Für den Preis einer LOGO bekommst bei THINGET waschechte SPSen.

von Sven W. (Gast)


Lesenswert?

Vielleicht wäre CODESYS in Verbindung mit einem Raspberry etwas für 
dich.

Hier mal zwei Links dazu...

https://de.wikipedia.org/wiki/Codesys
https://store.codesys.com/codesys-control-for-raspberry-pi-sl.html

MfG Sven

von Barri (Gast)


Lesenswert?

Kennnst du PiXTEND?

von Dieter Haber (Gast)


Lesenswert?


von G. L. (glt)


Lesenswert?

Aber in dem Fall würd ich mir vlt. sogar ARDUINO in Betracht ziehen - 
die Herausforderung in der Programmierung ist eh nicht hoch u. günstiger 
wird's auch kaum.

Wenn ich mich richtig erinnere, hat die ELV so ein Projekt sogar mal 
beschrieben - dann könnte es fast schon copy&paste werden.

https://www.elv.de/Perfektes-Klima-mit-dem-Arduino/x.aspx/cid_726/detail_51160

: Bearbeitet durch User
von dolf (Gast)


Lesenswert?

G. L. schrieb:
> hat die ELV so ein Projekt sogar mal
> beschrieben

und die relaisplatine mit den bekannten chinaböllern an 230v~.
klar doch...
wenn es 230v~ sein sollen dann die passenden relais verwenden.
da gibt es bauformen/typen welche die isoabstände einhalten.
auf min. 4kv spannungsfestigkeit ist zu achten.
mfg

von G. L. (glt)


Lesenswert?

Dein Einwand ist durchaus berechtigt.

von Josef Bernhardt (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Beim Open PLC Projekt von Thiago Rodrigues Alves handelt es sich um ein 
Open Source Projekt um Mikrocontroller Boards als SPS (PLC) zu 
verwenden.

Das OpenPLC-Projekt unterstützt die Norm IEC 61131-3 welche die 
grundlegende Softwarearchitektur und Programmiersprachen für SPS 
definiert.

OpenPLC wird hauptsächlich in der Industrie- und Hausautomation, und für 
Ausbildungszwecke eingesetzt.

Das System besteht aus drei Teilen:

Der Runtime, dass ist die Software die auf dem Mikrocontroller Board 
installiert wird. Diese führt das SPS Programm auf der Hardware aus.

Dem Programm Editor, dieser wird auf dem PC unter Windows oder Linux 
installiert, um das SPS (PLC) Programm nach IEC 61131-3 Standard zu 
schreiben.

Und der Möglichkeit mit openscada eine Visualisierung aufzubauen.

Folgende SPS Sprachen werden unterstützt:

Kontaktplan KOP engl. Ladder Logic (LD)

Funktionsbausteinsprache FBS engl. Function Block (FBD)

Anweisungsliste AWL engl. Instruction List (IL)

Strukturierter Text ST engl. Structured Text (ST bzw. SCL)

Ablaufsprache AS engl. Sequential Function Chart (SFC)

Mehr auf meiner Webseite http://www.bernhardt.de/openplcproject/

Viele Grüße aus Bad Abbach

von misstrauischeruser (Gast)


Lesenswert?

Josef Bernhardt schrieb:

>
> Mehr auf meiner Webseite http://www.bernhardt.de/openplcproject/
>
> Viele Grüße aus Bad Abbach

Gehört der Beitrag nicht eigentlich in die Rubrik Werbung? :-)

Egal, aber sämtliche Downloadlinks zum OpenPLC Editor für Windows führen 
zu Googledrive!? Ich mag von dort keine ausführbaren Dateien unbekannter 
Herkunft herunterladen und auf meinem PC starten!
Gibts keine "offizielle" Quelle, die zumindest vorab einen Virenscan 
durchführt (und einen Ruf zu verlieren hat)? Heise, Chip, 
Computerblöd... ?

von vn nn (Gast)


Lesenswert?

misstrauischeruser schrieb:
> Gibts keine "offizielle" Quelle, die zumindest vorab einen Virenscan
> durchführt (und einen Ruf zu verlieren hat)? Heise, Chip,
> Computerblöd... ?

Ja ne ist klar, irgendeine Nischensoftware wie eine OS-SPS gibts ganz 
sicher bei ComputerBILD. Daran zu glauben, dass die einen "Ruf" hätten, 
den man verlieren kann, fällt ja in eine ähnliche Kategorie, wie der 
Glaube an Esotherik, äh, ich meine natürlich Virenscans.

