Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Zweiter Master sinnvoll?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gollum (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Bachelor und Master in Medizintechnik gemacht. Beides 
habe ich an der FH gemacht. Ich würde gerne noch einen Master an der Uni 
machen und ich dachte mir als Ergänzung zu meinem Studium wäre ein 
E-Technik Master Studium sinnvoll. Was haltet ihr von dieser 
Kombination?

MfG

von Nop (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:

> Was haltet ihr von dieser Kombination?

Schlechter Trollversuch.

von Gollum (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Gollum schrieb:
>
>> Was haltet ihr von dieser Kombination?
>
> Schlechter Trollversuch.

???

von Gollum (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Nop schrieb:
>> Gollum schrieb:
>>
>>> Was haltet ihr von dieser Kombination?
>>
>> Schlechter Trollversuch.
>
> ???

Bitte um ehrliche Antworten.

von Gandon (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Was haltet ihr von dieser Kombination?

Finanziell bringt dir das in den allermeisten Fällen nicht mehr Geld. 
Wenn das aber nicht der Hauptgrund ist, warum nicht?

von Gollum (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gandon schrieb:
> Finanziell bringt dir das in den allermeisten Fällen nicht mehr Geld.
> Wenn das aber nicht der Hauptgrund ist, warum nicht?

Es geht mir ums fachliche. Bringt denn der Uni Master überhaupt noch 
was? Ich befürchte, dass mir zu viele Grundlagen aus dem E-Technik 
Uni-Bachelor fehlen. Ich wollte in den Embedded-Bereich und mir wurde 
einmal gesagt, dass da nur E-Techniker genommen werden.

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Gollum schrieb:
> Ich befürchte, dass mir zu viele Grundlagen aus dem E-Technik
> Uni-Bachelor fehlen.

Wie soll irgendjemand ausser dir selber das beantworten koennen?

Gruss
WK

von Alex W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Was haltet ihr von dieser
> Kombination?

Guter Start ins HarzIV-Leben! So wie es für mich aussieht, hat er zu 
viel Zeit bzw. weis nicht was er will! In Firmen braucht man aber 
Arbeitskräfte und keine Träumer. Woher will man wissen das der 
zukünftige AN nicht nach der Einarbeitungsphase auf die Idee kommt noch 
nen dritten Master zu machen?

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Was haltet ihr von dieser Kombination?

Was willst du mit dieser Kombination?
Wann willst Du anfangen Dein Wissen in Arbeit + Geld umzusetzen?

Ich halte diese Kombi für Schwachsinn.

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch Medizintechnik und E-Technik zusammen macht Sinn. In der Medizin 
laeuft auch nicht mehr viel ohne Elektronik. Ausser vielleicht grad im 
Busch draussen.
Da der Zusammenhang zwischen den Beiden Null Gemeinsamkeiten aufweist, 
wirst du das E-Technik Studium von Null her machen muessen. Nicht mit 
erleichtertem Einstieg.

: Bearbeitet durch User
von Humphrey van Weyden (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
>Zweiter Master sinnvoll?

Ein Dreimaster ist zum Segeln wahrscheinlich noch besser.

von Normal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danach noch BWL als 3. Master...

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Medizin studieren, dann kannst du deine Geräte direkt selbst entwickeln, 
die du an Patienten testen kannst.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Was haltet ihr von dieser
> Kombination?

Nix!

Besser wäre Wirt-Inf.!
Das würde zur Medizintechnik besser passen als E-Technik.
Da ja die Entwicklung in D-land immer mehr ausgelagert wird, und der 
Softwareanteil zunimmt.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Besser wäre Wirt-Inf.!
> Das würde zur Medizintechnik besser passen als E-Technik.

Bisher wissen wir nicht WOZU er es braucht. Wenn er zufällig MRTs 
entwickeln sollte, dann spielt Strom evtl. eine Rolle? Man wird 
allerdings nicht nach der Anzahl der Master sondern nach der jeweiligen 
Stelle bezahlt!

von Dr. Tech (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Humphrey van Weyden schrieb:
> Zweiter Master sinnvoll?
>
> Ein Dreimaster ist zum Segeln wahrscheinlich noch besser.

Entweder soll er den Dreimaster machen, oder besser gleich einen Daktari 
im gewünschten Gebiet!

Achso, der war ja an der FH... ! Scheibenkleister.
Ein Master an der Uni, als Hobby und Zeitvertreib, warum denn nicht.

Aber da würde ich eher einen Master in Richtung Management empfehlen.

Was der gute danach machen will, weiss wohl nicht mal er selbst..

von dfa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwölf M. schrieb:
> Doch Medizintechnik und E-Technik zusammen macht Sinn. In der Medizin
> laeuft auch nicht mehr viel ohne Elektronik. Ausser vielleicht grad im
> Busch draussen.
> Da der Zusammenhang zwischen den Beiden Null Gemeinsamkeiten aufweist,
> wirst du das E-Technik Studium von Null her machen muessen. Nicht mit
> erleichtertem Einstieg.

???

Also ich kann jetzt nur für Österreich sprechen aber... die klassische 
Medizintechnik entstand aus der Elektrotechnik heraus. Zumindest in 
Österreich (TU Wien) war die Medizintechnik "früher" ein Studienzweig 
der Elektrotechnik wie z.B. Hochspannungstechnik, Elektronik u.ä.
Offiziell hieß es übrigens damals ELEKTROmedizintechnik im Studienplan.

Erst in den letzten 10-15 Jahren kam es zu einer zunehmenden 
Spezialisierung und damit zu eigenständigen Studiengängen. Aber noch 
heute finden sich in den Studienplänen der Medizintechnik (wie gesagt, 
zumindest in Österreich) ein großer Teil an Elektrotechnik, eben 
aufgrund dieser Geschichte.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studieren um des Studierens willen...

Dafür kann ich mich nicht begeistern.

Allerdings bin ich auch nicht von Beruf Sohn, Erbe oder Ehemann von Frau 
Vielgeld.

Wie der eine oder andere auch habe ich meine Ausbildung abgeschlossen 
und musste mich dann um meinen Kühlschrank (der wird nämlich unwirsch, 
wenn er leer ist) kümmern.
Und nicht um die Titelzeile auf meiner Visitenkarte zu füllen.

Aber wie gesagt, andere Voraussetzungen;-)

von Tippgeber (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, ich würde einen Master in Psychologie empfehlen um herauszufinden 
was du möchtest. Danach eventuell einen in E-Technik und, weil man ja 
nicht ewig Entwickler sein möchte, noch einen MBA. Für den Stammtisch 
zum mitreden am besten nebenher noch einen in wirtschaftsrecht. Für die 
Zukunft aber auch noch an was mit Software denken. Im besten Fall in 
Richtung blockchain, fintech und Crypto Währung.



PS schau halt mal ob du eine Stelle bekommst und mache lieber gezielte 
Weiterbildung. Für die Visitenkarte haste ja schon was. Die 
Weiterbildung sollte eher praktisch anwendbar sein. Was zeigst du denn 
mit einer Masterarbeit? Doch wohl nur dass du wissenschaftlichen 
Arbeiten kannst, dass Thema ist doch völlig egal. Warum das wiederholen 
mit dem ganzen overhead von einen Studium.

Viel Erfolg

von Der Schwenn (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll man denn auf dieses nichtssagende Posting eine Antwort geben?
Du hast nicht mal einen Hausptschulabschluss.

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dfa schrieb:
> Also ich kann jetzt nur für Österreich sprechen aber... die klassische
> Medizintechnik entstand aus der Elektrotechnik heraus...

In Deutschland ist das an verschiedenen Hochschulen sehr 
unterschiedlich.
Ich habe auch Medizintechnik studiert. Bei mir war es ein Ableger der 
Feinwerktechnik.


Gollum schrieb:
> Ich wollte in den Embedded-Bereich und mir wurde
> einmal gesagt, dass da nur E-Techniker genommen werden.

Wer sagt das? Was hast du denn schon im Embedded Bereich gemacht?

von Tippgeber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schwenn schrieb:
> Wie soll man denn auf dieses nichtssagende Posting eine Antwort geben?
> Du hast nicht mal einen Hausptschulabschluss.

Der Herr Akademiker kann nicht zwischen den Zeilen lesen und versteht 
keinen Sarkasmus... kleiner Hinweis, der Tipp steckt im zweiten Teil. 
Kann man auch ohne Hauptschulabschluss (falls du das mit deiner 
kryptischen wortähnlichen Darstellung sagen wolltest) verstehen.

Herzlichste Grüße

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Master in Medizintechnik gemacht. Beides
> habe ich an der FH gemacht. Ich würde gerne noch einen Master an der Uni
> machen und ich dachte mir als Ergänzung zu meinem Studium wäre ein
> E-Technik Master Studium sinnvoll

musst du doch wissen, ich kannte einen Dr. Ing. Maschinenbau der hat den 
Dr.med. Ortopädie gemacht, beides irgendwie braucht Statik :)

von KTzG (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tippgeber schrieb:
> Für die Visitenkarte haste ja schon was.

Wenn es danach ginge, wäre statt einem weiteren Master ohnehin eher eine 
Promotion sinnvoll.

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Währe er dann Roboterdoktor?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Bitte um ehrliche Antworten.

Frage Deine Sponsoren wie lange sie Dir noch freiwillig den Kühlschrank 
füllen. Meinem Sohn würde ich raten, eine passende Stelle zu suchen und 
dort einige Zeit zu arbeiten. Man kann sich auch nebenberuflich 
weiterbilden wenn es nötig ist und mehr Geld bringt.

von Gollum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmals,

ich wusste schon, dass wieder von euch alberne Antworten kommen werden. 
Ich habe niemanden, der mir das Studium finanziert. Das mache ich schon 
alleine.