Die offizielle Herstellerquelle ist GitHub bzw. Google Drive.

von misstrauischeruser (Gast)


Lesenswert?

Nachtrag: Bei Virustotal meckert BitDefenderTheta über 
"Gen:NN.ZexaF.34106.h8Z@aaHf3Cg" in der heruntergeladenen ZIP-Datei.
Was auch immer das sein mag...

von vn nn (Gast)


Lesenswert?

misstrauischeruser schrieb:
> Gehört der Beitrag nicht eigentlich in die Rubrik Werbung? :-)

Weil?

von vn nn (Gast)


Lesenswert?

misstrauischeruser schrieb:
> Was auch immer das sein mag...

BitDefender ist sogenanntes "Schlangenöl". Beantwortet das deine Frage?

von misstrauischeruser (Gast)


Lesenswert?

vn nn schrieb:

> Ja ne ist klar, irgendeine Nischensoftware wie eine OS-SPS gibts ganz
> sicher bei ComputerBILD.

Hab ich diese Zeitung erwähnt? Nicht daß ich wüsste..:-)

Die wenig zielführenden Kommentare von vn nn machen die Sache nicht 
unbedingt sympatischer. Behaltets halt für euch, ich brauchs nicht 
wirklich...

von Jan H. (j_hansen)


Lesenswert?

In meiner Heizungs-/Solaranlage sitzt eine Steuerung der Firma 
"Technische Alternative". Die ist denke ich relativ günstig, kann zur 
Not auch direkt am Gerät programmiert werden und hat schon vorgefertigte 
Module für Lüftung etc.
Da steckt schon etwas Know-How drin, damit auch Nicht-Programmierer 
(Installateure...) eine ordentliche Regelung hinbekommen. Doku ist sehr 
gut, die Dinger können dann bei Bedarf auch noch mehr wie Drehzahlen 
steuern usw.

von SPS (Gast)


Lesenswert?

Alex schrieb:
> Die SPS benötigt eine RTC und ich muss 2 Hygrosensoren und 2
> Temperatursensoren anschliessen können.

Hardware:
https://www.pixtend.de/

Software (Step7-kompatibles AWL, nur PiXtend v1.3 und v2-S):
https://bues.ch/a/pilc

oder Software (Codesys, OpenPLC, etc..)
https://www.pixtend.de/pixtend-v2/software-v2/

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Ist am Einsatzort WLAN vorhanden?

Nimm einen ESP8266 , z.B. so was

https://www.amazon.de/AZDelivery-NodeMCU-ESP8266-ESP-12E-Development/dp/B06Y1ZPNMS/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=nodemcu&qid=1590254493&sr=8-4

Da flashst ESPEasy drauf
https://www.letscontrolit.com/wiki/index.php/ESPEasy

Die gewünschten Sensoren werden direkt erkannt,
mit paar einfachen Regeln kannst genau das realisieren was Du vor hast

Das Ganze ist dann noch sehr bequem jederzeit über eine Weboberfläche 
änderbar

RTC- das Teil holt sich die Zeit über einen NTP-Server, passt immer

Zum ansteuern der Ventilatoren:

https://www.amazon.de/AZDelivery-2-Relais-Optokoppler-Low-Level-Trigger-Arduino/dp/B07LB2RQYP/ref=sr_1_1_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=relais+low+level&qid=1590254775&sr=8-1-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExTTcxVlJERDkzRkFMJmVuY3J5cHRlZElkPUEwNDYyMzAyNTVFVlU0SEtUODJFJmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTAzODcyNzAzODNUWFA3M0dIQlJaJndpZGdldE5hbWU9c3BfYXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==

dolf schrieb:
> und die relaisplatine mit den bekannten chinaböllern an 230v~.
> klar doch...
> wenn es 230v~ sein sollen dann die passenden relais verwenden.
> da gibt es bauformen/typen welche die isoabstände einhalten.
> auf min. 4kv spannungsfestigkeit ist zu achten.
> mfg

Das braucht Dich in dem Fall nicht zu interessieren - pack das Ganze in 
ein geschlossenes Gehäuse - Isoabstände sind egal, selbst wenn das 
Relais kleben bleiben sollte - läuft der Lüfter halt durch

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

vn nn schrieb:
> misstrauischeruser schrieb:
>> Gehört der Beitrag nicht eigentlich in die Rubrik Werbung? :-)
>
> Weil?