Ich hatte mich in NRW bei einem Mittelständler beworben bzw. dort mal 
angerufen, ob sie mich in den Bereich Embedded einstellen würden. Die 
meinten, sie stellen dort nur E-Techniker ein, die auch 
Programmierkenntnisse mitbringen. In weiteren Stellenanzeigen steht auch 
was von E-Technik. Ich hatte nur 2 Semester lang E-Technik und weiß, 
dass das etwas zu dünn ist. Daher auch die Idee mit dem E-Technik 
Master. Ein Bachelor würde mir dann doch zu lange dauern. Einige meinten 
von euch, ich solle beruflich einsteigen und mich so weiterbilden.Ich 
finde, dass das eine sehr gute Idee ist. Aber ihr sprecht aus euren 
Position. Ich denke mal, dass die meisten von euch E-Technik studiert 
haben. Ich habe das Gefühl, dass ich aufgrund mangelnder Kenntnisse die 
Probezeit nicht überleben werde.

Die E-Technik bildete mit der Medizintechnik an unserer FH eine 
gemeinsame Fakultät. Da ich Interesse für Mikrocontroller und etc. habe, 
denke ich, dass das mit der E-Technik Ergänzung gut wäre. Ich habe ein 
Masterstudium mit Embedded Systems als Schwerpunkt an der Uni Bochum 
gefunden und weiß nicht, ob solche Studiengänge noch was bringen. 
Deswegen habe ich den Thread gestartet, um mir andere Meinungen zu 
sollen.

Hoffentlich habe ich Klarheit über meine Situation gebracht. Und nein, 
ich bin kein Berufssohn und kein verträumter Neuzeit-Bologna Student.

MfG

von Horst (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> ich wusste schon, dass wieder von euch alberne Antworten kommen werden.

Das dürfte daran liegen, daß Deine Frage sehr nach einer Variante des 
hier vandalierenden Uni-FH Trolls klingt.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ins Blaue studieren ist wie Kohlen kaufen obwohl man eine Gasheizung 
hat.

Gollum schrieb:
> Ich habe das Gefühl, dass ich aufgrund mangelnder Kenntnisse die
> Probezeit nicht überleben werde.

Das kommt ganz darauf an, was dort erwartet und vereinbart wurde. Ein 
pfiffiger Student machte mindestens ein Praktikum in der Firma seiner 
Träume. Wenn die an Dir interessiert sein sollten und Stellen frei sein 
sollten, lässt sich manches verhandeln.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> ich wusste schon, dass wieder von euch alberne Antworten kommen werden.

was soll das?

Diese Pauschalschelte ist unangemessen, meine Antwort war nicht albern 
sondern real, mit Augenzwinkern. Der Arzt sah das wohl ähnlich denn ich 
dachte mir das nicht aus.

von Uni Master vorhanden (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gollum schrieb:
> Gandon schrieb:
> Finanziell bringt dir das in den allermeisten Fällen nicht mehr Geld.
> Wenn das aber nicht der Hauptgrund ist, warum nicht?
>
> Es geht mir ums fachliche. Bringt denn der Uni Master überhaupt noch
> was? Ich befürchte, dass mir zu viele Grundlagen aus dem E-Technik
> Uni-Bachelor fehlen. Ich wollte in den Embedded-Bereich und mir wurde
> einmal gesagt, dass da nur E-Techniker genommen werden.

Hängt davon ab, wie viel E Technik du bisher hattest. Aber ich denke, 
dass ein Master im Bereich Embedded machbar sein sollte. Viel mehr als 
C/C++, Algorithmen und Technische Informatik (PC Hardware) ist in den E 
Technik Bachelorstudiengänger nicht vorhanden.

Frag am besten bei der jeweiligen Studienberatung bei der Wunsch-Uni an.

von klausi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist es so, habe vor einigen Jahren Informationstechnik studiert 
und abgeschlossen mit Diplom und jetzt mache ich nebenberuflich einen 
Master, also ähnlich eines MBAs, in Management.
Lohnt sich schon.. :-)

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Bei mir ist es so, habe vor einigen Jahren Informationstechnik
> studiert und abgeschlossen mit Diplom und jetzt mache ich nebenberuflich
> einen Master, also ähnlich eines MBAs, in Management.
> Lohnt sich schon.. :-)

Woher weißt du das denn jetzt schon, dass er sich lohnt, wenn du ihn 
noch gar nicht abgeschlossen hast?

Beitrag #5277706 wurde von einem Moderator gelöscht.
von klausi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> klausi schrieb:
> Bei mir ist es so, habe vor einigen Jahren Informationstechnik studiert
> und abgeschlossen mit Diplom und jetzt mache ich nebenberuflich einen
> Master, also ähnlich eines MBAs, in Management.
> Lohnt sich schon.. :-)
>
> Woher weißt du das denn jetzt schon, dass er sich lohnt, wenn du ihn
> noch gar nicht abgeschlossen hast?

Hmm, vielleicht noch nicht monetär, da ich noch kein "Manager" oder so 
bin, aber rein persönlich bringt es schon viel. Neue Kollegen, neues 
Umfeld, neue interessante Technologien und Methodiken, da ich noch Data 
Analytics Fächer belege..

Man lernt ja nicht für die Schule, auch nicht für den Beruf, aber eher 
fürs Leben ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.