Weil er Werbung ist?

Zweieinhalb Jahre nachdem der Thread sanft entschlummert ist, kommt
Josef Bernhardt (Gast) daher und preist ein SPS Projekt an, das auf
seiner Webseite zu finden ist.

Wie würdest du das denn nennen, wenn nicht "Werbung"?

von Werber (Gast)


Lesenswert?

Axel S. schrieb:
> Wie würdest du das denn nennen, wenn nicht "Werbung"?

Kommt ganz darauf an, ob er damit Geld verdient.
Ist das so?

von Josef Bernhardt (Gast)


Lesenswert?

Hallo

es sollte ein Hinweis auf das openplcproject von Thiago Alves sein !

Verdienen tue ich damit nichts.

Josef Bernhardt

von René (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte letztens mal
https://github.com/tinytronix/homeautomation
gefunden.
Diverse Sensoren, Aktoren, Drahtgebunden und Funk.
Der Autor schreibt, dass für alle Komponenten 
Leiterplattenproduktionsdaten „ready to Use“ vorliegen. Ebenso 
Codebeispiele - hab aber selbst nicht weiter reingelesen...

von tl (Gast)


Lesenswert?

1,2 Lüfterprojekte gibt es bereits im Projektforum.
Und ich meine, die gesuchte Trockenlüftersteuerung gibt es bereits 
erwerblich.

von GayMaWin (Gast)


Lesenswert?

Ja. Nennt sich Hydrothyr! Die haben die Steuerung auch erfunden!

von VollKorrekt (Gast)


Lesenswert?

Ich hätte noch 3 Vorschlage

Wago. IDE gibts kostenlos dazu, nicht so  toll wenn KNX, DALI drankommen 
soll.

CoDeSys mit Raspy und Modulen von https://www.horter-shop.de/ oder 
selbst gebaut.
RuntimeSoftware 50€, gibt auch eine Multicorelizenz für etwas mehr. 
Kostenlose IDE.
Restkosten sind die Hardware. Leider kann man die Software nur mit 
Kreditkarte kaufen.
Extravorteil: man kann auf dem Teil laufen lasen was man will. MIt dem 
PI4 kann man ne Menge drauf haben, aber man sollte das System nicht auf 
SDCard laufen lassen, die geht wohl schnell putt. Ich hab schon paar 
geschrottet :D


Unitronics Jazz ist auch nicht zu teuer, aber die IDE kann nur KOP. Wems 
gefällt :P

von Seppel (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

61131 ST ist nicht portierbar wenn es nicht nach PLCopen ist und auch 
dann eher problematisch.

Und der Grafik-Rotz, langfristige Wartbarkeit, vergiss es.

C, C++, Ada, Pascal,... sogar Basic ist besser als 61131. Themen wie 
Code-Qualität, MC/DC Coverage,... das den meisten 61131 Entwicklern 
nicht bekannt.

Nimm Dir ein gutes RTOS, z.b. FreeRTOS,... schreib es in einer Sprache 
und API die offen und gut unterstützt ist.

Grüsse Sepoel

von Andi L. (andili)


Lesenswert?

Sven W. schrieb:
> Vielleicht wäre CODESYS in Verbindung mit einem Raspberry etwas für
> dich.
>
> Hier mal zwei Links dazu...
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Codesys
> https://store.codesys.com/codesys-control-for-raspberry-pi-sl.html
>
> MfG Sven


Und dazu IO Karten von hier zB.:
https://www.horter-shop.de/de/

Gruß

von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?


von Josef Bernhardt (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es wäre auch möglich den Raspberry PI als SPS zu verwenden und auf ein 
Modbus TCP Modul zuzugreifen. Für solche Zwecke verwende ich ein ESP8266 
Modul mit mehreren Ein-Ausgängen.
Einfacher wird es noch die Software mit der Arduino IDE für den ESP8266 
zu programmieren.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Lesenswert?

VollKorrekt schrieb:
> Extravorteil: man kann auf dem Teil laufen lasen was man will. MIt dem
> PI4 kann man ne Menge drauf haben, aber man sollte das System nicht auf
> SDCard laufen lassen, die geht wohl schnell putt. Ich hab schon paar
> geschrottet :D

Man kann den PI4 mittlerweile auch von USB-booten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.